Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

Axel Kottal

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    427
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

643 Ausgezeichnet

5 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Axel Kottal

  • Rang
    Axel Kottal

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Na ja, jetzt wartet mal ab, was es wirklich für eine Kamera wird. Nur weil eine seltsame Seite, deren Schrift ich nicht einmal entziffern kann, eine Mutmaßung loslässt, muss das ja noch nicht stimmen. Wenn es allerdings wirklich "nur" eine neu Tough ist, dann müssen die Herrschaften nochmals in punkto Marketing ganz lange nachsitzen... Gruss Axel
  2. Ich glaube auch, dass man es mit Stacking hinbekommt, allerdings gefällt mir die Bildeindruck mit scharfem Storch und unscharfem Mond besser als wenn alles scharf ist. Gruss Axel
  3. Hallo Bruno, ja, das Licht war so. Zuerst leicht lila und dann blaue Stunde... Stacking habe ich nicht probiert, es war ziemlich schwierig mit der langen Brennweite die Bewegung des Mondes zu kontrollieren und die Störche haben sich ja auch bewegt. Ich habe dann ein paar Fotos mit Fokus auf den Mond gemacht und anschließend in Photoshop zusammenmontiert. Das hat mir irgendwie nicht so gut gefallen, weil es sehr unrealistisch aussah und die beiden Motive sich in der Wirkung beeinflusst haben - so mein Eindruck. Gruss Axel
  4. Huch, wo kommen den die Gartenbaumläufer her - seht Ihr die auch? Die sind nicht von mir... Gruss Axel
  5. Hallo zusammen, am Montag hatte ich die seltene Gelegenheit, eine Tierfotoserie zu planen - na ja, wenigstens zum größeren Teil. Am Samstag davor fotografierte ich gegen Abend ein paar Störche, dabei sah ich gegen 18:30 Uhr, dass hinter einem Horst ganz fahl der aufgehende Mond zu sehen war. Das Licht war aber noch viel zu hell um eine gute Komposition hinzubekommen. Da aber der Mond jeden Tag ca. eine Stunde später aufgeht, sollte der Montag der ideale Tag sein, außerdem war der absolute Vollmond, dieses Mal sogar der sog. "Supermond". Am Montag war ich dann um ca. 20 Uhr vor Ort um rech
  6. Ich bin auch wieder auf 2.4.2 zurückgegangen. Die Ergebnisse finde ich deutlich harmonischer und stimmiger als bei 3.0.3, tempomäßig hat sich bei mir jetzt nicht so wahnsinnig viel geändert (iMac mit i9, 64 GB RAM, Radeon Pro 580X 8 GB). Gruss Axel
  7. Bei vielen Makro-Objektiven ist die Hinterlinse fast bündig mit dem Bajonettanschluß, darum passt schon rein mechanisch keiner der beiden Konverter (bei denen die vordere Linse über den Anschluß hinausragt). Es sollte m. E. bei der Konstruktion des Objektives kein Problem sein, dies zu berücksichtigen, wenn man das will...
  8. Mal schauen ob das auch so stimmt. Nils hat ja gesagt man wolle kein "me-too-"Produkt bringen... und ein 2,8/100 Makro hat ja nun fast jeder. Einzig dass es 2:1 kann (können würde) wäre der Unterschied. Ich hatte viel eher auf einen Nachfolger des legendären OM 2,0/90 gehofft, mit Synch-IS und den Abbildungseigenschaften des 90ers (o.k. Gegenlichtverhalten könnte deutlich verbessert werden, sollte aber mit den modernen Vergütungen nicht mehr das Problem sein). Dann sollte es auch mit den beiden Konvertern kompatibel sein, das wäre ein wichtiger Mehrwert für das neue Makro-Objektiv. Bin gespann
  9. und hier noch weitere Bilder
  10. Hallo zusammen, nachdem sich das Wetter letzte Woche deutlich gebessert hatte, bin ich zum Fotografieren an "meinen" Fotoweiher gefahren. Dort hatten sich bis zu 50 Singschwäne und über hundert Rostgänse versammelt. Dazu Schnatter- und Löffelenten und viele Höckerschwäne. Es war also einiges los, laufend anfliegende Singschwäne und dann die Höckerschwäne, die schon ihre Reviere verteidigt haben. Anbei nun ein paar der Fotos, die ich machen konnte. Alle Aufnahmen mit der E-M1X, dem 4/300 und ohne Vogel-Erkennung, die leider bei den sehr schnellen Aktionen nicht zuverlässig genug funkt
  11. Axel Kottal

    Der Surfer_C1-20_AK1X0067.jpg

  12. Hallo Rolf, C-AF ist bei ProCapture H nicht möglich, es geht nur S-AF, d. h. AF-Feld auf das Auge richten, Auslöser halb drücken und hoffen, dass der Vogel sich nicht bewegt. Wenn doch, Auslöser loslassen und wieder anpeilen. Das ist natürlich ein irrsinniges Spielchen, das einem die volle Konzentration abverlangt, aber es ging und hat auch Spaß gemacht. Frage aber bitte nicht nach Ausschuss... Die Vogelerkennung funktioniert auch nicht mit ProCapture H, also auch da keine Hilfe und im normalen Betrieb waren für die Flugaufnahmen und die Streitereien "Bird-Detection" unbrauchbar, weil vie
  13. Hallo zusammen, bei uns lag in den letzten Wochen bis zu 40 cm Schnee und fast täglich hat es geschneit. Bei mir am Futterhäuschen kamen nun bis zu 8 Amseln und einige Feldsperlinge, Buchfinken und Goldammern. Zuerst habe die sehr fotogenen Goldammern aufgenommen, habe beim Fotografieren aber festgestellt, dass die Amseln sehr aktiv waren; sie flogen vom Boden auf zum Futterhäuschen und öfter mal gab es einen kurzen Streit. Diese Action wollte ich festhalten. Möglich war das dann nur mit ProCapture, da alles viel zu schnell ablief um "normal" reagieren zu können. Außerdem mussten 3.200 IS
  14. Da steht "new preorder", also wer jetzt bestellt, kommt es im Frühjahr (nach dem Winter...)
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung