Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Frank_MV15

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    578
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

3 Neutral

Über Frank_MV15

  • Rang
    Frank_MV15

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Bei den Bajonet-Gelis kann das ggf. auch funktionieren mit einer Schraubgeli, >> Ja, das ist ein guter Tipp, da hätte ich auch selbst drauf kommen können 😉 Meine Polfilder haben ein Gewinde dazu. Danke. Gruß, Frank
  2. "dass ich zu früh auslöse, und damit den Finger noch mit auf dem Bild habe! " >> da hatte ich bisher Glück 😄
  3. Danke für eure Antworten. Ich verwende den Polfilter für mein PanaLeica 15mm und für mein PanaLeica 12-60/ 2,8-4.0 "Ich greife vorn vorne ins Objektiv Richtung Linse und drehe mit einem oder zwei Fingern den Filter" >> Habe ich auch schon probiert, aber so ganz zufriedenstellend ist das auch nicht, manchmal gelangt man mit dem Finger auf das Filterglass und schon ist ein Abdruck drauf 😉 Zumindest beim 15mm nehmen eine die Figer dann auch die Sicht auf das Motiv, der Objektivdurchmesser ist ja deutlich kleiner als bei einem 12-40 oder 12-60. "... haben einen "Eingriff", also einen kleinen Schieber" >> das wäre eine gute Lösung, vielleicht kann ich mir so etwas selbst basteln ? Gruß, Frank
  4. Hallo Freunde der Olympus, Ich habe seit einiger Zeit 2 Polfilter, die ich bei gutem Wetter gelegendlich draufschraube, Jetzt ergibt sich das Problem, dass ich (erst recht bei viel Sonne) zusätzlich eine GeLi Blende drauf habe, und diese behindert mich beim Drehen des Polfilter, besonders auch deshalb, da ich diese in der Ausführung "slim" habe. Also ist meine Vorgehensweise: GeLi Blende abnehmen, Polfilder richtig einstellen, GeLi Blende wieder draufschrauben. Das kostet allerdings immer Zeit und das Bajonet der GeLi Blende/Objektiv leidet mit der Zeit darunter. Ich könnte die GeLi Blende auch ganz weg lassen, während ich den Polfilter drauf habe und etwas schwächere Kontraste in kauf nehmen, nur müsste ich dann immer die Objektivkappe auf den Polfilter setzten, bevor ich meine Cam wieder in die Fotofasche lege wegen möglichen scheuern des Filterglases am Innenpolster der Kamaratasche ? Wie mach ihr das ? Gruß, Frank
  5. Vermutlich ist dies bei dir schon so abgenutzt. >> Ja, das vermute ich auch. Gruß, Frank
  6. Uli, ich nehme die Blende immer dann kurz ab, wenn ich einen Polfilter auf das Objektiv geschraubt habe. Mit Geli läss sich der Polfilter leider nicht drehen. Hallo Wolfgang, Sitzt diese dann strammer drauf >> leider nicht. Mit Sek. Kleber könnte ich es mal versuchen. Danke, Frank
  7. Ja, daran dachte ich auch schon, aber wie lange hält das ?
  8. Hallo an Alle, bei meinem PanaLeica 15mm sitzt die Geli Blende nicht mehr fest. Ich habe habe das Objektiv nun schon einige Jahre und benutze es oft. Die Blende sitzt mitlerweile dermaßen locker, dass sie mir schon öfters abfiel, wenn ich meine Oly samt angeflanschen 15mm auf meiner Fototasche zog. Hat da von euch jemand eine (erfolgreich erprobte) Idee, wie ich den Bajonett Verschluss wieder nachhaltig fester bekomme ? Gruß, Frank
  9. Ok, ich gucke dann nochmal genauer bei Baader, was ich da benötige. Danke, Frank
  10. Hallo und eine Frage an die Astro Experten. Ich besitze seit längerer Zeit ein Celestron C8 Teleskop und habe auch noch einen T2 Ring für meine alte analoge Minolta 5000. Dieser Passt natürlich nicht für meine Oly E-M10 II. Und jetzt die Frage, was benötige ich jetzt, um meine Oly am Teleskop anzuschließen. Liege ich mit dem Adapter bei Baader richtig, oder fehlt da noch was ? Ich kann auf den Baader Fotos leider keinen mFT Bajonett Anschluss erkennen. https://www.baader-planetarium.com/de/t-ring-micro-four-thirds-auf-t-2-mit-19mm-verlängerung.html Ich bin da einfach schon zu lange raus bzgl. Astro Fotografie 😉 Danke und Gruß, Frank
  11. Danke Wolfgang, dann will ich hoffen, dass in den Olympus Kameras ein besserer Materialmix verwendet wird. Gruß Frank
  12. Hallo zusammen, vielleicht etwas "off topic", aber mal eine Frage an die Sachkundigen. Ich habe kürzlich meine alte Super 8 Filmkamera aus meiner Jugendzeit hervorgeholt. Die war einige Jahrzehnte in einer Kameratasche, verschlossen und trocken, gelagert. Die Augenmuschel, oder das was davon noch übrig ist, ist zu einem scharzen Brei "geschmolzen", dabei war die Kamera während der Lagerzeit keiner Hitze ausgesetzt - im Dachzimmer kann es im Sommer zwar mal etwas über 30°C sein, aber Gummi sollte das meiner Meinung nach nicht zum Schmelzen bringen. Das selbe bei meinem gleichalten S8 Filmprojektor - der Zahnriemen, ebenfalls aus Gummi, klebte wie geschmolzen, als schwarzer Brei auf dem Innenboden des Projektors. Kennt jemand von euch diese Phänomen ? Kann man dem Vorbeugen ? Kann das mit den Gummiteilen meiner OMD auch mal passieren ? Vielleicht liest "Schappi" hier mit; da er ja aus der Gummibranche kommt... Danke und Gruß, Frank
  13. Ich nahm an, der Viewer würd auch Panini unterstützen, aber falsch gedacht 😉 Das zeigt das die EM1 II in der Vorschau wohl auch so an, wie der Viewer.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung