Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Axel Kottal

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    323
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

16 Gut

Über Axel Kottal

  • Rang
    Axel Kottal
  • Geburtstag 22.06.1961

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Axel Kottal

    Olympus 150-400mm f4 PRO

    Und wie groß ist nun die Einlasspupille des neuen 150-400? Das würde mich viel mehr interessieren...😇 Was mich stutzig macht, ist dass man so gar nichts vom Objektiv hört und sieht - dabei soll es doch lt. 43rumors mit der EM-1X vorgestellt werden. Gruss Axel
  2. Ich kenne das Nikon 180-400, die Bildqualität ist auch sehr gut, daran gibt es nicht groß was zu kritisieren, ich meinte aber dass bezüglich der Größe und des Gewichtes noch einiges geht, da ist Canon und Nikon bei den Zooms sehr konservativ. Siehe die Superteles der neuesten Generation, die sind schon deutlich leichter. Wenn du andererseits die Bildqualität des Sonnars als sehr gut bezeichnest, dann kennst DU das Nikon 180-400 wohl nicht... Gruss Axel
  3. Axel Kottal

    E-M1X

    ich hoffe einfach, dass man einen (gut erreichbaren) Knopf auch für das schnelle Aktivieren von ProCapture belegen kann, das wäre mir sehr wichtig. Das bisherige Umschalten war zu umständlich (um einen sitzenden Vogel dauernd mit ProCapture aufzunehmen ist unsinnig, aber wenn man den Abflug nicht verpassen will....)
  4. Für unfähig halte ich sie nicht aber für sehr konservativ. Ich glaube, dass Olympus sehr wohl ein Objektiv mit den neuesten Gläsern und Konstruktionen da noch was rausholen kann. Und kein Mensch hätte noch vor Jahren geglaubt, dass ein 4/600 mm in konventioneller Bauweise (also ohne DO-Linsen) um die 3 Kg wiegen kann. Das 4/200-400 von Canon und das 4/180-400 von Nikon sind für mich keine Konstruktionen, die das derzeitige Maß des Objektivbaues darstellen. Wobei im Telebereich die Sensorgröße keine große Rolle spielt, das stimmt schon (siehe 4/300). Ich persönlich hätte auch gedacht, dass es wohl ein 4,5 oder 4,8/150-400 werden würde, das hätte alles deutlich angenehmer werden lassen (4,8 ist schließlich nur eine halbe Blende lichtschwächer als 4, hätte aber nur einen Frontlinsendurchmesser von etwa 84 mm gebraucht). Aber vielleicht diskutieren wir hier ja vielleicht um ein Objektiv, das so doch nicht kommt... Gruss Axel
  5. Ich glaube auch, dass es ein 4/150-400 ist, von der Größe und vom Gewicht bin ich da doch deutlich optimistischer, ich gehe von einem Gewicht um die 2 kg aus und eine Länge von ca. 25 cm. Das wäre alles noch verkraftbar, allerdings bin ich beim Preis sehr pessimistisch und glaube, dass das Ding mind. 7 bis 8.000 Euro kosten wird und da stellt sich mir doch die Frage, ob das noch einen großen Sinn macht. Das 2,8/300 FT war auch in dieser Preisklasse und hat ein paar Liebhaber gefunden (inkl. mir, habe es das aber gebraucht für den halben Preis gekauft), die Stückzahlen dürften sehr gering gewesen sein (mein 2,8/300 hatte hatte sie Seriennr. xx2134 und das geliehene zuvor xx1141, und da gehe ich davon aus, dass das die produzierte Zahl war), vielleicht max. 4.000 St. seit es 2003 vorgestellt wurde. Und ich glaube nicht, dass es im MFT-Lager genügend Leute gibt, die bereit sind 8 bis 12.000 Euro für so ein Objektiv auszugeben, selbst wenn es ein optisch und mechanisch überragendes Teil wäre. Ich glaube, dass dann Olympus den Bogen zu sehr überspannen würde. Gruss Axel
  6. Axel Kottal

    AF-Broschüre zur E-M1 Mark II

    Wobei ich mir als nahezu ideales AF-System eine Art Motiverkennung vorstellen könnte. Man peilt mit einem AF-Feld das Motiv (oder ein Teil eines Motivs wie z. B. den Kopf eines Vogels) an und die Kamera "merkt" sich verschiedene Parameter wie Farbe, Helligkeit, Kontur usw. dieses angemessenen Feldes und verfolgt nun mit dem AF dieses. Das müsste mit entsprechender Rechenpower machbar sein. Gruss Axel
  7. Axel Kottal

    AF-Broschüre zur E-M1 Mark II

    Genau, das ist ja die Problematik mit den heutigen AF-Systemen. Man muss sich einarbeiten, verstehen, was die einzelnen Funktionen bedeuten und entsprechend die richtigen Einstellungen finden. Darum gibt es ja auch für die High-End-Boliden von z. B. Canon und Nikon dicke vielseitige Anleitungen, die auch nicht so einfach mal zu verstehen sind. Da ist eine Menge Einarbeitungszeit notwendig - aber das ist der Preis für immer noch leistungsfähigere AF-Systeme, die eben nur dann das Maximum leisten, wenn man sie perfekt auf die jeweiligen Situationen anpasst. Die "One-Fits-all"-Einstellung gibt es eben heute nicht mehr. Gruss Axel
  8. Axel Kottal

    AF-Broschüre zur E-M1 Mark II

    Hallo Robert, es kann sein, dass es in wenigen Fällen funktioniert; mir ist das aber zu unsicher und zu unzuverlässig. Ich muss mich auf eine Funktion verlassen können, sonst lasse ich es. Vielleicht gibt es ja nach dem Firmware-Update eine deutliche Verbesserung oder die X bringt da eine praxistaugliche Variante, was ich sehr positiv fände. Gruss Axel
  9. Axel Kottal

    AF-Broschüre zur E-M1 Mark II

    Hallo Rolf, scheinbar sind die Anhänge beim Umzug "verlorengegangen", darum hänge ich sie hier nochmals an. Viele Grüsse Axel Handbuch AF E-M1 Mark II_0918.pdf
  10. Axel Kottal

    Olympus E-M1X

    Argument Nr.2: Sie hat einen Joystick (u. a. für die AF-Feld-Auswahl).... Ganz im Ernst - ich gehe davon aus, wenn alle Merkmale der "X" bekannt sind, dann braucht man keine Argumente mehr - für denjenigen, der es braucht oder einfach nur haben will. Ich bin überzeugt davon, dass uns Olympus da was Grossartiges vorstellt, die letzen Jahre waren für mich überzeugend was sie gebracht haben (für meine Art zu fotografieren). Gruss Axel
  11. Axel Kottal

    300 f4.0

    Hast du bei den "gefälligeren" Objektiven direkte Vergleiche gemacht bei identischen Aufnahmesituationen? Würde mich mal sehr interessieren...
  12. Axel Kottal

    Neue Firmware für E-M1 Mark II erwartet...

    Leider gibt es noch nichts näheres, aber es wird wohl nicht mehr allzu lange dauern. Und hoffentlich wird es etwas mehr als das letzte! Vielleicht gibt es ja bereits ein paar Dinge, die die "X" ja auch schon hat... Gruss Axel
  13. Laut 43rumors wird demnächst eine neue Firmware für die E-M1 Mark II erwartet - vielleicht ist es ja für viele, die darauf warten, ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk... Gruss Axel
  14. Axel Kottal

    E-M1X

    Ich gehe auch davon aus, dass da ein kleines Statusdisplay hinkommt. Meinst du mit dem AF-Bereichsschalter den rechts neben dem Okular? Den gibts schon noch, nur kleiner jetzt. Die Kamera ist gar nicht so groß, auf dem ersten und letzten Bild sieht man die unglaublich gute Darstellung eines Handy-Fotos mit der superkurzen Brennweite... Gruss Axel
  15. Axel Kottal

    E-M1X

    Auf der Rückseite ist jetzt endlich ein Joystick für den AF zu sehen. Das ist schon mal ein gutes Zeichen. Alles andere was bisher bekannt wurde, haut mich jetzt noch nicht gerade um. Gruss Axel
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.