Jump to content

Die OM System Community
Ignoriert

Panasonic Lumix G 30mm f2.8 Macro


hawisa

Empfohlene Beiträge

Hallo Oly-Freunde, ich fotografiere im Makrobereich überwiegend Blüten bzw. Teilbereiche dieser. Da wäre das Panasonic Lumix G 30mm f2.8 Macro interessant für mich. Ich kann da ja dann nah ran gehen und bräuchte keine Zwischenringe. Hat von euch einer Erfahrung mit diesem Objektiv? Danke und Gut Licht Willi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mir wäre die Brennweite zu kurz, da es schwierig wird mit dem Ausleuchten. Du wirst dir auch oft selbst Schatten machen (von den reizvollen Gegenlichtaufnahmen abgesehen.) Und falls du versuchst einen Schmetterling o.ä.zu erwischen, wirst du kein Glück haben. Mir ist manchmal schon mein Olympus 2,8 60 etwas zu kurzbrennweitig. Den geringeren Preis spürt man beim Kauf, aber wenn du mit der Optik nicht richtig glücklich werden solltest, hast du nicht wirklich gespart. Gruß Lutz

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich besitze und verwende dieses Objektiv seit geraumer Zeit. Kurz und bündig: Es ist eins der besten mFT-Objektive, die ich habe (und ich habe doch einige)! Es ist nach meiner Meinung an Bildqualität kaum zu übertreffen. Nicht zu vergessen: Dank seiner Brennweite kann es durchaus auch als "verlängertes" Normalobjektiv verwendet werden. Noch eine allgemeine Anmerkung: Ich weiß, daß z.Z. unter Makro meistens Aufnahmen von Insekten verstanden werden. Es scheint einfach der Mainstream zu sein. Aber Fotografen, die hauptsächlich +/- Unbewegliches fotografieren, brauchen nicht unbedingt die deshalb immer wieder hochgelobten langen Brennweiten. Ich spreche aus Erfahrung - ich bin Jahrzehnte in Sachen botanische Dokumentation unterwegs gewesen. Für mich war immer das beste ein Objektiv mit Normalbrennweite. Gunther

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann da ja dann nah ran gehen und bräuchte keine Zwischenringe.
Warum Willi ? 1:1 bleibt 1:1 Du hast zwar eine geringe Naheinstellgrenze, brennweitenbedingt, machst Dir aber die "Freistellung" unter Umständen zu nichte. Brennweite bringt nun mal Freistellung. Licht wird auch enger. Die Blende mußt du auch zumachen um genug Schärfentiefe zu erreichen. Das Licht wird noch enger ... Ich denke du brauchst ein Lupenobjektiv, wenn du in die Blüten "hinein kriechen" willst. Ich habe mit diesem Objektiv keinerlei Erfahrung, aber könnte mir vorstellen das es für die Bestäubungsorgane das richtige wäre. Liebe Grüße Helmut
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Willi, ich habe zwar nicht dieses Macro, aber meine Erfahrung mit Panasonic Linsen sind auch nicht die schlechtesten. Lediglich die Objektive fühlen sich in der Verarbeitung anders an, der niedrige Preis ist also oft auch in der Hand liegend fühlbar von dem verwendetetn Materialien. Aber nix gegen die Linsen und robust sind sie auch. Letzlich habe ich diese nicht, da ich POWER OIS nicht mehr brauche und auch nicht so gut ist wie das System von Oly. Aus Erfahrung sage ich nun mal, dass bisher keine Pana Linse die eigenen Leica Linsen übertrifft. Hier ist das vergleichbar mit dem Makro Elmar 2,8. Also bekommst du immer eine Linse die schon gut ist, aber es eben noch etwas besser gibt. Im Vergleich mit Oly 60 Makro bin ich mir schon zu 100% sicher das es schlechter sein muss. Dieses habe ich aber nicht. :) Wenn du einen Adapter hast für FT solltest du dir mal das Oly 50mm/f=2 anschauen. Das gibt es zum gleichen Preis etwa in einem guten Gebraucht Zustand und da du Botanik sagst, der Manuelle Focus ist echt Hammergut bei dem Objektiv. Auch die Schärfe ist mikroskopisch, ich habe mal ein Ausschnitt hier als Testbild hochgeladen. Wenn du aber viel mit AF arbeitest, sei vorsichtig und schau dir die MFT Linsen lieber an. Die E1 ist da verbessert worden in Punkto AF, aber ich habe keine und kann dazu nix sagen. Das 50mm ist auch schwerer und größer, aber es lohnt sich ganz sicher dieses lichtstarke Makro und leichtes Tele in der Tasche zu haben. Als sinnvolle Ergänzung habe ich auch die LX-7, die dich mit dem Summicron bei 21mm KB auf 2,5cm ranlässt, einen Graufilter intern hat und leider, das ist der Haken, nur Blende 8 und eine sehr, sehr umständlichen manuellen Focus ohne Touchscreen. Der Ausschnitt für AF ist auch nicht so leicht einzustellen, erinnert an einen Gameboy. Dafür aber ein 1,4 Summi.... Achja "nur" 10Mpix, aber das ist schon fein abgestimmt worden. Der Nachfolger bringt auch 12,6Mpix, verliert aber etwas Lichtstärke. Die kaufe ich aber nicht mehr, die Olly Kameras und Linsen sind einfach.... wow. Hoffe es hilft dir etwas, Frank Das Testbild, dieser kleine hier ärgert jeden Botaniker: http://www.oly-forum.com/gallery/view/test-e10-mit-makro-ft-50mm-f1-roter-k%C3%A4fer-iso400?context=category_recent&tag=

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich besitze und verwende dieses Objektiv seit einiger Zeit. Es ist ein sehr gutes mFT Objektiv und ich habe es mir als Ergänzung zu den auch sehr guten Oly 60/2.8 Macro angeschafft, ich mag die kurzren Macro Brennweiten persönlich. Das Objektiv ist sehr gut verarbeitet, aber eine Geli wird nicht mitgeliefert, ich verwende die 46mm Einschraub-Geli von JJC LH-46 GF. Bei den derzeitigen online Preis von unter 300,-€ kann man echt nichts falsch machen, wenn einem die Brennweite liegt

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Brennweite bringt nun mal Freistellung.
Hm wo hast du denn diese Weisheit her? Bei Makro mit AM größer 0,5 ist die BW eigentlich völlig egal für die Freistellung. Je größer der AM um so besser die Freistellung. Deine Feststellung trifft zu wenn der AM kleiner 0,2 ist. Dann geht die BW voll rein. LG Thomas
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Servus Thomas Nimm deinen C-Falter aus deiner Galerie und stell Dir statt den 300mm Brennweite, 30mm vor, bei gleichen ABM ... Im übrigen Zahlen sind wie Schall und Rauch. Das was ich sehe zählt. Im übrigen, 8 Bilder in deiner Galerie zeigen für fast 7jähriger Zugehörigkeit von nicht viel Fotografischen-Engagement hier. Zumindest habe ich nur ein Makro von Dir entdeckt ... Das zur Weisheit ... Nix für Ungut, auf weiteres gutes Zusammenarbeiten hier im Forum. Liebe Grüße Helmut

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zumindest habe ich nur ein Makro von Dir entdeckt ...
Naja das Bild welches du ansprichst ist zwar auch ein kleines Makro aber es diente einem anderen Zweck. Es war ein Beitrag zu einem MT mit Thema Bokeh. Es war wunderbar geeignet Flächenbokeh zu demonstrieren. Wenn man auf so etwas steht ist das ja ganz nett. Aber das hat nichts mit Freistellung zu tun.
30mm vor, bei gleichen ABM ...
Ich habe nicht wenige Bilder mit dem 35er FT Makro gemacht. Und kenne also den Unterschied sehr genau. Ich verzichte darauf den Text von dem Mikrofotoverein zu verlinken. Der Mann gibt über dieses Thema fundierte Antworten. Wurde aber schon oftmals hier verlinkt, damit würde ich also viele nur langweilen.
Das zur Weisheit ...
Naja, irgendwie hast du Recht. Es ist nicht meine Weisheit ich plappere nur nach was sog. Experten von sich gegeben haben. Ansonsten gibt es noch viele andere gute Gründe für kurze BW bei Makro. Besonders wenn es darum geht nicht flüchtige Objekte abzulichten. Kürzere BW ergeben meist Bilder mit angenehmeren Proportionen deshalb gibt es auch nicht wenige, die genau aus diesem Grunde Makro mit kurzen BW bevorzugen. Aber auch das ist nur nachgeplappert.
Hat von euch einer Erfahrung mit diesem Objektiv?
Leider nein. Aber diese Linse bringt mich schon länger ins grübeln. Denn für deinen Anwendungsfall sehe ich die Linse durchaus positiv. Denn du bekommst damit Klasse Blütenbilder hin. Ich überlege mir ernsthaft, diese Linse genau für solche Bilder anzuschaffen. Was ich vorher noch rausfinden möchte ist, ob die neue Fokus BKT Funktion damit nutzbar ist. Weil auch Blütenbilder können davon profitieren denk ich mal. LG Thomas
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich überlege mir ernsthaft, diese Linse genau für solche Bilder anzuschaffen. Was ich vorher noch rausfinden möchte ist, ob die neue Fokus BKT Funktion damit nutzbar ist. Weil auch Blütenbilder können davon profitieren denk ich mal. LG Thomas
Ich vermute, wenn nichtmal die eigenen FT-Objektive funktionieren, das dann noch weniger, Objektive von Panasonic, mit Focus-Bracketing funktionieren werden. Wie gesagt eine Vermutung ... LG Helmut
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Jirschi said:
Ich vermute, wenn nichtmal die eigenen FT-Objektive funktionieren, das dann noch weniger, Objektive von Panasonic, mit Focus-Bracketing funktionieren werden.
Das kann sicher bald mal jemand mit einer M10.2 ausprobieren… aber ehrlich gesagt ist die Nichtunterstützung von FT-Linsen ziemlich sicher auf die unterschiedliche Ansteuerung dieser Linsen zurückzuführen. Die Antriebe aller modernen Linsen sind bei Olympus und Panasonic schon sehr ähnlich. Klaus
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung