Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Frank_MV15

Wie lege ich mit der E-M10 II einen neuen Ordner an ?

Empfohlene Beiträge

Guten Abend, leider gibt es aktuell noch kein Buch zur E-M10 II und im Manual komme ich nicht weiter, daher mal hier schnell gefragt: Wie lege ich mit der E-M10 II einen neuen Ordner auf der SD Karte an, unter dem die zukünftigen Bilder gespeichert werden ? Gruß, Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Omdem1

Ich mag mich ja irren, aber Speicherverwaltung auf einer SD-Karte ist doch mit der Kamera nicht möglich ?! Welchen Sinn sollte das auch machen... Beim Formatieren legt die Kamera die benötigte Ordnerstruktur an und das war's. Lasse mich aber auch gerne eines Besseren belehren. Gruss Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Micha, das macht schon Sinn ;-) Bei meiner Canon Powershot G9 kann ich im Menü "neuer Ordner erstellen" anklicken. Dann wandern alle künftigen Fotos in diesen. Das macht es beim Zeigen der Bilder mit der Cam am Fernseher ( wenn kein PC zur Verfügung steht) wesentlich einfachen - auch beim kopieren von der Cam auf den PC. Gruß, Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da bin auch mal ganz Ohr... Gotti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soweit ich mich erinnere wird ein neuer Ordner bei Bedarf von der Kamera automatisch angelegt (jeder Ordner kann maximal 9999 Bilder enthalten), aber man kann keine eigenen Ordner anlegen. Gruß Jan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Omdem1
 Frank_MV15 said:
Hallo Micha, das macht schon Sinn ;-) Bei meiner Canon Powershot G9 kann ich im Menü "neuer Ordner erstellen" anklicken. Dann wandern alle künftigen Fotos in diesen. Das macht es beim Zeigen der Bilder mit der Cam am Fernseher ( wenn kein PC zur Verfügung steht) wesentlich einfachen - auch beim kopieren von der Cam auf den PC. Gruß, Frank
Kann man so oder so sehen. Die meisten Bildbearbeitungs- oder -verwaltungsprogramme importieren und/oder sortieren nach auswählbaren Kriterien. Da ist eine Ordnerverwaltung in der Kamera unnötig wenn nicht sogar störend. Ich habe das noch nie vermisst und bislang auch bei keiner Digitalkamera gehabt (Sony, Nikon, Oly....). Bei den Olys geht es jedenfalls nicht. Gruss Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Omdem1 said:
Die meisten Bildbearbeitungs- oder -verwaltungsprogramme importieren und/oder sortieren nach auswählbaren Kriterien. Da ist eine Ordnerverwaltung in der Kamera unnötig wenn nicht sogar störend.
So sehe ich das auch. Sowohl LR, als auch C1, und wahrscheinlich ein paar andere Programme auch, starten den Importdialog automatisch, wenn die Karte erkannt wird. Dann muss ich nur noch festlegen, wo die Bilder hin kopiert werden sollen. Wenn es mehrere Ordner geben sollte, muss ich anschließend manuell eingreifen. Nö, warum? Bisher habe auch bei langen Urlauben mit hunderten von Bildern nie einen zweiten, dritten Ordner vermißt. HG Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um mal etwas zum "Realbedarf" für dieses "Feature" zu sagen. Ich bin seit Olympus E-10 Zeiten auf oly-e und hier unterwegs, d.h. seit ca. 15 Jahren. Ich kann mich nicht erinnern (ja, das kann amAlter liegen!), dass jemand Ordner auf der Speicherkarte mit Hilfe der Kamera generieren wollte. Wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch (immer noch) eine G9 und habe auch schon neue Ordner angelegt, wie von Frank in #2 beschrieben. Ab und zu ist es ganz nützlich, aber ich finde es nicht notwendig und vermisse es nicht bei der E-PL7. Aber es geht halt bei der G9. Gruß, Hermann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, ich mache das regelmässig - nämlich mit den Ns von meinem Kunden: Für jeden neuen Job (Tag) einen neuen Ordner anlegen und schon ist nach ein paar Tagen, wenn ich den Chip auslese, alles brav vorsortiert (und die Bilder beginnen für jeden Job bei 0001). Hat schon `was... Geht aber auch ohne ;-) jm2c Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Probier doch mal in der Bilderansicht "verkleinern" bis in der Ansicht die Bilder nach Datum sortiert, also in der Kalenderansicht, dargestellt werden. Dann wäre jeder Tag ein eigener "Ordner". Hilft? Gruß, Helmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich kann mich nicht erinnern (ja, das kann amAlter liegen!), dass jemand Ordner auf der Speicherkarte mit Hilfe der Kamera generieren wollte.
Hi Wolfgang, es liegt wohl doch am Alter ;-) Ich kann mich - wenn auch recht dunkel (ok, war ja auch die dunkle Seite) - daran erinnern, dass wir mal bei der E-20 darüber diskutiert hatten. Da kamen dann auch so nette Tipps wie: ein Bild mit Nummer 9999 anlgen/umbenennen und auf die Karte kopieren - das nächste Bild kommt dann in den neuen Ordner.... Aber ich habe diese Funktion schon damals nicht verstanden, was wohl daran liegt, dass ich noch nie eine Bildershow von der Kamera aus gemacht habe - da sind mir die Bilder noch viel zu roh..... Andy vergesslich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich würde mal interessieren, welchen Sinn das überhaupt macht, einen Ordner auf die Speicherkarte anzulegen. Ich selbst würde alle Bilder nach der Fototour zeitnah in den Rechner kopieren. Es ist oft so in meinem Bekanntenkreis, dass sie die Bilder monatelang auf der Speicherkarte lassen ohne diese in den Rechner zu kopieren. Wenn die Kamera weg ist (geklaut, verloren oder ...) ist das Gejammer um die Bilder recht groß. Oder vielen ist das nicht bewusst, dass die SD-Karte nicht als Archivspeicher taugt. Gruß Pit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 pit-photography said:
Mich würde mal interessieren, welchen Sinn das überhaupt macht, einen Ordner auf die Speicherkarte anzulegen. Ich selbst würde alle Bilder nach der Fototour zeitnah in den Rechner kopieren. ... Gruß Pit
Hallo Pit, lies doch mal mein Posting weiter oben... Grundsätzlich: Jede/r hat ihren/seinen Workflow. Nur weil ich einen anderen habe muss deiner ja nicht schlechter sein. Noch mal zum Hintergrund, warum Ordner auf der Speicherkarte (für mich) doch sinnvoll sein können. Ich fotografiere mehrere Tage hintereinander verschiedene Jobs für einen Kunden. Wenn ich danach wieder im Büro bin lade ich ihm die Bilder auf den Server. ooc. Bei seinen Nikons kann ich für jeden Job bzw. jeden Tag (oder wann immer ich es will) einen neuen Ordner anlegen. Und, ich habe es so eingestellt, der Bild-Zähler beginnt dann wieder bei 0001. Ich lade also dann im Büro stumpf den kompletten Karteninhalt auf die Platte/Server, benenne die Ordner noch um (Job-Nr.) und bin fertig. That´s it! Nun gibt es viele Leute, die befürworten für so etwas mehrere, eher kleine Karten. Ich nicht. Aus zwei Gründen... 1. Die Nikon haben zwei Kartenslots. In dem 2. Slot ist bei mir eine "riesige" Karte und die Cam auf "Sicherheitskopie" eingestellt. Da ich dem Kunden die Bilder ooc liefere lösche ich bereits beim Job alle versemmelten. Auf der 2. Karte wird aber nicht gelöscht. Somit habe ich dort alle Jobs, mit der gleichen Ordner-Stuktur, mit allen Bildern zur Sicherheit. Klar, dieses Argument zieht bei Oly mangels 2. Kartenslot nicht... 2. Ich habe deutlich mehr Speicherkarten beim Wechsel verloren oder kaputt gehen sehen, als in der Kamera. Genauer: meinen Kollegen und mir ist noch nie eine Karte IN der Kamera kaputt gegangen. Auch war bei mir noch nie eine Karte so kaputt, dass nicht entweder die Cam via Kabel oder ein Kartenleser die Bilder herunter bekommen hätte. Allerdings habe ich schon reichlich Karten von Kollegen gesucht, in Kaffee baden sehen, vom Boden hochgesammelt, ... Oder habe die Panik gesehen, wie die Karte von vorgestern (bevor sie ausgelesen wurde) heute aus Versehen wieder in der Cam als "frisch" formatiert wurde... Für meine eigenen Kameras bräuchte es gar keine Karten ;-) Für mich könnte Olympus einfach einen riesigen Flash-Speicher IN der Cam einbauen und fertig. Ich lese meine Olys immer per Kabel aus. Durchaus "zeitnah", wie du schreibst. Sowohl die riesige CF der E-3 als auch die SDs von E-P3 und beiden E-M1 haben noch nie ihren Slot verlassen. Da wären Ordner bei größeren Touren, Aufträgen, etc. schon sehr schön. Aber, s.o., es geht auch ohne... ;-) lg Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Omdem1
 pit-photography said:
(...) ist das Gejammer um die Bilder recht groß. Oder vielen ist das nicht bewusst, dass die SD-Karte nicht als Archivspeicher taugt(...)
Da kann ich Pit nur beipflichten. Genau das ist der eigentlich zentrale Punkt. Für den einen oder anderen mag eine Art Vorsortierung auf der Karte sinnvoll sein. Für moderne Bildbearbeitung ist es imo nicht notwendig oder sogar hinderlich. Aber ein ARCHIVSPEICHER ist die Karte in keinem Fall. Dann haben wir hier noch mehr solche Threads wie diesen: http://www.oly-forum.com/forum/fotopraxis-hilfe/sdkarte-zerstörte-fotos-wieder-retten (passt zwar nicht ganz, aber man bekommt eine Idee vom späteren Aufwand und den Kosten). Bei mir bleiben die Bilder nur solange auf der Karte bis ich sie importiert habe und von den Importen eine Siko angelegt habe. Dann Formatierung in der Kamera und weiter gehts.... Eine irgendwie geartete Ordnerstruktur auf der Karte ist damit obsolet. Gruß Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Omdem1
 Martin W. said:
Grundsätzlich: Jede/r hat ihren/seinen Workflow. Nur weil ich einen anderen habe muss deiner ja nicht schlechter sein.
....uneingeschränktes "Ja", aber um mal auf den Eingangspost und das Problem des TO zurückzukommen: dessen Problem war kein Workflow oder eine Optimierung desselben. Er wollte nur die Bilder am TV tage- oder jobweise betrachten. Das lässt den Schluss zu, dass hier die Karte als Dauer-Speicher-Medium "missbraucht" wird. Das ist ungefähr die gleiche Risikoklasse wie "in die Kaffeetasse fallen". Was du mit deinen Karten machst, klingt gut und sinnvoll, das was der TO plant ist aber nicht wirklich ein Workflow-Problem. Gruß Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Omdem1 said:
... Bei mir bleiben die Bilder nur solange auf der Karte bis ich sie importiert habe und von den Importen eine Siko angelegt habe. Dann Formatierung in der Kamera und weiter gehts....
Da bin ich ganz bei dir!
 Omdem1 said:
Eine irgendwie geartete Ordnerstruktur auf der Karte ist damit obsolet.
Da nicht (s.o.)
 Omdem1 said:
Gruß Micha
Gruß zurück! Martin PS.: noch mal zum Karten-Defekt... Solange ich Oly-Digitalkameras benutze (und das ging mit der C-5050 los) habe ich NOCH NIE einen Karten-Defekt gehabt. Und ich fotografiere seit der E-3 exzessiv. Aber ich lese seit der E-3 IMMER per Kabel aus. Bei den Karten, die für mich in verschiedenen Kunden-Cams ihren Dienst tun müssen, hatte ich schon mal Zickereien... Meine, rein statistische, These zu Karten-Defekten: Karten gehen nicht IN der Kamera kaputt, sondern außerhalb durch Angrabbeln, Rumfliegen, Staub oder Dreck, Kaffee/Brause/Bier, Elektromagnetischen Schock oder weiß der Deibel was. meint der kleine Physiker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Pit, lies doch mal mein Posting weiter oben...
Das habe ich natürlich gelesen. Wenn unterschiedliche Fotografierbereiche und auch an mehreren Tagen hintereinander, dann kann eine Trennung durch Ordner sinnvoll sein. Keine Frage. Aber LR bietet auch die Möglichkeit, die Bilder, wenn mehrere Tage fotografiert wurde, beim Import einen eigenen Ordner pro Tag anzulegen. Nur kann LR natürlich nicht erkennen, dass Bilder von unterschiedlichen Jobs gemacht wurden. Welches Anliegen der TO genau hat, hat er leider nicht geschrieben. Ich möchte nur darauf hinweisen, dass die Karte in der Kamera nicht als dauerhaftes Medium geeignet ist bzw. als Ersatz für die Festplatte im Rechner. Gruß Pit Übrigens, einen Kartendefekt hatte ich bis jetzt noch nie. Nur ein einziges Mal einen Dateifehler in einer Kingston-Karte (512 MByte). Ansonsten mit Sandisk bis jetzt noch nie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Omdem1
 pit-photography said:
einen Kartendefekt hatte ich bis jetzt noch nie. Nur ein einziges Mal einen Dateifehler in einer Kingston-Karte (512 MByte). Ansonsten mit Sandisk bis jetzt noch nie.
Es ist nie die Frage ob der Defekt eintritt, sondern immer nur wann. Also muss die Verweilzeit der Daten auf der Karte so kurz wie möglich bleiben. Das hat der TO offenbar nicht vor. Aber da das, was er vor hat, mit den Olys eh nicht geht... Gruß Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 pit-photography said:
...Aber LR bietet auch die Möglichkeit, die Bilder, wenn mehrere Tage fotografiert wurde, beim Import einen eigenen Ordner pro Tag anzulegen...
Es soll aber doch (noch) LR-freie Fotografen-Haushalte/Büros geben! Hier bei mir z.B. Ich sortiere ausschließlich mittels Windoofs-Explorer! Ich verstichworte nicht, vergebe keine Sternchen, lasse schon gar nicht irgendeine Software selbständig meine Bilder sortieren... Ja, manche Suche wäre mit Stichworten einfacher. Aber weiß ich heute, ob der Typ im Karohemd, ganz hinten links, unscharf am Bildrand, verschlagwortet werden muss, weil ich in drei Jahren vielleicht mal nach "blau-weißem Karo-Hemd" suchen will? Bis jetzt bin ich ohne ausgekommen - trotz einiger 100.000 Bilder... ;-) jm2c Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich stichworte meine Bilder auch, aber nur sehr oberflächig ;-) Ansonsten benenne ich die Ordner erst nach Datum und dazu einen aussagekräftigen Namen, was für Bilder sein könnte (z.B. Name des Ereignisses, Ort, Geschehen) Und ja, es gibt LR-freie Haushalte. Gruß Pit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Martin W. said:
Für meine eigenen Kameras bräuchte es gar keine Karten ;-) Für mich könnte Olympus einfach einen riesigen Flash-Speicher IN der Cam einbauen und fertig. Ich lese meine Olys immer per Kabel aus.
Siehste, so unterschiedlich sind die Gewohnheiten! Mir ist das Gefummel mit der Gummiabdeckung über dem USB-Port der Kamera immer ein Gräuel, das nervt schon, wenn ich mal ein Firmwareupdate mache! Und ich persönlich traue der mechanischen Bealstbarkeit des USB-Anschlusses in der Kamera nicht über den Weg. Für mich war das noch nie eine Option. Und die Verzeichnisse auf der Karte - ja, so wie Du es für Deinen Job brauchst, macht es Sinn. Für den "Heimgebraucht" sehe ich die Notwendigkeit persönlich auch nicht. HG Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Omdem1

Mache ich genauso wie Martin. Da ich C1P verwende, ist das Thema strukturierter Import ohnehin nicht wirklich eins/meins. Eine Zeitlang habe ich meine Bilder mit Apples diversen Foto-Apps und jeder Menge Ärger verwaltet. Das habe ich völlig aufgegeben. Ich ziehe die Fotos jetzt auch "händisch" von der Karte, lege simple Verzeichnisse nach Datum und Location/Job an und importiere nur die RAW-Infos in C1-Kataloge mit gleicher Systematik, die Originale bleiben an ihrem Speicherort (externe FP, die mittels TimeMachine auf eine zweite FP gespiegelt wird). Vielleicht sollte sich der TO auch einfach einen solchen "Workflow" überlegen und damit das Thema beerdigen. Es gibt mittlerweile derart günstige Lösungen, Bilder oder Diashows zu streamen, dass sich die Fragestellung ohnehin erübrigen dürfte. Gruß Micha A propos: wo steckt eigentlich der TO ???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung