Jump to content

Die OM System Community
Ignoriert

Spezielle Phototasche für zwei große Optiken gesucht...


Empfohlene Beiträge

Liebe Forumsfreunde, mir wurde in den letzten Monaten bewusst, dass keine(r) meiner Rucksäcke und Taschen das leisten kann, was ich regelmäßig mal brauche: zwei große Oly-Optiken mit angesetzter Streulichtblende schnell aus einer Tasche heraus verfügbar zu haben. Konkret: Kennt Ihr eine gut verarbeitete und einigermaßen bequem zu tragende Phototasche, die ein 35-100er mit angesetzter Streulichtblende und angeflanschter E-3 ohne Probleme aufnimmt, und dazu noch ein 150er oder 50-200er mit angesetzter Streulichtblende? Für das 25er Leica und das 7-14er sollte auch noch Platz sein. So eine Phototasche (bitte kein unhandlicher Rucksack) ist mir noch nicht bewusst begegnet. Wer kann mir mit Erfahrungswerten oder Hinweisen helfen? Danke für alle Mühen! Gruß, Ulf.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 93
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Hallo Ulf, in die Lowepro Classified 160 AW passt eine E-3 (inkl. HLD-4) mit angesetztem 150/2,0 und ein ED 50-200 SWD - es ist sogar noch Platz für einen FL 36R. (Die Angaben beziehen sich auf Objektive mit aufgesetzten Streulichtblenden.) Die Tasche ist sehr hochwertig verarbeitet, ihr Innenraum ist in drei Fächer unterteilbar. Unter dem großen Deckel (der nicht das Hauptfach abdeckt!) befinden sich mehrere kleine Taschen und Platz für Kleinkram, zB. Akkus und Speicherkarten. Die Tasche gefällt mir auch durch ihre unauffällige und für Fototaschen untypische hochformatige Form. Sie hängt selbst bei hektischen Aktivitäten (Sportplatz, Straße etc.) sehr ruhig an der Schulter, man bleibt nirgendwo mit ihr hängen. Auf das Hauptfach greift man durch einen abgedeckten Zweiwegereißverschluß zu - man muß keinen Deckel aufklappen. Für mich war diese Tasche der "best buy", auch und gerade weil man sich mit ihr sehr diskret und unauffällig in der Öffentlichkeit bewegen kann. Herzliche Grüße Torsten

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 kweide said:
Guck dir einmal die Tamrac Taschen an. Gut verarbeitet, sehr ge´gut durchdacht, viiiiiiiel Platz und preiswert
Diesem Tipp kann ich mich nur anschließen. Ich nutze einen Tamrac-Rucksack seit über einem Jahr. 2 Bodies, 4 Linsen, Netbook, 2 Stative an den Seiten. Und dennoch bequem zu tragen. Viele Grüße Robert
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ulf, ich besitze eine Crumpler "Long-Schlong". Darin war bis vor kurzem meine analoge Ausrüstung: Canon EOS 50e (Größer vergleichbar mit E 3) mit angesetzem 28-200 Zoom (auch mit aufgesetzer Sonnenblende), 1 50er, 1 Weitwinkelzoom und 1 400mm Festbrennweite mit 25 cm Länge. Dazu gibt es reichlich Fächer für Zubehör. Gebraucht bekommt man die Tasche glaube ich ganz gut und günstig. Ich war damit zweimal auf Safari und fand die Tasche unglaublich praktisch. Zudem ist sie robust und ordentlich verarbeitet. Ich bin zwar damit mehrere Stunden durch den Regenwald gelaufen, dennoch würde ich sie für längere Wanderungen nur bedingt empfehlen, für alle anderen Situationen aber auf jeden Fall. Viele Grüße Norbert

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 kweide said:
Guck dir einmal die Tamrac Taschen an. Gut verarbeitet, sehr ge´gut durchdacht, viiiiiiiel Platz und preiswert
Hallo Klaus, welche Taschen konkret? Nur zur Info: Ich besitze einen Tamrac "Expedition 4" und einen "Expedition 7x" mit diversen MAS-Erweiterungen - beides Rucksäcke, die sich sehr gut für den "Ferntransport" der gesamten Ausrüstung eignen, mir aber für Photojobs deutlich zu unhandlich und umständlich sind. Gruß, Ulf.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 TorstenR said:
Hallo Ulf, in die Lowepro Classified 160 AW passt eine E-3 (inkl. HLD-4) mit angesetztem 150/2,0 und ein ED 50-200 SWD - es ist sogar noch Platz für einen FL 36R. (Die Angaben beziehen sich auf Objektive mit aufgesetzten Streulichtblenden.)
Danke, Torsten, das klingt schon mal sehr gut. Eine erste Möglichkeit. Aber als mein Ausgangspunkt sehr wichtig: Passt in die Tasche auch ein 35-100er mit GeLi ? (hab´s gerade nachgemessen: mit E-3 und GeLi ist die Kombi 39cm lang bei 12cm GeLi-Durchmesser) Gruß, Ulf.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich nutze die Tamrac System 6 Tasche für einen Body. Da stopfe ich Unmengen an Ausrüstung rein. Allerdings kein 35-100 Schau dir dafür lieber einmal aus der Velocity Serie die Pro 12 (5612 )und/oder Ultra Pro 11/13 ( 5611/5613 ) Interessant sind auch die Taschen für 2 Bodies..da müsste genügend Luft auch für laaaaange Zooms sein. Pro System 8 ... bis zur Pro convertible....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 RomRob said:
Diesem Tipp kann ich mich nur anschließen. Ich nutze einen Tamrac-Rucksack seit über einem Jahr. 2 Bodies, 4 Linsen, Netbook, 2 Stative an den Seiten. Und dennoch bequem zu tragen.
Hallo Robert, von Rucksäcken (insbesondere meinen Tamracs, die ich bei Fern-/Flugreisen weiterhin gerne nutze) möchte ich ja eben weg, hin zu einer im Photoalltag praktikableren Lösung (habe ich auch in der Threaderöffnung geschrieben). Außerdem: Eine Kombi aus E-3 und 50-200 (geschweige denn 35-100) mit angesetzter GeLi bringst Du in keinen "Expedition 4" - der ist dafür zu klein. Gruß, Ulf.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Norbert Manthey said:
Hallo Ulf, ich besitze eine Crumpler "Long-Schlong". Darin war bis vor kurzem meine analoge Ausrüstung: Canon EOS 50e (Größer vergleichbar mit E 3) mit angesetzem 28-200 Zoom (auch mit aufgesetzer Sonnenblende), 1 50er, 1 Weitwinkelzoom und 1 400mm Festbrennweite mit 25 cm Länge.(...) würde ich sie für längere Wanderungen nur bedingt empfehlen, für alle anderen Situationen aber auf jeden Fall.
Hallo Norbert, danke Dir, das klingt gut. Eine zweite Möglichkeit, die ich mir anschauen werde. Gruß, Ulf.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 kweide said:
(...) 35-100. Schau dir dafür lieber einmal aus der Velocity Serie die Pro 12 (5612 )und/oder Ultra Pro 11/13 ( 5611/5613 ) Interessant sind auch die Taschen für 2 Bodies..da müsste genügend Luft auch für laaaaange Zooms sein. Pro System 8 ... bis zur Pro convertible....
Wunderbar, danke! Werde ich mir anschauen. Melde mich hier wieder... Gruß, Ulf.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Seit ein paar Wochen trage ich meinen Kram in einem LowePro Flipside 300 herum (E-620, 12-60, 7-14, 35 Macro und Blitz, es ist aber noch genug Platz drin, evtl. sogar für ein 50-200). Als ich zum ersten mal von dem Konzept der Flipside Rucksäcke gelesen habe, war ich kritisch, ob das praktikabel sein kann. Inzwischen finde ich das richtig gut. Im Gegensatz zu den anderen Rucksäcken oder Sling-Taschen, die ich mir angesehen habe, hat man leichten Zugriff auf die komplette Ausrüstung, ohne das Ding abzusetzen. Man darf nur den Bauchgurt nicht zu fest anziehen. Sling-Taschen mit einem Gurt oder klassische Fototaschen mag ich nicht, weil ich durch die ungleichmäßige Belastung oft Verspannungen in der Schulter kriege. Gibt es auch eine Nummer größer mit Regenschutz.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So, habe mich jetzt mal durch diverse Taschenangebote durchgeschaut.

  • Bei Tamrac ist mir fast alles zu groß und sperrig, wenn ich schon eine Tasche für unterwegs suche. Die Pro 11 und 12 sind für die langen Tüten zu kurz, die Ultra Pro 13 nicht, dafür aber viel zu klobig. Das sind jeweils eher Taschen für die ganze Ausrüstung - wenn der Rücken es denn mitmacht... Mit Abstand am besten gefällt mir die schmale Tamrac Super Pro 17 (Modell 617) - für zwei Bodies mit angeflanschten Teleobjektiven (aber ohne aufgesetzte GeLi!). Kostenpunkt im Netz derzeit rund 225 Euro inkl. Versand
  • Die Crumpler "Long Schlong" ist für meine Zwecke leider zu klein.
  • Die LowePro Classified-Serie trifft den Nagel auf den Kopf. Die "Classified 160 AW" ist noch etwas zu klein für das 35-100er, aber die "Classified 200 AW" (UVP 130€ - 15%Cashback, im Netz ab 110 €) bzw. die "Classified Sling 220 AW" (UVP 180€ - 15%Cashback, im Netz ab 125 €) passen.
  • Bei "Thinktankphoto" habe ich soeben nichts in der Größe und Art für meinen Zweck Passendes gefunden. Trotzdem DANKE, Nobert!
Bleibt nur noch zu überlegen, welche der beiden LowePro-Taschen im Alltag für mich noch praktischer und besser zu tragen ist. Also werde ich wohl zum örtlichen Fachhandel pilgern und dort dann fairerweise auch kaufen. Wobei ich aus Rückengründen jetzt schon stark zur Sling-Variante tendiere. Gruß, Ulf.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 emschercoast said:
Seit ein paar Wochen trage ich meinen Kram in einem LowePro Flipside 300 herum (E-620, 12-60, 7-14, 35 Macro und Blitz, es ist aber noch genug Platz drin, evtl. sogar für ein 50-200).
Danke Dir für den Tipp! Aber das Konzept ist mir schon wieder zu sehr Rucksack. Mir geht es darum, im Stehen oder Laufen schnell mal an zwei Teleoptiken heranzukommen, sie idealerweise nur kurz herausziehen zu müssen - schnell und ohne weitere Handgriffe. Dafür sind die Classified-Taschen offensichtlich besser. Gruß, Ulf.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ulf, nach Deinem Bedarf zu urteilen könnte vielleich eine Crumpler Dein Interesse wecken. Ich bin damit sehr zufrieden und habe ähnliche Anforderungen an eine Fototasche gehabt. Vom Rucksack bin ich aus ähnlichen Gründen abgekommen und nutze am meisten meine Crumpler Master Delhi 510. Das besondere ist der Quergurt, den man (bei Bedarf) vom Hauptgurt am anderen Ende der Tasche befestigen kann. So ist die Tasche auch auf dem Rücken zu fixieren, ohne das sie z.b. beim Radfahren oder Klettern umher schlenkert. Ein Notebook würde auch noch Platz finden und der Deckel der Innentasche lässt sich am Deckel der Haupttasche befestigen, so dass man mit einem Handgriff an seine Ausrüstung kommt. Die Inneneinteilung ist natürlich flexilbel anzupassen. An der Frontseite ist noch eine großes Fach und innen einige kleine Fächer für Zubehör. Verarbeitung ist super und verschiedene Größen gibt es auch. Hier ein Bild mit meiner Bestückung: Panasonic FZ50, Oly E-620 mit aufgesetztem 14-50+Gegenlichtblende, Metz-Blitz, Zuiko 50-200 und diverses Zubehör (Filter, Fernauslöser, Ersatzakkus, etc.) in den Seitentaschen. Ich denke aber, dass Deine Kamera mit Optik dann liegend platziert werden müsste. Bei Bedarf lege ich einfach mein "Reisestativ" quer über die verschlossene Innentasche und verschließe den Hauptdeckel stramm mit den Klettverschlüssen. Das ist zwar nicht optimal, aber für kurze Strecken ist das o.k.. Gruß Stefan

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ulf,

Mir geht es darum, im Stehen oder Laufen schnell mal an zwei Teleoptiken heranzukommen, sie idealerweise nur kurz herausziehen zu müssen - schnell und ohne weitere Handgriffe. Dafür sind die Classified-Taschen offensichtlich besser.
hab' mir vor 8 Tagen den "Classified Sling 220 AW" gekauft, da mir der "SlingShot 200 AW" zu eng und auch zu wenig formstabil wurde. Da ist der Classified Sling schon eine ganz andere Nummer. Er lässt sich recht gut nach vorne ziehen. Dadurch die große Öffnung man kommt dabei sehr gut an ALLE Fächer 'ran. Mit angesetztem 50-200 hab' ich noch oben immer noch genug Platz, ohne jedoch die Gegenlichtblende bereits montiert zu haben. Was ich jedoch echt klasse finde ist, dass der Classified Sling stehen bleibt, wenn man ihn einmal absetzt und nicht unkontrolliert in alle Himmelsrichtungen durch die Botanik kullert. ABER: Das Ding ist schon etwas klobig auf dem Rücken, unauffällig ist was anderes ... Ich hab' erst einmal 2 Nächte darüber schlafen müssen, ob ich ihn nicht zurückschicke und bin aber nun froh, dass ich es nicht gemacht habe. Gruß Michael
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke an alle nochmals für Eure sehr hilfreichen Vorschläge und ausführlichen Taschenvorstellungen! Das weiß ich zu schätzen!! Je länger ich mich mit dem Thema auseinandersetze, desto mehr wird mir klar: Irgendein rucksackartiges Produkt - auch die anfänglich favorisierte LowePro Classified Sling 220 - kommt für meinen Nutzungszweck nicht in Frage. Meine Entscheidung wird wohl fallen zwischen den Hochkanttaschen

und der größeren Version der Classified-Umhängetasche
  • LowePro Classified 200 AW (platzmäßige Maximallösung zum Umhängen, aber evtl. zu unhandlich - und sind zwei darin gelagerte Teleoptiken wirklich schnell verfügbar?)
Gruß, Ulf.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, die Tamrac Taschen sind zweifellos sehr gut durchdacht und hochwertig verabeitet. Aber das man erst einen Deckel hochklappen muß um an die Kamera ranzukommen, wäre mir schon zu umständlich und nicht schnell genug. In der LowePro dagegen kann ich die Kamera auch mit nur einer Hand sehr schnell wieder verschwinden lassen. Aber das ist Geschmackssache, eine Entscheidung muß immer die eigenen Arbeitstechniken und Bewegungsabläufe berücksichtigen. Viele Adventsgrüße Torsten

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

... also rein optisch finde ich die Tamrac recht stylisch, scheint auch wirklich durchdacht zu sein. Ich weiß nicht, ob man das obere fach einfach leer lassen kann, dann könnte man doch auch da den Deckel aufgeklappt lassen, und hätte guten Zugriff?? Gruß Ronny

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Ronny Schmalfuß said:
.. noch was ;-) das hat mich doch gleich mal zum surfen animiert , so unhandlich empfinde ich sie nun auch widerum nicht, http://www.cambags.com/nikon/d70/shoulder/tamrac_617_desc.htm
Danke für den Link, Ronny! Den Bericht kannte ich noch nicht - hilfreiche Bilder (diese Tasche hat niemand vorrätig!). Besonders praktisch an der Tamrac 617 finde ich die Stativhalterung sowie das "Piggybag"-Fach für Reisen. Aber ansonsten ist auch bei dieser Tasche hochkant irgendwie nicht soviel Platz, wie ich mir das wünschen würde: Das 150er bzw. das 50-200er passen mit angeflanschtem Gehäuse und GeLi in Parkposition (GeLi-Durchmesser ca. 11,5 cm) jeweils gerade so hochkant in die Tasche (interne Taschenhöhe: 25cm), das 35-100er (GeLi-Durchmesser ca. 12 cm) müsste allerdings "komplett abgehalftert" darin verstaut werden. Und für alle drei Optiken auf einmal langt es - selbst schräg versetzt - auch nicht. Ich muss einfach mal dringend mit den drei Optiken los und beim Fachhändler (in WÜ bei Foto Weber oder bei Nichtvorrätigkeit beim MediaMarkt) probieren. Vielleicht findet sich dort ja auch noch eine überraschende Lösung... Gruß, Ulf.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 dp said:
Hallo Ulf, mein Tip, schau hier mal nach. Alles von denen ist sehr durabel verarbeitet. http://www.thinktankphoto.com/
Es hat mich nicht losgelassen, Norbert. Habe noch einmal ganz intensiv bei Thinktankphoto geschaut und doch noch einen Kandidaten entdeckt: Die Thinktankphoto Urban Disguise 70 Pro (Bilder auch hier): Innenmaße B37xH31xT16,5 (bei Bepacken der Vordertaschen wird´s allerdings unbequem), Spitzenverarbeitung, offenbar angenehm zu tragen, nicht unschick und mit 189 € doch günstiger als die kleinere Tamrac. So schwierig kann Auswählen sein, wenn man besondere Platzansprüche hat. ;-/ Nochmals DANKE, Norbert, für den Tipp! Gruß, Ulf.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung