Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Jörn

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    88
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

5 Neutral

Über Jörn

  • Rang
    Jörn

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Hi das kann man abstellen und tritt nur an Oly-kameras auf. Google hilft unter Panaleica25mmF1.4 +"rattle"
  2. Moin worum geht's hier grade ? Vom Anliegen des Threaderstellers sind wir doch irgendwie weit entfernt .......
  3. Moin nö - da widerspreche ich mal. Die GX9 ist weder in der Klasse "Pen" noch "G81/91-EM5" angesiedelt - beides Vergleiche die - außer vielleicht rein technischen Settings, sehr hinken. Da braucht es nicht verwundern, dass Dir die Gehäuse nicht zusagen - wieso die überhaupt erworben wurden ... 😉 😉 Hier merkt man, dass Du die G91 offensichtlich noch nie angefaßt hast - oder REviews aufmerksam gelesen hast .... Ja stimmt mit der Video-Taste. o.k. - ich tue so, als wäre sie nie da gewesen... ich brauch sie auch nicht. 😉 Das Belichtungs-Korrekturrad ist dagegen völlig neu konstruiert und angeordent - sehr "handy" finde ich. Über 3 Knöpfe lassen sich WB, Iso oder Belichtungskorrektur anwählen und dann am Drehrad um den Auslöser blitzeschnell variieren. Zu dicht an der Em-1X ? Stimmt - bei der fehlt der Knopf für WB (was ich auch nicht ganz so tragisch finde) an dieser Stelle. Meine G91 hat insgesamt 11 Funktionstasten - davon werden FN4 bis FN8 über den Bildschirm betätigt. Für so eine "mittlere" Kamera empfinde ich das als mehr als ausreichend. Wer mehr braucht, wird wohl ohnehin eher zu einem Profimodell schauen - also EM-1* oder G9 / GH5 - und dann stellt sich diese Frage eh nicht mehr oder anders. Da soll es noch ein paar kleine Verbesserungen in der Handlichkeit von 81-91 geben - ich hab keine 81 zum Vergleich - und im Prinzip ist das auch egal - die G91 liegt gut in der (meiner) Hand und ist eben eine gute "Mitte" - Kamera unterhalb der Top-Modelle - und so wird die EM5 wohl auch zu sehen sein. Die anderen Parameter zu Bildqualität usw. werden sich vermutlich nur im direkten Vergleich erörten lassen - mit der Frage, ob Pixelbeeping dazu notwenig ist oder "in der freien Wildbahn" vielleicht der eine oder andere Unterschied vernachlässigbar ist. Dies alles wird der TE wohl besserwissen und kennen - denn der nutzt ja bereits seine G91 .... 😉 Wenn der TE bereits einige Pana-Objektive besitzt und nutzt, liegt es doch eigentlich auf der Hand, auch eine Pana-Kamera davor zu setzen. Wenigen wegen der Marke an sich . Vielmehr um die sehr guten Doppel - Stabilisation von Kamera + Objektiv und Fokus-Möglichenkeiten optimal zu nutzen. Da wird dann ein möglicher Stabi-Vorteil der Kamera allein und solo auf einmal obsolent, wenn die Kombi das aufwiegt. Oder anders: für welches Einzel-Feature einer Neuerscheinung - und hier dem sehr ähnlich positionierten und ausgestatteten Parallel-Modell eines Mitbewerbers - sollte dieser Vorteil der guten Kamera-Objektiv-Kommunikation / Wechselwirkung denn guten Gewissens aufgegeben werden ? Das gilt wohl entsprechend für Oly-Oly-Kombinationen.
  4. Moin oh - da scheint mir jemand nur teilweise informiert. Live View Composite ist wohl wirklich neu bei Panasonic. Einen "körnigen" Schwarzweiß-Modus - von insgesamt 6 bis 8 SW - Möglichkeiten ( ich hab's nicht im Kopf - ich meide diese "kreativ"-Programme ) hatte schon die Pana GX8 - ein 20GB-Rangefinder, der etwas vor der Pen-F rauskaum. Nur mußte man dafür durchs Menue gehen - also ohne Knopf vorne. Ja, die G91 scheint ein interessanter Nachfolger leicht unterhalb der Spitzenmodelle zu werden. Fällt ins Beuteschema 😉 Hat ja noch etwas Zeit, bis die ersten "richtigen" Erfahrungsberichte vorliegen.
  5. Das kann ich alles aus eigener bisher 4-tägiger Erfahrung bestätigen. Da gibts nicht viel zu meckern ( - außer vielleicht als notorischer Standard-Nörgler.) Das ist einrichtig tolles Objektiv geworden ! Faßt sich gut an - sieht gut aus - bildet gut ab !
  6. Moin das ist der Aufziehhebel - damit man im Notfall, wenn alle Akkus tot sind, wieder voll manuell bzw. analog weiter machen kann ...... Coool, dass endlich mal jemand daran gedacht hat 😉 😉
  7. Hallo. In der Pana GX8 steckt ein Akku mit der Bezeichnung "BLC12". Bei Panasonic ist dieser Typ relativ verbreitet, und wird auch in einigen Sigma-Kameras (heißt dann "BP-51" ) eingesetzt.
  8. Jörn

    Ich war´s nicht...

    Moin ! Was für ein tolles Foto - vor allem wird hier die "Hauptsache Philhormonie" (endlich) mal zur Nebensache ....
  9. Jens - ist das ein Kamera-jpg ? Wenn ja, probiere mal eine eigene (unabhängige) RAW-Konvertierung. Vielleicht kannst Du dann noch was rausholen.
  10. Oh Danke. So auf den ersten Blick würde ich sagen, dass die Unterschiede bei meinem 12-35 (an GX8) etwas geringer sind. Liegt der Fokus gleich ? Bei F2.8. möglicherweise etwas weiter vorne ?
  11. Moin was vergleichst Du auf welchem Bild und an welcher Stelle ? Leider kann ich die nicht vergrößern durch anklicken .... Das 12-35 ist ein tolles Objektiv - benutze ich sehr gern. Ja, bei 12mm und offen ist es etwas weicher als bei anderen Brennweiten oder Blenden. Das ist durchaus bekannt und hat z.B. Lenstip auch so vorgestellt: https://www.lenstip.com/367.4-Lens_review-Panasonic_G_X_VARIO_12-35_mm_f_2.8_ASPH._P.O.I.S_Image_resolution.html Beim Olympus-Pendant ist es die lange Brennweite, bei der offen etwas abfällt: https://www.lenstip.com/392.4-Lens_review-Olympus_M.Zuiko_Digital_12-40_mm_f_2.8_ED_PRO_Image_resolution.html Vielleicht ist das der Preis bei einem solchen Zoom ? Obwohl - auch Festbrennweiten habe eine "weiche Stelle" ;) An Deinen Bildern kann ich jetzt nicht erkennen, ob das nun besonders viel oder besonders wenig ist. Zumindest für mich ist 12mm offen bei diesem Objektiv sehr brauchbar - ein kleiner Dreh am (Mikro-)Kontrast hilft da auch schon oft, um den Unterschied zu anderen Blenden etwas auszugleichen.
  12. Moin is doch irgendwie schon kalter Kaffee. Ging vor vier Wochen in dem auch so "komischen" Forum mit dem vielen Spiegellos-Kameras schon rum ...
  13. Moin ! vor einiger Zeit gab es mal eine theretische Überlegung zu dem, was die 20er Sensoren (im µFT) heute bieten zu dem, was eine Canon 5D-Mark II (21er sensor) denn vor Jahren "könne". Hat man eigentlich zur Zeit der 5D-II (und den Pendants der Mitbewerber) groß gefragt, wie "groß" denn Prints aus diesen Sensoren sein "dürften" ? Die haben doch einfach gemacht. An meiner Praxis - Wand hängen A1-Prints aus einem 20er Senor (GX8). Da hat noch keiner nachgefragt .... Und die sind auf Stoff, weil die Bilder als Akustik-Absorber herhalten. Da erkennt man eher das Print-Sonderangebot als die Optik und Kamera dran. o.k. Menschen, die mit einer Lupe solche Prints begutachten, fehlen in meinem Bekanntenkreis ... ;)
  14. Lieben Dank ! Das Leben kann so einfach sein .... Vermutlich bein Anfassen wirklich "vergrabbelt". Herzlichen Dank.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung