Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Axel Kottal

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    382
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

301 Ausgezeichnet

3 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Axel Kottal

  • Rang
    Axel Kottal

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Das Objektiv wird sich an den (sehr hohen) Standards der Canon-, Nikon- und Sony-Superteles orientieren. Leider ist bei der Bauweise eine ausziehbare Streulichtblende nicht mehr machbar. Bei einer Länge von ca. 285 mm und einem max. Durchmesser von ca. 102 mm (Anschlag vorne für Streulichtblende) ist das Objektiv noch sehr kompakt, wenn das Gewicht von 2 kg inkl. Stativfuß stimmt, dann ist das Objektiv in meinen Augen ein richtiger Kracher. Da es laut Herrn Sako die Prototypen in der endgültigen Fassung gibt, könnte Olympus ruhig mal ein paar Daten rausrücken und einen ca. Preis nennen. Gruss Axel
  2. Ich habe beide, sowohl zum 2,8/40-150 und zum 4/300mm, jeder hat seine Berechtigung, keiner ersetzt den anderen. Der MC-20 ist viel spezieller als der MC-14, und sehr viel anspruchsvoller (gutes Licht, ruhige Hand, saubere Fokussierung) und deshalb mit einer deutlich höheren Ausschussquote "gesegnet". Gruss Axel
  3. Also mich würde schon interessieren, ob das Gewicht wirklich stimmt (es war ja nur eine Quelle, die das genannt hat) und wie lang das Ding ist. Und zudem würde mich der Linsenaufbau interessieren - ob z. B. wie bei den neuen Sony- und Canon-Teles der Schwerpunkt mehr zur Kamera gerückt ist, was große Handlingsvorteile bringen würde. Der Preis ist natürlich auch für mich interessant, den kann Olympus ruhig mal nennen. Gruss Axel
  4. Auch wenn es nur ein Mini-Häppchen ist, was Masanori Sako zum 150-400 gesagt hat: "Die Entwicklung schreitet jetzt wirklich voran und wir haben bereits einige endgültige Prototypen fertig. Dieses Ziel ist daher noch auf Kurs und wir planen, dieses Produkt im Jahr 2020 auf den Markt zu bringen." Es ist also wirklich, damit zu rechnen, dass wir noch dieses Jahr mit dem Objektiv rechnen können, zwar wurde mal Mitte 2020 genannt aber das ist wohl nicht realistisch. Wenn ENDGÜLTIGE Prototypen fertig sind, dann könnte ja Olympus ja mal die technischen Daten rausrücken... Viele Grüsse Axel
  5. Also wenn das Gewicht stimmt, dann wäre das schon mal ein dickes Plus für das Objektiv. Ich hatte mit 2,5kg oder schlimmer gerechnet. Gruss Axel
  6. wo hast du das Bild denn her? Gab es da noch mehr zu sehen? Gruss Axel
  7. Und wenn die Sensoren in China hergestellt werden, dann geht es vermutlich noch recht lange... siehe https://www.dpreview.com/news/5458291545/sony-s-image-sensor-business-may-be-enormously-hit-by-coronavirus-outbreak über die Sony-Sensoren, die in China hergestellt werden.
  8. Genau so mache ich es auch, meistens erhöhe ich dann den Wert von "Sharpen" noch etwas und dann updaten der Vorschau.Wenn's passt, laufen lassen. Gruss Axel
  9. wo stand denn, dass es keine Focus-Clutch hat? Ansonsten ist es doch für die teueren Gehäuse (5Mark III, 1 Mark II/III und X) ein tolles, adäquates Kit-Objektiv, das (vermutlich) den Gesamtpreis attraktiv hält. Für die meisten Nutzer vom 12-40/2,8 nicht interessant, aber eine gute Erweiterung für den Neukäufer. Falls es wirklich eine Blende 4-Reihe gibt, dann wäre das 10-24 für mich genau das Richtige (evtl. 2 mm weniger am Anfang wäre noch schöner...) Gruss Axel PS: gerade nachgesehen auf der Roadmap: Das Weitwinkel-Zoom fängt wohl eher bei 8 mm an als bei 10 mm - wäre super!
  10. Hier mal ein Bildbeispiel mit 3.200 ISO an der Fütterung bzw. Tränke tief im Wald (NP Hoge Veluwe). Das ganze Bild, leichter Ausschnitt mit M-1X, 4/300mm, Blende 4, 1/1.000s, Freihand aufgestützt und das zweite dann ein 100%-Crop. Gruss Axel
  11. Auch ich verwende seit kurzem diese Software und finde sie wirklich ausgesprochen gut! Die kleinen Fehler im Unschärfebereich lassen sich meistens durch höhere Werte mit dem oberen Regler "Remove Noise" beheben. Vor allem bei Wasseroberflächen hatte ich ab und zu solche Störungen. Ich entwickle die Bilder in Capture One und exportiere dann mit stark reduziertem Schärfungswert (nicht "0") und mit stark reduzierten Entrauschungswerten - die entsprechenden Werte habe ich von FineArt-Printer, deren Photoshop-Aktion ich noch vor der Verwendung von DeNoise verwende. Die Ergebnisse sind überzeugend, 3.200 ISO absolut kein Thema. Gruss Axel
  12. Hallo runa, hier die Datei. Viel Spass! Axel Handbuch AF E-M1 Mark II_0918.pdf
  13. Hallo Werner, falls du und Xaver mit Set-File meine Broschüre meinen, dann hänge ich sie hier an. Viele Grüsse Axel Handbuch AF E-M1 Mark II_0918.pdf
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung