Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
jagabua

Enttäuschung bzgl. High Resolution Shot

Empfohlene Beiträge

Liebe Olympianer, das Test&WOW ist ja wirklich vorzüglich. So konnte ich die OMD M5 II sehr schön testen. Das machte auch sehr viel Spaß bis das ganz große ABER kam: Selbstverständlich versuchte ich zwei High Resolution Shots. Siegessicher wollte ich die Bilder dann im Viewer anschauen, aber der konnte sie dann nicht verarbeiten. LR auch nicht. Und meine alte PS Version CS3 auch nicht. Man ist also gezwungen, PS CS6 zu kaufen, dann das zugehörige Plug-In, um dann schließlich die RAWs der High Resolution Shots bearbeiten zu können. Das ist dann nun doch ziemlich enttäuschend und ja wohl ein guter Grund, der gegen den Kauf spricht. Zum Glück gibt's noch Mark I. HG Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt den Hi-Res-Mode doch auch mit einer kamerainternen Entwicklung?! Außerdem ist man nicht zu PS gezwungen denn soweit mir bekannt unterstützt iPhoto/Aperture/Photos die Kamera ebenfalls schon. André

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Man ist also gezwungen, PS CS6 zu kaufen, dann das zugehörige Plug-In, um dann schließlich die RAWs der High Resolution Shots bearbeiten zu können. Das ist dann nun doch ziemlich enttäuschend und ja wohl ein guter Grund, der gegen den Kauf spricht.
Hmm, meinst du doch nicht wirklich im Ernst, davon eine Kaufentscheidung abhängig zu machen. Das geht dir doch bei Adobe mit jeder neuen Kamera so (ob Olympus oder nicht). Das Olympus Plugin gibt es ab CS 5 oder neuer. BG OlyKs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Joa, blöd is das. Aber es wird noch schlimmer! Ohne Lightroom 6/CC werden nicht nur Hires Shots nicht in LR geöffnet, sondern GAR keine RAWs. Ein Skandal! ;) Klar ist das ärgerlich. Aber leider völlig normal. Bei jeder neuen Kamera, ganz egal von welchem Hersteller.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube das eigentliche Problem ist, dass die herstellereigene Software (Olympus Viewer) diese RAWs nicht bearbeiten kann. Dass man bei kommerzieller Software die aktuelle Version benötigt ist denke ich klar. Gruß Jan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Capture One ab 8.3. unterstützt die ORFs (Normalmodus und HighRes) ebenfalls.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Correlli said:
Ich glaube das eigentliche Problem ist, dass die herstellereigene Software (Olympus Viewer) diese RAWs nicht bearbeiten kann.
Oops, okay. Das gilt. Echt jetzt!? Ich nutze den Viewer nicht, daher war mir das nicht klar. Wäre dann auch meine Erwartungshaltung gewesen, dass der das kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wundert mich auch, dass der Oly Viewer das Hi-Res Format nicht unterstützt? Es gab letztens ein Update auf Version 1.5. Jagabua, hattest du diese Version auch verwendet? Ich kann es leider nicht nachprüfen, da ich keine E-M5 II habe. Viele Grüße Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für Herbst diesen Jahres ist doch eine neue Version des OlyViewer angekündigt, die dann auch HiRes kann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 cooltour said:
Für Herbst diesen Jahres ist doch eine neue Version des OlyViewer angekündigt, die dann auch HiRes kann
Nun ja, das finde ich aber ähnlich akzeptabel wie die Zeiten, die der OlyViewer auf meinem Rechner braucht, um ein Bild 1:1 anzuzeigen… Als Hersteller mit der eigenen Software als Letzter in die Pötte zu kommen, zeigt m.E. einfach mangelnde Prioritäten. Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Als Hersteller mit der eigenen Software als Letzter in die Pötte zu kommen, zeigt m.E. einfach mangelnde Prioritäten.
Ist doch klar. Die Priorität liegt bei Kamera, Firmware und Objektiven. Warum den ganzen anderen RAW-Konvertern Konkurenz machen. Die sind doch in der Regel schnell genug die neuen Kameras zu unterstützen. Mir persönlich sind Verbesserungen und Innovationen im Bereich Kameras und Objektive viel lieber als im Bereich Olympus Viewer. Beste Grüße Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 jagabua said:
Das ist dann nun doch ziemlich enttäuschend und ja wohl ein guter Grund, der gegen den Kauf spricht.
Naja, wenn es Dir vor allem auf die Hi-Res-Bilder ankommt, vielleicht. Ich persönlich benutze meine E-M5 II seit einem halben Jahr mit großem Vergnügen und habe noch nie ein Hi-Res-Bild gemacht. Sie ist auch so eine geniale Kamera und in vielerlei Hinsicht eine Verbesserung gegenüber der Vorgängerin.. Viele Grüße – Anselm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Kabe said:
 cooltour said:
Nun ja, das finde ich aber ähnlich akzeptabel wie die Zeiten, die der OlyViewer auf meinem Rechner braucht, um ein Bild 1:1 anzuzeigen… Als Hersteller mit der eigenen Software als Letzter in die Pötte zu kommen, zeigt m.E. einfach mangelnde Prioritäten. Klaus
Kann ich nicht unterschreiben. Welches Rechner-Setup hast du denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vielerlei Hinsicht eine Verbesserung gegenüber der Vorgängerin..
Wenn wir jetzt mal Video aussen vor lassen. Würde ich gerne von den vielen Verbesserungen von dir hören, welche man davon beim fotografieren auch bemerkt. LG Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Würde ich gerne von den vielen Verbesserungen von dir hören, welche man davon beim fotografieren auch bemerkt.
ich nehme an, die Bilder werden besser ;-)) Zum Thema: War das mal ein Download des Oly Viewers, dass auch HighRes-RAWs bearbeiten kann? Oder irre ich mich da? Habe selbst keine E-M5 Mk II. Gruß Pit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 PiJee said:
[...]Die Priorität liegt bei Kamera, Firmware und Objektiven. Warum den ganzen anderen RAW-Konvertern Konkurenz machen. Die sind doch in der Regel schnell genug die neuen Kameras zu unterstützen. Mir persönlich sind Verbesserungen und Innovationen im Bereich Kameras und Objektive viel lieber als im Bereich Olympus Viewer. Beste Grüße Peter
Also ich weiß nicht... die Software gibt es ja nicht zum Spaß zur Kamera dazu. Sie ist dazu da, dass man die RAW Daten der Kamera auch verarbeiten kann ohne auf ein Drittprodukt zugreifen zu müssen. Das ist bei anderen Herstellern ja auch so. Für mich eine Serviceleistung des Herstellers, die sicher auch bei der Kamera mit eingepreist ist. Ich finde es auch etwas befremdlich, dass Bilddateien einer E-M5 Mark II nicht vom hauseigenen Produkt verarbeitet werden können. Natürlich könnte das Olympus auch so machen wie Sony... macht nen Deal mit PhaseOne und wer ne Olympus Kamera kauft bekommt Capture One dazu ... ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 PenFan said:
 Kabe said:
Nun ja, das finde ich aber ähnlich akzeptabel wie die Zeiten, die der OlyViewer auf meinem Rechner braucht, um ein Bild 1:1 anzuzeigen…
Kann ich nicht unterschreiben. Welches Rechner-Setup hast du denn?
Ein relativ flottes MacBook Retina… Lightroom braucht da 3-4s für die 1:1 Ansicht und berechnet das nächste Bild scon vor, während ich das aktuelle nich betrachte. In der Zeit ist der Viewer noch nicht mal in der Klötzchen-Ansicht, in der er dann ca. 10s rumrechnet, bis nach ziemlich genau 15s die 1:1-Ansicht da ist. Ich benutze den gerade täglich, und es ist wirklich zäh. Mag sein, dass es unter Windows besser aussieht.. Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 TKK-Pictures said:
Würde ich gerne von den vielen Verbesserungen von dir hören, welche man davon beim fotografieren auch bemerkt.
OK, ohne besondere Reihenfolge:
  • Besserer Sucher
  • Verbesserte Ergonomie (geschicktere Platzierung der Einstellräder, mehr Funktionstasten, Umschaltschwengel, besser geformte Daumenstütze)
  • Schwenk- und drehbares Display (inkl. der Möglichkeit, es zum Schutz zum Kameragehäuse hin zu klappen)
  • Verbesserter Autofokus
  • Focus Peaking
  • Verbesserter Bildstabilisator
  • Konfigurierbarer Selbstauslöser (n Aufnahmen in m Sekunden Abstand)
  • Elektronischer Verschluss
  • Live-Composite-Modus
  • Partial Colour und Handheld Starlight (nicht lachen; im Gegensatz zum Hi-Res-Modus benutze ich die wirklich)
  • WLAN-Unterstützung
Es gibt wahrscheinlich mehr, die mir aber spontan nicht einfallen. Viele Grüße – Anselm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Kabe said:
 PenFan said:
 Kabe said:
Nun ja, das finde ich aber ähnlich akzeptabel wie die Zeiten, die der OlyViewer auf meinem Rechner braucht, um ein Bild 1:1 anzuzeigen…
Kann ich nicht unterschreiben. Welches Rechner-Setup hast du denn?
Ein relativ flottes MacBook Retina… Lightroom braucht da 3-4s für die 1:1 Ansicht und berechnet das nächste Bild scon vor, während ich das aktuelle nich betrachte. In der Zeit ist der Viewer noch nicht mal in der Klötzchen-Ansicht, in der er dann ca. 10s rumrechnet, bis nach ziemlich genau 15s die 1:1-Ansicht da ist. Ich benutze den gerade täglich, und es ist wirklich zäh. Mag sein, dass es unter Windows besser aussieht.. Klaus
Relativ ist relativ ;-) Dein MacBook gibt es ja mit mehren Prozessorvarianten. Der OlyViewer läuft flott mit i7 CPU´s (4 Kerne). Viel RAM ist sekundär. (32bit Programm!) Wenn möglich den Viewer als Solo-Programm ohne jede Hintergrundprogramme nutzen. Und die volle CPU Unterstützung im Setup des OV aktivieren. Wird gelegentlich manchmal vergessen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anselm ich würde ja deine Euphorie gerne teilen. Aber

Verbesserte Ergonomie
Das sehe ich ganz und gar nicht. Wenn ich vom Anfassgefühl eine M1 wollte hätte ich die schon.
Schwenk- und drehbares Display
Naja mir kam das sehr filigran und empfindlich vor. Aber ich habe nun nach einiger Zeit das Schwenkdisplay nicht mehr vermisst.
Verbesserter Autofokus
Konnte ich nicht feststellen. Das der soviel besser wurde zur Version 1.
Verbesserter Bildstabilisator
Wurde zwar anderst gemacht. Aber auch da konnte ich nicht feststellen, dass da wesentlich mehr kommt. In beiden Datenblättern steht nur bis 5 LW.
Konfigurierbarer Selbstauslöser
Habe ich noch nie gebraucht. Auch die anderen Dinge sind mir nicht wirklich wichtig. Also das was wirklich und merkbar besser ist:
Besserer Sucher
Es gibt wahrscheinlich mehr
Naja wenn dann wäre die die Ansteuerbarkeit per Capture zu erwähnen. Aber auch der Verlust des Acessoryport. Aber trotzdem Danke für deine Aufzählung, auch wenn ich das meiste nicht nachvollziehen kann. LG Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 TKK-Pictures said:
Aber trotzdem Danke für deine Aufzählung, auch wenn ich das meiste nicht nachvollziehen kann.
Naja, jedem das Seine. Die Olympus E-M5 ist eine sehr nette Kamera, aber ich selber finde die E-M5 II halt für meine persönlichen Belange netter, und nicht nur wegen dem Hi-Res-Modus (den ich bisher nicht benutze). Dass Du „nicht nachvollziehen kannst“, dass ich eine Reihe von Änderungen bei der E-M5 II gegenüber ihrer Vorgängerin als Verbesserung empfinde, ist – und ich sage das mit dem größtmöglichen Respekt –, sofern es denn überhaupt ein Problem darstellt, allenfalls Deins und ganz bestimmt nicht meins. Wenn Du keine E-M5 II haben willst, musst Du ja keine kaufen. Viele Grüße – Anselm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sofern es denn überhaupt ein Problem darstellt,
Nicht das ich von einem Problem wüsste.
allenfalls Deins und ganz bestimmt nicht meins.
Jo spricht nix dagegen.
musst Du ja keine kaufen.
Jepp.
aber ich selber finde die E-M5 II halt für meine persönlichen Belange netter,
Da wollte ich halt wissen was daran netter ist aus deiner Sicht. Ich habe dir meine zwar ungefragt mitgeteilt aber ich hoffe du verzeihst mir das. LG Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 PenFan said:
 Kabe said:
Ein relativ flottes MacBook Retina… Lightroom braucht da 3-4s für die 1:1 Ansicht und berechnet das nächste Bild scon vor, während ich das aktuelle nich betrachte. In der Zeit ist der Viewer noch nicht mal in der Klötzchen-Ansicht, in der er dann ca. 10s rumrechnet, bis nach ziemlich genau 15s die 1:1-Ansicht da ist. Ich benutze den gerade täglich, und es ist wirklich zäh.
Relativ ist relativ ;-) Dein MacBook gibt es ja mit mehren Prozessorvarianten. Der OlyViewer läuft flott mit i7 CPU´s (4 Kerne). Viel RAM ist sekundär. (32bit Programm!) Wenn möglich den Viewer als Solo-Programm ohne jede Hintergrundprogramme nutzen. Und die volle CPU Unterstützung im Setup des OV aktivieren. Wird gelegentlich manchmal vergessen.
2.5 GHz i7, 16GB und SSD… das sollte bei weitem reichen und tuts bei Lightroom ja auch. Was gibt es da für volle CPU-Unterstützung zu aktivieren? Ernstgemeinte Frage – ich habe mich ja schon gewundert, dass ich die Retina-Unterstützung erst aktivieren musste… Danke Klaus P.S.: Man kann am Mac das verwendete Rechnermodell genau auslesen, was belästigt man da den Benutzer mit Konfigurationen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung