Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

king kong

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    641
  • Benutzer seit

Reputation in der Community

120 Ausgezeichnet

Über king kong

  • Rang
    king kong

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Im Künstlerbedarfshandel findest du sowas, z.B. hier beim Bösner Es gibt aber noch viele andere Händler/Versender. Die Kartonqualität hängt von den Ansprüchen ab. Museumsqualität, Farbe, Dicke, chem. Eigenschaften, Rahmenart. Findest auch beim Bösner. Passepartout und Rahmen stellen die Verbindung vom Bild zur Umgebung (Hänge-Ort) dar. Bei einer Vernissage/Ausstellung sind Rahmen und Passepartout oft einheitlich gewünscht, zu Hause kann R+P durchaus an unterschiedlichen Wänden unterschiedlich wirken.
  2. Ich schreibe selten Kommentare. Aber diesmal: Super!
  3. Ja, eine interne am FotobearbeitungsPC Nein, ich überschreibe nicht. Original-Fotos und bearbeitete Fotos werden getrennt gesichert. Möglichst bald von der Karte auf die Originale-Sicherung (für jedes Jahr eine ext, HDD) von der Karte auf die Arbeits-HDD. Für jedes Ereignis ein Ordner mit Name JJJJMMTT-Ereignis (wird nach der Jahressicherung gelöscht) bearbeiten Verzeichnis von der Arbeits-HDD auf die Bearbeitet-Sicherung gleich wenn fertig und am Jahresende auf die Jahressicherung So wie jetzt auf Reise, liegen die Originale und die bearbeiteten Fotos auf dem Läppi. Die bearbeiteten sichere ich auf einen USB-Stick und die Originale bleiben auch auf der Speicherkarte, sodass ich von beiden eine Sicherung habe. Zum Finden alter Fotos ist ist ein "Tagebuch" praktisch, in Tabellenform mit den Datümern und Namen der Ereignisse. Da speichere ich auch weitere Details als Suchbegriffe.
  4. Für "Daten in Arbeit" ist nach meiner Erfahrung eine SSD deutlich besser. Schneller beim Draufspielen, Bearbeiten, Leeren des Papierkorbs, kein Defrag erforderlich. Nach dem Bearbeiten speichere ich auf eine HDD. Die reicht zum Anschaun und Kopieren auf die externen Sicherungen. Die Originale werden direkt von der Speicherkarte schon vorm Bearbeiten auf die ext. Sicherung kopiert. Zusätzlichen Speicher brauch ich nur als ext. HDD für die fertig bearbeiteten Fotos. Die sind ab Jahr minus 2 nur auf den Sicherungen. Wenn ich die alten Bilder brauche, steck ich die HDD an den entprechenden PC.
  5. Kann (muss nicht) an der Speicherkarte liegen. In der Kam formatieren. Wenns nicht besser wird, probier eine andere.
  6. king kong

    Wer kocht?

    Wie lange muss so ein Chef eigentlich kochen, bis er geniessbar ist? Mit Erdäpfeln/Kartoffeln hab ich Erfahrung, aber einen Chef hatte ich noch nie im Topf!
  7. Die frontlinsenseitigen Deckel habe ich NIE drauf, die Sonnenblende reicht mir. An den unbenutzen Objektiven sind die hinteren Deckel drauf.
  8. Ich nehm an, dass die Mehrheit trotzdem verstanden hat, was gemeint ist
  9. #20 beschreibt eine manuelle Belichtung und beschäftigt sich nicht mit dem Problem der Berücksichtigung der Vorsatzlinse+Adapter bei der TTL-Messung. Mir ist bei der TTL-Messung keine Fehlbelichtung aufgefallen. Ich dachte nun, du tust nicht nur theoretisieren und machst in der Praxis andere Erfahrungen.
  10. Hast du ein Bild, auf dem die Falschkalkulation sichtbar ist?
  11. Schon oft wurde hier im Forum festgestellt, dass der Fokusring des Obektivs verschoben war. Wenn dein O auch so einen F hat, kontrolliere das mal. Passiert immer wieder und nach dem zweihundertsten Mal kontrollierst du den Ring schon automatisch
  12. king kong

    P2262593

    Hilfreiche Suchbegriffe: Norwegen, Eismeerkathedrale
  13. king kong

    Mandal

    1717986944/1073741824 ist eine Division. Das Ergebnis ist die Zeit in sec. Hoffe ich .... Das Bild gefällt mir !
  14. Das EE1 hilft dir nur, wenn sich die optischen Achsen vom Objektiv und EE1 in der Aufnahme-Entfernung kreuzen. Dann ist nämlich der Leuchtpunkt in der Bildmitte. Eine kleine Abweichung bei großen Entfernungen ist ev. tolerabel. Falls du meinst, dass der Leuchtpunkt hilft, weil er im Sucher/Display zu sehen ist: Ist er leider nicht. Der LP wird im EE1 auf eine teildurchlässige Scheibe projiziert. Durch diese schaust du durch und siehst den Punkt im Blickfeld. Das EE1 leuchtet NICHT aufs Motiv. Das EE1 hilft, weil du im Blickfeld des bloßen Auges dein Motiv leichter findest/verfolgst als im kleinen Blickwinkel eines Teleoblektives.
  15. Ja, langsamer ist schonender. Wir wissen leider nicht, wie lange es im Auto dauern darf. Wenns 2h sein dürfen, dann einen Spannungswandler von 12V auf 220V und bei Bedarf ein zweites Original-Oly-Ladegerät. An den Spannungswandler kann man auch andere Dinge anstecken - ist immer sehr praktisch.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung