Jump to content

Die OM System Community
Ignoriert

OMD E10 oder Pen oder gar Systemwechsel?


Phoebe

Empfohlene Beiträge

Nach langer treuer Begleitung möchte ich mich von meiner E-520 trennen und mich verbessern. Um mich rum knipst alles mit N oder C. Ich erinnere mich aber, mich seinerzeit sehr bewusst für Olympus entschieden zu haben - warum nur :)? Gegen einen Systemwechsel spricht natürlich auch, dass ich das Zuiko Digital 50-200 SWD ED mein Eigen nenne und das möchte ich nicht her geben! Niedlich sehen die neuen, kleinen Kameras an dem großen Objektiv ja aus, aber klappen die Aufnahmen mit dem angebotenen Adapter ohne Geschwindigkeits- und Qualitätsverlust? Und dann natürlich die Frage, welche die richtige Kamera wäre? Könnt ihr mir eine Entscheidungshilfe geben?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Um mich herum knipsen inzwischen immer mehr mit Olympus, weil sie zuerst die handliche Ausrüstung und dann die Fotos sehen :-) Ich bin vor 2 1/2 Jahren von Canon zu Olympus gewechselt (OMD EM5) und habe es nicht nur nicht bereut, sondern habe dann vor 1 Jahr auch die EM1 gekauft. Bin begeistert aus dem für mich optimalen Kompromiss aus Größe und Qualität (wobei für die Qualität in diesem Fall das Wort Kompromiss falsch ist). Wenn Du ein FT Objektiv weiter mit raschem AF verwenden willst, solltest Du Dir die EM-1 ansehen, da sie sowohl Kontrast- als auch Phasen-AF beherrscht. Ich habe das 50-200 zwar nicht, habe aber hier im Forum von vielen gelesen, wie toll es an der EM-1 ist. An den Pens würde ich persönlich das Okular vermissen, daher OMD. Ist aber eine persönliche Frage. Good luck! Harald

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

50-200 SWD ohne Geschwindigkeitsverlust betreiben bedeutet eigentlich E-M1, auch wenn ich die Leistung an der E-520 nicht kenne. Das 50-200 SWD und die E-M1 sind ein gutes Paar, qualitativ 1A, Geschwindigkeit im Vergleich zu native mFT-Linsen auf jeden Fall noch ok. Ich find's gut. Gruß, Frank

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde keinen Systemwechsel machen. Es wurde schon das Wichtigste dazu gesagt. Wenn Du mit Olympus bisher gut zurecht gekommen bist, bleib dabei. Die Kameras EM-1 usw. sind von hoher Qualität und Du bekommst eine Vielzahl sehr guter Gläser dazu. Alles Gute bei der Entscheidungsfindung Roberto

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich gehe mal davon aus, Du möchtest wieder eine abgedichtete. Ein abgedichtetes Gehäuse gibt's in Form von M5 II und M1, alternativ bei Canon ab 7D, 70D in der gleichen Preisregion und einen Teil der L-Linsen. Über die Pentax K3 lese ich immer wieder gerne Reiseberichte z.B. http://forum.digitalfotonetz.de/viewtopic.php?t=88775 oder http://forum.digitalfotonetz.de/viewtopic.php?t=71028 um dort zu erfahren, wie robust diese Kameras und Objektive sind. Mit Nikon kenne ich mich nicht aus. Olys haben den Stabi und da Du das 50-200 nicht hergeben willst...wo bleibt da die Wahl? Die M1. Ich würde keine Sekunde zögern. Ich habe mir letzte Woche eine M5 II bestellt, weil ich gierig auf den Stabi bin und auch der in der M1 wird Deinem 50-200 sicher gut tun! Gruß, Jo

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vergaß zu erwähnen, dass ich bis heute die M10 besitze. Am 50-200 wird der 3-Achsen Stabi der M10 am langen Ende zu schwach sein und auch der Autofokus. Ich muss spekulieren, da ich kein FT-Objektiv besitze. Aber die M1 hat dafür ja den Phasen AF und den 5-Achsen Stabi. Ansonsten ist dei M10 schon eine tolle Kamera. PEN habe ich auch. Die kippt aber mit dem 50-200 vorne über ;-) Gruß, Jo

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 ManfredP said:
Am 50-200 wird der 3-Achsen Stabi der M10 am langen Ende zu schwach sein und auch der Autofokus
Das mit dem AF ist sicher richtig aber die M10II hat mittlerweile auch einen 5-Achsenstabi vergleichbar dem der E-M1. Gruß Manfred
Der AF-Vorteil der M1 überwiegt beim Adaptieren der FT Objektive. Bei 200 mm Brennweite sind Kontrast-Sensoren der M10 auch Mark 2 überfordert. Die Analysen des M1 Phasen AF kann direkt die Fokusrichtung vorgeben. Näher, weiter. M10 und PEN Kontrastsysteme müssten "pumpen". Gruß Jo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Herzlichen Dank für das Feedback. Hab mir schon gedacht, dass die E-M1 die, für das Objektiv beste Wahl wäre. Leider nicht für mein Budget. Ein Händler hat mir Probefotografieren angeboten. Danach werde ich entscheiden hardcore zu sparen oder wieder einen Kompromiss mit der " günstigeren" einzugehen. Nochmals vielen Dank und Allerseits einen schönen Sonntagabend

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Phoebe said:
Danach werde ich entscheiden hardcore zu sparen oder wieder einen Kompromiss mit der " günstigeren" einzugehen.
Ich sag einfach mal, mit dem Kompromiss wirst Du, spätestens auf Dauer, nicht glücklich werden. Ein Systemwechsel bei vergleichbarem Qualitätsanspruch käme Dich aber nochmals deutlich teurer. Was spricht gegen eine gebrauchte E-M1? Auch gut abgehangen sind die nicht zu verachten. Meine ist 15 Monate jung, hat gute 10000 Auslösungen auf dem Buckel, verhält sich wie am ersten Tag (bzw. besser durch die Firmwareupdates) und optische Beschädigungen hat sie auch keine relevanten. Es gibt immer jemanden der so etwas verkaufen will (ich übrigens nicht ;-)).
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das 50-200 SWD sollte man m.M.n. sowieso mit einer Hand am Objektiv abstützen, also die gesamte Kombination auf der linken Hand ausbalancieren. Ich habe den Batteriegriff nicht, ist mir zu groß und schwer, habe mir aber den Mengs L-Winkel (ohne das L) druntergeschraubt, da ich wirklich große/breite Hände habe. Wiegt ca. 100g und verlängert die E-M1 um 1,2 cm nach unten. Für mich die ideale Lösung, ohne hing der kleine Finger in der Luft.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Etwas provokanter Versuch einer Entscheidungshilfe: * Du möchtest das 50- 200 weiter nutzen - Gute Entscheidung! * Die (sinnvolle!) Wahl der EM-1 fällt dir preismäßig schwer. Was hast du damals für das perfekte Objektiv ausgegeben? Die Kamera soll billiger sein als das eine Profi-Objektiv? Deine Entscheidung. Gruß Gerhard - der sich den Luxus der EM-1 geleistet hat und sich jetzt erst das viel zu billige 50-200. Mit etwas Glück hole ich mir morgen den EC-14 dazu.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kompliment...
Danke dafür, Wolfgang! Ich bin gespannt und freue mich. Allerdings ist die MoFi dann gerade eben vorbei - egal, schaut eh recht dunstig aus in Salzburg. Um die Kurve zum TO wieder zu kriegen: Auch für Phoebe eine klare Empfehlung, falls du sie noch nicht hast. Du sparst auch viel Geld gegenüber früher... Gruß Gerhard
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Phoebe said:
Herzlichen Dank für das Feedback. Hab mir schon gedacht, dass die E-M1 die, für das Objektiv beste Wahl wäre. Leider nicht für mein Budget.
Moin, dann solltest du ja evtl. dein Budget mit angeben ;-) Lustig finde ich immer wieder das hier oft nur die Maximallösungen, hier nun die M1, vorgeschlagen werden...........liegt aber wohl auch dran das selten ein Budgetlimit genannt wird. Ich würde eine gebrauchte E-3/5 vorschlagen, ist gegenüber deiner E-520 ganz sicherlich eine Verbesserung, und liegt evtl. ja näher am deinem Budget?? Bei den Olympioniken ist grad eine 5er im Angebot ;-) Gruß Uwe
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

... dazu kommt noch, daß eine (auf jeden Fall) gebrauchte E-5 im selben Preisrahmen liegt wie eine gebrauchte M1 ... Spannend zu wissen wäre natürlich (neben dem Budget) auch noch das sonstige vorhandene Glas. Wenn Du z.B. auch das 12-60 oder 14-54II haben solltest, dann wäre schon eine qualitativ hochwertige Komplettausstattung für die M1 vorhanden. Wie heißt es so schön? Gehäuse kommen und gehen - Glas bleibt :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 AK77 said:
Aber der Königsweg ist und bleibt natürlich die E-5 :)
Ist das so? Dazu müsste man mehr über die Bedürfnisse des TO wissen. Legt er Wert auf Verbesserung im Rauschverhalten, höhere Auflösung, Belichtungssicherheit durch Vorschau im EVF, verbesserten Stabi oder vielleicht möchte er einige der neuen Funktionen wie LiveComposite, LiveBulb, die vielfältigen Bildmodi, oder, oder. Soll es aus o.a. Gründen ein mFT-Modell werden ist die E-M1 wg. des 50-200 SWD alternativlos. Bzgl. Budget: Ich hab gerade mal so bei Gebrauchtpreisen geschaut - E5 gehen so ab 550 weg, E-M1 ab 650, kommt noch ein MMF (+150)dazu, also 550 gegenüber 800.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 stardealer said:
 AK77 said:
Aber der Königsweg ist und bleibt natürlich die E-5 :)
Ist das so?
In meinen Augen ja – unter der Voraussetzung, daß ihm der Einstieg in OM-D noch zu teuer ist. Dann kommen für eine spürbare Verbesserung ggü. der (eigentlich gar nicht so alten) E-520 nur Modelle mit 12MP-Sensor infrage, und da gibt es nur E-30, E-5 und wie ich gerade selber sehe die E-620. Wie die genannten Modelle sich hinsichtlich des Bildprozessors unterscheiden kann ich nicht sagen, eventuell weiß Reinhard da mehr. Jedenfalls könnte er damit locker die Zeit bis zum Erscheinen eines E-M1-Nachfolgers überbrücken, und dann werden "alte" E-M1 sicher auch günstiger werden. André
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung