Jump to content

Die OM System Community
Ignoriert

Erfahrungen Diashow Software?


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, hat von Euch jemand Erfahrungen mit einer Diashow Software? Irgendwelche Vorlieben, Abneigungen, negative/positive Erfahrungen mit bestimmten Produkten? Sie sollte auch Video mit einbinden können und die Quali bei der Ausgabe nicht zu stark reduzieren und möglichst viele Möglichkeiten bieten Bild und Ton abzustimmen. Was sonst noch so wichtig wäre weiß ich im Moment noch nicht, da mir bisher damit die Erfahrungen fehlen. Hat jemand Erfahrungen z.B. mit Photodex Proshow? Freue mich über Erfahrungen und Empfehlungen! LG, Stefan

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich nutze seit Jahren Wings Platinum (Advanced) und bin sehr zufrieden. Es ist aber eine komplexe Anwendung, die eine gewisse Zeit zur Einarbeitung benötigt. Videoeinbindung mit hervorragender Ausgabequalität ist kein Problem. Eine Alternative mit ähnlichem Funktionsumfang ist m.objects.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 S.E.F. said:
Hat jemand Erfahrungen z.B. mit Photodex Proshow?
Habe mir seinerzeit, also vor 4 oder 5 Jahren die Wettbewerber fast alle angeschaut. m.objects fand ich, genauso wie Aquasoft Diashow von Bedienkonzept für mich nicht schlüssig bzw. zu kompliziert Bei Wings Platinum und Photodex ProShow habe ich die für mich wichtigen Sachen direkt ohne viel Einarbeitung umsetzen können. Zuletzt wurde es dann das kanadische Produkt, da mir das mit dem Dongle und überhaupt die Lizenzstaffelung bei Wings nicht gefiel. Aktuell kenne ich mich nicht so gut aus, es gibt aber für wings eine funktional beschränkte Freewareversion, für proshow und Aquasoft jeweils 30-Tage (?) Testversionen. Gruß, Frank
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mache meine Fotoshows seit einigen Jahren mit Magix Video deluxe. Habe mich an den Arbeitsablauf (Workflow) gewöhnt. Hatte seit der Version 2014 fast keinen Absturz mehr. War mal anders. Eine Videosoftware lässt mir, z.B. mit den vielen Spuren, viel mehr kreativen Spielraum. Aquasoft war für MICH die einzige Katastrophe bezüglich der Brennqualität und Menüzusammenführung. Die anderen hier genannten Software waren mit schlicht zu teuer. Photodex kenn ich nicht. Kurz und knapp: Magix Vdl. ist für mich perfekt, zumal auch Videos in der Fotoshow hervorragend intergriet werden können. Ist eigentlich ja auch ein Videoprogramm.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann an dieser Stelle mobjects sehr empfehlen. Die Software ist in unterschiedlichen Versionen auf dem Markt und auch als Testversion erhältlich. Einarbeitung - wegen der besonders in der leistungsstärksten Version enthaltenen fast universellen Möglichkeiten - muss aber sein. Videointegration ist kein Problem, zudem gibt es mittlerweile auch Literatur und Unterstützung im Web, u. a. sehr hilfreiche Foren. Beste Grüße Johannes

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich benutze auch seit Jahren Video Deluxe von Magix und kann mich der Meinung von Dobby anschließen. Gegenüber der Foto Version bietet die Video Version aus meiner Sicht einige Vorteile und es ist kein/kaum ein Preisunterschied vorhanden. Wenn man sich einmal eingearbeitet hat wird man auch sehr leicht mit den folgenden Versionen zurecht kommen, da sich am Workflow kaum etwas ändert. Man kann auch gerne mal die eine oder andere Version überspringen, ich habe mir die Software nur jedes zweite Jahr geholt und arbeite aktuell noch mit der 2015 Version (also aus 2014).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 btcjohannes said:
Ich kann an dieser Stelle mobjects sehr empfehlen.
Hallo, die benutze ich auch zur vollsten Zufriedenheit seit geraumer Zeit und kann diese auch sehr empfehlen. Der gute Support durch den Hersteller und die Zuverlässigkeit bzgl. der Steuerung auf verschiedenen Rechnern aber auch die zahlreichen Möglichkeiten der Gestaltung schätze ich dabei sehr. Gruß Christian
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stefan, ich kann an dieser Stelle nur Aquasoft empfehlen. Ich habe angefangen mit Wings Platinum, war mir zu kompliziert und gestört hat mich die Lizenzstaffelung. Weiter ging es mit Magix, hat mir überhaupt nicht gefallen ! Ich kann die Aussage von Dobby nicht ganz verstehen, daß Auasoft eine einzige Katastrophe ist. Wie gesagt ich bin seit einigen Jahren bei Auasoft und habe jetzt Aquasoft Ultimate 9 und bin nach wie vor von dieser Dia-Show Software begeistert. Du kannst dir gerne mal eine 30Tage Testversion herunterladen und ausprobieren. VG, Salvo

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, Ich bin in einer ähnlichen Situation. Nachdem ich überlege in Zukunft öfters Videoclips einzubinden, überlege ich eher auf ein Videoschnittprogramm umzusteigen. Bis jetzt habe ich alles mögliche genommen: PowerPoint, FotoFilmStrip, und, und, und.... Jetzt habe ich mein ct-Hefte-Archiv durchsucht und bin auf einen Artikel gestoßen, in dem einige Videoschnittprogramme für Anfänger (einige davon sind schon hier im Betrag genannt worden) auf dem Prüfstand stehen. Ich könnte für Interessierte den Artikel hier reinstellen - nur weiß ich nicht, ob das urheberrechtlich ein Problem darstellt. LG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Seit Jahren arbeite ich mit "Proshow" von Photodex. Angefangen habe ich mit der Version "Gold" und vor 4-5 Jahren bin ich dann auf die "Producer" Version aufgestiegen. Die Möglichkeiten für den Import von Medien, als auch die Ausgabe sind sehr gut. Es läuft sehr flüssig und bietet eigentlich alles was man braucht und noch etliches mehr. Wenn es ein Manko gibt, dann das es nur in englischer Sprache verfügbar ist. Gerade am Anfang ist das etwas schwieriger. Geholfen haben mir dann Tutorials. Z.B. bei YouTube. Ich habe zum Trainig immer mal kleinere Projekte zum "spielen" erstellt. In der aktuellen Version ist sogar eine GEMA und Lizenz freie Musik Bibliothek dabei. Das ist ja auch immer ein Thema. Viele Grüße, Ingo.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Philip64 said:
Nachdem ich überlege in Zukunft öfters Videoclips einzubinden, überlege ich eher auf ein Videoschnittprogramm umzusteigen.
Das geht bei ProShow sehr schön.Sowohl 4K Video Import, als auch 4K Export sind möglich. Kleiner natürlich auch :) Viele Grüße, Ingo.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bin auch ein Proshow Freund. Hab seit Jahren ebenfalls die Producer-Version im Einsatz. Lässt sich sehr schlank bedienen, aber bei Bedarf bietet es extrem viele Eingriffsmöglichkeiten. Gerade wenn man Foto und Video kombiniert. Ebenfalls schön: Es ist echt stabil. Lädt zwar ewig wenn es ein großes Timelapse werden soll, verkraftet aber auch mehrere tausend Fotos. LG Dirk

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das geht bei ProShow sehr schön.Sowohl 4K Video Import, als auch 4K Export sind möglich. Kleiner natürlich auch :)
...verkraftet aber auch mehrere tausend Fotos.
Danke für die Info. Das sind Kriterien, die klingen gut. Wichtig ist auf alle Fälle noch eine Bearbeitung "en mass". So weit ich das bis jetzt mitbekommen habe, ist ProShow eine Spezialsoftware für Diashows unter der Möglichkeit Videoclips einbinden zu können. Wenn ich das mit Videoschnitt-SW vergleiche, werde ich dort zwar (vielleicht) nicht den Komfort haben, eröffne mir aber die Möglichkeit auch speziell Videos zu schneiden und zu verarbeiten. Ich werde mir mal ProShow und PowerDirector von Cyberlink (Videoschnitt-SW) ansehen. Irgend eines wirds dann schon werden..... ;-) LG Phil
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Phil und natürlich alle Anderen Interessenten :) Ich habe hier einen kleinen Auszug aus dem Handbuch bezüglich der Video Bearbeitung in Proshow:

Here’s the fundamental rule to remember about videos: • ProShow treats video in your show like any other layer. You can move it, change it, apply edits to it, and use all other effects like you would with any other layer (save just a select few). Understanding this rule makes it much easier to work with video in your show. Remember that ProShow really only cares about layers. It doesn’t matter what’s in that layer – image or video. Since ProShow treats video just like other content, you can do some pretty creative things. You can apply motion or adjustment effects to video. You can have multiple videos visible at the same time. You can use video as a mask (see Chapter 16 for information about Masking). You can even use video with Slide Styles.
Du kannst also in dem Programm Videos schneiden und sie mit den Transistionen des einzelnen Slides versehen. Auf Deutsch: Efekte, Schrift und Audio anpassen, oder ändern. Ich habe hier zur reinen Videobearbeitung ebenfalls das Cyberlink PowerProducer in der höchsten Version. Preis/Leistung halte ich für angemessen. Wer nur gelegentlich eine Diashow machen möchte, der kommt mit PowerProducer hin, aber die Möglichkeiten sind schon sehr beschränkt. Erst Recht was die Ausgabe der Diashow angeht. Da ist dann aus PowerProducer "nur" Video möglich. Im Gegensatz zu Proshow, wo etliches Mehr geht. Ich finde z.B. die Möglichkeit das komplette Projekt mit einer Kopie aller in der Show enthaltenen Medien (Bilder, Videos, Musik) an einem neuen Ort, inklusive der Arbeitsdateien vom Programm, eine sehr gute Sache. Möchte man z.B. später noch einmal an der Show arbeiten, oder sie in einem anderen Format ausgeben, dann hat man alle Daten zusammen und nix fehlt und muss dann suchen. Das klingt banal, erleichtert aber sehr das arbeiten. Fairerweise muss man aber auch sagen, dass Proshow Producer (!) einiges mehr kostet als die Video Softwere von Cyberlink. Die "Gold" Variante reicht für den Anfang wahrscheinlich, ist deutlich günstiger und man kann gut nach oben upgraden. Das wäre auch meine Empfehlung. Ich denke jedes der Programme (Proshow/PowerProducer) ist ein Spezialist für sich und sollte man, so man das benötigt, auch beides vorhanden sein. Manches macht sich halt in der Videosoftware besser und ich exportiere/importiere dann das Egebnis in Proshow. Wenn es aber nur um simples schneiden geht, dann reicht Proshow alleine locker. Von den mittlerweile über 300 Übergängen nutze ich vielleicht 10. Es sollte ja ums Bild gehen und nicht um die schönen Efekte. Am liebsten die einfache Kreuzblende, vielleicht noch mit "Ken Burns". Wobei das nur meine Meinung ist. Bei Befragung von Zuschauern einer "verspielten" und eine "klassischen" Variante, hat so gut wie immer die mit den "verspielten" Übergängen gewonnen. Ich denke und hoffe, es lag nicht an meinen Fotos :) Es geht also die Meinung von uns Fotografen, mit der Meinung der "Kunden" auseinander. Das finde ich bemerkenswert. In vielen Bereichen um das Thema Fotografie und Präsentation. Wollte ich nur mal kurz angemerkt haben. LG, Ingo.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 weeks later...

Ich habe hier gerade auf der PC-Magazin-DVD die Aquasoft Diashow 7 als "Vollversion"..... Was ist das Ergebnis - immer ein Video? (Natürlich könnte ich es ausprobieren, aber ich registriere mich ungern unütz und hinterlasse somit meine persönlichen Daten ;-) ) LG Dieter

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein Bekannter von mir ist Filmer. Ihm erzählte ich von meinem Ansinnen Diashows ua. als Film zu produzieren. Er meinte, dass die Bilder wahrscheinlich nicht mehr die Qualtität haben werden wie das "Original". Ich machte mir die Mühe dem nachzugehen. 1. JPG-Bild aus LR als Referenz 2. Videos aus: PhotoFilmStrip, LR, PowerPoint 3. Selbstlaufende Präsentation (Diashow mit eingebetteten Player) aus PowerPoint 4. PDFs aus LR und PowerPoint (spielen eher eine untergeordnete Rolle) Alle Videos haben bei weitem nicht mehr die Brillanz wie das JPG. Sie verlieren auch an Schärfe. Selbstlaufende Präsentation in PowerPoint hat die gleiche Qualität wie das JPG. PDFs waren nicht besser als die Videos. Ich nehme an - angeschaut hab ichs mir noch nicht - dass auch aus Proshow heraus eine selbstlaufende Präsentation möglich ist. Alle Bilder hatten FullHD, die Videoeinstellung mit möglichst wenig Kompression, wenn möglich AVI. In LR kann ohnehin nicht viel eingestellt werden. Vielleicht hat schon jemand mal die einzelnen Veraianten verglichen und ist ev. zu einem anderen Ergebnis gekommen. Könnte dann ein Grund sein, dass ich etwas nicht richtig gemacht habe. ;-) LG Philip

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne Deine Ansprüche nicht, falls Du mit LR arbeitest, dann schau Dir die Diashow in LR mal an Kurze Einarbeitung und schneller Zusammenbau und Fertigstellung, da die Bilder sozusagen in der Nachbarschaft liegen. Das Programm ist fast selbsterklärend. Wenn es bei der Diashow allerdings um Bilderhokuspokus geht, dann ist LR nix, wenn es aber genau ums Bild geht dann ist es für micht total Ok. Gruß Uli

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Philip64 said:
Alle Videos haben bei weitem nicht mehr die Brillanz wie das JPG. Sie verlieren auch an Schärfe.
Gut möglich, dass sich Deine Videoausgaben am Standard für Fernsehübertragung orientieren und bei der Umsetzung RGB -> YUV auf Luminanzwerte von 16-235 beschränken. Und zur Schärfe: Wenn Du keine Bewegtbildanimation machen und die Ausgabe auf PC beschränken willst fährst Du mit den Diashowprogrammen am besten, die über einen Standalone-Player verfügen. Gruß, Frank
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dass Videos nicht so gut sind wie ablaufende JPGs ist völlig klar - die Kompression ist unterschiedlich.
... Stimmt, und oft nicht einstellbar - außer bei prof. Videoschnittprogramme. Habe aber jetzt eines gefunden das BlueRay-Qualität ermöglicht. Das passt vorerst. Muss es mir noch etwas genauer ansehen.
Du kannst etwas helfen, indem Du die JPGs bereits vor dem Einlesen in das Schnittprogramm auf FullHD skalierst und nachschärfst.
Auf Full-HD hatte ich sie alle. Aber vor dem Import in die SW nochmals nachschärfen ist eine gute Idee - Danke!
Ich kenne Deine Ansprüche nicht, falls Du mit LR arbeitest, dann schau Dir die Diashow in LR mal an
Die Ansprüche sind nicht sonderlich hoch. Aber ich kanns eben nur auf Rechner ansehen, die auch LR drauf haben. Mitnehmen und herzeigen ist dann nicht drinn - außer man nimmt die eigene Gerätschaft mit. Danke für die Infos! Philip
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und zur Schärfe: Wenn Du keine Bewegtbildanimation machen und die Ausgabe auf PC beschränken willst fährst Du mit den Diashowprogrammen am besten, die über einen Standalone-Player verfügen.
Bewegtbildanimation gehört nicht zu meinem (Standard)repertoir. Diashowprogramm mit Standalone-Player wäre wahrscheinlich schon die beste Lösung. Danke! Philip
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Philip64 said:
Diashowprogramm mit Standalone-Player wäre wahrscheinlich schon die beste Lösung.
Hier noch eine USB-Stick-Alternative: Wer Bilder nur in einer von ihm festgelegten Reihenfolge; ohne aufwendige Videosequenzen und Überblendungen als JPG (nicht Video) zeigen möchte, sollte sich die Slideshow von IrfanView ansehen. a. Die Portable Version läuft auch auf einem USB-Stick. b. Die Slideshow kann ähnlich einer Playlist gespeichert und abgespielt werden c. Die Slideshow kann auch als EXE mit integreierten Viewer auf dem USB-Stick aufgerufen werden Mir fehlt lediglich die Möglichkeit den Frabhintergrund individuell für jedes Bild wählen zu können. (Wie beim Bilderrahmen: Einige Bilder wirken auf hellem, andere auf dunklem Hintergrund). LG Dieter
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Servus Stefan,

Ich nutze seit Jahren Wings Platinum (Advanced) und bin sehr zufrieden. Es ist aber eine komplexe Anwendung, die eine gewisse Zeit zur Einarbeitung benötigt. Videoeinbindung mit hervorragender Ausgabequalität ist kein Problem
. Das unterschreibe ich. Habe damit seit vielen Jahren die besten Erfahrungen und Ergebnisse. Beste Grüße aus Ebermannsdorf Georg
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung