Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
subterranea

Objektivbeutel für kleine Festbrennweiten

Empfohlene Beiträge

Ich suche für meine kleinen FBs dünne (!!!) Objektivbeutel. Irgendwie finde ich nur diese Neopren-Teile. Aufgrund der Schnuckligkeit der m.zuikos ist das viel zu viel Material. Kennt jemand Alternativen? Für meine Sonnenbrille habe ich z.Bsp. eine aus Mikrofaser. Kann man gleich zum Putzen nehmen. So etwas könnte ich mir auch für die Objektive vorstellen. Fall´s kommerzielle Links nicht gewünscht sind, würde ich mich auch über eine PN freuen :-) Grüße, Rayk!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nähe auch selber. Gotti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 subterranea said:
 Waldkatze said:
Wenn möglich, einfach selber nähen?
Wäre der letzte Ausweg...!
Es sei denn, man kann es ;-) *duckundwech* Gruß Pit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was soll es denn können, das Beutelchen? Leicht, wasserdicht, transparent - damit du siehst was drin ist, Klipsverschluss, preisgünstig? Plastiksäckchen (=Kunststofftütchen)!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Für meine Sonnenbrille habe ich z.Bsp. eine aus Mikrofaser
. Solche habe ich für kleine Objektive gekürzt. Oder unten sind die Filter im Schraubkontainer, dann Schaumfolie (cyclopentanfrei; ) dazwischen, oben das Objektiv. Gibt es dutzendweise (Brillenbeutel o.ä.) zu kaufen. Passt UND HAT LUFT. - Brutstätte für Fungus vermute ich darin nicht. Gruß Gerhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Matin Mikrofaser Schutzbeutel, auch Cleaning Pouch genannt. Gut verarbeitete, zweilagige Mikrofaser. Größe S sehr knapp, für Objektive meist zu klein, Größe M für alles bis zum 12-40 und länger. Johannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 king kong said:
Was soll es denn können, das Beutelchen?
Außer neckisch sein fällt mir jetzt spontan auch kein sinnvolle Beutelcheneigenschaft ein ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, Reinhard, für den Link zu Fungus. Ich habe das Problem mit dem Glaspilz schon kapiert. Und glaube doch nicht, dass der (offenporige!) Beutel aus Mikrofaser eine besondere Ursache für Fungus sein soll. Hohe Luft-Feuchtigkeit ist ein wichtiger Faktor. Da ist aber nichts feucht eingesperrt. Ob Zeiss solche Beutel getestet hat? Und die im Link genannten Arten der Aufbewahrung für Objektive sind ja auch nicht gerade praxisgerecht. Wir könnten jetzt natürlich eine Umfrage starten: Wer hat schon bei einem Olympus FT/mFT Objektiv und wann Glaspilz beobachtet. Was war die Ursache, Kellerregal, Saunafotograf oder , , , Bitte, bitte, das war jetzt nicht ganz ernst! Gruß Gerhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich meine Objektive in eine Messengertasche packe, wo auch alles mögliche andere vom Handy bis zur Regenjacke rumfliegt, sind diese Mikrofaserbeutel ganz praktisch. Ein besonderes Fungus-Risiko sehe ich nicht, da (a) die Mikrofaser garantiert Kunstfaser (und damit erst einmal kein Nährboden für Pilz) ist, (b) Mikroklima verhindert und (c) ja auch kein Daueraufbewahrungsort ist. Johannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In den offenporigen und fasrigen Materialien hält sich alles feinkörnige Zeug viel besser als auf der glatten Oberfläche der Kunststoffbeutel. Das klebrige Hautfett, das auch eure Handy-Displays verschönert, zieht ins Mikrofasergewebe besonders gut ein. Schmirgelnde Sandkörnchen und organisches Material (z.B. Pollen) bleiben kleben. Tipp: Die hüschen Objektivsöckchen für den Wiederverkauf aufheben und Kunstofftüten verwenden. Auch für Kamera, Filter, Akku ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... und Kunstofftüten verwenden. Auch für Kamera. . .
Da freut sich der Pilz, falls schon mal feucht, dann bleibt es auch so, dein klebriges Hautfett an der Kamera dazu, passendes Mikroklima zur Pizzucht. Womit ich nur zeigen will, man kann für Vieles ein adäquates Argument finden. Wir sollten doch eine Umfrage starten - siehe weiter oben. Oder gelegentlich eine Desinfektion mit UV durchführen ; ) - oder mehr fotografieren statt eintüten. Gruß Gerhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was hilft gegen Hautfett auf der Cam und dem restlichen Equipement? Richtig:Putzen mit Mikrofaser! Am besten VOR dem "Einlagern".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 king kong said:
Was soll es denn können, das Beutelchen?
Ich habe eine relativ kleine Fototasche, wo mein "Objektivpark" komplett rein passt. Allerdings sind da kaum Trenner drin. Meine 2 FBs liegen nun lose in einem Fach. Damit diese sich nicht andeppern, wollte ich die in besagte Beutel stecken. Wegen Pilz hätte ich keine bedenken. Bei meinen Sportschuhen besteht eine bedeutend größere Gefahr des Schimmelns. Aber durch geschicktes Trocknen, Pflege & und guter Lagerung sehen die sehr gut aus :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe eine relativ kleine Fototasche, wo mein "Objektivpark" komplett rein passt. Allerdings sind da kaum Trenner drin. Meine 2 FBs liegen nun lose in einem Fach. Damit diese sich nicht andeppern, wollte ich die in besagte Beutel stecken.
In einen solchen Fall verwende ich einen passenden Objektivköcher, ein Objektiv rein, Mikrofasertuch darauf, nächstes mit dazu rein. Sind dann gleich schön gepolstert. Natürlich auch nicht darin Langzeitlagern. Guck halt mal beim Händler deines Vertrauens, manchmal gibt es so was in der Wühlkiste. Bei Sigma kann man sie auch nachkaufen wenn man weiß was man braucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Reinhard Wagner said:
Beutel für Transport sind kein Problem. Aber sobald die Kameratasche wieder daheim ist: Komplett auspacken.
Na das sowieso...haben wir doch schon in der "Taschen-Chemie" gelernt :-)
 BS-HE said:
habe eine Lösung gefunden !!
Genau so etwas habe ich hier liegen, und schicke es wieder zurück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde Reinhards Rat beherzigen. Nach der Tour sollen die Objektive raus aus den Beuteln oder Rucksack. Der Rucksack oder die Kamerattasche ist kein Ort für die Aufbewahrung. Ich habe viele Beutel die mit dem FT-Objektiv mitgeliefert sind. Diesen nehme ich nur, wenn ich die Objektive in den Rucksack tue, die keine Trennpolster haben. Gruß Pit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung