Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
jagabua

Franz Liszt auf Bechstein

Empfohlene Beiträge

Liebe Olympianer, in meinem zweiten (heute gemachten) Video stellte ich die Musik in den Mittelpunkt. Dabei versuchte ich, passende Bilder und Videosequenzen zum kleinen Klavierstück Nr. 2 von Franz Liszt zu finden. Franz Liszt spielte ja selbst auf C. BECHSTEIN. Sein Flügel ist heute in Berlin im Stilwerk bei Bechstein zu bewundern. Inspiriert davon (und weil ich zwecks GEMA zunächst mal alte Musik einspiele) nahm ich die vier kleinen Klavierstücke auf und versuchte mit Stativ auch ein paar bewegte Bilder einzufangen. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr euch auf YouTube (Kanal: jagabua) das Video: "Franz Liszt, Vier kleine Klavierstücke, Nr. 2 Moderato" anschaut, und hier Kritik übt. So ist es mir möglich, mich zu verbessern und womöglich ganz ansehnliche kleine Musikvideos zu machen. Herzliche Grüße aus Zwiesel Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir gefällt das auch sehr gut. Minimale Kritik: die eine Sequenz, bei der das gleiche Video der spielenden nochmal in einem Teilfenster eingeblendet wird, hätte man m.E.weglassen sollen. Und, wie Ratomir schon schreibt, einen Link einfügen könntest Du schon ;) https://youtu.be/mUb4w8680aM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seehr schönes Video! Zwei Dinge gefallen mir nicht ganz so gut, das ist zum Einen das kurz erscheinende kleine eingeblendete Fenster und zum anderen das statische "verwischte" Bild - auch wenn das sehr gut zu Deinem Avatar passt ;-). Ansonsten (bzw., weils Geschmackssache ist: Dennoch): Große Klasse! HG Sebastian PS: Eins noch: Der Flügel könnte im Diskant besser gestimmt sein..;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gefällt mir sehr gut ! Guter taktgenauer Schnitt , feine Detailaufnahmen und SW sehr passend . Ich vermisse etwas bei den Detailaufnahmen : schwingende Saiten und synchrones Treffen der Hämmer auf die Saiten . Gruß Herbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stefan, sind sehr schöne Detailaufnahmen dabei. Da Du schon so nett zur Kritik aufforderst, hier meine bescheidene Meinung: Mir gefiele das Video in Farbe wahrscheinlich besser, da so ein Flügel auch in Farbe sehr edel und angenehm fürs Auge aussieht. Die "Kamerafahrten" erscheinen mir etwas statisch, Herbert hat hier schwingende Saiten erwähnt - hattest Du in der Software den "Ken Burns Effekt" verwendet, oder "richtige" Kamerafahrten mit Dolly gemacht? Ich finde, es wirkt etwas steif und statisch eben. Etwas mehr vom Pianisten würde ich mir wünschen, da die Interpretation sich ja auch in dessen Bewegungen widerspiegelt. Und noch ein Letztes: speziell am Ende fällt mir eine gewisse Rauhheit im Ton auf... Womit hast Du das Klavier mikrofoniert / aufgenommen? Viele Grüße und weiter so! Florian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus Bluescreen, Sebastian, Herbert und Florian. Vielen Dank für eure Anregungen. Nun, die Kamerafahrten sind mit der Software gemacht (erstens besitze ich keinen Wagen und zweitens kann ich nicht gleichzeitig spielen und filmen). Schwingende Saiten sind eine gute Idee (werde ich demnächst mal versuchen). Ja, es würde wohl in Farbe auch ganz ordentlich sein. Warum zeige ich nicht mehr vom Pianisten, also von mir? Will ich (noch?) nicht. Die Tonaufnahme machte ein Freund von mir. Klavieraufnahmen sind sehr tückisch und mein Flügel steht eben im Wohnzimmer und nicht im Konzertsaal. Nochmals Vielen Dank Herzliche Grüße Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist sehr schön gemacht: pianistisch und fotografisch/audiomäßig. Vor allem beeindruckend ist die harmonische, dynamische Abstimmung von Bild und Ton! Ist der Ton auch von der Kamera oder hast Du extern aufgenommen? Wenn von der Kamera: Großen Respekt vor den Mikes in der Kamera! Insgesamt würde auch ich mir eine wärmere Abstimmung im Diskant wünschen, der manchmal zu blechern daher kommt, als ob er geringfügig übersteuert gewesen wäre. Du hast ja bestimmt den Ton noch in einem Audio-Programm bearbeitet (nur Cubase o.ä. oder auch noch Melodyne?). Der Hall ist o.k. nach meinem Gefühl, weil man den Eindruck einer Kammermusik hat und nicht das eines Saales; dies spiegelt sich auch in dem fotografisch gewählten Blickfeld wieder. Gratuliere sehr herzlich! Muss ja eine enorme Konzentration für Dich gewesen sein. Aber Du hast das Zeug dafür. Danke und Gruß, Hermann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus Hermann, vielen Dank! Servus Reinhard, auch vielen Dank (hab' ja gehofft, dass Du Dich äußerst - ist ja schließlich Dein Metier). Allerdings muss ich Dich korrigieren, Deine Kritik ist nicht vernichtend, sondern konstruktiv :) Ja, messerscharf erkannt: Einfach mal drauflosgemacht nach dem Motto Learning by doing. Beim Nächsten wird's (hoffentlich) besser :) Vielleicht kann ich mich ja mal durchringen für ein MUT im Bayerischen Wald (stelle mich dann gerne als Pianist und Bergführer zur Verfügung:)) LG Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...darf ich noch kurz - fototechnisch OT, musikalisch vielleicht interessant - auf die angeblendete Oktave in der linken Hand, nach der Fermate bei 1:09 im Video hinweisen? Vielleicht kannst Du das Audio auch ein paar Achtel vorher oder nachher schneiden? Du solltest beim Einspielen immer drauf achten, daß vor und nach einer solchen "Schnittstelle" genügend Material da ist, um den Schnitt so unauffällig wie möglich zu positionieren... Viele Grüße Florian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus Florian, ja, das ist richtig. Diesen fehlerhaften "Schnitt" verursachte das Videoschnittprogramm (ich weiß nicht genau, warum?). Meine Aufnahme ist ohne Schnitt (ist ja ein kurzes Stück - da geht das schon). Bei den "Tre Sonetti di Petrarca" aus den Années de Pèlerinage musste ich schneiden (lassen). Die sind mir aber für ein Video zumindest jetzt im Anfang noch zu lang. LG Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stefan, Magix verwendet - zumindest bei den Audioprogrammen - gerne einen "Auto Crossfade" beim Trennen von Objekten. Möglicherweise ist das der Grund für die unmotivierte Blende? Grüße Florian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 jagabua said:
...Bei den "Tre Sonetti di Petrarca" aus den Années de Pèlerinage musste ich schneiden (lassen)...
Die interessieren mich aber sehr. Editieren/Schneiden ist normal. Erst Melodyne und dann Cubase. Wie machst es Du? Gruß, Hermann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann geb ich da auch nochmal meinen Senf dazu. Für mich als Musiker steht natürlich klar die Musik im Vordergrund. Und mir macht es Freude, meine gespielte Musik zu "bebildern", da mich seit Ende 2013 (seit ich die PEN habe) das Fotografieren unheimlich fasziniert. Die Sonetti von Liszt sind insofern noch ein zukünftiges Projekt, als dass da die Handlung bzw. die Geschichte durch die Petrarca-Texte vorgegeben ist. Allerdings ist mir das im Moment noch deutlich eine Hausnummer zu groß (zumal ich da auch noch nicht wirklich mit meinen Klavieraufnahmen zufrieden bin). Aber Träume sind ja was Schönes :) Nun, ein Stück mehrmals zu spielen ist natürlich kein Problem. Das Rot zum Schluss ist übrigens ein Detail eines Hammers und in SW wirkt das einfach nicht. Das Rot soll hier im Ganzen eher wie der Artfilter "Partielle Farben" wirken. So long... und streitet nicht, mein Klavier-Prof meinte immer nur : "Ach, Herr U., auch wenn Sie einen Fehler spielen, wird sich die Erdkugel weiterdrehn..." In diesem Sinne Euer Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für das Video und habe mir das mit Genuss angesehen. Obwohl ich die Musik nicht hören kann (bin taub wie Beethoven), ist das Video wie Musik für die Augen. *thumbsup*! Gruß Pit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Reinhard, ich glaube, wir könnten nicht unbedingt ein Video-Projekt zusammen machen ;-) Ich könnte mich für meine Auffassung zerreissen. Aber, ist ja gut so. Das ist die Vielfalt eben. Aber schön zu wissen, dass Du Klavier spielst. Gruß, Hermann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stefan, toll dass Du Dich traust Dein Video hier "zum zerreißen" einzustellen. Finde es auch toll, dass Du sowas überhaupt machst. Video ist eine feine Sache und mit den Oly Kameras dank dem Stabi immer einfacher werdend. Reinhard hat schon Recht, für jedes Video brauchst Du einen roten Faden, ein Drehbuch, eine Idee. Allerdings brauchst Du für solch ein Video nicht zwangsläufig eine eigene Geschichte. Ist ja kein Rap-MTV-Video. Schließlich ist das ein Video in dem es in erster Linie um die Musk gehen soll, wenn ich Dich richtig verstanden habe - und die spricht für sich selber. Dafür ist es aber wichtig, dass die Bilder dazu passen, nicht ablenken. Im Grunde einfach überlegen ob es ein "Bechstein Werbevideo" werden soll, oder ein Musikvideo mit eigener von der Musik unabhängiger Handlung, oder ein Film über Dich am Flügel, oder das Musikstück selber im Vordergrund stehen soll. Dann immer sehr sparsam die unterschiedlichen Stilmitteln der Videographie einsetzen. Übrigens spielte Liszt sein ganzes Leben an vielen unterschiedlichen Flügelmarken, was als konzertierender Pianist ja auch gar nicht anders ging - und hatte erst sehr spät das Geld sich ein gutes Instrument zu kaufen. Zum Schluss hat er sogar einen Steinway besessen, den er erst kurz vor seinem Tod bekommen hatte - der steht heute in der Mailänder Skala... Heute werben viele große Firmen damit, dass er ihre Flügel gespielt hat... Einen Flügel aufnehmen ist sauschwer, das klingt immer anders, als wir das von einer CD her kennen. Am Besten mit Mikros und Standort herumprobieren - für Dich als Musiker wird dann bei den nächsten Videos der Ton eh wichtiger werden, als das Bild, denke ich. Der Ton trägt in jedem Film den Hauptteil der Emotionen und verbindet Bilder. Film ist sauschwer und ich finde es ist mit die größte Kunst einen Film so zu gestalten, dass Du denkst "du bist im Film"... Toll! LG, Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo nochmal, sorry hatte noch vergessen zu erwähnen; ich persönlich hole mir oft Inspiration oder "technische Ideen" von den "Großen&Guten" im Geschäft... z.B.: http://www.nightfrog.com/category/docs/ Schaue Dir mal die Klassik Musik Videos/Dokus an, die Schnitte, Kamerabewegungen etc. Mit denen habe ich mal mit Frank Peter Zimmerman und Lang Lang gearbeitet, machen tolle Musikvideos in der Klassikwelt... Was ich am stärksten erinnere war ein Kameramann, der es als Einzigster immer schaffte seine Schwenks und Zooms punktgenau mit den Einsätzen abzustimmen - live und ohne Schnitt - absolut genial! LG Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast wotan.w.

Ich würde unbedingt den farbigen Teil entfernen. ansonsten habe ich wenig auszusetzen. das SW ist zm Teil großartig.Auch und gerade die Pedal-tretenden Schuhe. über die statischen Bilder, noch dazu die trick-variante (bewegte Hände über Tastatur und im Spiegel ruhige Hände) darf man wohl streiten. als Bilder gefallen sie mir sehr gut, ob sie aber in einem solchen Video nötig sind? in jedem Fall: sehr erfreulich anzusehen und zu hören... lg Wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke an unseren "Berliner Philharmoniker" Stefan S.E.F. zu seinem Posting #20. Drückt alles das aus, was ich irgendwie noch hätte sagen wollen, aber es nicht formulieren konnte. Gruß, Hermann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung