Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Moritz Goller

Das Kippen der äusseren senkrechten Linien bei Weitwinkelfotos

Empfohlene Beiträge

Hallo, beim fotografieren im Weitwinkel (Brennweite von 14mm) muss ich immer wieder feststellen dass die äusseren senkrechten Linien nach innen kippen. Als Neuling möchte ich diesbezüglich um einige Tipps bitten, was ich beim Fotografieren besser machen kann oder ob es im Nachhinenein Korrekturmöglichkeiten gibt Danke und schöne Grüsse aus Südtirol. Moritz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Effekt heißt "stürzende Linien". siehe: Vermeidung : Kamera waagrecht ausrichten. Wasserwaage optisch einblenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Tag, das Phänomen nennt sich "stürzende Linien" und rührt daher, dass deine Kameraposition nicht vollständig paralell zur Objektebene ausgerichtet ist. Das lässt sich mit einem Weitwinkel auch nicht vermeiden, du musst ja "von unten nach oben" fotografieren. Dieser Effekt kann gewollt sein und damit die Größe des Gebäudes unterstreichen. Ist er nicht gewollt kommst du um die Nachbearbeitung der Bilder (Keystone-Korrektur) nicht herum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Moritz, stürzende Linien, sind aufeinander laufende Linien, die in Wirklichkeit gerade sind. Eine exakte Ausrichtung der Kamera und / oder ein erhöhter Standpunkt, kann vieles vermeiden. Ein besseres Bildergebnis durch exaktes arbeiten, verringert die nachträgliche Bearbeitungszeit, sofern dies überhaupt möglich ist. Links mit Lesearbeit, aber gut gemachte...... http://www.digitaler-fotokurs.de/Architektur-Fotografie.html http://fotobeam.de/fototipps/sturzende-linien-vermeiden/ http://eye.de/tip-stuerzende-linien.shtml Gruß hopper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geht das korrigieren auch mit dem olympus viewer?
Nennt sich Key Stone Korrektur im Menue bearbeiten. Geht in der Regel aber nur bei noch nicht beschnitten oder mit Text versehenen Bilder. Gruß Wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei M1 und M5II kannst du dies ja bereits bei der Aufnahme korrigieren (Keystone). Man bekommt das Original in ORF und das korrigierte Bild in JPG. Das ist sehr clever gemacht, so kannst du mit der Korrektur schon mal prov. ausrichten und hast auf jeden Fall dann genug Material für das Finetuning im RAW-Format. Wenn du nur im JPG-Format aufnimmst, kann das Gratistool Shift-N sehr hilfreich sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tilt-Shift Objektive.
hatten wir schon einmal vor und ab dem 11.09.2015 Es lohnt sich für mFT nicht wirklich. Das Kosten- Nutzen Verhältnis ist schlecht und die angebotenen Brennweiten, sind für uns ein zu starkes Tele in der Bildwirkung. Ein 7-14mm und lernen damit sauber zu arbeiten, bringt den meisten Erfolg. Gruß Wolfgang http://www.oly-forum.com/search/node/tilt%20shift

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die stürzenden Linien lassen sich in Bildbearbeitungsprogrammen wie Photoshop oder PaintShopPro u.a. mit wenigen Mausklicks korrigieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 KPK said:
Die stürzenden Linien lassen sich in Bildbearbeitungsprogrammen wie Photoshop oder PaintShopPro u.a. mit wenigen Mausklicks korrigieren.
Man sollte das aber mit Bedacht tun, sonst sehen viele Bilder total unnatürlich aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 KPK said:
Die stürzenden Linien lassen sich in Bildbearbeitungsprogrammen wie Photoshop oder PaintShopPro u.a. mit wenigen Mausklicks korrigieren.
Halt nicht immer ganz nebenwirkungsfrei ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Zusammenlaufen der entfernteren Enden der Linien ist eine Auswirkung der Perspektive. Genau so wie sich die Schienen eines Gleises in der Ferne treffen, wenn du dem Gleis entlang fotografiertst. Diese Effekte werden durch ein Weitwinkel verstärkt, durch ein Tele verringert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Informiere dich vielleicht mal zu den Themen Scheimpflugsche Regel und Tilt-Shift Objektive.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als praxisnah hat sich für mich erwiesen. 1. Bei der Aufnahme durch gezieltes Ausrichten von horizontalen und vertikalen Linien gegen das Sucher-Gitter perspektivische Verzerrungen (also kippende Linien) so weit wie möglich minimieren. 2. Lieber etwas mehr langweiligen Vordergrund mit auf das Bild nehmen und den hinterher in der Bildverarbeitung abschneiden, als stürzende Linien zu produzieren, die hinterher in der Bildverarbeitung entfernt warden müssen. 3. In der Bildverarbeitung erst die stürzenden Linien beiseitigen und dann ggf. das Resultat noch etwas stauchen, um das Langziehen durch die Perspektivekorrektur zu korrigieren. Am besten gelingt mir das in Lightroom mit den manuellen Reglern bzw. in Photoshop mit "Frei Transformieren". (Andere Programme haben ähnliche Tools mit unterschiedlichem Bedienkomfort und Funktionsumfang). 4. Wenn es nur um das "Geraderichten" geht, dann kann ich Werkzeuge wie "ShiftN" oder DXO Viewpoint empfehlen. Johannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte folgende praktische Tips zur Vermeidung / Minimierung: 1) Kamera nicht nach vorne/hinten kippen und waagrecht ausrichten -> an tatsächlich waagrechten Elementen des Motivs ausrichten, bzw. z.B. den mittleren Fokuspunkt an eine Position setzen, die am Motiv ungefähr auf Aufnahmehöhe ist 2) Wo möglich die Aufnahmedistanz zum Motiv vergrößern und z.B. eine längere Brennweite verwenden 3) Eine weitwinklerige Brennweite verwenden und die Aufnahme im Hochformat (Punkt 1 nicht vergessen) machen, und dann entsprechend beschneiden. 4) versuchen einen höheren Aufnahmestandort zu finden. Hoffe das hilft weiter! LG Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen, ich bin seit ca. zweieinhalb Jahren mit einer E-M5 unterwegs. Und vorher (man mag es kaum glauben) habe ich noch analog auf Diafilm fotografiert. Das Oly-Forum habe ich schon des öfteren durchschnüffelt, aber heute war der Tag, mich hier anzumelden. Zu "Analog-Zeiten" gab es für stürzende Linien im Wesentlichen drei Möglichkeiten: 1. Tilt- und Shift-Objektiv. Teuer, aber was noch mehr ins Gewicht fällt: Zeitraubende Einstellarbeit mit Stativ nötig. 2. Kamera waagrecht halten, was aber oft einen großen Abstand vom Motiv erfordert und auch nicht immer möglich ist. 3. Aus der Not eine Tugend machen nach dem Motto: Wenn stürzen, dann richtig stürzen. Nun, im Digitalzeitalter gibt es noch die nachträgliche Bildbearbeitung. Die wesentlichen Tools (so ziemlich jedes Bildbearbeitungsprogramm, z.B. Photoshop) können das. Auch DXO Viewpoint wurde bereits erwähnt. Und genau das DXO VP 2 verwende ich sehr gerne. Anbei mal vier Beispielbilder, schnell zusammengesucht und bearbeitet. Das erste ist ein Schnappschuß einer Pension am Urlaubsort mit den typischen stürzenden Linien. Das zweite mi DXO korrigiert. Das dritte ist aus dem gleichen Raum noch unkorrigiert. Und das vierte zeigt, warum ich DXO VP so gerne verwende. Damit lassen sich nicht nur sehr schnell stürzende Linien korrigieren, sondern mit dem 8-Punkt-Werkzeug (jeweils zwei unabhängige vertikale und horizontale Hilfslinien) auch der Blickwinkel verändern. Einfach mal ausprobieren. Ich finde es komfortabler als mit Photoshop oder LR. Noch zwei Tipps dazu: 1. Die Korrektur ergibt immer einen Beschnitt des Bildes, d.h. von vornherein möglichst viel drum rum mit aufnehmen. 2. Gerade bei stark stürzenden Linien sieht das Ergebnis u.U. etwas merkwürdig aus, weil die Proportionen nicht mehr stimmen. Hier hilft nur den H-V-Regler mit Gefühl zu bedienen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum habe ich das Stürzen der Linien nur in der Vertikalen, wenn ich nach oben/unten verschwenke und nicht in der Horizontalen, wenn ich nach rechts/links verschwenke? Hat das vielleicht mit der Schwerkraft zu tun? Und warum vertauscht mir mein Wand-Spiegel nur rechts und links und nicht oben und unten? Hat das auch mit der Schwerkraft zu tun? Oder kann ich das ändern, wenn ich den Spiegel um 90° drehe? Gruß, Hermann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Hermann, schon mal vom Gravitationslinseneffekt gehört? ;) Gruß Oli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Nieweg said:
Und warum vertauscht mir mein Wand-Spiegel nur rechts und links und nicht oben und unten?
Morgens nach dem Aufstehen wünsche ich mir oft einen mFT-Spiegel mit eingebauter Verzerrungskorrektur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Olysseus said:
Hermann, schon mal vom Gravitationslinseneffekt gehört? ;) Gruß, Oli
Verehrter Kollege, jetzt begeben wir uns aber auf das Gebiet der Relativitätstheorie! Mein Budget für Kameras und Zubehör erscheint mir manchmal wie ein Schwarzes Loch ;-) HG, Hermann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung