Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'E-M1 Mark II'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Olympus Forum

  • Olympus-Produkte
    • Olympus News und Aktionen
    • Olympus OM-D / PEN Kameras
    • Olympus M.Zuiko Objektive
    • Olympus OM-D- & PEN-Zubehör
    • Micro Four Thirds allgemein
    • Olympus E-System, Four Thirds und Altglas
  • Fototechnik und -gestaltung
    • Software, Bildbearbeitung & Archivierung
    • Video
    • Tipps & Hilfestellung
  • Forum / Community
    • Willkommen & Vorstellung
    • Events & Usertreffen
    • Success Stories
    • Small Talk
    • Gesuche
  • Bilder
    • Menschen & Portrait
    • Landschaft
    • Experiment & Kreativ
    • Sport
    • Technik
    • Architektur
    • Tiere & Natur
    • Reise und Ausflüge
  • Hamburger Olympus Stammtisch's Programm
  • Oly-Hackers's Hardware-Forum
  • Münchner Olympusstammtisch's Themen
  • Münchner Olympusstammtisch's Termine
  • Kölner Olympus Stammtisch's Themen
  • Kölner Olympus Stammtisch's Kölner Olympus Stammtisch
  • Saarland-Pfalz-Bergstrasse's Themen
  • Düsseldorfer Olympus Stammtisch's Themen

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kalender

  • Community Kalender
  • Hamburger Olympus Stammtisch's Termine
  • Kölner Olympus Stammtisch's Termine
  • Düsseldorfer Olympus Stammtisch's Termine
  • Lightpainting (Lichtkunst)'s Termine
  • Olympus Stammtisch Karlsruhe's Termine Fotostammtisch Karlsruhe

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Über mich

26 Ergebnisse gefunden

  1. iamsiggi

    Adlernebel und Omega Nebel

    Vom Album Schönes am Nachthimmel

    Vor 2 Wochen habe ich auch eine ganz normale E-M1.II mit dem Samyang 135/2 eingesetzt, um zu zeigen, was geht. Wieder ein Bereich in der Milchstraße etwas über dem Sternbild Schütze. Rechts der kürzlich schon besprochene Omega Nebel (M17) und links der Adler Nebel (M16) Am Himmel ist das Hochformat zu sehen - links ist oben. Um das Bild zu machen hatte ich Blende 3,5 gewählt, da sollte das Samyang 135/2 ja sehr gut sein, außerdem war das ganze Huckepack am Teleskop und da wurde 4 Minuten mit einer zweiten Kamera 4 Minuten belichtet. So gingen sich die 4 Minuten bei ISO800 trotz Helligkeit recht schön aus. Allerdings waren durch die kurze Nacht Anfang Juli nur gesamt 2 Stunden Belichtung möglich. Hier noch ein 100% Ausschnitt aus dem Original. Man kann bereits im Zentrum des Adler Nebels diese "Säulen der Schöpfung" sehen:

    © Siggi's Blog

  2. Vor wenigen Wochen habe ich mir die E-M1 Mark II gekauft, und ich habe bereits einige Fotos mit ihr gemacht, bin sehr zufrieden mit der Kamera. Gestern ist ein Problem aufgetreten, das ich nicht lösen kann. Seit einem gestrigen Makroshooting ist es plötzlich nicht mehr möglich, den Fokuspunkt auf dem AF-Feld während des Shootings mit den neben dem OK-Knopf befindlichen kleinen Tasten zu verschieben. Wohl lässt sich der Punkt taktil mit dem Finger verschieben. Obwohl ich die Gesichtserkennung AUS habe aktiviert sie sich immer wieder gelb am Rand, sowie ich versuche, den Fokuspunkt zu verschieben. Für mich ist alles noch sehr neu und auch sehr komplex, bin kein Technikfreak. Wer kennt das Problem? Gruss, Mygreys
  3. iamsiggi

    Mondsüchtig

    Für die Mondsüchtigen! Wenn der Mond besonders hell ist und man einen relativ guten Weißabgleich zustande bringt, kann man die leichten Farbtöne stark verstärken und sieht so Farben des Mondes. Die kommen durch unterschiedliche Mineralien Zusammensetzung zustande. Das Blau ist der Basalt der Mare (Meere) mit unterschiedlichen Titan und Eisenoxidgehalten, die rötlichen Töne stammen vom stärker kaliumhaltigen Feldspat. Mit dem 800mm "Newton ohne Namen" und dem EC14 habe ich mit der E-M1.II 585 Bilder gemacht und diese im üblichen schnellem Weg mittel PIPP/AS!3 gestackt. Danach einiges an Deconvolutuion und mittels Frequenztrennung/Wavelet tools bearbeitet. Nach eine guten Weißabgleich (damit keine Farbstich zurückbleibt) die Farbsättigung stark erhöht. Wer das ganze in großer Auflösung sehen will sei auf AstroBin verwiesen: https://astrob.in/391809/0/ Siegfried

    © Siggi's Blog

  4. iamsiggi

    Mondfinsternis 21.1.2019

    Schnell ein Einzelbild des Mondes bei Totalität gegen 6:15 Der Mond war recht nahe mit 356.000km und daher mit 33,6 Bogenminuten doch auch recht groß. Wie üblich: "Newton ohne Namen" 200/800 und E-M1.II F/4 3.2sec ISO400

    © Siggi's Blog

  5. iamsiggi

    Mond

    Der Mond vom Do Abend gegen 17:30 Er war zu 82% beleuchtet. Durch die Liberation, zeigt er uns 5 Grad mehr im Norden und 7 Grad mehr vom Westen. Eingesetzt wurde der 800mm Newton (F/4) mit einem EC14 und E-M1.II. Mit der lautlos Serienbildfunktion habe ich in Summe 626 Bilder gemacht. Letztlich wurden 12 % davon dann mit AutoStackert (AS!3) zusammengerechnet und bearbeitet. In Größer und ganz groß (50% Original) findet man es hier: Siegfried

    © Siggi's Blog

  6. iamsiggi

    Das X und V am Mond

    Letztes Wochenende konnte ich den Mond bei seinen Phasen ausgiebig ablichten. Nach dem Motto: "Sammle in der Zeit, dann hast Du in der Not": Pro Mondphase sind an die 15-18 GB an Daten zusammengekommen: Es war ja zu probieren was man mit verschieden Telekonvertern (EC14, MC14) und Auflösungen (UHD - Video, native 20 MPixel und HQ Auflösung) so anstellen kann. Also bis zum Halbmond geht sich, wenn man die "Sichel" quer am Bild unterbringt sogar ein formatfüllendes UHD Video aus. Am 22.4. 21:00 war der Mond recht hoch und das Seeing bedeutend besser als die Tage zuvor. Zufälliger weise traf ich die kurze Zeit (so ca 2 Stunden im Mondzyklus) wo man das X am Mond sehen kann. Auch als Lunar-X oder Werner X bekannt. Denn beim Krater Werner wird in dieser kurzen Zeit gerade die Ränder der umgebenden Ränder so von der Sonne beschienen, dass man ein X erkennen kann. weite unten auch ein V. Da musste ich dann doch mal selbst durchs Teleskop schauen. Das X ist einem sofort aufgefallen. Und oben in Richtung Mondalpen waren die langen Schatten wunderschön zu sehen. Das hier gezeigt Bild ist in Originalauflösung (aus dem UHD Video - daher relativ klein) und zum selber suchen einfach mal entlang des Terminators (Hell/Dunkelgrenze) genau schauen.... Noch zu Technik: Teleskop wie immer "Newton ohne Namen" 200/800mm (F/4) dann ein MC14, MMC1, EC14 und die E-M1 Mark II Damit habe ich ein 1 Min 7 Sek. 4K Video als MOV angefertigt, was ein doch recht kleines File von 800MB ergab. Aufbereitung: Das MOV File wurde dann mit AS!3 (Autostackkert) direkt unter Einbindung des FFMpeg Modules geöffnet, was dann zunächst mal ein unkomprimiertes AVI von fast 90 GB produzierte (es waren ja 1980 Einzelbilder), denn damit kann AS! arbeiten (oder mit TIFF). Danach lässt man automatisch alle Einzelbilder auf Schärfe kontrollieren. Dann ließ ich über das gesamte Feld der Mondsichel Auswahlquadrate verteilen. Es waren 555 Bereiche. AS! beurteilt in jedem Frame jedes dieser Auswahlfelder auf Schärfe und rechnet hier dann tatsächlich nur die schärfsten Bildbereiche zusammen. Das geht überraschend schnell (Ryzen 1700 und mehr als 10GB RAM wurden auch nicht gebraucht) und war in 10-15 Minuten erledigt. Praktisch wir einem auch grafisch gezeigt, wie Qualitätsverteilung über alle Bilder aussieht. Ich entschied mich dann 10% der besten Frames (aus den 1980 Frames) zusammenrechnen zu lassen. Zum schnelle Check auch noch 10, 25 und 50 Bilder auch noch, geht ja sowieso schnell und automatisch ;-). Wenn man es mal erarbeitet hat, geht das alles recht schnell..... Das gestackte Endergebnis wurde dann etwas bearbeitet, hauptsächlich geschärft und die Mondfarben durch anheben der Farbsättigung besser sichtbar gemacht. Siegfried
  7. lupewe

    Aus voller Kehle ...

    Drosselrohrsänger in seinem Element. Gruß Lutz
  8. lupewe

    Nachmittags im Wald ...

    Bedeckter Himmel , Kein Sonnenstrahl und dann drei junge Waschbären , im fast schwarzen Fellkleid , auf Tour. Überhaupt nicht ängstlich oder vorsichtig. Hier der wohl mutigste der Drei. Danke fürs Ansehen. Gruß Lutz
  9. Highlandpark

    Neulich in Norwegen 4 ...

    ... Seeadler in freier Wildbahn.
  10. iamsiggi

    Saturn trifft auf Mond

    Als wir gerade vom Besuch bei den Nachbarn kommend gegen den Mond sahen, fragte meine Frau: Was das für ein heller Stern unter dem Mond sei: Das konnte nur der Saturn sein, der recht nahe stand. Also schnell in Stellarium nachgesehen und probiert, ob das ganz nicht ins Bildfeld des kleinen Lacerta 72/432 APO passt, und dann so schnell wie möglich das Ganze aufgebaut: Montierung, Fernröhrchen mit der E-M1.II. Belichtungsmäßig konzentrierte ich mich auf Saturn. Zum Glück fand ich dann eine Einstellung, bei der der Mond nicht vollkommen überbelichtet war, aber Saturn schon sichtbar in der Bildvorschau. Heute ging ich dann wieder mal das Thema "stacken von Mond in PixInsight" was ich dann tatsächlich mal geschafft habe. So wurden 40 Bilder die 20:38 entstanden zur weiteren Bearbeitung herangezogen, was auf jeden Fall ein besseres Bild ergeben sollte, als ein Einzelbild. Belichtung war übrigens bei F/6 und ISO200 1/40 Sekunde. Hier das Ergebnis, das man natürlich eher nur am 100% Bild sieht: (der Saturn ist rechts unten zu suchen) Da es 100% der Größe zeigt ist es etwas groß..... Siegfried
  11. erik

    WeißStorch im Flug

    Gewöhne mich so an die Merkmale der E-M1 II
  12. lupewe

    Hungrige Schnäbel

    wollen gefüttert werden. Ein wenig verharrt , zugeschaut und aufgenommen bei einem Gang um die Fischreiche Boeker Mühle. Gruß Lutz
  13. lupewe

    Ein Snack im Flug (Version 2)

    Version 2 - Angeregt von Matin's und Bluescreen's Kommentaren Aufgenommen mit Belichtungskorrektur +1,3 , in DxO entwickelt sowie Tonwertkorrektur und Fertigstellung in PSCC. ( Weitere alte Angaben waren ( aus dem RAW drei TIF mit -1 , 0 , +1 Belichtung entwickelt . als HDR zusammengefügt. )) Gruß Lutz
  14. lupewe

    Die Taubenschwänzchen ...

    sind auch 2017 im Wörlitzer Park , wieder in den Nähe des Floratempels zu finden. Das 90-250 an der E-M1 II lief bei 1/4000s Belichtungszeit zur Höchstform auf. Beim 300f4 musste ich auf 1/2500s verlängern und das 5'er AF Feld wählen um einen annehmbaren AF zu erhalten. Schon etwas verwunderlich, hatte genau das Gegenteil beim AF erwartet. Gruß Lutz
  15. Asmodi_666

    Fliege

    Freihand, interner Stack.
  16. Letzte Neumondphase habe ich mir was weit Entferntes mit meinem 800mm Teleskop vorgenommen, weil ich wissen wollte was geht: Und zwar NGC7331 mit "Freunden" aber das eigentliche Objekt steht (natürlich) rechts oben: Stephan's Quintett. Das helle Große unten hat im "New General Catalog" den Eintrag 7331 und ist in 49 Mio. Lichtjahren Entfernung in etwa ein Zwilling unserer Milchstraße, was die Form angeht. Darunter sind ein paar weitere Galaxien, aber die stehen zwischen 290 und 360 Mio Lichtjahren von uns entfernt. Natürlich wird man noch viele andere Galaxien im Feld finden, die die große Ansicht zeigt. Aber die sind um einiges weiter weg. Rechts oben ist dieses Stephan's Quintett - 5 Galaxien, die sich in 290 Mio Lichtjahren eingefangen haben und immer mehr durch die Gravitationskräfte zerfleddert werden. Zwei davon kollidieren gerade mit ungeheuren 3,6 Mio km/Std, was eine sichtbare Schockwelle aus heißem aufgeheizten Gasen bewirkt. Seitens der Wissenschaft ist es ein recht gut dokumentiertes System. Visuell ist es eine Herausforderung da überhaupt etwas zu sehen. Ein sehr dunkler Himmel und mindestens 200mm Öffnung ist Voraussetzung. Dieses Bild wurde mit einem 200mm Spiegelteleskop mit 800mm Brennweite ("Newton ohne Namen") und der E-M1.II aufgenommen. Belichtet wurde 4 Minuten bei ISO1000 und insgesamt wurden 49 Bilder für die Bearbeitung zusammengerechnet. Siegfried
  17. karlgrabherr

    Wien - Museum Alberten

    HighresShot aus der E-M1 Mark II mit M.Zuiko ED 7-14mm f2.8 Pro RAW-Entwicklung in Capture One Pro 10
  18. lupewe

    achtundeine

    Auf "Sontagsausflug" Gruß Lutz
  19. lupewe

    Singdrossel

    bei der morgendlichen Nahrungssuche. Gruß Lutz
  20. lupewe

    Nur zu den Frühstückszeiten

    Graureiher nach erfolgreichem Fang. Aufgenommen Tierpark Cottbus. Gruß Lutz
  21. lupewe

    Laubfrosch

    Gesehen bei den Maasdorfer Fischteichen , ein Meter über dem Boden , auf dem Blatt eines im Wind schwankenden Schilfhalmes sitzend. Gruß Lutz
  22. lupewe

    Eine kleine Maus ...

    jung , unbekümmert , hungrig , durch nichts zu erschrecken , Danke für die Ausdauer beim Shooting.
  23. iamsiggi

    Herr der Ringe

    Am 15.6.2017 war uns der Saturn mit 1,35 Mrd km so nahe wie nie 2017. (=Opposition zur Sonne). Also schnell ein Bild des Saturns mit meinem 800mm Newton Teleskop, bevor er hinter den Wolken der Kaltwetterfront verschwand. Des Stand ist ja relativ Horizont nahe, was die Sache bei uns schon schwieriger gestaltet. Die Rot/Blau Separation habe ich versucht durch verschieben der R/G/B Kanäle etwas zu beheben. Kamera war die E-M1.II, aber ich setzte noch zusätzlich einen MC14, MMF1 und EC14 ein um noch etwas höhere Vergrößerung zu erhalten. Insgesamt habe ich 8 Bilder gemacht, die ich dann aber zusammengerechnet habe. Das ergibt eine etwas höherer Auflösung, aber natürlich nicht die, die man durch das Mitteln 1000ender Bilder erhalten würde. Immerhin konnte ich eine Teilung der Ringe bereits herauskitzeln. Heute kennt man übrigens um die 100.000 Ringe mit einer Dicke zwischen 10 und 100m, von daher ist da noch etwas Luft nach oben, weitere Ringe zu separieren ;-) Siegfried
  24. Highlandpark

    Neulich in Norwegen 3 ..

    ... Seeadler in freuer Wildbahn.
  25. traveler57

    ein rasanter Flieger,

    das Taubenschwänzchen Ein ganz spezieller Gast, den ich heute in unserem Garten antraf. Flink und hektisch- bis er von einem anderen Insekt angegriffen wurde und verschwand.....
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung