Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

freisein

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    94
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

42 Ausgezeichnet

Über freisein

  • Rang
    freisein

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Frisch aus der Gerüchteküche: Olympus erhöht scheinbar ab Februar 2020 die Preise für zahlreiche Objektive. Angeblich wegen gestiegener Herstellungskosten. Hier der Link: https://photorumors.com/2019/12/01/olympus-lens-price-increase-coming-in-february-2020/
  2. Wie würde es denn realistisch mit Olympus weitergehen ? 2020 müsste zumindest eine EM1 III mit einem komplett neuen Sensor um die Ecke kommen. Da reicht es nicht mehr, nur an den Features zu schrauben. Der Sprung muss größer werden . Aber kann/will Olympus das noch ? Vielleicht wird Olympus ja auch zu einem reinen Objektivhersteller ? Immerhin sind ja noch einige vielversprechende Linsen in der Entwicklung. im Moment herrscht einfach viel Unsicherheit im Markt. Die immer weiter aufschließenden Smartphone-Kameras tragen auch einen gehörigen Teil dazu bei. Die Masse braucht jetzt schon keine Kompaktkameras mehr. Der Markt ist hier weitestgehend zum erliegen gekommen. Als nächstes wird es wohl die Bridgekameras erwischen und man braucht keine Glaskugel um zu erkennen, dass der Kameramarkt noch weiter schrumpfen wird.
  3. Olympus war Pionier und hat die spiegellose Zukunft eingeläutet. Leider haben sie sich von anderen Herstellern den Schneid abkaufen lassen. Mit der richtigen Strategie müsste eigentlich Olympus an der Stelle von Sony stehen. Trotzdem entstehen dort immer noch gute Kameras und vor allem erstklassige Linsen. Die kleinen Serien sind den Spitzenmodellen mittlerweile aber arg auf die Pelle gerückt. Die Resterampe dürfte mittlerweile ziemlich leer sein. Es muss also moderne Technologie in die neuen EM1-Modelle rein, um die EM5/10 wieder auf Abstand zu bringen. Spannende Zeiten brechen an ...
  4. Laut dailycameranews.com hat Olympus kürzlich ein Patent für ein 8 - 24mm f/4 Objektiv angemeldet. Angeblich soll es sogar die Pro-Linie erweitern. Das wäre für mich als begeisterten Architekturfotografen die Killerlinse schlechthin 😃 Wie viel Zeit vergeht denn in der Regel von der Patentanmeldung bis zum Marktstart ?
  5. Willkommen im Forum 🙂 Obwohl ich mit der Foto-Funktionalität dieses Forums nichts anfangen kann, bin ich trotzdem noch hier. Die meisten sind nette Enthusiasten und haben Spaß mit ihren Kameras und Objektiven und das merkt man an den Beiträgen. Natürlich wird es mal rauer wenn es z.b. um andere Marken oder enttäuschte Erwartungen neuer Modelle geht, aber das ist in jedem Markenforum so. Da geht einigen die Objektivität etwas flöten 😉 Für die ganz schlimmen Fälle gibt es dann immer noch den Ignore-Knopf und schon ist Ruhe. Man muss halt erst sein Fahrwasser finden und dann geht es besser. Gib dem Forum und dir eine Chance zueinander zu finden 🙂
  6. Bei Foto Koch steht sie aktuell bei 1.099 inkl. Sofortrabatt. Einen Hands-On Bericht gibt es auch. https://www.fotokoch.de/neuheit-olympus-om-d-e-m5-mark-iii-hands-on.html
  7. Hmm, zwar ein OLED-Viewfinder aber leider mit unveränderter Auflösung. Der Monitor bleibt von der Auflösung her auch auf dem alten Stand. Neu ist wohl der Dual Fast AF der EM1 mit 121 Feldern und Phase-Detection. Feine Sache. Als Akku wird nun der BLS-50 der EM10 verwendet. Mit 1210 mAh sind das 10 mAh weniger als der gute alte BLN-1 hat. Leider wird da keine Angabe vom verwendeten Prozessor gemacht, ich erwarte da aber schon den TruePic VIII. Bisher alles mehr Evolution als Revolution.
  8. Zumindest an der M5 II kann man nur einen Max-Wert für ISO-AUTO einstellen, aber keine Begrenzung der Belichtungszeit.
  9. Scheinbar hat auch die MIII wieder nur das schwenkbare Display (siehe linkes Scharnier). Ich hätte mir eine Kombilösung wie bei Fuji gewünscht, um das Display auch einfach nur mal kippen zu können, ohne das komplette Geraffel auszufahren. Das Modi-Rad wurde (endlich) um den tief vergrabenen Bulb-Mode ergänzt. Top! Ansonsten würde ich mir eher ein paar Software-Funktionen wie z.b. Belichtungszeitbegrenzung mit ISO-AUTO wünschen, damit man nicht unverhofft bei 1/10 mit ISO 200 landet, anstatt das die Kamera die ISO nach oben regelt. Eine Raw-Panoramafunktion durch reines schwenken (Standard in jedem halbwegs modernen Smartphone) wird wohl ein feuchter Traum bleiben 😉 Ich bleibe weiterhin neutral gespannt ...
  10. Ein Phasen-AF wäre in jedem Fall wünschenswert. Letzen Sonntag im Museum war das pumpen des AF wirklich grausig.
  11. Mittlerweile gehen wir lieber auf Events wie z.b. die Photo + Adventure im LaPaDu. Ideale Location um Dinge sofort auszuprobieren und sich gleichzeitig zu informieren.
  12. freisein

    Die Welle...

    Eine geniale Serie. Nachdem ich mir für Lissabon das 7-14er ausgeliehen und bereits meinen Spaß damit hatte, sehe ich anhand deiner Bilder, dass ich es mir wohl doch irgendwann zulegen muss 🙂 Gerade für Architektur scheint das DIE Linse im MFT-Bereich zu sein.
  13. Trotzdem könnte so langsam mal ein neuer Sensor um die Ecke kommen. Aber es ist eher unwahrscheinlich, dass der ausgerechnet in der M5-Baureihe eingeführt wird.
  14. Kameras müssen smarter werden. Dadurch würde die Diskussion um Sensorgrößen deutlich mehr in den Hintergrund rücken. Wenn ich am Smartphone "mal eben" ein Panorama durch simples schwenken hin bekomme, frage ich mich immer wieder, warum das mit einer "richtigen" Kamera nicht genau so einfach geht ? Warum kann ich ein Foto nicht ohne Umwege direkt auf diverse Plattformen teilen oder an Freunde und Familie schicken ? Warum kann ich stürzende Linien nicht direkt in der Kamera nach meinen Vorgaben korrigieren ? Fisheye-Effekte werden doch auch schon weitestgehend korrigiert und sogar ND-Filter simuliert. Es gäbe noch viel mehr Einsatzbeispiele, die man deutlich smarter und bedienerfreundlicher gestalten könnte. Dann würde ein Kunde nicht mehr nach Megapixel fragen, sondern welches Modell seinen Bedürfnisse am besten entgegenkommt und den Workflow beschleunigt und vereinfacht. Heute ist eine Kamera ein geschlossenes System. Das muss sich in naher Zukunft einfach ändern. Das "smarte" Dinge bei den Kunden ankommen sieht man doch am Live-Composite Modus oder am Fokus-Stacking. Beides Funktionen, auf die Olympus stolz sein kann, aber auf denen man sich mittlerweile auch schon viele zu lange ausruht.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung