Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Roadrunner2

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    39
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

15 Gut

Über Roadrunner2

  • Rang
    Roadrunner2
  1. Roadrunner2

    Rotwild.jpg

  2. ^Vielleicht ein Bug in der Kamerasoftware? Vielleicht sollte mein M1X User dies bei Olympus melden. Ach ja noch eine Frage in diesem Zusammenhang. War das genutzte Objektiv von Olympus oder ein Fremfabrikat (ist ja manchmal von Bedeutung)?
  3. Roadrunner2

    Wildlife

  4. Versuch mal in LR mit dem Schwellwert und dem Radius etwas zu spielen. Wenn der Schwellwert in LR zu gering ist, grieselt es so. Das Problem hatt ich zu LR Zeiten auch. Grüße Heinz
  5. Ich kenne das 14-140 und dessen Spezifikation nicht, aber das 12-100mm ist an der E-M5 MKII eine traumhafte Linse. Vor allem der Dual-Stabi ist in Verbindung mit Oly-Kameras eine Wucht! Da sind Verschlusszeiten möglich, die Du nie für möglich höten würdest. Probiere es doch einfach bei Sauter aus. Nimm Deine Kamera mit und schnall es dran. Grüße Heinz
  6. Hummel im Anflug (E-M1 MKII, 60mm/2.8; 1/2500s, f4,5, ISO 200)
  7. Ich habe übrigens neulich selbst erst erfahren ( und dann nachgetestet), dass im Shuttercount sowohl mechanische als auch elektr. Auslösungen gleichermaßen gezählt werden. ;) Grüße Heinz
  8. Also ich würde als Backup nur eine Kamera mit gleichem Akkutyp kaufen. Ansonsten schleppt man immer verschiedene Akkus und Ladegeräte mit. Grüße Heinz
  9. Wow! So einen Staub hatten wir auf unserer Rundreise in Namibia trotz der Schotterpisten natürlich nicht. Nur einen Sandsturm als wir in Richtung Skelettküste unterwegs waren. Du hast natürlich recht, wenn man alles schleppen muss selektiert man noch mehr aus. Wir waren halt auch im eigenen Auto unterwegs und mussten alles nur immer bis zum Auto tragen. Da war das Handgepäck eher der limitierende Faktor (Condor lässt leider offiziell nur 6kg Handgepäck zu). Btw. tolle Bilder! Grüße Heinz
  10. Hallo zusammen. Ich war zwar noch nicht in den angesprochenen Ländern, aber dafür in Südafrika und Namibia. Basierend auf diesen 3 Reisen kann ich nur folgende Empfehlung geben. - Möglichst zwei Bodies, damit der Objektivwechsel entfällt - einen Body mit z. 12-40mm / 12-100mm - einen Body mit Teleobjektiv bezüglich Brennweiten kommt es sehr darauf an wo man unterwegs ist und wo der fotografische Schwerpunkt liegt. Ist man z.B. eher in privaten Reserves oder z.B. im Etosha NP unterwegs sind die Tiere an die Autos gewöhnt und kommen sogar z.T. sehr nahe heran. Ist man in eher selten besuchten Gegenden braucht man eher "richtig" Brennweite. Ich hatte z.B. in Namibia folgende Objektive mit dabei und im Gebrauch - 12.100mm/4 an meiner M1.1 - 300mm/4 an meiner M5 MKII - 75mm/1.8 + Siocore Konverter 1.8 - 25mm/1.8 Das 300mm war im Etosha häufig schon zu lang! Ich habe sehr viele Bilder mit dem 12-100mm gemacht. Im Erongo Gebirge, wo wir überwiegend Vögel fotografiert haben, waren die 300mm eher zu kurz! Ich habe übrigens (überwiegend als Selbstfahrer) kein Problem mit dem Staub gehabt, weder in Südafrika noch in Namibia. Allerdings habe ich die Objektive auch nur für Aufnahmen in den Lodges getauscht. Mit dem 75-300mm habe ich übrigens auch keine guten Erfahrungen gemacht. Die auf der ersten Reise mit dieser Linse gemachten Bilder haben mich nicht überzeugt. Ich hoffe damit Deine Verwirrung nicht noch gesteigert zu haben ud wünsche eine tolle Reise und viele schöne Erlebnisse und Bilder! Grüße Heinz
  11. Hallo alfafan, der Köcher liegt jetzt im Keller und ich bin ehrlich gesagt gerade zu faul ihn hochzuholen. Aber glaub es mir einfach (oder lasse es). Es funktioniert, da der Lowepro Köcher nicht rund, sondern vom Profil einen Halbkreis beschreibt! Somit passt die Kamera mit der Unterseite (Boden) auf der geraden Seite des Köchers gut hinein. Natürlich nur ohne BG! So habe ich meine M1 MKI / M5 MKII in Südafrika immer "schußbereit" gehabt. Grüße Heinz
  12. Finde ich Interessant. Ich hatte die M1 MKII gerade am WE ausgeliehen (Test & Wow) und bin gerade vom Rauschverhalten und der Detailzeichnung bei höheren ISO gar nicht so überzeugt. Ist in meinen Augen keine wirkliche Verbesserung (vielleicht bin ich aber auch nur zu blöd alles aus dem RAW rauszuholen). Der Rest AF, Handling, Akku, etc kann ich zustimmen, eine tolle Kamera! Nur bin ich derzeit noch unsicher ob mir dies den Preis wert ist. Ich bin allerdings auch fotografisch nicht nur hinter fliegenden Vögeln her. ;) Also der Tipp an den Fragesteller: Über Test & Wow ausleihen und Dir selbst ein Bild machen. Grüße Heinz
  13. Ich benutze den folgenden Köcher: Lowepro LP36307 Objektivköcher (13 x 32 cm) . Er passt für das 300mm/4 mit angeflanschter E-M1 bzw. E-M5 MKII. Grüße Heinz
  14. Roadrunner2

    Südafrika 2017

    Breitmaulnashorn mit Jungtier
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.