Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

rodinal

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    266
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

89 Ausgezeichnet

Über rodinal

  • Rang
    rodinal

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Der eigentliche Sprengstoff in Takeuchis Bloomberg-Interview liegt doch wohl in diesem Satz: "Takeuchi also backtracked on some of his comments in the past that the camera business was not for sale, saying that may not be the case anymore. " Scheint mir ein neuer Tonfall zu sein.
  2. Wobei "Scientific Solutions" eine Art Tupperware fürs Labor herstellt. Irritiert ein wenig, dies in einem Atemzug mit Kamera-Hightech zu nennen.
  3. Mach keine halben Sachen und greif zu Huawei. Wenns schwierig wird, hilft eine intelligente Kamera mehr als ein fetter Sensor.
  4. Das ist eine Frage von Motiv, Stimmungslage und Aufnahmezeitpunkt. Ich hab knackscharfe Portraits mit 1/3 sek.
  5. Bei effektiven ISO über 100000 ist das Ergebnis des 16MPix-Sensors wirklich nicht mehr schön - siehe das Beispiel unten. Da sollte Olympus dringend etwas tun..
  6. Ein paar Pilze hab ich auch noch, wobei ich ur die Totentrompete (drittes Bild, leicht aufgebrezelt) halbwegs sicher bestimmen kann.
  7. Laut Bill Claff nicht. Und nach dessen sehr zuverlässigen Daten liegen E-M1.2 und Z7 zwischen ISO6400 und ISO25500 gleichauf. http://photonstophotos.net/Charts/PDR_Shadow.htm#Nikon Z 7,Olympus OM-D E-M1 Mark II Nach Claff liefert die Abstimmung der M1.X übrigens eher schlechtere Raws als die der M1.2. Der 20MPix-Sensor lässt also einige Möglichkeiten offen. Mal sehen, was die M5.3 wirklich leistet.
  8. Der Sensor der Z7 hat einen nativen Einstellbereich bis ISO 6400. Höhere Werte werden interpoliert.
  9. Glückwunsch, dass du es so lange geschafft hat. Ein Bekannter ist von Pentax umgestiegen und hat die armen Sonys auch pentaxmässig benutzt. Die A7R3 hatte nach der Adaption eines Teles ein schiefes Bajonett, und die A9 erlag nach vier Monaten einem Wasserschaden. Inzwischen nutzt er Pana-KB und ist begeistert... Aber er ist sicher nicht der einzige Enttäuschte, und damit wären wir wieder beim Thema des Threads: Ich verstehe Nikons Kampfpreise zunächst als Angebot an Rückkehrer von Sony. Die können sogar ihre E-Mount-Linsen an den mächtigen Z-Mount adaptieren. Und sie sind natürlich auch eine Antwort auf Canons RP. Die wird auf dem Graumarkt nämlich inzwischen für 850€ verramscht.
  10. Extreme Neuerungen bei der Sensortechnik sind im nächsten Jahr zu erwarten: https://www.thephoblographer.com/2018/12/12/new-co-developed-fujifilm-and-panasonic-organic-camera-sensors-capable-of-8k-will-be-released-in-late-2019/
  11. Na ja, er hat gefragt: "Liebe Forenten, wie bearbeitet ihr die Bilder, um sie im Forum zu teilen?" Das schliesst Interesse am Leben ausserhalb des Adobe-Biotops nicht aus, anderenfalls hätte er formulieren können "Liebe LR-Nutzer...."
  12. Vor einigen Monaten konnte ich bei einem Freund ein antikes 5,6/180 Sigma Makro ausprobieren. Darauf habe ich mir umgehend selbst eins gefischt- die werden fast verschenkt. Das Teil ist vergleichsweise winzig - 11cm konstante Länge (innenfokussierend) bei 400g Gewicht - und wunderbar zu händeln. Nach ein wenig Praxis damit haben sich meine Vorstellungen im Nahaufnahmebereich etwas verschoben, und daraus resultiert meine Bitte an Olympus: Wenn ihr endlich ein langes Makro bringt, muss es gar nicht sooo lichtstark sein- man blendet sowiso ab. Wichtig ist dagegen, dass es wirklich lang ist und der Umgang damit Spass macht. Auch ein sozialverträgliches Preiniveau wäre kein Fehler. Insgesamt könnte solch ein Objektiv ein Alleinstellungmerkmal fürs mft-System schaffen und eine Menge Interessenten aus anderen Bereichen heranlocken. Man könnte auch in Diskussionen argumentieren: Das kann dein Smartphone nicht....
  13. Es empfiehlt sich, Bilder nach dem verkleinern leicht nachzuschärfen. Dabei sollte man - wie immer beim Schärfen - homogene Flächen wie den Himmel ausnehmen. Die werden sonst grieselig, und man verbreitet ungewollt die Mär vom rauschenden mft-System. Dies Ausmaskieren sollte selbstverständlich automatisch passieren. Leider beherrschen weder LR noch Fitswork noch das Traumflieger-Tool diese sinnvolle Funktion. Ich nutze deshalb RawTherapee, aktiviere im "Transformieren"-Tab "Skalieren" und "Nach Skalieren schärfen", gebe die maximale Breite oder Höhe ein und ziehe den "Kontrastschwelle"-Regler auf 25. Die übrigen Voreinstellungen lasse ich, wie sie sind. Dann wird nach dem Lanczos-Verfahren verkleinert und mit der Richardson-Lucy-Deconvolution werden die Details nachgeschärft- beides sehr hochwertige Methoden.
  14. ACR ist Teil des kostenlosen DNG_SDK. Daraus kannst du dir die Anwendung Dng_validate.exe kompilieren und damit per Kommandozeile Raws entwickeln- allerdings mit sehr eingeschränkten Eingriffsmöglichkeiten.
  15. Jetzt gibs du mir aber Rätsel auf. Das FD-Bajonett funktioniert wie die Überwurfmutter einer Rohrverbindung. Damit genügen die im Klempnerhandwerk üblichen Toleranzen, um einen sicheren und spielfreien Sitz zu gewährleisten. Die sollten selbst zweitklassige Dritthersteller einhalten können. Die Ansprüche an Fertigungsqualität und Materialwahl differieren m.E. zwischen den einzelnen Anschlüssen sehr stark. Am kritischsten sehe ich hier Nikon F- da lohnen wohl am ehesten die Ausgaben für einen hochpreisigen Adapter. Allerdings kann man sogar da mit Billigmodellen Glück haben - meines sitzt jedenfalls prima am 2,8/300 Ai Nikkor. Dafür schlackert das 5,6/180 Sigma Makro darin fühlbar. Es wäre interessant zu wissen, ob ein Novoflex-Teil diese herstellerseitigen Toleranzen ausgleichen kann. Als Moral dieser Geschichte sag ich mal: Wer mit wenigen Adaptern und Objektiven Erfahrungen gemacht hat, hat keine Erfahrungen gemacht.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung