Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

JoeLePaul

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    46
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Beiträge erstellt von JoeLePaul

  1. Hi @ll!

    Nachdem ich jahrelang mit einer E-300 und einer E-3 fotografierte, habe ich mir einen größeren FT-Objektivpark angesammelt. Die neuen mFT-Kameras waren allesamt zu klein und unhandlich - in meine Pranken, die eine E-3 gewöhnt waren, passte keine der neuen Bodies. Nun ist die M1X auf dem Markt, und zum ersten Mal ist der Body handlich genug, dass er wieder in meine Hände passt.

    Als herausragende Fähigkeit der M1X werden u.a. der Autofokus, insbesondere im Hinblick auf die Tierfotografie, genannt.

    Nun frage ich mich, ob diese Fähigkeit sich nur beim 300mm mFT-Objektiv bemerkbar macht oder ob der Autofokus auch mit den FT-Gläsern gleich schnell zurechtkommt.

    Daher meine Bitte - könnte einer von den M1X-Besitzern die Performance des Autofokus der M1X bei mFT mit FT-Gläsern vergleichen?

    Vielen Dank für eure Zeit!

    Grüße

    Joe

  2. Hallo zusammen,

    danke für eure rege Diskussion. Mit meinem ersten Eindruck ging ich davon aus, dass das 7mm vor allem dazu gut geeignet ist, Stimmungen zu vermitteln - also eine Atmosphäre. Das war bei meinen Bildern auch mein Ziel - seien es die Lichteinfälle wie auch die Farbkontraste.

    Dank euren Tipps habe ich jetzt mehr auf die Wahl eines Vordergrundes geachtet, um die Stärke des 7mm hervorzuheben. Darum jetzt drei Bilder die auf die "Stärke" des 7mm fokussiert sind und danach zwei weitere Bilder, die ich zwar auch mit dem 7mm gemacht habe aber eher wieder auf die "Stimmungs"-Schiene setzen würde. Alle Bilder diesmal ohne Nachbearbeitungen OOC.

    PS: Hier geht die Sonne im Winter um 15:30 unter, da kann man zwischen 16 und 17 Uhr leider keine Bilder machen ;)


  3. Hallo zusammen,

    nachdem ich nun bei meiner E-3 endlich eine Kristallkugel (7-14mm) in Verwendung bringen konnte, habe ich heute erste Gehversuche um 7mm-Bereich gemacht. Was haltet ihr von den Bildern und würdet ihr mir bestimmte Tipps für die zukünftige Fotografie mit 7mm geben?

    Danke!

    Gruss

    Joe


  4. Hallo zusammen,

    hat jemand einen (Plastik)-Deckel für FT-Objektiv-Rückseiten übrig (kein mFT) - also für den Bereich, den man an das Kamerabajonett anschließt (ist für alle Objektive gleich) und könnte ihn mir per Brief für Portoübernahme schicken?

    Danke für eure Hilfe!

    Gruss

    Joe


  5. Hallo Pit,

    wenn ich meine Objektive im Regal lagern würde, hätte ich einige Bedenken wegen der Staubentwicklung auf wenig genutzten Exemplaren. Deswegen die Lagerung in der Kameratasche, die allerdings regelmäßig gelüftet wird, da ich die Kamera auch mindestens 1x im Monat auspacke. Die Objektivtaschen haben doch eine Öffnung oben und schließen nicht exakt, von daher sollte dadrin doch auch Luftaustasch erfolgen.

    Gruss

    Joe


  6. Hallo Guard,

    leider hat der Shop primär nur Taschen für MFT-Objektive im Angebot, ich sehe Taschen nur für 1-2 übergroße FT-Objektive (das 70-300 und das 50-200).

    Allerdings suche ich nach Taschen für beispielsweise mein neues FT 7-14mm 4.0 - und die Abmessungen machen mir Sorgen. Hat vielleicht jemand diese (neuen) Taschen und könnte ausprobieren ob die alten Objektive (vom Durchmesser) da auch reinpassen?

    Gruss

    Joe


  7. Danke für eure Okays ;) - es war bei mir eher ein diffuses Gefühl, aber nicht wirklich Fachwissen, wie man sieht ;)

    Der Objektivdeckel ist zwar aus Metall und sehr wertig, aber im Gegensatz zu anderen Objektivdeckeln die ich bisher habe ist das Olympus-Logo hier nicht "dreidimensional" und "ausgestanzt" sondern einfach flach aufgedruckt. Als ich näher hingesehen habe, habe ich auch die Aufschrift LC-87 gefunden und bemerkt, dass er innen mit einem Stoff ausgekleidet ist - wahrscheinlich um den Geli zu schützen. Allerdings verstehe ich dann die Kratzer an der Stelle noch weniger ;)

    Und warum man bei diesem Objektiv den Geli fix verbaut, macht für mich irgendwie auch noch keinen Sinn - bei allen anderen Objektiven ist er schließlich an- und abschraubbar. Warum nicht auch hier?

    Gruss

    Joe


  8. Hallo zusammen,

    nachdem ich nach langer Suche preiswert ein gebrauchtes FT 7-14mm 4.0 Objektiv gefunden habe, finde ich dessen Zustand doch recht merkwürdig.

    - der Objektivdeckel wirkt etwas unförmig und irgendwie billig - zudem scheint er den Geli bei jedem Abnehmen zu verkratzen (siehe Kratzspuren)

    - der Geli lässt sich nicht abnehmen - Warum sollte ein solcher fest verbaut sein?

    - die Objektivaufschrift (die Objektivdetails) auf dem Geli ähnelt qualitativ und von der Schriftart nicht dem, was ich sonst noch an Objektiven haben

    Da ich das Objektiv von einem Kamerahändler als original (gebraucht) verkauft bekommen habe und auch Garantie bekommen habe, bitte ich euch um Rat - stimmt da vielleicht irgendetwas nicht?

    Danke für eure Hilfe!

    Gruss

    Joe


  9. Hallo zusammen,

    nachdem sich mein Objektivpark weiter vergrößert hat, stößt mir irgendwie sauer auf, dass mir für gut die Hälfte meiner Objektive die zugehörigen Objektivtaschen fehlen. Zwar sind sie in einer Kameratasche/Kamerarucksack gelagert, aber ohne Objektivtaschen sehen sie irgendwie so kahl aus ;)

    Kennt ihr eine Bezugsquelle für die originalen Olympus-Taschen für FT oder kennt ihr gute (gut aussehende(!)) Alternativen?

    Gruss

    Joe


  10. Hallo zusammen,

    danke für eure hilfreichen Tipps. Dann wird es wohl ein 14-54er werden - es sei denn, jemand hat zufällig Vergleichsfotos die zeigen dass das 12-60mm wirklich deutlich "schärfer" ist. So etwas habe ich bisher nicht finden können, ist die "Schärfe" evtl. nur ein subjektiv gehandelter Einduck?

    Habe mich mal auf dem Gebrauchtmarkt umgeschaut - das 14-54er Mk. I scheint es schon für ca. 150 Euro zu geben, das Mk. II allerdings nicht unter 300(!). Meint ihr, die Vorteile des Mk. II sind wirklich eine Preisverdopplung wert?

    Gruss

    Joe


  11. Hallo zusammen,

    vor kurzem habe ich meinem Vater meinen alten Olympus E-300 Body geschenkt mit dem Kitobjektiv (14-54mm F3.5-5.6). Leider ist dieses aufgrund dem doch sehr häufigen Gebrauch nun defekt. Er wünscht sich daher ein Ersatzobjektiv zu Weihnachten - für kleines Geld. Auf dem Gebrauchtmarkt findet man heutzutage vor allem:

    12-60mm 2.8-4.0 (SWD)

    und das

    14-54mm 2.8-3.5

    Da mein Vater eher Landschaftsfotograf ist, ist er auf den SWD-Zoom nicht angewiesen, auch wenn er natürlich ein Goodie wäre bei der Personenfotografie - die er nur ab und an macht. In Reinhards Buch wird das 14-54mm als leichter tragbar und lichtstärker empfohlen. Darüber hinaus scheint das 14-54mm deutlich preiswerter zu sein. Auf die paar Millimeter an beiden Enden kommt es ihm nicht an. Wenn möglich, sollte das Objektiv nicht nur zur E-300 sondern auch zu einer E-3 passen (damit ich es mir ggf. mal ausleihen kann wenn es nötig ist) ;)

    Welches Objektiv würdet ihr ihm empfehlen - damit ich dieses dann für kleines Geld suchen kann?

    Danke für eure Hilfe!

    Gruss

    Joe


  12. Hallo zusammen,

    suche das Olympus Zuiko 7-14mm/F 4.0 - gebraucht - ohne Kratzer auf Linsen/Frontscheiben - leichte Kratzer auf der Außenseite/ Geli o.ä. sind egal.

    Wenn möglich, würde ich mir das Objektiv gerne vor Ort ansehen.

    Und - da ich Student bin, möchte ich 500 € als VB vorschlagen.

    Danke für eure Zeit!

    Gruss

    Joe


  13. Es gibt ein Update - das Gummi hat aufgehört zu kleben! Ich hatte mir vor ein paar Tagen einen neuen Fotorucksack gekauft und das Makro da reingelegt. Nach einem Tag darin fiel mir das Kleben auf und ich habe den Thread hier eröffnet. Direkt im Anschluss habe ich das Makro rausgenommen, den Sonnenschutz drummontiert und in die originale "Objektivtasche" von Olympus gesteckt. Heute nochmal angeguckt - nichts klebt mehr. Offenbar scheint der Kamerarucksack (AmazonBasics SRL-Kamerarucksack) Lösungsmittel auszudünsten... Gruss Joe

  14. Hallo zusammen, hat jemand von euch einen gebrauchten Objektivdeckel LC-58B rumfliegen? Der Deckel meines alten Kitobjektives Zuiko Digital 14-45mm, F3.5-5.6 hat sich leider verselbstständigt und ich bräuchte Ersatz. Danke für eure Hilfe! Gruss Joe

  15. Hallo zusammen, nach einer Inspektion und Reinigung meiner Ausrüstung ist mir eben aufgefallen, dass das Gummi des manuellen Fokus von meinem 50mm/2.0 Makro wohl aufgrund des intensiven Gebrauchs leicht einreißt - und vor allem anfängt, stark zu kleben! Kennt jemand eine Methode, dieses Kleben des Gummis wieder "zurückzusetzen" oder das Gummi auszuwechseln? Eine Reinigung mit einem feuchten Tuch bringt nichts. Danke für eure Hilfe! Gruss Joe

  16. Hallo Wolfgang, zu meinem Werdegang (der nicht vollständig durch das Forum abgebildet wird, da ich früher nicht hier aktiv war): Hatte 2004 eine E-300 mit dem 50mm/2.0 Makro bekommen, mit diesem ich mit Hilfe von entfesselten Blitzen (viel Licht!), kurzen Belichtungszeiten und ISO 100 sowie Stativ knackscharfe Makrofotos unter Wasser (Aquarienfotografie) produzierte. Letztes Jahr gab es die Möglichkeit für mich, preisgünstig an eine E-3 zu kommen, also gab es das Body-Upgrade. Mangels verfügbarer Zeit kam ich allerdings nicht dazu, mich mit dem Body direkt näher zu beschäftigen. Da mein Ziel war, nicht nur den Makrobereich sondern auch den Telebereich für die Tierfotografie zu erschließen, folgte vor kurzem ein Objektivupgrade vom Kitobjektiv der E-300 (40-150mm 3.5-4.5, mit dem ich gefühlt nie so gut klarkam) auf das 50-200mm SWD + EC14. Den Rest der Geschichte kennt ihr. Soweit ich das bisher absehe, ist auch auf deinem Beispielsfoto wieder die optimale Witterung vorgegeben: blauer Himmel, volle Sonne. Generell bin ich inzwischen der Meinung, dass die Knackpunkte der Vogelfotografie sind: perfektes Wetter (blauer Himmel, volle Sonne), ISO 100, formatfüllendes Motiv - weil Crops nicht wirklich funktionieren (!), extrem kurze Belichtungszeiten und Stativ. Alles in allem gar nicht so anders wie die Makrofotografie, nur dass ich auf das Licht leider keinen Einfluss habe. Noch bin ich nicht überzeugt, dass man immer auf dem aktuellen Stand der Technik sein muss (auch wenn immer mit der E-M1(0) angekommen wird) um gute Vogelfotos zu machen, ich bin auch aufgrund meinen Vorerfahrungen mit der E-300 überzeugt, dass man entgegen der Erwartungen - und auch mit Ausschuss - knackscharfe Fotos produzieren kann. In dem Sinne ist "üben, üben" angesagt, damit ich mit der E-3 vertrauter werde, die passende Literatur dazu habe ich nun auch :) Das in euren Links erwähnte Plugin Noiseware werde ich mir aber angucken, mal schauen was man damit aus verrauschten Fotos rausholen kann. Gruss Joe

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung