Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Jörg-Oskar

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    43
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

53 Ausgezeichnet

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Jörg-Oskar

  • Rang
    Jörg-Oskar

Letzte Besucher des Profils

332 Profilaufrufe
  1. Lassen sich die Schalter für die Metereinstellung und IS durch die, ich glaube Relativ stabile Schutzfolie, trotzdem gut benutzen ?
  2. natürlich nicht 😉 es handelte sich um eine handelsübliche Taschenlampe mit Streulicht aus dem Baumarkt, so das keine Gefahr bestand. Kein Bild ist es wert wenn dadurch etwas zu schaden kommt. Bevor hier falsche Eindrücke entstehen nehme ich den Beitrag heraus. Da könnte man ja zurecht, auf jeden Fall, sauer sein.
  3. es wurden breite Gummibänder eingenäht so das es absolut dicht ist und kein Sand eindringen kann.
  4. ja auch sehr gut, aber was ist mit der Sonnenblende zurück schieben ? Ansonsten sieht es natürlich sehr professionell aus. Was kosten diese Überzüge ?
  5. Ich habe mich selbst an die Nähmaschine gesetzt 😉 und ja, ich halte es für wichtig ! zum einen für den Schutz der Objektive selbst und zum anderen ist es so das Säugetiere, denen ich mich im Moment widme, äußerst misstrauisch auf fremd aussehende Gegenstände reagieren. Ich verschmelze praktisch mit Gerät und Tarnjacke. Das untere Foto wäre nie zustande gekommen. Man kann sehen das ich genau vom Dammhirsch gemustert werde. Ich saß regungslos auf dem Boden (Wildlive ) für mich gibts kein Zoo. VG Jörg Oskar
  6. glaube ich allerdings auch, schade das vor dem 15.8. 19 nichts von einer E-M5.3 zu hören ist, und ich glaube wird auch nicht, aus strategischen Gründen. Stichpunkt spekulativer weiterer Preisgestaltung E-M1.2 z.B. Egal ich habe jetzt beschlossen die E-M1.2 auszulassen. Der Unterschied zur 1er ist mir nach Test meiner Zwecke zu gering und deshalb zu kostspielig . Und E-M5.3 kommt für mich nicht in Frage. Also Füße still halten und abwarten. Ich könnte mir vorstellen das die 1 X im Preis sinken wird und die 5er III (insofern sie kommt), sowie 1er II auf selben Preisniveau gehalten werden.
  7. .......es ist ein Dilemma... wie wahr ! bald ist der 15.8.19 wo die Sommeraktion ausläuft und ich immer noch keine Entscheidung bezüglich Kauf der E-M1.2 gefällt habe. Da ich bei meiner 1er stets mit Akkugriff unterwegs bin, wäre die Sommer- Aktion schon eine Option für mich. Andererseits befinde ich mich nicht im Zugzwang weil ich bisher mit meiner Kombination M1 und 4/300 gut zurecht kam. Allerdings reizen mich die Verbesserungen der Mark2 schon, gerade für Naturfotos ( Vögel ). Du könntest damit Recht haben, wenn es eine neue M5 III gibt, das die M1.2 möglicherweise nicht mehr zum Angebotspreis erhältlich sein wird. Allerdings müssten dann die durchaus realistischen Spekulationen, die ich hier im Verlauf gelesen habe, eintreffen. ......es ist ein Dilemma
  8. Nö ! streicht bei der 1X nen Tausender und ich kauf sie. Nee nee ich weiß schon was Du meinst 😉
  9. Jörg-Oskar

    Altglas Pentacon 50mm

    Hallo Jürgen das Foto finde ich schon fast künstlerisch, gefällt mir sehr vor allem auch von den Farben
  10. Wiesenpieper in der Morgensonne. EM1 und 4/300
  11. Jörg-Oskar

    Jörg-Oskar

  12. Ich bin immer noch mit der Veralteten unterwegs 🙂 und mache weiterhin meine Foto`s mit ihr da sie ja nicht schlechter geworden ist seid ich sie kaufte. Im Gegenteil ich bediene die Kamera mittlerweile blind und habe mir ein paar kniffe herausgearbeitet was mir bei schwierigen AF Situationen hilft mein Ziel zu erfassen. Nun kurz um die neue X gefällt mir außerordentlich so wie sie ist und da ich fast nur Vogel/Tier/Naturfotografie betreibe wäre sie für mich eine tolle Kamera wenn da nicht der Preis wäre. Da ich aber neben meinem 4/300 noch ein weiteres pro-Objektiv benötige ( 12 - 100 ) werde ich wohl ein Bundle mit E- M1/2 anvisieren oder auf die Mark 3 warten und bis dahin die Sparsau weiter fett füttern. Eins sei noch gesagt, meine 1er behalte ich für immer ! 😉
  13. schön das Du hier bist....und top Foto von der Alpenbraunelle 🙂 ich hatte April 2014 auch das Glück diesen Vogel mal live auf dem Großen Feldberg bei Frankfurt zu sehen. In diesem Jahr waren mehrere Exemplare im Frühjahr sehr nördlich vom Alpenrand in Deutschland unterwegs. Dein Bild erinnerte mich gerade. Grüße J.O
  14. etwas spät aber ich denke ich könnte zur Aufklärung des Vogels helfen. Es handelt sich zu 99,9 % um einen Zilpzalp..man kann zwar die Handschwingen und Schirmfedernprojektion nicht sehen, (diese wären beim Fitis gleich lang und beim Zilpzalp nimmt die Handschwingenprojektion nur die Hälfte der Schirmfedernlänge ein). Man kann aber gut die dunklen Beine sehen, die vom Fitis wären hell. Zudem ist der Fitis auf der Brust gelblich und nicht grau/ beige was typisch Zilpzalp ist. Auch der Anblick des ganzen Vogels lässt sich zweifelsfrei auf Zilpzalp zuordnen Viele Grüße J.O.
  15. Tipp: Der Winter ist eine eine gute Zeit Bartmeisen vor die Linse zu bekommen weil sie meist in Gemeinschaften durch die alten Schilfbestände ziehen und in den Rispen nach Nahrung suchen. Ohne Schilfbestände wirst Du schlechte Aussichten haben. Einfach mal die Rufe im Internet anhören denn meist kann man sie gut hören. Nur mal nebenbei; mich hat mal ein Fotograf in unserer Teichlandschaft gefragt wo man denn hier ein Blaukehlchen fotografieren könnte... ( wir standen schon etwa 20 min nebeneinander um eine Rohrweihe zu fotografieren ) ich gab ihm zur Antwort das die ganze Zeit ein Blaukehlchen etwa 20m rechts von uns im Schilf singt und ich es selbst mehrfach aus dem Augenwinkel sah. 😉 ,
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.