Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Sausebraus

Zwei neue manuelle Festbrennweiten für µFT vorgestellt

Empfohlene Beiträge

Für diese Spezifikation preislich ganz schön deftig. Abwarten und Tee trinken :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Für diese Spezifikation preislich ganz schön deftig.
?? Versteh´ ich nicht !! Ist doch ´n Schnäppchen. Gruß, Erk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Noctiluchs said:
Für diese Spezifikation preislich ganz schön deftig.
?? Versteh´ ich nicht !! Ist doch ´n Schnäppchen. Gruß, Erk
Im Vergleich zum Pana 25/1.4 schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 PenFan said:
Im Vergleich zum Pana 25/1.4 schon.
Naja, ist ja auch für´n APS-C Bildkreis gerechnet. Der MFT-Anschluss ist nur ein 'Abfallprodukt'. Gruß, Erk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Noctiluchs said:
 PenFan said:
Im Vergleich zum Pana 25/1.4 schon.
Naja, ist ja auch für´n APS-C Bildkreis gerechnet. Der MFT-Anschluss ist nur ein 'Abfallprodukt'. Gruß, Erk
Und was hab ich davon?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Omdem1

...was ist denn ne "ultraschnelle Festbrennweite" ? Ich dachte das Teil sei manuell ? Was ist dann "ultraschnell" ? Grüße Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Micha,

...was ist denn ne "ultraschnelle Festbrennweite" ?
das ist einfach eine unglückliche Übersetzung aus dem Englischen. "Fast" bedeutet im angelsächsichen Sprachraum in Bezug auf Objektive, dass sie eine größe Anfangsöffnung besitzen. Ziemlich unglücklich eigentlich, aber dort die normale Bezeichnung. Gemeint ist wohl, dass durch die große Öffnung die Belichtungszeit kurz gehalten werden kann - also schnelle geht. Grüße Wolfram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Omdem1
 W. Schulze said:
Hallo Micha, das ist einfach eine unglückliche Übersetzung aus dem Englischen. "Fast" bedeutet im angelsächsichen Sprachraum in Bezug auf Objektive, dass sie eine größe Anfangsöffnung besitzen. Ziemlich unglücklich eigentlich, aber dort die normale Bezeichnung. Gemeint ist wohl, dass durch die große Öffnung die Belichtungszeit kurz gehalten werden kann - also schnelle geht. Grüße Wolfram
Die Bedeutung von "fast" in diesem Zusammenhang kenne ich (hatte ich auch vermutet). Meine Anmerkung war eh ein wenig ironisch gemeint. Ich finde es immer wieder spannend, was für ein Murks bei diesen Dingen gemacht wird..... Aber Danke für den Hinweis ! Grüße M.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich tu mich immer wahnsinnig hart mit manuellem Fokus. Wenn ich mir vorstelle, das 50/1,2 bei offener Blende zu verwenden, graust mir jetzt schon bei dem Ausschuss. Wenn sich was nicht großartig bewegt bzw. man nicht schnell sein muss, kein Problem. Aber das ist mir zu eingeschränkt. Von Samyang hab ich das Fish-Eye und würde es jederzeit wieder kaufen. Aber nur, weil bei der Brennweite und Blende >3,5 das Scharfstellen halt nicht so zuschlägt. Aber 50/1,2... ich weiß nicht... Grüße Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 PenFan said:
 Noctiluchs said:
...Na ja, ist ja auch für´n APS-C Bildkreis gerechnet. Der MFT-Anschluss ist nur ein 'Abfallprodukt'...
Und was hab ich davon?
Na ja, die Vignettierung bei MFT ist geringer. Gruß, Hermann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dafür paßt die optische Rechnung wahrscheinlich nicht zu MFT, weil da mehr Glas vorm Sensor sitzt als bei den APS-C-Systemen, wenn ich mich recht erinnere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Indy said:
Ich tu mich immer wahnsinnig hart mit manuellem Fokus. Wenn ich mir vorstelle, das 50/1,2 bei offener Blende zu verwenden, graust mir jetzt schon bei dem Ausschuss. Wenn sich was nicht großartig bewegt bzw. man nicht schnell sein muss, kein Problem. Aber das ist mir zu eingeschränkt. Von Samyang hab ich das Fish-Eye und würde es jederzeit wieder kaufen. Aber nur, weil bei der Brennweite und Blende >3,5 das Scharfstellen halt nicht so zuschlägt. Aber 50/1,2... ich weiß nicht... Grüße Dieter
Hallo Dieter, Wie Du es schon andeutest: Es kommt immer darauf an, mit welcher Intention man zum fotografieren los geht. Ich habe für mich in den letzten Wochen die Erfahrung gemacht, dass es mich unglaublich entspannt mit der manuellen Festbrennweite los zu gehen, und mir Motive ganz bewusst manuell "zu erarbeiten". Dabei arbeite ich komplett im manuellen Modus, bestimme also die Belichtungszeit, die Blende, den Fokus und die Empfindlichkeit bei jedem Bild selber, und nicht der Apparat. Den Bildausschnitt ändere ich mit meinen Füssen, und nicht mit dem einfachen Dreh am Zoomring. Je mehr Bilder ich auf diese Art während einer "Session" mache, um so weniger vermisse ich die diversen Automatiken, die mir die E-M10 bietet. Ich nenne das "entschleunigtes fotografieren". Zu diesem Gefühl trägt auch der tatsächlich mechanische Fokus (nicht der "pseudomechanische" der elektronischen Linsen), und die manuelle Einstellung der Blende direkt am Objektiv ganz wesentlich mit bei. Das erinnert mich alles so wunderbar an meine analogen Anfangszeiten. Und dann gibt es auch die Tage, an denen ich froh bin, dass mir das Oly-System auf Wunsch so gut wie alle Entscheidungen abnimmt. Und darüber, dass sie mir mit Hilfe ihrer ausgefuchsten Funktionen Fotografien ermöglicht, die ohne diese nur mit einem Heidenaufwand oder gar nicht möglich wären. Eine Kamera - zwei völlig unterschiedliche Welten. Ich finde das klasse. Und noch eines: Man muss ja f1,2 nicht nutzen. Aber wenn man es möchte, dann kann man es. Grüße Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich ja immer Liebe sind die mikroskopisch kleinen Beispielbilder der Objektivhersteller... Und was bedeutet bei einem manuellen Objektiv bitte ultraschnell? Torsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 ViewPix said:
... Und was bedeutet bei einem manuellen Objektiv bitte ultraschnell? Torsten
Große Offenblende.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

50mm f1,2 ist schon interessant, mal schauen und auf die Kamera schrauben wenn das Teil auf den Markt ist. Vllt ist das Teil dann gar nicht mehr interessant. LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Markus GS

beim 50er ist die spannende Frage: wie wird der Straßenpreis sein? Und dementsprechend, wie schlägt es sich gegen die "übichen" Verdächtigen ... MD 50/1.2 FD 50/1.2 OM 50/1.2 FD 50/1.2L ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Indy said:
Ich tu mich immer wahnsinnig hart mit manuellem Fokus.
FocusPeaking? Wobei ich zugebe, dass bewegte Motive auch damit schwierig sein können. Mein Problem ist ein ganz anderes: Wenn man mehrere manuelle Gläser verwendet, darf man grundsätzlich niemals vergessen, dem Stabi jedes mal zu sagen, mit welcher Brennweite er es gerade jetzt zu tun hat. Das ist zwar keine große Sache, nur vergessen darf man es eben nicht. Nie. Sonst gibt´s seltsame Ergebnisse... HG Sebastian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 baschdl said:
Mein Problem ist ein ganz anderes: Wenn man mehrere manuelle Gläser verwendet, darf man grundsätzlich niemals vergessen, dem Stabi jedes mal zu sagen, mit welcher Brennweite er es gerade jetzt zu tun hat. Das ist zwar keine große Sache, nur vergessen darf man es eben nicht. Nie. Sonst gibt´s seltsame Ergebnisse... HG Sebastian
Wenn du die Leistung des Stabis nicht brauchst kannst du ihn abschalten oder, als Kompromiss, stellst die kürzeste verwendete Brennweite ein. Schlimm ist es, wenn du eine zu lange Brennweite einstellst, weil er dann überkorrigiert. Wäre schön, wenn die Olympus beim Einschalten darauf hinweisen würde, wenn sie kein Objektiv erkennt, und gleich die IS-Brennweiten-Einstellung aufrufen würde. Pentax hat das (zumindest bei dem mir bekannten Modellen K100Ds und K200D) gemacht. Roger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 baschdl said:
Mein Problem ist ein ganz anderes: Wenn man mehrere manuelle Gläser verwendet, darf man grundsätzlich niemals vergessen, dem Stabi jedes mal zu sagen, mit welcher Brennweite er es gerade jetzt zu tun hat. Das ist zwar keine große Sache, nur vergessen darf man es eben nicht. Nie. Sonst gibt´s seltsame Ergebnisse... HG Sebastian
Ich selbst hab´s ja noch nicht ausprobiert - aber kann man nicht vielleicht auch die jeweils korrekte Stabi-Einstellung mit in den MySets ablegen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Sausebraus said:
Ich selbst hab´s ja noch nicht ausprobiert - aber kann man nicht vielleicht auch die jeweils korrekte Stabi-Einstellung mit in den MySets ablegen?
Keine Ahnung, ob das geht. Aber am grundsätzlichen Problem würde sich auch dann nichts ändern, wenn das je funktionieren sollte: Man muss immer irgendeine Einstellung ändern, wenn man verschiedene manuelle Gläser verwendet.
 rowi said:
Wenn du die Leistung des Stabis nicht brauchst kannst du ihn abschalten oder, als Kompromiss, stellst die kürzeste verwendete Brennweite ein.
Also, 75mm (nur so als Beispiel) möchte ich am Konzertpodium nicht ohne Stabi nutzen. Bei Originalgläsern muss ich dem Stabi zwar nicht sagen, mit welcher Brennweite er es zu tun hat, aber angeschaltet sollte er bei mir schon sein. Meine kürzeste Brennweite sind 7,5mm. Die könnte ich natürlich so belassen, allerdings wird das bei den längeren Samyangs dann schon ein bisschen riskant. HG Sebastian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 rowi said:
Wäre schön, wenn die Olympus beim Einschalten darauf hinweisen würde, wenn sie kein Objektiv erkennt, und gleich die IS-Brennweiten-Einstellung aufrufen würde. Roger
Das wäre ein super extra Feature.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Das Einprogrammiert der Brennweiten in den "Mysetsts" funktioniert einwandfrei. Habe 2 Speicher für meine alten Leica Objektive damit belegt. Gruß aus dem sonnigen Elba Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 rowi said:
Wäre schön, wenn die Olympus beim Einschalten darauf hinweisen würde, wenn sie kein Objektiv erkennt, und gleich die IS-Brennweiten-Einstellung aufrufen würde.
Mhm - ich verwende nur ein manuelles Objektiv und hab die Brennweite für den IS fix eingetragen. Ein immer aufpoppender Dialog, der bedient werden will, wäre für mich nervend, da ich die Objektivwechselzeit möglichst kurz halten möchte. LG Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung