Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'namibia'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Olympus Forum

  • Olympus-Produkte
    • Olympus News und Aktionen
    • Olympus OM-D / PEN Kameras
    • Olympus M.Zuiko Objektive
    • Olympus OM-D- & PEN-Zubehör
    • Micro Four Thirds allgemein
    • Olympus E-System, Four Thirds und Altglas
  • Fototechnik und -gestaltung
    • Software, Bildbearbeitung & Archivierung
    • Video
    • Tipps & Hilfestellung
  • Forum / Community
    • Willkommen & Vorstellung
    • Events & Usertreffen
    • Success Stories
    • Small Talk
    • Gesuche
  • Bilder
    • Menschen & Portrait
    • Landschaft
    • Experiment & Kreativ
    • Sport
    • Technik
    • Architektur
    • Tiere & Natur
    • Reise und Ausflüge
  • Hamburger Olympus Stammtisch's Programm
  • Oly-Hackers's Hardware-Forum
  • Münchner Olympusstammtisch's Themen
  • Münchner Olympusstammtisch's Termine
  • Kölner Olympus Stammtisch's Themen
  • Kölner Olympus Stammtisch's Kölner Olympus Stammtisch
  • Saarland-Pfalz-Bergstrasse's Themen
  • Düsseldorfer Olympus Stammtisch's Themen

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kalender

  • Community Kalender
  • Hamburger Olympus Stammtisch's Termine
  • Kölner Olympus Stammtisch's Termine
  • Düsseldorfer Olympus Stammtisch's Termine
  • Lightpainting (Lichtkunst)'s Termine
  • Olympus Stammtisch Karlsruhe's Termine Fotostammtisch Karlsruhe

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Über mich

35 Ergebnisse gefunden

  1. Martin Groth

    Kampf-Tanz

    Vom Album Namibia

    Schon etwas älter. In einem Park in Windhoek / Namibia trafen wir ein paar Jugendliche, die hier mit viel Spaß und Musik eine Art Kampf-Tanz übten. Erinnerte uns etwas an Capoeira. Namibia, Juni 2008

    © Martin Groth

  2. Martin Groth

    Durst!

    Vom Album Namibia

    Springbock am Wasserloch von Okaukuejo / Etosha / Namibia. Ich stöbere gerade in alten Beständen, und ich bin erstaunt, was die alten Schätzchen für eine Qualität gebracht haben! Immerhin die ungeliebte E-3.
  3. Martin Groth

    Ohne Worte

    Vom Album Namibia

    Das Motiv lud einfach zu diesem Ausschnitt ein, zumal rechts und links nichts erwähnenswertes zu sehen ist. Namibia, Juni 2008
  4. CreatiF

    Deadvlei

    Vom Album OlympusXperience: Namibia 2019

    Spektakuläres Tal in der Namib, irgendwann haben die Sanddünen den Arkatienbäumen das Wasser abgegraben und jetzt stehen nur noch die toten Gerippe da. Erste Experimente mit der High-Resolution Funktion der EM1 Mark II, Aufnahme mit Stativ

    © Christine Frodien

  5. CreatiF

    Wüste Namib

    Vom Album OlympusXperience: Namibia 2019

    Die Namib ist eine der ältesten und trockensten Wüsten der Erde, durch die kalten Meeresströmungen steigt fast nur leichter Nebel auf; Extrembedingungen für Pflanzen und Tiere.

    © Christine Frodien

  6. CreatiF

    Unendliches Wasser, unendlicher Sand

    Vom Album OlympusXperience: Namibia 2019

    Dünen von über 100 Metern direkt über den tosenden Wellen des kalten Atlantik. Der Blick von der Kodiakdüne ist atemberaubend. Zu erreichen ist dieser abgelegene Punkt nur off-road mit 4x4 Fahrzeugen - und nur im Konvoi falls einer mal steckenbleibt.

    © Christine Frodien

  7. Martin Groth

    Jump!

    Vom Album Namibia

    Wir konnten an der Fütterung der Tiere auf der N/a’an ku sê Lodge teilnehmen. Die Löwen wurden mit Hühnchenfleisch gefüttert, das sie im Sprung gefangen haben. Namibia, April 2018
  8. Martin Groth

    Dünen

    Vom Album Namibia

    Die Dünen in der Namib gehören zu den höchsten der Welt. Bei der Fahrt ins Sossusvlei kommt man an beeindruckenden Formationen vorbei, Namibia, August 2013
  9. Martin Groth

    Köcherbaum

    Vom Album Namibia

    Diesen außergewöhnlich prachtvollen Köcherbaum fanden wir auf dem Gelände der Ababis-Farm, südlich von Windhoek. Wikipedia weiß mehr zu dieser Pflanze: https://de.wikipedia.org/wiki/Köcherbaum Namibia, August 2013
  10. Martin Groth

    Abgestorben

    Vom Album Namibia

    Diesen abgestorbenen Baum fanden wir auf dem Gelände der Lodge Kanaan am Rande der Tiras-Berge. Namibia, April 2018
  11. Martin Groth

    Guten Morgen!

    Vom Album Namibia

    Sonnenaufgang am Rande der Namib. Im Hintergrund die Tiras-Berge. Namibia, April 2018
  12. Martin Groth

    Mühsam

    Vom Album Namibia

    Die Wüstenpferde von Garub, zwischen Aus und Lüderitz in Namibia. Man geht davon aus, dass die Pferde Nachkommen der Militärpferde sind, die in der Deutschen Besatzungszeit nach Namibia gebracht wurden, und die dann weggelaufen sind, oder freigelassen wurden. Erstaunlich ist, dass die Pferde in dieser kargen Gegend so lange überlebt haben. Allerdings geht es der Population z.Zt. nicht wirklich gut. Die Pferde werden zwar gefüttert, trotzdem sinkt die Zahl der Pferde.
  13. Martin Groth

    Licht und Schatten

    Vom Album Namibia

    Wenn man bis zum Sonnenuntergang im Dead Vlei bleiben will, muss man im Park übernachten. Das geht aber nur in einer Lodge, und die läßt sich diese Exklusivität bezahlen. Wenn die Sonne langsam hinter den Dünen verschwindet, kann man großartige Lichtsituationen erleben. Old Stuff, noch mit E-5 und 35-100/2.0 Namibia, August 2013
  14. Martin Groth

    Tiefer gelegt

    Vom Album Namibia

    Wir waren morgens mit diesem hübschen Karakal (https://de.wikipedia.org/wiki/Karakal) unterwegs. Man kann deutlich sehen, wie enorm die Sprungkraft dieser Katze ist. Sie kann aus dem Stand gut drei Meter hoch springen. Namibia, April 2018
  15. Martin Groth

    Schnapp!

    Vom Album Namibia

    Wir wußten, was auf uns zukommt. Daher hatte ich die Kamera schon auf Pro Capture, als das Chamäleon Maß nahm. Gefunden in der Nähe von Swakopmund. Namibia, April 2018
  16. Martin Groth

    Abendlicht

    Vom Album Namibia

    Wir waren schon sehr in Eile, um noch rechtzeitig am Ausgang des Nationalparks anzukommen. Aber an dieser Düne, bei diesem Licht, konnten wir nicht vorbei fahren. Namibia, April 2018
  17. Martin Groth

    Viel Sand.

    Vom Album Namibia

    Noch ein Eindruck aus dem toten Tal. Das Dead Vlei ist leider morgens total überlaufen. Dafür hat man abends Ruhe zu tolle Licht. Aber man muss die Uhr im Auge behalten, damit man rechtzeitig zum Sonnenuntergang am Eingang des Parks ist. Namibia, April 2018
  18. Martin Groth

    Tote Bäume

    Vom Album Namibia

    Nach gut einem Kilometer wandern durch tiefsten Sand kommt man zum Dead Vlei, dem toten Tal. Die alten Bäume zeugen davon, dass hier vor langer Zeit mal Wasser war. Jetzt ist es hier heiß und trocken. Namibia, April 2018
  19. Martin Groth

    Weite!

    Vom Album Namibia

    Blick von einer Düne im Namib-Rand. Hier ist noch nicht viel von den riesigen Dünen der Namib zu sehen, aber der Blick ist grandios! Namibia, April 2018
  20. Martin Groth

    Versuch macht kluch!

    Vom Album Namibia

    Die beiden jungen Geparden, mit denen wir einen ausgedehnten Spaziergang machen konnten, testeten immer mal wieder ihre Fähigkeiten beim Anschleichen und Jagen. Trotzdem sie regelmäßig gefüttert werden, ist das ausdrücklich gewünscht. Auch in Gefangenschaft aufgezogene Geparden sollen wenn möglich selber jagen können. In diesem Fall war der Versuch nicht erfolgreich.
  21. Martin Groth

    Kampfbereit

    Vom Album Namibia

    Radschlagende Weißspinne (Carparachne aureoflava) Diese Spinne lebt im Dünengürtel der Namib und wird auch die Tanzende Weisse Dame genannt. Es gibt in der Namib zwei Arten der Tanzenden Weissen Dame, doch nur die Carparachne ist für ihre Fluchttaktik durch Radschlagen bekannt. Diese grosse Wüstenspinne konstruiert ihren Bau aus Seide am Gleithang der Dünen und schliesst ihn mit einer seidenen Falltür. Sie ist nachtaktiv und jagt Insekten, meistens auf den Gleithängen der Dünen. Wenn sie sich bedroht fühlt, wie etwa durch Geckos, stürzt sie sich von dem steilen Gleithang der Dünen und rollt sich in einen Ball der mit 44 Umdrehungen per Sekunde die Düne hinunterkollert. Diese Fluchttaktik ist für all ihre Verfolger zu schnell. Unten angekommen schützt sie sich von etwaigen Feinden, die dort auf sie warten könnten, indem sie vier Beine in die Luft streckt und drohend herumspringt. Sie hat grosse Giftzähne und kann schmerzhaft beissen mit mildem Gift. (https://www.livingdesertnamibia.com/infos-de.htm)
  22. Martin Groth

    Die Sonne genießen

    Vom Album Namibia

    Zum Ende unseres Besuches beruhigten sich die beiden Fell-Damen und legten sich bequem in die Sonne.
  23. Martin Groth

    Die Augen!

    Kleine Spielerei mit einem Geparden-Portrait. Den Geparden trafen wir in der Nähe von Windhoek. Bearbeitung in Affinity-Photo.

    © Martin 2018

  24. Martin Groth

    Dünenkamm

    Vom Album Namibia

    Eine der imposanten Dünen in der Namib. Namibia, April 2018
  25. Martin Groth

    Wetter

    Vom Album Namibia

    Für uns war es das erste Mal, dass wir Regen in Namibia erlebten. Und gleich so heftig! Die Stimmung war großartig, und abgesehen davon, dass das Land dringend Regen brauchte, war es für uns aus fotografischer Sicht ein einmaliges Erlebnis. Namibia, April 2018
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung