Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

rafale52

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    122
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

281 Ausgezeichnet

Über rafale52

  • Rang
    rafale52

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    Biedermayrstraße 18, Aschach an der Steyr, Oberösterreich, 4421, Österreich

Letzte Besucher des Profils

412 Profilaufrufe
  1. rafale52

    Planespotting: Fracht 747-400 in Linz

    Boeing 747-400 der National Airlines als Gast am Flughafen Linz - ein Spottermagnet.
  2. Bei der ersten Flugshow heuer darf sich dann der AF richtig beweisen, die Fotos werde ich wieder hier einstellen 🙂
  3. rafale52

    Planespotting: Wintercharter in Salzburg 2020

    In der Winterferienzeit ist Hochsaison für die Passagierflugzeuge in Salzburg.
  4. Nach nun einem ganzen Spotting-Tag in Salzburg (Flugzeuge im 5-10 Minuten-Takt) und einem halben in Linz (Spezialgast einer Fracht-747), traue ich mir ein erstes Urteil über meine beiden Oly's im Planespotting-Einsatz zu bilden. Konkret war ich mit dieser Kombination unterwegs: E-M1 X mit 40-150mm F2.8 Pro (AF-C auf 3x3 & AI-Tracking) E-M1 II mit Panaleica 100-400mm (AF-C auf 3x3 Feld) Kurz gesagt - ich bin begeistert! Mit dem AI-Tracking der X entfällt das lästige Verschieben des AF-Feldes einmal gänzlich. Ich muss mich nicht mehr konzentrieren, dass der AF-Punkt genau am Cockpit liegt, denn das macht die Kamera zu 99% zuverlässig für mich. Dadurch kann ich mich viel mehr auf den richtigen Bildausschnitt konzentrieren. Als erstes erkennt die X immer den ganzen Flieger und zeigt mir dies mittels einer großen, weißen Einrahmung an. Fokussiere ich dann, wird der Ramen grün und wechselt schnell zu einem kleinen Tracking-Rahmen, welche förmlich am Cockpit kleben bleibt. Die X trackt sehr zuverlässig, egal, ob sich der Flieger wegdreht, am Boden Kurven rollt, auf einen zufliegt oder von einem wegfliegt. Das AI-Tracking beschränkt sich natürlich nicht nur auf Airliner, auch private Propellerflugzeuge und Hubschrauber werden zuverlässig erkannt und verfolgt. Mit dem 40-150er Pro Objektiv darauf hab ich die E-M1 X vornehmlich für landende und startende Flugzeuge in Pistennähe als auch für rollende Flugzeuge am Rand des Flughafens genommen. Die E-M1 II mit dem 100-400er Panaleica kam bei weiter entfernten Flugzeugen (Start mit den Bergen im Hintergrund), Close-up Fotos bei der Landung oder am Vorfeld zum Einsatz. Auch der AF-C der E-M1 II hat mich begeistert und weiß bei den großen und kleinen Flugzeugen mit einer 95 prozentigen Trefferquote, auch vor unruhigem Hintergrund, zu überzeugen. Soviel zur Akkulaufzeit der X bei einer Außentemperatur zwischen 4° am Morgen und 14° am Nachmittag: Der erste Akku ist nach 2295 Fotos auf 0%, der zweite Akku ist nach 1349 Fotos auf 40%. Auch damit bin ich sehr zufrieden. Zur Not hatte ich eine Powerbank zum Laden im Rucksack, da man mit der X ja nicht auf eine Steckdose angewiesen ist. Was ich generell noch sehr schätze, ist die Belichtungsvorschau im Sucher. Was hab ich schon mit den DSLRs geflucht, wenn sich die Lichtsituation schnell geändert hat (Flugzeug von dunklem Gras startet Richtung weißer Wolke) und ich nicht schnell genug oder nicht zu 100% richtig korrigieren konnte? Bei den Oly's (und allen DSLMs) genügt beim Blick durch den Sucher ein schneller Dreh am Einstellungsrad und ich habe immer die korrekte Belichtung, auch wenn es bei den Fliegern schnell gehen muss. Die Fotos stelle ich nach und nach in meine Alben hier im Forum ein bzw. verlinke später auf meine Website. Sonstige Punkte, welche mir noch aufgefallen sind (ein wenig mit Humor): das Ego muss stärker sein, da die Ausrüstung die kleinste am Flugplatz ist man wird öfters von Canonisten / Nikoniern komisch beäugt erst recht, wenn man schnell per Klapp-Display über den Zaun fotografiert manche sind auch sehr interessiert, mit "was" man denn da fotografiert meist ist man der Einzige ohne Spiegelkamera am Flughafen
  5. Servus Florian - willkommen zurück bei Olympus! Auch ich hab ähnliches hinter mir und bin froh, nun wieder mit Olympus Spaß am Fotografieren zu haben. Hoffe, dass dies auch bei dir funktioniert und dein GAS geheilt ist 😉 LG aus Österreich Daniel
  6. rafale52

    Reizworte

    "Kleiner, schlechter Sensor" 😄 (stammt selbstverständlich aus einem anderen Forum)
  7. rafale52

    Für Georg M.

    Starke Kombination mit dem Himmel!
  8. rafale52

    Airpower 2016

    Airpower in Zeltweg 2016, fotografiert mit E-M1 (I) und dem 40-150mm Pro
  9. Ooh, Asche über mein Haupt - danke ans Forum! Da hab ich mich dann anscheinend bei den Angaben verschaut, als Input werden nämlich die 9V/3A angegeben 😑
  10. Hallo, es handelt sich um diese "Anker PowerCore Speed 20100mAh Powerbank mit Power Delivery, 20000 PD", zu finden beim Amazonas. Grüße Daniel
  11. V und A stimmen 1:1 mit den Olympus-Erfordernissen überein und sind nichtmal das Maximum, was die Powerbank lt. Spezifikation so kann. Das beiliegende USB-C auf USB-C Kabel ist ebenfalls ganz stolz mit USB-PD beschriftet 🙂
  12. Hallo liebes Forum, ich habe eine Frage bezüglich der USB-PD Funktion meiner E-M1 X (USB Power Distribution bzw. USB Stromversorgung über eine Powerbank). Extra dafür habe ich mir nämlich eine Powerbank gekauft, welche lt. Spezifikationen die von Olympus geforderten Volt und Ampere bringen sollte. Das Aufladen der 2 in der Kamera eingelegten Akkus funktioniert auch problemlos und schnell. Will ich jetzt jedoch die Kamera über die Powerbank im eingeschalteten Zustand mit Strom versorgen, kommt das entsprechende Auswahlmenü - soweit so gut. Wähle ich jetzt nun den dafür gedachten Menüpunkt aus, kommt lediglich auf schwarzem Bildschirm die Meldung "Warten auf ...V/...A" - die Zahlen hab ich jetzt nicht im Kopf, diese entsprechen aber dem, was die Powerbank lt. Spezifikation liefern sollte. Meine Fragen an euch: Mache ich was falsch? Hat schon mal jemand das gleiche Problem gehabt? Ist meine Powerbank (Fabrikat Anker), trotz richtiger Spezifikation, ungeeignet? Nochmals zur Klarstellung: Die Powerbank ist explizit als USB-PD geeignet angegeben, auch die Volt/Ampere stimmen mit den von Olympus geforderten Zahlen überein. Ein USB-C zu USB-C Kabel wird verwendet. Danke, Grüße Daniel
  13. rafale52

    OI000427.JPG

    Sehr schön, vor einzigartiger Bergkulisse in Zell am See - TOP!
  14. rafale52

    Fliegen

    Flugzeug -und Luftbilder von meinen Flügen als Privatpilot.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung