Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

RAndrae

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    280
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

228 Ausgezeichnet

Über RAndrae

  • Rang
    RAndrae

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Also, ich habe für die M1.3 vier Akkus. Alle vier habe ich vollständig geladen. Einen habe ich in die Kamera eingelegt und die Kamera 5 Tage nicht angerührt. Nach den 5 Tagen hatte der Kamera-Akku noch 78 Prozent, die anderen drei (nicht eingelegten) hatten wie erwartet 100 Prozent. Ich würde das Verhalten daher nicht als Mythos bezeichnen.
  2. Ah, danke. Sehr hilfreiche Beschreibung.
  3. Die 1.3 hat ja nun Bluetooth. Was genau macht Olympus eigentlich mit Bluetooth. Ich habe den Eindruck, dass Bluetooth mit den aktuellen Apps (zumindest bei iOS) überhaupt nicht genutzt wird - kann das sein? Oder weiß da jemand mehr??? (Hintergrund meiner Frage: Bei Nikon hat man eine App auf dem Smartphone, die im Hintergrund automatisch die GPS Daten zur Kamera sendet, wenn diese in Reichweite ist. Die Kamera empfängt die GPS Daten über Bluetooth LE. Man muss dazu weder an der Kamera noch am Smartphone irgendwas starten oder einen Knopf drücken. Es reicht, wenn sich Smartphone und Kamera im Empfangsbereich befinden. Die GPS Koordinaten schreibt die Kamera automatisch in die EXIF Daten der Bilder. Die Funktion finde ich super praktisch und sehr anwenderfreundlich. Geht das mit der 1.3 und der neuen Bluetooth-Funktionalität auch? )
  4. Also für mich passt der Rucksack perfekt. Das 40-150 kommt nach oben. Bin zufrieden..
  5. Ach, das klappt schon. Bei mir stand auf der Foto Mundus Rechnung auch nur OM-D E-M1 Mark III 299,— € auf der Rechnung. Hat problemlos funktioniert...
  6. Ich habe das Buch zur 1.2 und frage mich nun, ob sich das Buch zur 1.X für die 1.3 lohnt. Oder anders gefragt: Sind die neuen, gemeinsamen Features der 1.X/1.3 so ausführlich beschrieben, dass sich der Kauf lohnt? Wenn‘s nur drei neue Seiten gibt, lohnt es sich sicher nicht. Falls es aber deutlich mehr neuen Inhalt gibt, könnte ich schwach werden. Ein eigenes Buch für die 1.3 wird’s vermutlich nicht so schnell geben, oder?
  7. USB hat 4 Kontakte. Immer. Überall auf der Welt. Und diese 4 Kontakte gibt’s auch an jeder Olympus Kamera, die man über USB an einen PC anschließen kann. Und deshalb kann man auch bei jeder Kamera die Settings auf den PC sichern. Theoretisch. Wenn‘s die Software unterstützt... Und die 5.3 hat ja auch WLAN (ganz ohne Kontakte). Genau wie die 1.3. Bei der 1.3 kann man die Settings übertragen, bei der 5.3 nicht. Wie auch immer, Olympus scheint‘s nicht zu wollen. An der Anzahl der Kontakte liegt’s jedenfalls nicht...
  8. Stimmt. Es geht. Hier nochmal etwas genauer: In der Kamera gibt es 5 Settings: Aktuelle Einstellung und C1 bis C4. Diese 5 Settings kann man in die App laden, sie umbenennen und mit Notizen versehen. In der Kamera kann man nun die nächsten 5 Settings erstellen und erneut mit der App downloaden und umbenennen. In der App hat man nun 10 Settings. Jedes der 10 Settings kann man natürlich wieder zur Kamera hochladen. Kurz gesagt kann man beliebige Settings zwischen Kamera und App anlegen und tauschen. Das ist sehr gut Olympus!!! Schön ist auch, dass man die Settings schnell per Mail versenden kann. Aber etwas Luft ist da noch für künftige Updates: 1. wäre es toll, wenn es die Namen der Settings auch bis in die Kamera schaffen würden 2. wäre es perfekt, wenn man die Settings in der App bearbeiten könnte
  9. Also ich kann das nur bestätigen. Ich hatte bei einem Rennsportevent vergessen den Stabi von „Auto“ auf „nur vertikal“ (bei Mitziehern) umzustellen und da war meistens nur das erste Bild scharf. Nach der korrekten Einstellung lag dann die Trefferquote bei den erwarteten 80%. Also nach meinen Erkenntnissen muss bei schnellen horizontalen Mitziehern die Stabilisierung der X-Achse aus sein. (Steht ja auch so in der Anleitung)
  10. Welches Bluetooth Icon meinst du? Das auf dem Handy?
  11. Bluetooth überträgt kleine Datenmengen mit wenig Energie und relativ langsam, WLAN überträgt große Datenmengen und benötigt viel Energie, ist aber deutlich schneller. D.h., Funktionen wie Fernbedienung oder GPS-Datentransport übernimmt Bluetooth, der Transport der Bilddaten wird mit WLAN realisiert. Bluetooth hilft auch beim WLAN Verbindungsaufbau und macht ihn deutlich einfacher und schneller.
  12. Exakt so war das bei mir auch. Da war ich tatsächlich überrascht. Und zwar positiv. Die zweite Überraschung war, dass Foto Mundus auch noch einen kostenlosen Original Akku beigelegt hat. Ohne Ankündigung. Danke, nehme ich gerne...
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung