Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

sam0611

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    959
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

869 Ausgezeichnet

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über sam0611

  • Rang
    sam0611

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Ja

Letzte Besucher des Profils

2.541 Profilaufrufe
  1. sam0611

    Moos ...

    ... grün. Möglicherweise ist zuviel auf dem Foto, aber: an dieser Ansammlung grüner Farbtöne konnte ich nicht ohne Aufnahme vorbei gehen. Der Teich befindet sich in einem Naturschutzgebiet und ist zudem noch eingezäunt, daher gab es kaum Spielraum für einen optimalen Standpunkt mit mehr oder weniger freien Blick auf die Szene. Schön, dass im (Naturschutz)Wald nicht mehr aufgeräumt wird ... auch wenn in Deutschland kaum noch ein Wald 'authentisch' ist, so sieht diese Szene immerhin so aus. Jedenfalls ein bisschen 😉

    © SAM

  2. Oberbegriff: Geometrie im (dreidimensionalen) Raum.
  3. Ich hatte die 'Aktion' spontan primär als lustigen Beitrag eines Autofahrers gesehen; lustig ist es zwar auch, aber gleichzeitig ein ernsthafter 'Kunstgriff', den Beifahrersitz besetzt zu halten, damit das Virus ggf. etwas mehr auf Abstand bleibt ... gut so. Das Foto ist also nicht nur lustig.
  4. Vor dem grünen 4er-Stein vorn zeigt sich etwas, mit dem sich das Brüsseler Atomium nachbauen ließe - zumindest aber das kleinere Modell eines Atoms/Moleküls ... Evtl. ein Hinweis auf die neue Technik der DNA-Nutzung für den Nachbau eines Covd-19 Anti-Bausteins ... derzeit bei Arzneimittelherstellern und der Berichterstattung sowie nicht zuletzt bei uns der neueste 'heiße Scheiß'. (Und jetzt gucken natürlich wieder alle den Tatort - Multitasking Leute 😉 )
  5. Ein lustiges Foto zu einem aktuell und bis auf weiteres anhaltenden Zustand - obwohl mich das ganze auch ganz zünftig an einen Büstenhalter erinnert, der vielleicht eine Nummer zu klein geraten ist ... 😉
  6. Zugegeben, es war schon ein grenzüberschreitendes Gefühl, den Plastik-Scherzartikel dort zu platzieren; das Ding sieht ziemlich echt aus ... andererseits ließ es sich absolut rückstandsfrei entfernen. 😉 Das würde meinen Bruder arg provozieren, wenn ich sein gutes Geschirr diesem zerstörerischen Brauch opfern würde ... 😉
  7. Der Schwerpunkt ist immer unten 😉 ... es waren ja erst die Vorbereitungen, daher kann ich zu den Innereien, die womöglich irgendwo spezifische Schwerpunkte legen keine Angaben machen ... 😉 Alternativ hatte ich erwogen, das Spiel etwas weiter zu treiben und dem obigen Arrangement ein Kugel-Ensemble hinzuzufügen - das wäre ein Leichtes gewesen und hätte zum dritten Mal die Kugelhaufenlösung ergeben. Aber ich bin ja nun Mal nicht dran ... und wenn ich es richtig überlege, gefällt mir diese Variante mittlerweile am besten ... wir haben ja noch Zeit. 😉
  8. Da kannste mal sehen ... vermutlich ist es wenig hilfreich, sich zu vergewissern, was das Foto tatsächlich zum Dechiffrieren anbietet; letztlich brauchst du nur die eine Assoziation und das Ding ist gelaufen - wenn, ja wenn, du irgend etwas Kugelhaufen-Konzept-Ähnliches im Kopf (oder sonst wo) hast, was das denn überhaupt sein könnte ... wenn wir 'Pech' haben, sind ab nun alle möglichen Haufenrätsel 'verbrannt' und diese intensiven fotografischen Vorbereitungen (s.u.) kann ich knicken ... sei's drum. 😉
  9. Da hätten wir: Boule-Kugeln für 2 Spieler*innen mit einem 'Schweinchen', dass eindeutig zu fett ist und überdies aus einem Boule-untypischen Material (Marmor?). Die Kugeln erscheinen schwarz vor schwarzem Hintergrund, obwohl sie typischer Weise metallisch sein sollten. Glanzpunkte auf den Kugeln. Ich vermute mal, eineBoule-Kontext ist hier nicht gemeint. Fotografisch gedacht, erinnern die Reflektionen an Kunstlicht: ich sage mal was ganz einfaches: Blitzfotografie; dass dies u.U. hier schon bekannt sei, erinnert womöglich an den persönlichen ironischen Schalk des Zwischenrätselstellers ... 😉
  10. sam0611

    Pelikan

    Intensive Detailaufnahme/Ausschnitt - oder evtl. noch 'kleiner'. 😉 In der gesamten Serie ist gelegentlich ein 'verträumter' Zug erkennbar ... das wäre zumindest in meiner Wahrnehmung nach eine Beobachtung, die ich bei Deinen Fotos bislang noch nicht so prominent gesehen (zu) habe(n glaube) - was aber auch nur mit der Tatsache zu tun haben mag, dass manch Foto den Pelikan eher 'kontemplativ' und in einer Ruhephase zeigt: Schnabel ins Gefieder gesteckt usw. 😉 Viel Weiß ohne High Key ... LG, Gerald
  11. U.U. erschienen auf dem Sensor: Star Trail Fotos
  12. Pressefotografen/Reporter dokumentieren ein vom Himmel gefallenes spektakuläres Ereignis - für die morgige Ausgabe einer Tageszeitung ... 😉
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung