Jump to content

Die OM System Community
Ignoriert

Die Akkus frieren - die Kamera streikt


oLi

Empfohlene Beiträge

Hallo an alle, was macht Ihr bei diesem kalten Wetter mit Euren Akkus / der Kamera? Bei -15°C bin ich heute durch den Wald gestapft, Kamera über die Schulter gehängt. Nach 45 Minuten haben die beiden vorher voll geladenen (Noname-) Akkus des HLD-4 ihren Geist aufgegeben. Die Kamera (E-3) hat sich mitten in der Aufnahme abgeschaltet. Schlauerweise waren sowohl der Batteriekorb mit den Mignonzellen als auch der dritte Akku in meinem Rucksack. Und den hatte ich ja auch durch die Kälte getragen. Also empfing mich der Ersatz-Akku schon mit dem Battery-low-Symbol. Also gut: Ersatzakkus gehören an den Körper. Werd ich jetzt immer beherzigen. Aber die Kamera, packt Ihr die unter den Mantel / die Jacke? Und ist es normal, dass die Kamera mitten in der Belichtung abschaltet? Da hilft bei mir nur ein Aus- und Wiedereinschalten, damit Belichtungsmesser und AF wieder funktionieren. Und bei der nächsten Auslösung wieder dasselbe: Ich höre den ersten Verschlussvorhang und dann ist die E-3 tot. oLi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo OLi Ich hatte heute bei -17,5°C keine Probleme mit nicht ganz frischen Akkus und die Kamera lag immerhin schon 5h Stunden im gekühltem Auto, aber im Rucksack! Ebenfalls mit nn-Akkus.Aber nur so 25 Minuten... Aber dafür sind mir fast die Finger abgefroren... Also aufwärmen in der DKB-Halle bei "nur" -4°C - da war´s schön warm! aperture 8 - Sonne lacht!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Alter,Ladekapazität,Entnahmestrom,Kälte,das alles beeinflußt den Zustand der Akkus.In einem anderem Thema hier im Forum,viel die Aussage,die Akkus machen in einer E-3 zicken und in der E-1,funktion- ieren sie gut.Denke je mehr Elektronik sich in der Kamera befindet,je stärker die Belastung für den Akku. Die Entladespannung min.beträgt 0,9 Volt in der Zelle, darunter Stress bis zum Zellentod. Die Entladekurve von NIMH Zellen,ist sehr flach um dann abrupt zu enden Ein Computerlader,selektiert die Zellen auf Ihre Spannung. Ein BCM-Lader,wird die Zellen nicht auf Ihre Qualität überprüfen.Gibt es so einen Lader? In der Kälte:Liveview aus,Display aus,dann sollte der Akku länger halten. Gruß blitz

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zusammengefasst: Markenakkus frisch laden. Kamera und separate Akkus (!) an den Körper, alle Stromfresser (LiveView, Display) vermeiden, Displayhelligkeit minimieren (mein Tipp). Dann ist die Akkulaufzeit in der Kälte maximal. Wenn auch trotzdem kürzer. Gruß, Ulf.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kälte und Akkus vertragen sich halt nicht. Allerdings haben meine Akkus (Oly) bei -11°, eine Stunde im Rucksack und dann eine Stunde auf dem Stativ gut durchgehalten. Das hat mich selbst gewundert, den als meine Finger nicht mehr konnten, waren die Akkus immer noch gut dabei. Nur grundsätzlich Jedoch hat Durbin grundsätzlich recht. Alle Stromfresser aus und die Akkus so lange du kannst am Körper tragen. Wenn sie dann trotzdem mal den Geist aufgeben, dann stecke sie in die Hosentasche und setze dich für eine 1/2 Stunde ins warme Auto. Dann sollten sie wider funktionieren. Gruß Peter

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hallo! mein tipp für kalte tage: ;-.)) alle stromfresser möglichst nicht verwenden. dazu gehören: 1.) display (schaut euch die bilder zu hause an und verwendet einen ext. belichtungsmesser, der keine batterien braucht - z.b. sekonic L398 - gibt günstig in der bucht) 2.) autofokus (entweder manuell oder nur sparsam eingesetzt) 3.) bildstabi !!!!!! - der werkelt nähmlich die ganze zeit, sobald man die kamera aktiviert. bildstabi daher abschalten - bringt eine ganze menge! 4.) kamerinterner blitz reservebatterien gehören immer an den körper und nach dem wechsel erholen sich die erschöpften akkkus meist wieder und können wieder verwendet werden. lg karl

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

all das was die letzten drei Beiträge empfehlen steht übrigens in jedem Kamerahandbuch. Meine "Kleene" kann ich problemlos mit unter die Jacke nehmen ohne irgendwelche Akkufummelei. Gruß Martin

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vor 4 Jahren war ich im Winter in Nordschweden, da hatte ich extra zuvor noch Akkus gekauft. Weder die Originale, noch die Ansmann und Uniross Akkus hatten schlapp gemacht. Ich war 7-8 Stunden bei -14 bis -18 draußen zum Fotografieren. Oli

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Meine starke Marken-Autobatterie (Varta, ca. 3 Jahre alt) hat auf jeden Fall heute nacht auch schlapp gemacht - bei seit Tagen dauerhaften ca. -10° bis -16°. Da steckt man nicht drin. Ein bisschen Glück (oder Pech) mit dem Einzelexemplar gehört eben auch dazu... Gruß, Ulf.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo an alle, vielen Dank für Eure Erfahrungen. Ich hatte weder Liveview noch Display angeschaltet, wohl aber Bildstabi (o.k., bei der Helligkeit wäre der nicht nötig gewesen) und S-AF, wobei der aber doch nur beim Anvisieren, sprich: Halb-Auslösen, arbeitet. Blitz brauchte ich auch nicht. Es scheint, dass meine Akkus nicht mehr in bestem Zustand sind, da muss ich woh mal neu investieren. Kann ich messen, wie "gut" die Akkus noch sind? Was hält denn am längsten? Zwei (Original-) BLM-1 oder sechs Mignon-MiNH-Akkus oder sechs Mignon-Batterien?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Akkus vom Typ BLM-1 halten am längsten, Einzelbatterien kannst Du selbst im Sommer vergessen. Die einzigen, die für den Batterieeinsatz des HLD taugen, dürften die teuren, nicht wiederaufladbaren Lithium-Batterien sein. Speziell der "Original"-BLM-1 ist allerdings nicht das Maß der Dinge, er hält nicht so lange wie bessere Nachbauten, konkret z.B. die Akkus vom eBay Shop akku2000_de (seit der C-8080WZ meine Quelle für solche Akkus). Grüße, Robert

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, tja was die besten sind ist so eine Sache. Ich vermute mal die Originalen. Kann es dir aber nicht mit 100% Sicherheit sagen. Ich habe einen von hähnel, der scheint genau so gut zu sein. Und den Zustand der Akkus kannst du natürlich messen. Dazu müsstest du den Akkus mit einem Widerstand belasten und dann den Strom messen und halt darauf achten, in wie weit die Spannung runter geht. Da gibt es aber ein Problem. Dazu müsstest du alle Daten des Akkus haben. Ober der Hersteller gibt dir den Angaben wie groß der Widerstand sein Muss und wie weit die Spannung dann runter darf. Hm, ok, somit nur eine theoretische Möglichkeit. Ich persönlich bin keinem Akku böse, wenn er nach einem Jahr Leistung verliert oder gar den Geist aufgibt. Und meine BLM-1 Akkus halten alle viel länger. Somit bin ich da schon sehr zufrieden. Gruß Peter

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Karl,

3.) bildstabi !!!!!! - der werkelt nähmlich die ganze zeit, sobald man die kamera aktiviert.
Wenn Du mit "aktiviert" den Druck auf den Auslöser meinst, dann stimmt die Aussage. Sonst nicht so ganz. Der aktive Teil des Bildstabilisators in der Kamera arbeitet lediglich kurz vor und während der Aufnahme. Selbst im Live-View müsste man ihn händisch aktivieren (IS-Knopf drücken und halten), um das Sucherbild auf dem Display vorübergehend zu stabilisieren. Bei den in Fremdoptiken sitzenden Stabilisatoren sieht das zum Teil anders aus. Frohes Fest, Dieter
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Rob. S. said:
Speziell der "Original"-BLM-1 ist allerdings nicht das Maß der Dinge, er hält nicht so lange wie bessere Nachbauten, konkret z.B. die Akkus vom eBay Shop akku2000_de (seit der C-8080WZ meine Quelle für solche Akkus).
Roberts Akkus sind dieselben wie meine - habe seit 4 Jahren sukzessive 10x Nachbauten dieses Herstellers mit nominell 1800 (ehedem) bzw. 2800mAH (aktuelle Leistung) gekauft. Laufen alle prima und regelmäßig und liefern ihre Leistung sehr zuverlässig. Habe noch nie Probleme gehabt (trotz ausschließlicher Schnellladung in meinen BCM-1-Schnellladegeräten) - und das für aktuell rund 10,50 € inkl. Versand (pro Akku, bei Abnahme von 2)! Gruß, Ulf.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hatte auch mit meinen 2 Hamas und dem Hähnl Twin..., der 2 BLM in knapp über ner Stunde lädt, noch keinerlei Probleme. Bei all den Erfahrungen, von denen man hier an verschiedenen Stellen im Forum ließt, scheinen original Akkus echt eine "unnötige" Investition zu sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung