Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

MAV880

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über MAV880

  • Rang
    MAV880

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Nachtrag zu #27 Ich nutze grundsätzlich die Gegenlichtblende zum Objektiv. Mein Eindruck ist, dass die Treffsicherheit des Autofokus beim 75-300mm recht stark durch Streulicht leidet und die Verwendung Gegenlichtblende Pflicht ist. Leider habe keine Ahnung wie und ob man das sinnvoll testen kann. Eventuell Einbildung? Vielleicht hat hier jemand ähnliche Erfahrungen und kann diese Beobachtung bestätigen. Gruß Uwe
  2. Ich nutze das 75-300mm schon eine ganze Weile. Anfangs habe ich bei 300mm ebenfalls eher "weiche" Bilder gehabt. Nach viel rumprobieren gelingen mir jetzt auch bei 300mm gute Ergebnisse. Ich nutze es an meiner E-M 5 II wie folgt: Wenn möglich kleines AF-Feld. Elektronischer Verschluss. Der mechanische Verschuss sorgt bei mir auch auf dem Stativ mit Selbstauslöser für eine leichte Unschärfe. Freihand Verschusszeiten möglichst unter 1/320 sek (besser 1/640 sek). In den meisten Fällen benutze ich die Blendenautomatik. Bei viel Licht verkürze ich die Verschlusszeit so weit, dass die Blendenautomatik die Blende zwischen F6,7 und F8 hält (Abblenden ist meiner Meinung nach nicht notwendig). Vorsicht bei Verwendung der Zeitautomatik, in Kombination mit dem elektronischen Verschuss wählt die Kamera sehr lange Belichtungszeiten die nicht aus der Hand funktionieren (ich glaube gleiches gilt für die Programmautomatik). Freihand eine Auslöseverzögerung von 1/8 sek, da bei mir unabhängig von der Verschusszeit die Freihandaufnahmen immer leicht unscharf im Vergleich zur Stativaufnahme waren. Ich führe es auf ein leichtes verreißen beim Auslösen zurück. Mit der Auslöseverzögerung kann ich dieses Problem umgehen. Ich habe einfach die verschiedenen Auslöseverzögerungen ausprobiert um den für mich passenden Wert zu finden. Edit: Verwendung der Gegenlichtblende. Mein Eindruck ist, dass die Treffsicherheit des Autofokus beim 75-300mm recht stark durch Streulicht leidet. Vieles deckt sich damit mit den bereits genannten Tipps. Man unterschätzt meiner Meinung nach sehr schnell den engen Bildwinkel bei 300mm mit diesem sehr kompakten und leichten Objektiv. Noch eine Beobachtung zur Lichtstärke: Bei der Lichtstärke scheint der T-Stop fast dem F-Stop zu entsprechen. Mein ehemaliges Panasonic 100-300mm F4-5,6 war, bezogen auf den T-Stop, am langen Ende maximal 1/3 Blende schneller. Auch im Vergleich zu den groß- und langbauenden 100-400mm mit F5,6, bzw. 150-600mm mit F6,3 am langen Ende lassen das kleine MFT-Objektiv bezogen auf den T-Stop gar nicht so schlecht dastehen. Gruß Uwe
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung