Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

aperture 8

Members
  • Content Count

    1,995
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

253 Excellent

About aperture 8

  • Rank
    aperture 8

Recent Profile Visitors

922 profile views
  1. Ich würde das bei A2, also ca. 59 cm x 42 cm noch ganz entspannt sehen, weil 1. beim Druck sehr viel, insbesondere die dunklen Stellen, eh absaufen und 2. die Leute bei größeren Drucken gar nicht mehr so nah ran gehen. Ich selbst bin bis ISO 6000 im Theater mit der em1.2 unterwegs und habe gerade mal wieder Fotos für eine 4 m x 2 m Kollage geliefert, da siehst du kein Rauschen, eher aber die Printspritzer (natürlich nur mit Lupe!). Natürlich kommt es dem Rauschen in den Tiefen sehr entgegen, sie bei weniger ISO richtig belichten zu können. Aber zur Not werden die Tiefen in den Agenturen für Plakate überpinselt. Für Fotoprints gilt jedoch immer der eigene (höhere) Anspruch. Plakate sind ja eher temporäre Informationsträger und kommen mit den 64dpi gut zurecht. Bilder für die Wand dagegen sollten mindestens 60dpi, besser aber 140dpi haben. Ich habe mir ein kleines exceltool "DruckBildAuflösung" gebastelt, was mir z.B. für ein mft-Bild mit den Ausgangsdaten von 5081Px x 3822Px (19,4MPx) ein noch gutes Druckbild mit 25 Px/cm (64dpi) Auflösung und mit 203 cm x 152 cm (3,1m²) Abmessung ausspuckt. Bei noch genügender Druckqualität von nur 12 Px/cm (30dpi) wäre das Bild bis 4,23 m x 3,18m (13,45m²) druckbar.
  2. Danke Achim, ich war ja schon lange über der Straße weiter Richtung Union Station, als es im Kopf klick machte, also hab ich meinen Koffer abgestellt: Kamera raus, nochmal zurück und auf grün gewartet und dann hingehockt und ausgerichtet... Ja die Schritte zurück haben sich voll gelohnt !
  3. Ich arbeite, wie schon beschrieben, fast ausschließlich mit RAWs in Jahresordnern, sortiert jeweils nach Datum für allgemein und kundenspezifisch. Nach dem Importieren mit Schlagworten, Sichten, Auswahl, Löschen, Benennen, farbig Markieren und erstem Bearbeiten in LR, erfolgt je nach Anforderung der Export als fulljpg, pressejpg mit max 2MB und socialmediajpg mit logo max. 350 KB, Sicherung und NAS laufen im Hintergrund. Karte in Cam formatieren. Für schnelle Anfragen oder Offerten hab ich so im Archiv alles fertig parat. Wenn der LR Katalog zu groß wird, gibt's nen neuen Spannend sind Anfragen nach älteren Fotos. Dann importiere ich mir, wenn Zeit und Muße, die alten ORFs und bearbeite die ganz neu, mit den neuen Hilfsmitteln, wie jetzt z. B. im neusten LR der Regler "Struktur", da gibt es doch das eine oder andere verblüffend neue Endergebnis.
  4. aperture 8

    Bermuda sights

    Da ich noch über eine Woche lang die Insel, das türkisblaue Wasser, den pinkfarbenen Sand und die Wärme genießen kann, hier mal für alle Fröstelnden ein paar wärmende Einblicke in meine Pesrpektiven hier.
  5. Ja doch, ich hätte es wissen müssen, das es bei angekündigten Thunderstorms auch etwas mehr Regen auf einmal geben kann, als das so in der deutschen Heimat üblich ist. Ich bin ja nicht das erste mal in karibischen Gefilden unterwegs. Aber der erste richtige Morgenguß war eh schon vorbei und die Sonne lugte richtig fotogeil zwischen den Thunderwolken hervor. Klare Luft und blauer Himmel! Also gleich aufs Rad und zum Ashwood Park, um die Wellen und die Gicht einzufangen. Ok, da zog es sich schon wieder ganz dunkelgrau zu, aber die Fotos mußten noch sein. Und als es seicht anfing zu regnen, hab ich mich wieder auf den Sattel geschwungen. Jedoch es war schon zu spät! Der brachiale Wolkenbruch hatte seine Schleusen geöffnet und die Wasserfluten unter den Rädern taten ihr übriges dazu. Nach 2 Minuten war ich bereits frisch, aber angenehm warm, geduscht und von oben bis unten klitsch naß. Und die Fotoausrüstung mit allwettertauglicher em1.2, den drei Pro-Objektiven sowie der tg-3 (der machts eh nichts aus) sowie Handy, Funkfernsteuerung, Lightningauslöser und lauter solchem MännerTaschenKram waren im Lowepro Flipside 300 verstaut. Während der halben Stunde Dauerdusche auf dem Heimweg bewegte mich die ganze Zeit die Frage, wie lange hält der regendichte Tagesrucksdack das überhaupt aus? Denn sowas hatte ich mit ihm noch nie erlebt: fließendes Wasser von oben und unten. Als ich den Flipside vor vier Jahren gekauft hatte, waren mir damals genau zwei Eigenschaften extrem wichtig: Regendichtheit ohne extra Regenhülle und die Rucksacköffnung nur am Rücken! Im Trocknen angekommen, hab ich zuerst den allseitig triefenden Flipside gleich geöffnet und war sichtlich erleichtert: Der Innenraum war nur oben ganz wenig und unbedenklich durchfeuchtet. Das mag auch daran liegen, dass da schon Stoffabnutzungen durch das permante Öffnen mit dem Reißverschluß entstanden sind. Ergo, dieser Rucksack von Lowepro hat bei mir seine Prüfungen erfolgreich bestanden. Ich kann diesen Tagesrucksack nur wärmsten empfehlen. Und ich erhalte dafür keinerlei Zuwendungen, außer evtl. ein freundliches "Danke für deinen Einsatzbericht".
  6. aperture 8

    blau-weiße Tradition

    Fernweh sollte eigentlich in Fernfreude umbenannt werden, soll ja nicht wehtun diese Sehnsucht nach weit weg!! Ich mußte mich hier ganz schön auf die Zehnspitzen stellen und Balancieren, um den Horizont mit dem Kamin in Waage zu bringen, damit die weite Ferne auch richtig wirkt.
  7. aperture 8

    Pause

    Das würde ich jetzt aber komplett in grau (schwarz-weiß) ausarbeiten, schon weil es in der Vorschau genau so toll als bw rüberkommt. Ich bin begeistert von den Stimmungen in deiner Serie aus Myanmar!
  8. aperture 8

    Bermuda sights

    Ok ich mach weiter mit Fotos und friere für Dich extra eine Tüte sonnengewärmte Luft ein☀️😉🤣
  9. aperture 8

    Bermuda sights

    Wer hier Fahrrad im Hardcoreverkehr fahren kann, der kann hier gar nicht verlustig gehen
  10. aperture 8

    Bermuda sights

    Jaaa! Mein Projekt kommt an! Ganz einfach zurück lehnen und im Büro von der Insel 🏝 träumen 😎
  11. aperture 8

    my source of energy

    © fotosachse.com

  12. aperture 8

    Cathedral Cave, Bermuda

    laßt die Orgel erklingen!

    © fotosachse.com

  13. aperture 8

    Bewegen ist Leben

    Crystal Caves in Hamilton Parish, Bermuda

    © fotosachse.com

  14. aperture 8

    Toronto

    Man kann sich schon die Hacksen rund laufen beim Einfangen von Impressionen in Toronto, vor allem wenn man den Stoppover als Fotostopp nutzt. Für mich immer wieder von Interesse die Spieglungen in den Glasfassaden, Wolkenhimmel und Sonnenstrahlen.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.