Jump to content

Die OM System Community
Ignoriert

Frage zur Fokusgeschwindigkeit der Kameras


Empfohlene Beiträge

Hallo und guten Abend, ich fotografiere immer wieder gerne auf Hundesportveranstaltungen. Als Kamera nutze ich die OM D 10 und Objektiv ist das 40-150 2.8 Pro, meist ohne Konverter. Natürlich, und das ist mir auch bewusst, ist der Ausschuss natürlich immer vorhanden. Meine Frage: wie kann ich diesen verringern? Welche der Olympus - Kameras bietet mir einen schnellen und treffsicheren Fokus? Ich muss ehrlich gestehen, ich blicke da nicht durch mit den ganzen Begriffen wie Phasen und Kontrastfokus und und und. Vielleicht habt ihr mir einen Vorschlag zu einer Kamera, am liebsten aus dem Olympussortiment. Vielen Dank, Elmar

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Elmar, man kann es in 10 Sätzen erklären, in 100 Sätzen, oder in einem kleinen Manuskript.... Alles eine Frage der Formulierung. http://action-photos.de/7-tipps-fuer-bessere-hundefotos/ http://www.oly-forum.com/forum/fotopraxis-hilfe/hundefotografie-action-einstellungen-e-m1 Gruß Wolfgang

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Alsooo, wie ich mit Zeit, Blende und so umzugehen habe ist mir Bekannt. Tipps fürs bessere Hundefoto interessieren mit erstmal nicht. Trotzdem danke. Wenn ich den Link von Wolfgang so durchsehe dann hat die 5D das beste Autofokussystem? So lese ich das raus. Um das geht es mir bei einem Neukauf. Trotzdem danke für die Hundetipps ;-) Gruß Elmar

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hundesport ist ein weites Feld und danach hast du gefragt. Zwischen der Ausstellung geschorener Pudeldamen, einem Windhunderennen und im Feld herumtollenden Schäferhunden gibt es nennenswerte andere Anforderungen an das Kamerasystem. Deine Bilder werden mit einer 5D nicht besser als z.B. mit einer E-M1. Bei der Fotografie sich schnell bewegender Ziele gibt es zwei wichtige Voraussetzungen - Vorahnung und Übung. Dann gehts mit jeder Kamera. Wolfgang

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 kugelblick said:
Vielleicht habt ihr mir einen Vorschlag zu einer Kamera, am liebsten aus dem Olympussortiment.
Wenn ich mich richtig erinnere nutzt die E-M1 bei C-AF den Phasenautofokus fürs schnelle Annähern an die Fokusposition und den Kontrastautofokus für das letzte Schärfequentchen. Dadurch dürfte die E-M1 der E-M10 beim C-AF überlegen sein und eine Reduzierung des Ausschuss wahrscheinlich. Hinzu kommt, seit dem letzten (?) Firmwareupdate, erlaubt der L-Serienbildmodus mit Schärfenachführung eine höhere Bildrate und nutzt wohl auch den Phasen-AF in den Zwischenphasen zusätzlich. Aber das kann bestimmt jemand mit entsprechender Erfahrung genauer beschreiben und den Unterschied zur E-M10 besser einschätzen. Gruß, Frank
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 wteichler said:
Bei der Fotografie sich schnell bewegender Ziele gibt es zwei wichtige Voraussetzungen - Vorahnung und Übung. Dann gehts mit jeder Kamera. Wolfgang
Na, ganz so simpel ist das nicht. Klar, die Pudeldame ist kein Problem. Windhunde sind trotz Schnellheit auch einfach, weil sie sich verhältnismässig gleichmässig bewegen. Beim Agility und toben wirds dann schon anders. Die Kamera-Objekriv-Kombi hat trotz Vorahnung und Übung einen deutlichen Einfluß auf den Prozentsatz des Ausschusses. Dazu kommt, wieviel Risiko man nimmt. Ich vermeide z.B. Gern das croppen, also muß ich Hundi so groß drauf haben,dass in der Bewegung schonmal ein Bein verloren geht. Die Kombi E-M1 mit 40-150 pro ist aus meiner Erfahrung aber sehr zuverlässig, so man sie mit genügend Erfahrung einsetzt.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sportfotografie, egal ob Hund oder Mensch, geht mit der OM10 und dem besagten Objektiv sehr gut. Der Ausschuß ist immer und bei jedem Fotografen dieser Welt in ausreichender Höhe vorhanden. Das größte Problem bei Sportveranstaltungen ist meistens, dass sich die unbeteiligten Fotografen in der Geschwindigkeit ihrer auserkorenen Zielobjekte vertun und dann die falschen Vor- oder Grundeinstellungen wählen. Die erreichbare Geschwindigkeit von Hunden ist hoch - und zwar sehr hoch (siehe hier: http://www.einfachtierisch.de/hunde/bilder/sportliche-vierbeiner-die-schnellsten-hunde-der-welt-idb36272/ ). Und jetzt brauchst Du Dir nur auszumalen, wie schnell ein Hund mit einer solchen Geschwindigkeit und der dazu vorhandenen Fähigkeit, bei dieser Geschwindigkeit auch größere oder kleinere Richtungsänderungen vorzunehmen, den Dir zur Verfügung stehenden Bildkreis hinter sich läßt. Es ist schon angedeutet in den vorherigen Postings, mit Erfahrung und Übung geht das aber. Sogar ohne Aitofokus - denn solche Fragen gibt es erst seit Erfindung des Autofokus. Davor lautete die Frage immer: was muss ICH tun, um schnelle Objekte einzufangen. Etwas, dass ich aus den frühen Anfangstagen noch vom autofokuslosen drehen am Objektiv weiß, ist die mögliche Vermeidung von Bewegungen in mehreren Dimensionen. Am einfachsten ist es, das Objekt bewegt sich auf den Fotografen zu oder von ihm weg, oder das Objekt bewegt sich vertikal oder horizontal mit gleichbleibendem Abstand durch das Bild. Eine Verbindung aus allem ist schwer zu kontrollieren - bzw in Verbindung mit Autofokus ist es meistens der Mensch, der die erforderlichen Bewegungen nicht mehr in der gebotenen Geschwindigkeit und Ruhe zustande bekommt (verwackeln, zu schnell bewegt, Verlust des Autofokuspunktes, einfangen eines anderen kontraststarken Objektes,....). Zum schnellsten Autofokus (unter definierten Rahmenbedingungen) gibt es im übrigen kiloweise Tests. Ob Deine Motive auch unter definierten Rahmenbedingungen erscheinen, wage ich aber zu bezweifeln.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 katharina said:
Na, ganz so simpel ist das nicht. Klar, die Pudeldame ist kein Problem. Windhunde sind trotz Schnellheit auch einfach, weil sie sich verhältnismässig gleichmässig bewegen. Beim Agility und toben wirds dann schon anders.
genau deshalb habe ich es geschrieben
Die Kamera-Objekriv-Kombi hat trotz Vorahnung und Übung einen deutlichen Einfluß auf den Prozentsatz des Ausschusses.
Ja! Trotzdem gibt es keine Kamera-/Objektivkombination mit der man ohne Vorahnung und Üben gute HundePferdeHandballMountainbikeAufnahmen macht. Und ja ich bin in dem Gruftialter, in dem man jede technische Finesse einer modernen Kamera schätzt aber auch deren Grenzen kennt und zu überlisten weiß, weil man schon zu Zeiten eines max. 400 ASA Schwarzweißfilmes mit 36 Aufnahmen pro Patrone in einer Kamera mit einer kürzesten Verschlusszeit von 1/500 Sek und das Ganze lange vor der Erfindung des AF HundePferdeHandballaberkeineMountainbikeAufnahmen gemacht hat. Deswegen hat für mich Vorahnung und Üben ( in dieser Rangfolge) Vorrang vor einem Wechsel der Kamera. Übrigens - die beste Kamera mit dem besten AF -System für diese Art Aufnahmen ist nach meiner Meinung die Nikon D4/4s. Wolfgang
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sicher kann man mit intensivem Üben viel erreichen, aber es gibt Systeme, die einen dabei besser unterstützen als andere. Bei mir persönlich ist es so, dass ich mich mit der 5D3 und 70-200 ohne groß zu überlegen auf den Hockeyplatz stelle und drauflosknipse, während ich mir mit der E-M10 einen abbreche, bzw den Eindruck habe, dass die eher wenigen scharfen Bilder deshalb scharf sind, weil der Schärfentiefenbereich einfach deutlich größer ist. Was nicht heissen soll, dass man mit der E-M10 nicht bei anderer Herangehensweise und entsprechendem Üben Sportbilder machen kann. Mir selbst fällt es nur schwer, mich dazu aufzurappeln, wenn da schon ein eher idiotensicheres System herumliegt ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Na also, endlich mal jemand der mich versteht. Bluescreen hat genau die gleiche Kombi wie ich sie hatte. 5D3 und 70-200. Der Ausschuss war damit deutlich geringer, der Fokus saß fast immer. Katharina danke für deine Erfahrung mit der E-M1 und dem Pro. Anscheinend übe ich 25 Jahre falsch seit ich die OM D 10 habe :-D Klar kann man viel vorausschauend fotografieren. Aber die Tiere laufen halt nicht immer vorausschauend :-) Und die Nikon bringt mir nix wenn ich nach Olympus frage. Mir ging es einfach nur darum, da ich mir eine neue Kamera zulege, welche das beste Fokussystem hat im Olympuslager. Mehr nicht. Gruß Elmar

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung