Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Olyester

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    4
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

3 Neutral

Über Olyester

  • Rang
    Olyester

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Olyester

    Reise & Natur

    Impression aus den schottischen Highlands, Route 500
  2. Olyester

    Summertime (MK II)

    Da fällt mir nichts mehr ein!. Da kann man sogar ein Lineal darunter halten. Ganz große Klasse!
  3. Hallo zusammen, ich habe mir am 31.Juli 2018 bei der letzten Cashback-Aktion ein 75-300mm gegönnt. Den Antrag habe ich umgehend eingereicht, mich beim "System" registriert und auch schnell eine Mail bekommen mit der Nachricht, der Antrag würde nun geprüft. Dass es zumindest 30 Tage dauern würde war mir eigentlich klar, denn wenn man online am großen Fluß einkauft, könnte man das Ding ja auch 4 Wochen lang wieder zurückschicken... Beim "System" kann man sich ja immer wieder einloggen und nach dem Bearbeitungsstand sehen. Im September bekam ich dann eine weitere Nachricht, mit der Botschaft, dass es nun so sei, dass es 30 Tage bis zur Auszahlung dauern kann und zwar ab dem Tage, an dem der Antrag geprüft wurde und nicht von dem Zeitpunkt an, zu dem er eingereicht wurde. Die Dauer würde daher wiederum von der Auslastung des "Systems" abhängen.... So wie ich vermute wird das alles gar nicht von Olympus bearbeitet, sondern von einer Art Marketinggesellschaft, die wohl von Olympus dafür beauftragt wurde. Warum die "System"-Mühlen so langsam mahlen weiß ich nicht. es liegt vielleicht wirklich am "System". Die Auszahlung fand dann nun im Oktober statt - Einkauf also im Sommer, Cashback im Herbst, da sind dem "System" wohl die Bleistifte ausgegangen. Alles in allem ist es für einen Kunden schon ein eher unangenehmes Erlebnis, das einem da mit dem Cashback-Versprechen zugemutet wird. Ich für meinen Teil werde eben künftig sehen, ob es nicht zu dem Zeitpunkt, zu dem ich mir eine Linse oder sonstiges kaufen möchte, ganz einfach irgendwo einen vernünftigen Preis dafür gibt. Dann kaufe ich es und gut ist. Und noch eine kleine Randbemerkung: Wer jetzt denkt woanders ginge es besser: Ich fotografiere auch ein wenig mit Sony-Sachen...die haben vermutlich das gleiche "System" - dauert genauso lange...
  4. Olyester

    Gegenlicht bzw. diffuses Licht mit der TG 5

    Hier ein motivtechnisch recht unbedeutendes Bild... Aber man sieht hier was passieren kann, wenn man versucht mit der TG5 etwas schwierigere Lichtverhältnisse zu meistern. Man kann das zwar noch etwas bearbeiten, aber ganz weg bekommt man den Fleck, der auch bei anderen Bildern mit solchem Lichteinfall immer mittig auftritt, nicht.
  5. Olyester

    Ausblick auf den Schweriner See

    Dieses Mal habe ich es gewagt, mich beim Bootsurlaub komplett auf die TG5 zu verlassen. Sie ist bei weitem nicht jeder Situation gewachsen, aber ein wenig "Urlaubsknipsen" geht in der Regel.
  6. Für die Urlaube auf dem Boot bei der dort herrschenden Feuchtigkeit, Spritzwasser etc. habe ich mir kurz vor dem Urlaub auch eine TG-5 gekauft. Sie schien mir für diese Zwecke ideal. Die Kamera macht haptisch auch einen recht robusten Eindruck. In der Hoffnung, dass sich die Kamera auch für die übrigen Urlaubsfotos mit brauchbarer Bildqualität einsetzen ließe, habe ich beschlossen, sonst keinerlei Ausrüstung mitzunehmen. Es hat sich herausgestellt, dass es bei ordentlichen Lichtverhältnissen durchaus möglich ist, damit ansprechende (Urlaubs-) Bilder zu schiessen, wenn man seine Erwartungen danach ausrichtet, dass man es hier mit einer kompakten Kamera zu tun hat. Wirklich schlimm wird es aber, wenn das Licht von der Seite oder gar von vorne kommt. Denn dadurch werden die Bilder recht flau oder man kämpft mit Purple Fringing oder Lensflare in Form von deutlich sichtbaren "lila Kreisen" direkt in der Bildmitte. Viele der auf ein Tablet übertragenen Bilder waren schlichtweg indiskutabel und enttäuschten mich sehr. Noch während der ersten Urlaubswoche hatte ich daher den Entschluß, sonst keine Kamera in den Urlaub mitzunehmen bereits bereut und dachte schon an "3-2-1-DEINS"..... Zu Hause zeigte sich dann am PC, dass die meisten Bilder mit etwas Nachbearbeitung ganz dann doch ganz ordentlich geworden sind, jedoch der Nachbearbeitung bedurften. Einiges an Bildfehlern lässt sich ganz gut entfernen, die durch Seiten- oder Gegenlicht verursachten Lens Flares habe ich nur durch entsprechendes Abschwächen der Sättigung von Blau und Magenta abgemildert bekommen. Entfernen kann man sie nicht (bzw. vielleicht weiß ich auch einfach nur nicht, wie es richtig funktioniert...) Noch ein Wort zum Akku: Man kann andernorts oftmals auch etwas vom "schwachen" Akku lesen. In einer kompakten Kamera ist auch der Akku "kompakt". Bei mir hält er ca. 180 Bilder, z.T. mit Blitz und Übertragung aller Bilder über die Oly-App auf ein Tablet. Das ist zwar nicht berauschend, aber für mich kein k.o.-Kriterium. Allerdings nutze ich die Gimmicks wie GPS, Tracking etc. nicht, die sicherlich auch einiges an Strom verbrauchen. Auch wenn man mit "iAuto" gleich loslegen kann - will man die Kamera zur Zufriedenheit nutzen, dann sollte man wie bei jeder anderen Kamera - auch bei dieser Kompakten auf jedem Fall nicht davor zurückschrecken, sich mit den 150 Seiten Bedienungsanleitung auseinanderzusetzen. Trotz aller Kritik werde ich die Kamera weiterbenutzen, allerdings muß man bei dieser Kamera beim Fotografieren bereits sehr darauf achten, wie weit man bei schräg einfallendem Licht gehen darf, um ein vernünftiges Ergebnis zu bekommen.
  7. Vor kurzem habe ich mir auch die E-M1 m2 geholt, auch beim Fachhändler. Bin auf den Händler eher zufällig gestoßen. Aber ich habe da eine Top-Beratung erhalten, man machte der Bezeichnung "Fachhandel" alle Ehre. Zu der Kamera gab es da auch die Aktion mit den Pro-Objektiven. Es wurde zugesichert, dass wenn ich innerhalb des Aktionszeitraumes eines der Objektive kaufen würde, ich den "Sofort-Rabatt" bekommen würde. Habe ich gemacht und wollte dann, wie man es mir erklärt hatte, das Geld bei Olympus anfordern. Wie das geht, darauf gab es weder im Aktionsheftchen einen Hinweis noch auf der Homepage. Also habe ich den Support angeschrieben. Die Antwort, die dann kam, hat mich gelinde gesagt "erstaunt": Es gäbe nur die bekannte Aktion auf der Homepage, dass es noch eine gäbe sei bei Olympus nicht bekannt. Ich sollte doch mal das Heftchen kopieren und schicken. Auch das half nicht weiter. Schließlich wandte ich mich wieder an den Händler, der dann seinerseits Informationen bei Olympus einholen musste und mir auch sehr nett weiter half, damit ich an meinen "Sofort-Rabatt" kam. Schade dass die Marketingmaßnahmen bei Olympus selbst nicht überall bekannt sind, das macht leider keinen professionellen Eindruck nach außen. Die Kamera und das erworbene Objektiv stellen mich hingegen sehr zufrieden. Für den Urlaub auf und im Wasser habe ich mir zwischenzeitlich, ebenfalls bei diesem Händler, auch noch eine Tough geholt.
  8. Olyester

    Gartenblumen - Portrait

    Leider weiß ich nicht wie die Blumen heißen, aber sie gefallen mir jedes Jahr wenn sie im Frühjahr blühen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.