Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

aperture 8

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.080
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

364 Ausgezeichnet

Über aperture 8

  • Rang
    aperture 8

Letzte Besucher des Profils

1.231 Profilaufrufe
  1. Das ist doch mal eine gelungene + runde Sache
  2. aperture 8

    Ein Schelm wer...

    ...und dieses Motiv würde ich mit ca. 6.500€ bewerten 😎
  3. Festung Rosenberg, Kronach - genau da, wo der Cranach d.Ä. herkommt...
  4. Als Basis reichen: Logan 101,5cm schiene + model 701 + model 302. Zusätzlich nützlich: mat cutter z.B. Model 301 und ein Rollenschneider von Rotatrim und Filmoplast P90 Und Schneidmatten z. B. Seng
  5. Lesen bildet! Bei mir sind exakt 5 Quellen angegeben, zum Nachlesen und Verstehen, die auch ganz pragmatisch Antworten geben können, auch auf meine Fragen, was macht technisch Sinn und wo ist nur Polemik oder Influenza zum Thema PC für Fotografie im www unterwegs.
  6. Georg, vielleicht hilft das schon mal etwas weiter, auch die Kommentare lesen (und PCI-E4.0 wird spannend werden): Ryzen 9 vs. i9 und hier der link zum Test von pugetsystems, beim overall score sind da nur satte 14 Punkte Unterschied zwischen den ersten Drein, aber zum MacPro 14 Core schon 80 Punkte, aber auch mal die Detailscore anschauen... ...auf der Seite von pudget kann man auch an seinen Konfigurationen rumspielen... ...und noch was für Videofreaks zur GPU mit PremierePro: NVIDIA SUPER vs AMD RX-5700-XT ...und PixelComputer guckt ja auch nach den Benchmarks von pudget, wie man in diesem emfehlenswerten Blog nachlesen... sonnentäglicher Gruß von Steffen
  7. Georg, das ist ein interessantes Projekt jenseits des Fotoalltags! Und der spannt einen ganz schön an. Oben sind schon mit den PixelPCs gute Tipps gekommen, da darf man konfigurieren und auch spicken. Ich hatte mich über ein halbes Jahr zwischendurch immer mal damit auseinandergesetzt und mir eine Setuplist mit meinen Mindestanforderungen geschrieben, immer wieder nachgelesen und verglichen, online konfiguriert und immer wieder korrigiert, bis ich das Teil dann so bestellt hatte, wie ich es für richtig hielt. Und das war genauso richtig, bis heute. Den letzten PC hatte ich mir nach meiner Konfig damals bei mindfactory zusammenbauen und testen lassen, den Rest habe ich selbst gemacht: Win10 Pro, Motherboard inzwischen aktuell ASUS TUF 270M1 mit Intel i7-7700 stabil mit +19% auf 4,2GHz, 1 Bildschirm + 1 Wacomtablett an Nvidia GTX1060 3GB (es sollten 6GB sein!), 32GB Ram (da gehn auch 64GB), 2 M.2 Laufwerke (Win und Programme), 2xLAN, zigmal USB 2-3.1, 4 HDD, gedämmtes Gehäuse von NZXT, Fans von Noctua, Wasserkühlung wäre für Fotos und ab und zu Video dann doch arg übertrieben, lieber ein luftig große Kiste mit Filtern und ausreichend Platz ... Da ich letztens wieder mal geschaut hatte, was sich so tut bei den PC´s, bin ich auf das Mainboard TUF X299 Mark1 von Asus gestoßen für Intel®-Sockel-2066-Core™-X-Serie-Prozessoren (ohne GPU!). Ja das ist ein Gamer mit 2 M.2-Plätzen und mit 2x4 slots für 64 und 128 GB RAM, da passen auch zwei Grakas drauf. Mit den nunmehr 8x Sata ist sogar noch Platz für ein gespiegeltes Backup mit 2x 14GB-HDD. Und die Architektur mit den 44-Lane-CPU/16-Lane-CPU/28-Lane-CPU für die PCI-Stecklplätze sind richtungsweisend. Mit einem i9-9900 wären mit 8 Kernen doppelt soviel Kerne und Threads bei 5GHz verfügbar und das würde ich mir heute dann auch nur noch selbst zusammenbauen... Für reine Fotobearbeitung tuns natürlich die 4 Kerne bei hohem Takt um die 4GHz, aber bei Videobearbeitung mit parallelem Rendern sind die mehr Kerne doch sehr sinnvoll. Die GPU-Unterstützung seitens der Softwaren ist ja erst seit ein paar Jahren implementiert und wird weiter um sich greifen, spätenstens beim kommenden update von LR, K-Raw und PS, das sollte man im Hinterkopf behalten... Grade das noch entdeckt: pc-fuer-bildbearbeitung-und-videoschnitt-diy - okay ist fast genau schon ein Jahr alt, aber die Basis stimmt... im unzulässigen µproffessor-Modus Steffen - und NEIN! ich bin kein Influizierender irgend einer Marke!
  8. Auch eine ganz interessante Variante zum Darken, wodurch sowas wie ein neuer Impressionismus durch scharfe Unschärfe entstehen könnte...
  9. Natürliches Hintergrundrauschen des Weltalls 😎? Die Natur holt sich alles zurück. Aber guter Denkanstoß für eine kleine Fassadenkur im Kurpark, Danke!
  10. aperture 8

    Grossformate

    brauchen nicht immer und unbedingt den Vollformatsensor, wie man hier leicht erkennen kann. Damals noch mit der E-M5 eingefangen, zieren heute meine Motive die Front der Probenhalle der Bad Hersfelder Festspiele im Kurpark .
  11. Wenn eine alteingessene Handwerksfirma ihren 80sten feiert, die jahrzehnte lang bereits Sponsor der Bad Hersfelder Festspiele ist und nun in seinem neuen Besprechungsraum eine Kollage meiner Festspielfotos für seine Kunden ins richtige Licht setzt, dann wird die geniale Symbiose dieser drei Handwerksberufe Elektro, Theater und Photographie erst richtig sichtbar.
  12. Gipsy Jam im Stil des Django Reinhardt - hier Hugo Clemens
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung