Jump to content

Die OM System Community
Ignoriert

4K Monitor -Erfahrungen


Empfohlene Beiträge

Ich denke nach über die Anschaffung eines neuen Monitors (für ein Win-System), und "schiele" auch nach einem 4K-Monitor. Leider finde ich wenig Hinweise zum Betrieb, zur Installation und zu Erfahrungen damit. Momentan sitze ich vor einem 30 Zoll HP (LP3065), kalibriert, mit 2580 x 1600 Pixeln an einem Core i7 Intel mit 16 Gb RAM + SSD. Auch hier werden die Schriften z.B. unter den Icons schon recht klein, auch wenn man sie auf max. Größe stellt. Dieser Effekt dürfte noch mehr zunehmen. Man braucht ja sicher eine neue Grafikkarte für diese Auflösung, Gaming ist für mich völlig irrelevant, so daß dies relativ günstig gehen sollte. Hat da jemand eine Empfehlung ? Macht die Stromaufnahme solcher Grafikkarten evtl am Rechner Probleme ? Das Nonplusultra schein ja der von Eizo zu sein, gibts andere Empfehlungen ? Ich frage einfach mal so in die Runde Horst

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In der CT` 08/2015, ist eine aktuelle Berichterstattung die Licht in das dunkle bringt. http://www.heise.de/ct/ausgabe/2015-8-Test-Blickwinkelstabile-4K-Monitore-von-24-bis-32-Zoll-2576559.html http://www.heise.de/newsticker/meldung/4K-Monitore-Worauf-beim-Kauf-achten-2582337.html Gruß Wolfgang

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Macht die Stromaufnahme solcher Grafikkarten evtl am Rechner Probleme ?
Kommt auf den PC an..... Und selbstverständlich auf die VGA-Karte. Hast Du evtl. ein Paar Eckdaten parat ? Netzteil/CPU/MB das übliche halt, CPU Core I-7 gibt es auch einige Unterschiede im Stromverbrauch. Mein I-7 benötigt around 140 Watt ! Geht aber auch bei anderen Modellen locker bis 200 Watt :D kommt also drauf an was drinn steckt. Die Zusammensetzung macht's. Ne gute schnelle VGA-Karte schafft auch schon mal schnell 300 Watt weg...
Man braucht ja sicher eine neue Grafikkarte für diese Auflösung,
Nicht zwingend, wenn die Karte einen DisplayPort Anschluss hat.. Dann gehen auch die hohen Auflösungen. Ungesehen (von mir) hier mehr zu dem Thema: http://www.heise.de/ct/artikel/4K-am-PC-DisplayPort-1-2-ist-Pflicht-2173218.html
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich sitze unter anderem vor einem 27 Eizo Color Edge auch mit der 2500 er Auflösung. Lange Büroarbeiten empfinde ich mit dem als Qual , aus deinen genannten Gründen. Würde aus dem Grund schon keinen 4k kaufen. Für die Bildbearbeitung ist Eizo wirklich klasse , kalibrieren tut er in regelmässigen Abstenden durch die eingebaute Hardwear selbst , alle drei vier Monate will er aber dann auch ne grosse Kalibrierung. Würde zu Eizo greiffen. Oder wenn s doch mehr sein muss gleich ein 5k Mac , neben dein jetzigen Monitor stellen , kostet dann auch nicht Unmengen mehr , die meisten Softwear Lizenzen sind ja auch für beide Systeme gültig , von daher auch keine Probleme. Grüsse Marco

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei meiner aktuellen Lösung habe ich es immer als sehr vorteilhaft empfunden, in Indesign A4-Doppelseiten nebeneinander zu nutzen und Satz machen zu können. Nur für kleine Details, wie Kontrolle auf Komma oder Punkt z.B. ist eine Vergrößerung nötig. Dies dürfte dann ungünstiger zu beurteilen werden. Gewinnen wird die Beurteilbarkeit der Bilder in LR. Schneller wird es mit höherer Auflösung aber sicher auch nicht werden. Das Netzteil im aktuellen Rechner sollte mit 650 Watt BeQiet ausreichend sein. Horst

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Karl Bogusch said:
...meine Lösung sind zwei 27" Asus 4k, einer hochkant und der andere in "normal" Position. Für mich die Ideallösung für Büro- und Bildbearbeitung. Gruss Karl
Die Idee ist interessant: aber an welcher Graka betreibst Du das ? Mit 2 Display ports ? Horst
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Karl Bogusch said:
...meine Lösung sind zwei 27" Asus 4k, einer hochkant und der andere in "normal" Position. Für mich die Ideallösung für Büro- und Bildbearbeitung. Gruss Karl
Wenn ich mir das so vorstelle, sieht das bisschen komisch aus ;-) Aber wenn das bei dir funktioniert und für dich ein normaler Arbeitsplatz ist, ist doch wunderbar. Gruß Pit
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...die haben ein 90 Grad Pivot-Modus, der die Bilddarstellung automatisch anpasst, welche Graka, weiss ich nicht oder interessiert mich nicht, da ich die Computer von meinem Händler bauen lasse und der weiss, was ich damit machen will. Bei mir muss es funktionieren, ansonsten habe ich kein Interesse an dem Computersein... :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 HKO said:
Die Idee ist interessant: aber an welcher Graka betreibst Du das ? Mit 2 Display ports ?
Da ich auch keine Karte mit Eignung für Spiele benötige, arbeite ich schon seit Jahren nur mit AMD FirePro Karten. Selbst die aktuell "schwächste" aus der W-Serie, die W2100, hat bereits 2 Display-Ports und kann problemlos zwei 4k-Monitore bedienen (einen mit 60 einen mit 30 Hz). Für die Fotobearbeitung ist diese Karte übrigens vollkommen ausreichend, kostet nur 120-130 Euro und verbraucht geringe 26W. Gruß, Bert
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erst mal vielen Dank für die vielen Anregungen. Sehr verwirrend ist ja offenkundig der Grafikkartenmarkt, wo es alle möglichen Kombinationen von Ports gibt. Immerhin ist es aber möglic, für klienes Geld eine gute Lösung zu finden. Sinnvoll schein es mir, erst bis zur Installation von Win 10 zu warten (oder diese zu machen), weil da die Skalierbarkeit verschiedener Elemente erheblich verbessert worden sein soll, was sozusagen nebenbei auch dieses Problem hochauflösender Monitore lösen dürfte. Da es das so gibt, werde ich wohl meinen einen großen 30 Zoller weiter nutzen, vieleiicht auch Hochkant für angenehmes Textarbeiten, und einen 4K daneben stellen. Selbst da wäre sogar hochkant bei mir sinnvoller, weil Bilder weit überwiegend im Portraitformat vorliegen. Horst

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich nutze mit win 8 ja ein wacom stifttablett zur bildBearbeitung zusammen mit einem zweiten Monitor zur lupendarstellung in lr usw. Ich würde wieder ein wacom kaufen, da sie wie eizo farbtreu kalibrierbar sind, dazu auf alle fälle einen 2t monitor. Ich hatte auch schon mal 3: Laptop mit 2 Monitoren, sehr komfortabel, wenn Outlook oder www parallel zu den eigentlichen arbeiten laufen oder für alles was in Office o.ä. mit c&p erledigt werden kann

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was mir beim drüber nachdenken noch einfällt: geht die Pivot-Darstellung eigentlich mit allen Monitoren (sofern der Fuß hoch genug verstellbar ist) oder bedarf es dazu einer bestimmten Graka-Funktion. Kann man 2 Monitore nebeneinander hochkant betreiben ? Horst

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hotel Ognisty Ptak Hallo Horst, ich bin mit dem 28" - 4K Monitor von Philips, dem 288P6, sehr zufrieden. Daneben steht noch ein 24" 3D Monitor von Acer, aber der ist nur im 3D Modus (für die Fuji Real 3D W3) zu gebrauchen, oder für die Thumbnails von Lightroom oder ACDSee, etc. Vorher hatte ich einen 19" LED Monitor von Eizo. Lange hatte er mir Freude gemacht, wurde mir dann aber für die vielen Fenster, etc. von Lightroom und Photoshop, etc. zu klein und ich hab ihn in Rente geschickt. Von der Qualität her sind es aber auch große Unterschiede, zu Gunsten des Philips. Allerdings trennen die Geräte viele Jahre Forschung und Entwicklung. Der direkte Vergleich wäre unfair. Bildbearbeitung macht auf dem Philips richtig Freude. Die Farben sind brillant und die Grauwerte und Abstufungen auf sehr hohem Niveau. Ich rate zu einer guten Graka mit ausreichend Leistung und guten (!) Kabeln! Der Philips lässt sich auch Pivot steuern (drehen) dann hat man ein Richtig "geiles" Portait Bild. Dumm nur, dass man sie Kabel mit drehen muss :( Aber wenn man sich eine ganze Serie Portait Fotos (ich meine damit das Format, nicht den Inhalt) hintereinander zurecht legt, um sie beispielsweise zu bearbeiten, dann ist das halb so wild. Der Monitor lässt sich in der Höhe verschieben, was dann auch im Portrait Modus nötig ist. Neben der Möglichkeit USB 3 Geräte anschließen zu können (hat einen USB3 Hub) gefällt mir auch die Darstellung von Bild in Bild und Anschluss von HDMI Geräten (Z.B. Kamera mal direkt dranhängen, oder einen Receiver) Soweit mein Kommentar, ich hoffe es erleichtert Dir die Entscheidung etwas. Viele Grüße, Ingo.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe jetzt viel gelesen, richtig schlau wird man im Detail aber nicht, bei ungewöhnlichen Kombinationen läufts wohl auf ein Ausprobieren hinaus. Die Eizos mit eingauter Kalibration sind hat sehr teuer, von Leistung/(Preis her scheint der Asus 28 Zoll mit IPS-Panel (unter 700 €) eine gute Wahl zu sein. Noch schwieriger wird es mit der Graka, auch wenn entsprechende Anschlüsse vorhanden sind, kann man wohl nicht sicher sein, dass es läuft. Es gibt eine Reihe Asus Radeon R9xxxx Grakas, die 2 x Pivot können sollten (die Monitire können es), sie haben auch den erforderlichen Dual-LINK DVI - Anschluss für den 30 Zoll HP, den ich schon habe und weiter benutzen möchte. Aber ob man 2 Monitore, einen an dem DVI-Anschluß, zusätzlich einen 4K am Displayport mit 60 Hz betreiben kann - da bleibt wohl Hoffen und Beten. Eine 2. Frage ist, wieviel RAM eine Graka für 2 große Monitore benötigt. Rein rechnerisch wird gar nicht so viel benötigt (2 Gb ?), die Frage ist, was intern die Karte selber braucht, 4 Gb werden wahrscheinlich ausreichen. Wahrscheinlich wird nichts Anderes übrigbleiben, als die Hardware zu kaufen und es auszuprobieren, in der Hoffnung ggf. nicht funktionierende Teile zurückgeben zu können. Horst

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Horst Anstelle lange rum zu denken profiter doch einfach vom Eizo Service. Schau welcher Eizo Dir gefällt , telefonier an die Generalvertretung und Du bekommst einen zum testen Nachhause geschickt. Gefällt er Dir dann hast auch gleich die Möglichkeit diesen mit einem gewaltigen Rabatt zu kaufen , die fünf Jahre Garantie laufen ab dem Kaufdatum. So mit wäre der Preis wieder relativ , zwar immer noch teurer als andere Marken da für ein Monitor welcher die Farben wirklich beherrsch. Von brillanten Farben kann man aber bei Eizo nicht sprechen , das sind knochen trockene Kisten , und wenn man im Profil für Print arbeitet je nach dem was die Druckerrei vorgibt 60 - 100 cd dunkel. Das kann im ersten Moment schockieren. Am Eizo kann man die Tiefen bearbeiten wie an keinem anderen Monitor , da für sind die Lichter umso schwerer. Da her hab ich mit nem iMac neben dran genau das umgekehrte , brilliante Farben die einem vorgegaukelt werden und die Lichter welche man extrem gut bearbeiten kann. Über high end Konfigurationen mit nem Monitor Karusell würde ich mir jetzt echt kein Kopf machen , dient nur da zu einen hübschen Arbeitsplatz zu haben welcher dem EGO gut tut , und erfüllt dann aber oft nicht die Anforderungen. Grüsse Marco

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So, ich habe mir nun folgendes rauisgesucht, soweit ich beurteilen kann, sollte es funktionieren, vielleicht kann einer der Freaks nochmals drüberschauen. Das Netzteil des Rechners ist ein Bequiet 450 W, das könnte ggf. noch eine Schwachstelle werden, theoretisch sollte es reichen. Ich bruche für meinen aktuellen 30 Zoll Monitor eine Dual-DVI Schnittstelle für 2560 x 1600 Pixel an der Karte, für den neuen 4K eine Display Port Schnittstelle für 3840 x 2160 Pixel bei 60 Hz. Als 4K Monitor habe ich mir den 27 Zoll Asus PB279Q ausgeguckt, weil er ein IPS Panel hat. Als Grafikkarte dazu habe ich eine Gigabyte Geforce Nvidia GTX 960 WF2OC mit 4 Gb RAM rausgesucht, sozusagen eine kleine Gamer-Karte, die die notwendigen Schnittstellen hat. Eine Alternative wäre die Sapphire R7 260 X AMD mit 2 GB RAM, also ähnliche Klasse, wenngleich preisgünstiger. Für beide Karten wird ein System mit um 400 W Netzteil empfohlen. Da ein Gigabyte-Board verbaut ist, und auch jetzt darin eine kleinere Gefoce läuft, vermute ich mit der neuen Gigabyte weniger Kompatibilitätsprobleme. Wird das so funktionieren ? Oder sieht jemand Probleme ? Horst Ich will keinesfalls "gamen". Aber ich will die beiden Monitore im Dual-View - Desktop, ggf. beide Hochkant oder nur den 4 K Hochkant ansteuern.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung