Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

aperture 8

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.051
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von aperture 8

  1. Immer dann, wenn der Zitronenfalter fliegt, kann er keine Zitronen falten 🤣
  2. Ja dann sag doch erst mal, mit welchen Einstellungen das obige leicht unscharfe Fotos denn entstanden ist. Wenn der "Lichtorgelspieler" die Band im Dunkeln läßt und den Frontmann mit ner Taschenfunzel beleuchtet, muß die ISO rauf. Ansonsten greift der AF nicht. Geht bei der e-m1.2 locker bis 6400. Spotmessung auf des Sängers Gesicht, da wirst Du staunen, wie dunkel der ist. Aber gleichzeitig aufpassen, dass die Spots nicht ausfressen. Dabei aber immer das Histogramm im Blick haben. Ich checke vor Ort die mittlere miese Lichtstimmung und ob es Flackerlicht gibt und wähle nach die ISO und mechanischen oder elektronischen Verschluß. Entsprechend der Bühnendynamik der Artisten passe ich die Zeit an. Bei Deinem eher statischen Bild würde das sogar mit ner 50stel Sekunde gehen. Das ganze in RAW! Ich nutze auch gerne mal die lichtstärkeren Festbrennweiten von 8 bis 75mm und auch das 40-150er. Aber im allgemeinen geht es, wie #Bluescreen schon anmerkte, ganz ohne EBV am PC nicht. Du mußt da die ganze Palette von Farbtemperatur über Belichtung und Tonwerte, Kontrast, Struktur, Klarheit bis zu den einzelnen Luminanzen, moderates Schärfen und sachtes Rauschreduzieren bemühen, um strahlende Ergebnisse zu erhalten. Michael Schulte: ISO 1600 F/3.5 1/200s 95mm (40-150er) Spotmessung WB auto Nik Kershaw: ISO 1600 F/2.8 1/160s 14mm (12-40er) Spotmessung WB auto
  3. Falls die Wolken mitspielen sollten, ist das eine gute Gelegenheit das 300er mit dem mc-20 auszuprobieren 🌓
  4. aperture 8

    Sonne mit Flieger

    Oder vielleicht Darken?
  5. Wer sagt denn, daß ich jemals ein Handbuch studiert habe?! Ich habe mich lediglich mit den einzelnen Funktionen der Kamera und ihren Auswirkungen auf die Bildgebung sehr eindringlich befaßt, um letztlich zu fotografieren.
  6. Mein Anteilnahme zum Missgeschick! Vorsicht mit Linsen, Glaskugel und 30°-Wäsche in der prallen Sonne! Was das wohl nun kosten wird?
  7. Siegfried, mit HR meinst Du hochaufgelöste Aufnahmen, oder? Und das geht in Serienfunktion? Wie geht das bitte einzustellen? Falls Du meinst, dass Du mehrere manuelle Auslösungen hintereinander machen willst, so hab ich das beim mir gerade ausprobiert und HR bleibt eingestellt...
  8. Ich hab genau diese "Problematik" nicht erkannt. Entweder ich beherrsche mein Werkzeug oder nicht! Wenn ich mein Werkzeug nicht beherrsche, liegt es nicht am Werkzeug! Ich predige immer wieder: Jede einzelne Einstellung der Kamera an genau dem gleichen Motiv ausprobieren und beurteilen und immer nur einen Parameter verändern, damit man auch wirklich versteht, was da hochkomplex implementiert ist! Ohne Übung ist dieses fantastische Werkzeug einfach wertlos oder ich bin halt Sammler von sowas. Wenn man das einmal gemacht hat, weiß man auch im ungünstigen Notfall, wo man wirklich drehen muß. Ausgegraut bedeutet auch die grauen Zellen benutzen! Nachdenken! Alles andere ist meiner Meinung nach hanebüchen im heutigem Sinne. Erst wenn du die Kamera im völlig Dunklen tastend beherrschst, hast Du alle Zeit der Welt, Dich voll auf das Motiv zu konzentrieren. Es ist nur ein Werkzeug, perfekt durch und durch, so wie der Faustkeil, der hatte auch ausgegraute Stellen, wenn der Winkel nicht stimmte. Es gibt kein Zeitproblem, wenn ja, dann ist es nur selbst organisiert. Bevor ich was ablichten will, muß ich das Bild schon im Kopf haben. Um das Bild im Kopf zu haben, muß ich wissen, womit ich es machen werde, was ich an Ausrüstung brauch und was ich einstelle werde und welche Varianz ich dabei habe. Da kann es kein ausgegraut geben. Und wenn doch befaß ich mich vorher mit eben diesem Grau ganz intensiv. Wenn ich Street, Theater, Konzert, Macro, Beauty, Architektur, Portrait, Landschaft oder Schnappschuß/Momentaufnahmen mache, ich muß wissen, warum ich wo drehe. Und es geht grundsätzlich nur (😎) um die drei Parameter. Alles andere in der Kamerea sind Gimmicks, so wie die Motivprogramme (Sonnenuntergang ist z.B. ganz easy und perfekt), PreCapture, LC, Serie, Multi-AF, C-AF vonvorn nachhinten zur Seite, TR uswusf... . Und auch damit muß ich mich ausführlich befassen, wenn ich sie einsetzen will. Da hilft ein Status zum Grau nur ganz ganz wenig, wenn ich es nicht verstanden habe oder haben will. Bleibt ganz locker, überlegt was ihr fotografieren wollt, wählt das Equipment mit Bedacht, checked alle Einstellungen, nehmt die KAMERA und geht raus oder bleibt im Zimmerstudio. Nur da gibt es das einzige Kriterium der Fotografie: Das Motiv, was man gerne auch in Grautönen einfangen kann, ohne dabei grau zu sehn. Ich bin jetzt hier raus, weil das Thema mich vom Fotografieren abhält.
  9. aperture 8

    Sonne mit Flieger

    nur fast getroffen! Das ist echt schwierig, da das Flugzeug fast auf Unendlich und die Sonne gleich hinter Unendlich fliegen. Scharf würde man nur eines bekommen und dann im rein manuellen Betrieb. Meine sind bisher auch alle mit einer gewissen Unschärfe versehen. Dazu kommen grelles Gegenlicht, Beugung, flimmernde Luft, Dunst, maximal nur zwei Sekunden Zeit und so nie wieder reproduzierbar! Gilt so auch für den Mond! Wenn man in der Nähe eines Flugkorridor seinen mobilen Standort dem Sonnenverlauf z.B. unter Zuhilfenahme von "photoephemeris" und "flug24" anpassen würde, hätte man eine wesentlich größere Chance, den Zufall auszublenden. Good luck!
  10. Ich habe aktuell kein Bild vom 14-35 2.0, MMF-3, E-M10, LS-P2 und 45 1.2 weiß aber trotzdem genau, wie die aussehen und fotografiere teilweise schon seit 10 Jahren damit 🙃. Einfach locker bleiben und dem Service Bescheid geben...
  11. aperture 8

    vollkommenunvollkommen

    Ich habs jetzt mal 1135 x 420 ausgedruckt, das ist der Hammer!
  12. dafür hatte ich ja den eröffnet, also traut Euch!
  13. Wie wäre es mit einem Multifunktionslenkrad? An dem hab ich auch noch nicht entdeckt, warum der Blinker blinkt, obwohl ich gerade eigentlich gehupt habe wollte?! Kein Lenkrad will mir dabei mit einem Hilfetext helfen, warum wohl?!🤔 🤣
  14. Ich will das Topic gar nicht abwerten, aber Hypen ist auch so eine UnArt, irgendwas herbeirufen zu wollen. Wenn da was grau ist auf dem Superbildschirm, dann hast DU, Du da hinter deiner Kamera es genauso gewollt und eingestellt! Wenn die Kamera jungfräulich im Karton geliefert wird, ist nämlich gar nichts ausgegraut. Mach den Test und setzte die Kamera komplett auf die Werkseinstellungen zurück. Und?! Die Statistik zeigt mir zum Topic gerade eben 732 Aufrufe und 14 Forenten von insgesamt 13.596, die dazu eine Meinung haben, nämlich ihre ureigene und ein neues Gimmick fordern. Alle Anderen scheint das Thema überhaupt nicht zu kratzen oder es stört sie einfach nicht, dass es so ist. Dagegen tummeln sich im Katzenforum gerade 144 Beiträge mit weit über 9000 Aufrufen und der [Mitmach-Thread] "Wald" zählt im Moment 379 Beiträge mit über 41 Tausend (!) Aufrufen. Da scheint mir das Topic relativ ins Unwesentliche des grau Hinterlegten abzugleiten. Ich brauch es nicht!
  15. Bei der 1.1 weiß ich es nicht aus dem Hut. Aber bei der e-m1.2 geht das auch nur dann, wenn du vorher im " 🎥-Menü" "🎥Taste/Einstellrad/Schalter" die "🎥Auslöserfunktion" mit dem "⭕Rec" belegst, da dann erst der Klinkenstecker wirksam wird, der mit dem Auslöseknopf verbunden ist. Das geht dann auch mit Funkfernbedienung zum Start/Stopp, jedoch Timerfunktionen (also nach dem Start 10s Film und dann wieder Stopp) scheint nicht zu gehn, hab ich zumindest mit dem Ayex nicht hinbekommen.
  16. Ich fordere die selbstfotografierende Kamera mit einer deart smarten künstlichen Intelligenz, die die Fähigkeit [des Menschen], abstrakt und vernünftig zu denken und daraus zweckvolles Handeln abzuleiten, vollständig ablösen kann 🤯
  17. Damit nicht irgendwann behauptet werden kann, dass es viele sich so wünschen: Ich brauch das nicht!
  18. Über das Router-WLAN wird es nicht klappen, der PC sollte ne eigene WLAN-Karte haben, um direkt mit der Kamera kommunizieren zu können.
  19. Aja Pit, Danke für Deine Arbeit! Für mich liegt Helicon eindeutig vorn! Noch ein Tip für die Darstellung und den Vergleich der Bilder für andere User: Zwei Vergleichsbilder direkt gegeneinander gespiegelt, aber mit dem mittig abgeschnittenem Motiv (hier die Blume). Das wären hier also 3 Bilder Kamera/Workspace, Kamera/Helicon und Workspace/Helicon, wo man direkt sehen kann, was los ist. Steffen im Schattenmodus
  20. Ist das ein Bug, wenn es mit " ---->> Menu I -> AutoUmschalten EVF -> AUS! " lösbar ist?!
  21. Andrea, es gibts kein ganz falsch oder falsch. Jede/r kauft mindestens dreimal, bis es DIE Lösung ist. Und es will auch finanziell gestemmt sein. Und frag Dich, was Dir Deine Geusndheit wert ist. Mit dem kleinen Tablett vor dem 27"-Bildschirm wirst Du schnell die Nackenschmerzen merken, den Du muß permanent den Hals überstrecken, um auf den Bildschirm zu starren und blind mit dem Stift übers Tablett rubbeln. Es wäre ein Anfang. Falls Du aber mal 8 Stunden so gearbeitet hast oder 1000te Fotos sichten, auswählen, bewerten, verschlagworten, bearbeiten und exportieren mußt, dann Gute Nacht Gesundheit! Mit einem leicht schräg liegenden 24/27"- Bildschirmtablett (Wacom) auf einem Hubarbeitstisch kannst Du stundenlang sitzend, viel besser aber stehend, völlig entspannt mit dem Stift und der programmierbaren EK Remote auf dem vermeintlich großen Bildschirm des Tabletts arbeiten. Dahinter steht ein identischer 24/27"-Bildschirm und die Maus gleitet bei Bedarf vom Tablett auf den Bildschirm, davor liegt eine flache kompakte Tastatur für die Tastenbefehle. Und dann gibts da viele verschiedene Funktionen, wie den Präzisionsmodus für pixelgenaues Restuschieren. Ich hatte mir die Bildschirmtabletts von Wacom seinerzeit auf der Photokina angeschaut und begrabbelt und das wars. Für mich und meine Gesundheit ist das genau das Richtige! Und ich hatte am Anfang auch so ein kleines blindes Tablett, aber nicht lange! Ich bin kein Influencer und beschreibe nur meine ganz persönlichen Erfahrungen beim Bearbeiten von digitalen Fotografien.
  22. Probier es einfach mal aus im Workspace: LC am PC, aber jetzt eben nicht nur mit dem additiven Licht, sondern auch mit viel Schatten möglich. Nur das jeweils dunklere Pixel gewinnt dabei und wird für das Composite genommen. Und löst Euch einfach mal von den Serienbildern, es gehen auch wild fremde Motive dafür! Steffen im Schattenmodus!
  23. Das versteh ich jetzt nicht? Bei der e-m1.2 gehts doch bis 25600? Achso, ISO Auto - ist eh nicht mein Fall ! Anbei ein paar ISO-25600-Fotos in RAW einmal unbearbeitet und einmal grob bearbeitet in lR und als jpg xportiert. Alles aus der Hand wie ich normalerweise auch fotografiere, mit der e-m1.2 mit dem 300er bei f/4 und 1/250 s. Ich bins zufrieden.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.