Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

Pixeleater

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    118
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

352 Ausgezeichnet

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    Mendelweg, Waldkraiburg, Bayern, 84478, Deutschland
  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Also bei mir wären das 150-400 für Wildlife, da haben ja mehr oder minder alle Besitzer schon genannt, und nun mal ne große Ausnahme ... das 17mm 1.8 als kleines Immerdrauf. Das paßt drinnen wie draußen, ich mag die Brennweite, es paßt an die M10, and die Pen-F und wenn nötig auch an einen M1 oder OM-1 Body. Was die beiden Objektive gemeinsam haben: beide sind für ihren Brennweitenbereich klein, passen damit also genau zum Grund weshalb ich mal zu Oly gewechselt bin: "klein und fein". Das erklärt dann auch wieso ich nicht das 17mm 1.2 PRO nehmen würde.
  2. Also ich hab schon beim 150-400 meinen lokalen Händler enttäuscht und an ihm vorbei das Objektiv woanders schneller bekommen. Das will ich nicht beim Body auch noch machen. Aber als Vorbesteller fühlt man sich schon ziemlich ver…. auf die Schippe genommen.
  3. Weil es weiß ist 🙂 Ok, die Antwort war so dumm wie die Frage, ich nehms zurück. Ich hatte Glück bei der Wartezeit für das Glas, und dabon gibts deutlich weniger alsxvom Body. Außerdem definiert sich die leistung rines Objektivs nicht nur über die Lichtstärke. Ich will das hier jetzt nicht breit treten. Und zu guter letzt: wenn ich denn mal meine OM-1 kriege, ist das mit dem +2 für die OM-1 wieder hinfällig. Aktuell ist es halt immer noch so das es schwieriger ist ein 150-400 zu bekommen, als eine OM-1. Oder um es ehrlich zu formulieren: wer auf beides warten muss und Wildlife fotografiert, wird sich eher über das Tele als den Body freuen. Ideal wäre natürlich beides wie versprochen zu bekommen, aber von den beiden Mangelsituationen ist der Body verschmerzlicher. Glas kann man nicht durch einen Firmware upgrade verbessern. Ein neuer Denoise Algorithmus für die EM-1 III oder die EM1X scheint dagegen kein wirkliches technisches Problem zu sein, sprich das ist nur Produktpolitik. Viel Spass mit deiner OM-1, ich warte noch
  4. Als mein Ringfotohändler hat mir heuzte folgendes forwarded: "Wir freuen uns über das extrem hohe Interesse an der neuen OM- 1. Wie wir im Februar angekündigt haben, konnten wir trotz der Unterbrechungen in der Lieferkette, die die gesamte Branche betreffen, erhebliche Produktionskapazitäten sichern. Infolgedessen konnten wir die geplante Produktion im März wie erwartet ausliefern, wobei das nur ein Bruchteil dessen war, was an Bestellungen bei uns reingekommen Die Bestellungen auf der ganzen Welt haben unsere Erwartungen weiterhin übertroffen, und wir sind uns bewusst, dass nicht jeder, der bereits bestellt hat, seine Kamera auch erhalten hat. Wir hatten erwartet, dass wir viele Erstbestellungen im Laufe des Monats April erfüllen würden, und die Produktionskapazitäten waren vorhanden, um diese Nachfrage zu befriedigen. Leider ist die geplante Lieferung bestimmter Teile gestört worden, und unsere voraussichtlichen Lieferungen für April sind äußerst begrenzt Wir arbeiten hart daran, dieses Problem zu lösen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es nicht möglich, genauere Angaben zu machen, und wir bitten Sie um Geduld, während wir an einer Lösung arbeiten. Sobald wir genauere Informationen haben, werden wir Sie auf dem Laufenden halten." Besser ne EM-1 III mit 150-400 Pro, als ne OM-1 mit 100-400 🙂
  5. Nun, ich war zwar nicht gemeint, aber mein lokaler Ringfotohändler hat die selbe Antwort bekommen. Ich denk mir halt: Lieber mit der EM-1 III und dem 150-400 im August in Sabi Sands, als mit der OM-1 und dem 100-400 auf Sylt. Und Im Juni gehts zu Bären in Slovenien, aber da würde ja wohl auch die EM-1 I mit dem 40-150 2.8 reichen. Schade das mit den Lieferketten, aber das Thema haben wir aktuell überall, da kann ich OMDS noch nicht mal einen Vorwurf machen. Aber an den nettern Niels aus Hamburg: soviel zum Thema "wir bedienen alle Vorbesteller, garantiert !". Man sollte schon wissen was in Zulauf ist und was nicht, bevor man sich aus dem Fenster lehnt. Das nennt man Operation und ist das tägliche Business in jedem noch so kleinem Unternehmen. vom Gastwirt bis zum Gaskonzern, und zwar unabhängig von der Nationalität.
  6. Knapp daneben ist auch vorbei ! Wenn du dich schon mit einer fremden Kultur und Sprache schmückst und andere korrigierst, dann bitte richtig. Harakiri ist nicht der rituelle Selbstmord aus der Samurai Zeit, um die EIGENE Ehre zu erhalten, sondern die Selbstaufopferung für Ehre des TENNO (Kaiser). Ich arbeite seit 20 Jahren bei einer japanischen Firma, so kleine Details sind SEHR wichtig
  7. Ja, aber ich hab noch jemand von Apple Deutschland gehört der gesagt hätte „alle Vorbestellungen können bedient werden“. Da heißt es statt dessen immer „die Auslieferung beginnt am …“
  8. Also ich warte noch bis Ende April, dann geb ich auf. Erst das Drama mit dem Tele, was ich ja noch nachvollziehen kann, und jetzt dieses Desaster mit den "Vorbestellern" für eine Kamera die als Massenware extrem gepusht wurde. Nix gegen Marketingaussagen, siehe Dynamik Range und so, aber wenn vollmundig versprochen wird "noch ist für jeden Vorbesteller eine da, aber bald nicht mehr", und ich dann sehe wie nach 4 Wochen viele Vorbesteller immer noch warten, dann hab ich irgendwie das Gefühl das hier, vorsichtig gesagt, die Unwahrheit gesagt wurde. Ja, ja, Covid, Supply Chain, und Krieg, und schlechtes Wetter, Container im Zoll, Jahr des Tigers, Japanese Golden Week und überhaupt. Ich habe wirklich Verständnis für all das. Aber als Kunde fühl ich mich so langsam nicht mehr. Was ist denn so schwer daran die aktuell Liefersituation auch offen zu kommunizieren ? Statt dessen geht OMDS Deutschland auf Tauchstation und wenn das so weiter geht dann endet das noch in einem richtigen Shitstorm, die Konkurrenz wirds freuen. Und wenn man den Inhalt eines Containers nicht binnen 14 Tagen verschicken kann, sondern nur Tröpfchenweise, jede Woche in Summe vielleicht 200 Stück, dann würde ich mich mal nach nem Professionellen Logistik-Partner umsehen. Oder werden die Päcken für die Händler von Hand etikettiert und die Briefmarken noch persönlich abgeleckt ? Als Konsequenz gratuliere ich OMDS zwar zum erfolgreichen Q1 und dem gelungenen Product-Launch der OM-1, schliesslich hat man von nicht wenigen Kunden ja sogar Geld vorab eingesackt, aber wenn das so weiter geht dann werden die Kunden anfangen etwas anderes zu kaufen, zumindest etwas das auch lieferbar ist.
  9. Hallo, Also über die M10 gibts halt nicht so viel zu diskutieren, die funktoiniert einfach, hat keinen Schnick-Schnack der schwer zu verstehen ist. Ich hab auch immer wieder eine M10, auf Dienstreisen ist das eine ideale "immer dabei" kamera. Allerdings hat diese funktion bei mir die Pen-F übernommen und dann hab ich die M10 für Infrarot mit einem 630nm Filter umbauen lassen, sprich sie ist jetzt eine Spezial-Kamera geworden. Was Ich an Ihr liebe ist das alles dran ist, und das in kompaktem Reiseformat. Mit zwei kleinen FB, dem Pancake-Zoom und einem Gorillapad hat man alles was es braucht, egal ob Street, Landschaft, Langzeit, ... es geht. Nur Wildlife ist mit der Ausstattung eher ungenügend 😉 Lass dich also nicht vertreiben. Sprich halt einfach über Fotografieren und nicht über Kamera, Kamera wird eh immer überbewertet 🤣
  10. Pixeleater

    :.. Konzentration ..:

    Echt toll. Idee wie auch die Umsetzung.
  11. Nun, ich bin immer noch kein Birder, aber mit dem "großen Weissen" macht die Sache schon Spaß. Aufgenommen im Garten, durch die Küchentür (ungeputzt). 500mm (mit integrierten 1.25) Iso 2500 (AutoISO) F/5.6 1/1000 Spotmessung Bearbeitung: Entrauscht mit Topaz Belichtung leicht angehoben in LR kein Crop
  12. Also da gibt es schlimmere Strafen, ich denke das der neue Body mit dem 300er auch sehr gut verträglich sein wird.
  13. Ich kann Hans nur zustimmen. Die beiden Objektive sind beide extrem gut in in Sachen BQ muß sich keins verstecken. Die Größe spricht für das 300er, die Flexibilität für das Zoom. Und als Wildlife und Sport Objektive sind die Bildecken, falls da was nicht scharf sein sollte (mir ist da noch nie etwas aufgefallen), nicht wirklich relevant. Und ehrlich gesagt finde ich das Architekturfotografie oder Repro mit 300mm Brennweite schon ein extrem seltener Anwendungsfall sind. Umgekehrt, wenn i h es richt8g bedenke, den Eifelturm aus 500m Entfernung, da hat man wenigstens keine stürzenden Linien mehr, sogar ohne Keystone Funktion. 😀
  14. Das besteht die Kunst nicht im AF oder der Belichtung, sondern darin den Adler überhaupt um Sucher zu behalten 😁 Noch mal, „tolle Bilder“, Neid !
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung