Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
hye

Adapter von MFT (Kamera) auf alte Nikon-Objektive

Empfohlene Beiträge

Bin grad durch Zufall auf Adapter gestoßen mit denen man wohl alte Nikon Objektive mit MFT-Kameras verbinden kann. Hat jemand sowas schonmal hier getestet ? Habe eine ganze Ausstattung Nikon-Objektive von meiner Analog-Kamera. Wäre fein, wenn ich die an meiner Oly weiter verwenden könnte. Habe folgende gefunden – bei einem kann man irgendwie noch was an der Blende drehn ... muss mir das mal genauer zu Gemüte führen ... sorry für die links – sind wirklich keine Werbelinks: https://www.fotodioxpro.com/vizelex-light-cannon-nikon-g-lens-to-mirco-4-3-mft-dslr-camera-lens-mount-adapter.html https://www.fotodioxpro.com/lens-mount-adapters/vizelex-nd-throttle-adapter-nikon-g-lens-to-micro43-mount-lens-adapter-with-builtin-variable-nd-filter.html https://www.fotodioxpro.com/lens-adapter-nikonf-lens-to-micro43-system-camera.html — auch wenns nur eine Spielerei ist und ich mir von den alten Objektiven nicht viel erwarte – interessierts mich doch irgendwie ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ich habe einige Nikonobjektive genutzt, nur bei den neuen D/Dx ohne äussere Blendenkupplung wird es schwierig. Einige Adapter bieten einen Hebel, der innen die Blende schliesst, wenn das Objektiv noch selbst diese Kupplung hat. Bei F/Ai kein Problem, Scharfstellen mit Offenblende, dann auf Arbeitsblende zur Messung und Auslösung schließen. Wenn Du grosse Telebrennweiten hast oder Macro geht das ganz gut. Gruss Bernd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke das ist immer die eine Antwort: wenn du gerne "spielst" und "experimentierst" macht es Sinn. Viele meinen es sei merkwürdig an eine supermoderne Kamera unmoderne Gläser zu schrauben.... Ich habe viel Spaß mit alten und fremden Gläsern. Adapter stricke ich bei Bedarf selber ..... Gotti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für meine Leica R Objektive habe ich mir zum Ausprobieren einen billigen China Adapter (Quenox) bei Enjoy in Hannover bestellt. Das klappt ganz gut. Vorgehensweise wie Bernd beschreibt. Es gibt u.A. noch Adapter von Novoflex, Metabone usw. Der Adapter im dritten Link sieht aus wie von Quenox, nur "umgelabelt". -- Gruß aus Berlin Wolfhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe einige Canon FDs. Das 50mm und das 135mm verwende ich manchmal und habe mir dazu einen Novoflex Adapter gekauft. Das sind die besten. Einen billigen China-Adapter würde ich nicht verwenden. Das mag schon funktionieren, aber ob das dem Kamerabajonett wirklich guttut, wenn er nicht absolut passgenau ist? An meine Olys kommen jedenfalls nur MFT-Objektive oder, wenn adaptiert, ein Novoflex. Meine FDs gibt es günstig in der Bucht, das sind keine Werte. Aber warum man bei Leica-R Objektiven, die vermutlich mal richtig Geld gekostet haben, dann am Adapter spart, verstehe ich überhaupt nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich stimme Karen N. zu: Novoflex Adapter sind die besten! Ich habe einen an meinem analogen105mm Micro Nikkor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Novoflex erscheint im Moment etwas teuer, aber die Billigvarianten aus China kann man eh links liegen lassen. Gruss Karl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Karl Bogusch said:
Novoflex erscheint im Moment etwas teuer, aber die Billigvarianten aus China kann man eh links liegen lassen. Gruss Karl
Hallo zusammen, diese Aussage ist mir zu pauschal. Ich fotografiere auch mit Leica R Objektiven (2,8/60 mm Makro, 1,4/35 mm) und der von mir gekaufte Billigadapter tut genau das, wofür er gekauft wurde. Das Spiel ist minimal und die Leica R Objektive lassen sich leicht adaptieren. Gruß - Malwin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ich kann mich den Ausführungen der Anderen nur anschließen. Ich habe gute Erfahrungen mit dem Mikro Nikkor gemacht. Viele Grüße Riobert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf den Gedanken die Nikon-Objektive zu benutzen kam ich, als ein kommerzieller Fotograf neben mir noch ein F-Bajonett-Reporter-Objektiv 17-35mm von Nikon benutzte. Also schnell ein Quenox-Adapter NIk (G) bei enjoyyourcamera bestellt und ausprobiert. Es funktioniert. Ich könnte auch andererseits auch auf Nikon umsteigen, dann brauchte ich nicht immer diesen Adapter davorschrauben. Mit olympischem Gruß imago somnium

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nikkore mit F-Bajonett an meinen Pen's liefern sehr gute Ergebnisse. Speziell das 35/2.8 AIS und 105/2.5 AI benutze ich sehr gern. Der Kipon-Adapter ist auch sehr gut verarbeitet, und preislich etwas günstiger als die, zugegebenermaßen hochklassigen Novoflex-Adapter. Sehr zu empfehlen - Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke für die Rückmeldungen – hab mir jetzt einfach mal was billiges bestellt: nennt sich »Kiwifotos Lens Mount Adapter« ... hat grad mal 30€ gekostet. Das Ding sitzt auf allen meinen Nikkor Objektiven (wirklich alte mit dem kleinen Metallwinkel außen für die Blende) sehr gut – genauso wie in der Kamera – da wackelt gar nix. Die Objektive funktionieren bestens – und nebenbei hab ich mir den Kauf eines Makro-Objektivs gespart.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mir zum Ausprobieren den billigsten Adapter mit Blendensteuerung gekauft, den ich bekommen konnte.Nikon G zu mft Ich dachte für den Preis kann man nichts falsch machen, falls er Schrott ist, hab ich halt einen Briefbeschwerer. Und was soll ich sagen: er sitzt perfekt, nichts klappert. Einzig die Kopplung zur Blende der Nikon Objektive könnte ein paar zehntel länger sein. Hab ihn mit einem Stück Isolierschlauch verlängert, nun funktioniert auch das Schließen und Öffnen der Blende perfekt. Vor allem mit G-Objektiven sollte man aber nicht zuviel erwarten, die Blendenwahl ist nur Glückssache. Bei Objektiven mit Blendenvorwahl geht es gut. Fotografieren damit ist trotzdem etwas Tricky, da sollte man sich nichts vormachen, weil scharfstellen bei Offenblende und dann vor dem Auslösen die Blende manuell schließen, ist technischer Stand von vor gefühlt100 Jahren. In meinem Museum hat eigentlich jede Kamera (von den Plattenkameras mal abgesehen) eine automatische Springblende. Bei Aufnahmen vom Stativ gehts ganz gut. Hier ein Beispiel mit dem 90/2.8 Tamron. Die kleinen Blätter sind so ca 10mm groß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der Preis ist ja mal richtig gut :) wieso muss man die Blende aufmachen zum Scharfstellen ... geht doch auch so (bei mir zumindest) oder hab ich mal wieder was nicht gecheckt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sicher kann man das, aber dann trifft man schwerer die Schärfenebene und gerade bei Macro sollte das schon passen. Das Sucherbild ist auch finsterer. Die Kamera versucht zwar je nach Einstellung gegenzusteuern und elektronisch das Sucherbild aufzuhellen, aber das ist auch nur ein Notbehelf. Bei Macro muss man ja meist sehr stark abblenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das trifft doch dann aber für alle manuellen Objektive zu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 hye said:
das trifft doch dann aber für alle manuellen Objektive zu
Hmm, hab jetzt erstmal etwas recherchiert. Da ich selbst, ausser dem sehr preiswerten Walimex Fisheye, keine manuellen Objektive für MFT habe, es aber von Exakta, Praktica, Nikon etc. bisher so gewohnt war, dass selbst Fremdobjektive alle mit automatischen Springblenden ausgestattet sind, bin ich davon ausgegangen, dass zumindest die teureren manuelle MFT Objektive über eine solche verfügen. Jetzt weiß ich, dass es nicht so ist und bin da schon etwas enttäuscht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Springblende hat aber soweit ich es verstanden habe eher den Sinn, dass der Sucher nicht komplett finster war ... dass man auch präziser Scharfstellen kann ist wohl eher ein positiver Nebeneffekt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nunja, das Eine bedingt das Andere. Wenn ich mit Arbeitsblende (= finsterer Sucher, wenn nicht = Offenblende) scharfstellen möchte, habe ich ja auch im Sucher eine höhere Schärfentiefe. Somit kann ich ja, obwohl ungewollt, beide Schärfenendpunkte fälschlicherweise einstellen. Das kann natürlich auch gewollt sein, aber im Allgemeinen stelle ich ja meine Schärfenebene auf den Bildschwerpunkt und die Schärfentiefe breitet sich dann zu den bekannten 2/3 dahinter und 1/3 davor aus. Ausserdem ist es ja so, dass ich bei einem finsteren Sucher eh schon Probleme beim Scharfstellen bekomme, trotz Scharfstellhilfen (früher Schnittbild und Mikroraster, heute Suchervergrößerung oder Kantenbetonung)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ganz andere Sache ... was für eine Brennweite (KB-äquivalent) bekomme ich denn da. grob 2x ... Der Adapter hat halt aber auch eine gewisse Länge – bei mir ca. 2cm gibts da irgendwo eine Tabelle ? kennt sich jemand aus ? hab ein 24mm, ein 50mm ein 35-70mm und ein 70-210er Objektiv (laut gedacht) klar, schlussendlich gehts nur ums Motiv, aber ein kleiner Anhaltswert in wieweit der Adapter die Brennweite zusätzlich beeinflusst würde mich schon interessieren ... evtl. einen Test mit den Zooms machen und mit MFT-Objektiven vergleichen ... so einen groben Umrechnungsfaktor erstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Brennweite gibt das Objektiv vor. Daran ändert ein Adapter, wenn er keine Linsen enthält, garnix, er dient nur zur Anpassung an unterschiedliches Auflagemaß und unterschiedliche Bajonette. Da der Umrechnungsfaktor von Kleinbild zu 4/3 2 beträgt, zählt dieser auch beim Einsatz adaptierter Objektive. Die Brennweite ändert sich also nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung