Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
frblick

Gegenlichtblende 40-150/2.8

Empfohlene Beiträge

Heute ist mir meine schöne Gegenlichtblende des 40_150/2.8 zerfallen. beim Ausziehen der Blende hatte ich plötzlich eine kleine Kugel in der Hand. beim zurückfahren kamen noch zwei dazu. Schnell über die Fototasche gegangen und eingepackt. Bei näherer Betrachtung kamen dann noch zwei kleine Plattfedern und weitere Kügelchen zu Tage. Letztlich ist dann noch ein Ring abgefallen und ich hatte 3 Teile in der Hand Ist das schon mal jemand passiert? Meine Frage ist nun, wo schicke ich das Teil hin? Das Objektiv hat noch Garantie . Ich hatte schonmal meine E5 beim Service, aber ist das auch die richtige Adresse für das Zubehör , wie in diesem Fall die Sonnenblende? Gruß Uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte das gleiche Problem. Da ich das Objektiv incl. Adapter bei Amazon (im Januar) gekauft habe, rief ich da an. Die haben gleich ein ganzes neues Objektiv mit Adapter rausgeschickt. Heute das alte mit der defekten Sonnenblende eingepackt und zurückgeschickt. Hoffe, das war es dann. Super Kundendienst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Bernd, das ist ja ein Service. Ich hab im September mit cashback im Olympus Online-Shop gekauft. Die Liefung kam dann aus Belgien. Mal sehen. Ein e- mail hab ich schon abgeschickt. Gruß Uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Jirschi

Servus Frage: Betätigt Ihr auch immer den Ring zum vor und zurück ziehen ? Liebe Grüße Helmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Betätigt Ihr auch immer den Ring zum vor und zurück ziehen ?
Hallo Helmut, geht ja gar nicht anders. Gruß Uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Jirschi

Fragte ja nur um eine eventuelle Fehlerquelle auszuschliessen ... Liebe Grüße Helmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern ist mir wieder die Gegelichtblende des 40-150 pro auseinander gefallen. Die Erste hat ca. ein Jahr gehalten, die Zweite nur ein paar Wochen. Hat jemand Erfahrung mit einer alternativen Gegenlichtbelnde, die gut zum 40-150 Pro passt und zuverlässig funktioniert? Viele Grüße Jochen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hat jemand Erfahrung mit einer alternativen Gegenlichtbelnde, die gut zum 40-150 Pro
Das interessiert mich auch. Die originale Gegenlichtblende ist etwas ganz feines, aber man muß sie wohl vorsichtiger als ein rohes Ei handhaben. Nachdem meine Gegenlichtblende für das 12-40 ger auch mehrmals zerfallen ist und ich mit Klebungen keinen Dauererfolg erzielen konnte. hab ich es eingeschickt und sofort ein Austauschexemplar bekommen. Aber was ist, wenn die Garantie vorbei ist und das Problem erneut auftritt? Mit der Blende, wenn sie denn hält, bin ich äußerst zufrieden, sehr fein und super schnell wechselbar. Gruß Uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Uli, das gleiche Problem hatte ich auch. Allerdings ging dem etwas Gewalt (unbeabsichtigt) voraus. Ich habe die Blende mit allen Einzelteilen zum Olyservice geschickt. Ohne Nachfrage nach der Ursache kam 1 Woche später eine neue Blende. Man hat dies sehr kulant geregelt, finde ich. Probieren und nach einem eventuellen Kostenvoranschlag fragen. VG Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ch habe die Blende mit allen Einzelteilen zum Olyservice geschickt. Ohne Nachfrage nach der Ursache kam 1 Woche später eine neue Blende.
Ja so lief es bei mir auch , mit der Garantieleistung bin ich auch äußerst zufrieden. Für einen robusteren Umgang wäre dann eventuell etwas weniger filigranes angebracht. Jetzt habe ich mir angewöhnt die Gegenlichtblenden beim Transport in der Tasche getrennt aufzubewahren. Das erfordert aber eben mehr Platz. Gruß Uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Fotojok said:
Hat jemand Erfahrung mit einer alternativen Gegenlichtbelnde, die gut zum 40-150 Pro passt und zuverlässig funktioniert?
Ich suche auch eine Alternative zur originalen Gegenlichtblende. Dabei bin ich in der Bucht auf eine universelle Blende von JJC gestoßen und hab mir diese mal bestellt. Mehr kann ich erst sagen wenn sie da ist .....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich hat es heute auch erwischt :(

Zum Glück hab ich die ganzen Kleinteile noch im Rucksack gefunden. Ansonsten hätte es für die nächsten Wochen in NZ ziemlich Mau mit Ersatzbeschaffung ausgesehen.

Bei genauer Betrachtung ist dieser Metallring / Kunststoff Klebe-Materialmix ein ziemlicher Murks. Kunststoff auf Kunststoff lässt sich besser kleben und würde auch auf Dauer halten.

Beim 12-40 habe ich schon vorgebeugt und mir die baugleiche Blende von JJC besorgt. Ich hoffe dass JJC auch eine Blende für der 40-150 macht, damit ich das Olympus Teil zuhause lassen kann.

Gruss aus NZ

Wolfgang


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Gegenlichtblende 12-40 hat sich am Dienstag (vor 1 Jahre selbst nachgeklebt) auch wieder in Richtung Werkstatt bewegt. Auch hier ist es die Verbindung Blechring-Plastik, die Ärger macht.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Gegenlichblende ist einfach abgefallen vom Objektiv, knallte direkt auf en Asphalt da ich davon völligst uberrascht wurde............ Na toll......verkratzt wie sonst was.....Ich könnt grad vor lauter Zorn...


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

.

Kunststoff auf Kunststoff lässt sich besser kleben und würde auch auf Dauer halten.

Genau so ist es, oder halt den richtigen Kleber verwenden, und den nicht zu sparsam. So ist das Murks.

Beim 12-40 habe ich schon vorgebeugt und mir die baugleiche Blende von JJC besorgt. Ich hoffe dass JJC auch eine Blende für der 40-150 macht, damit ich das Olympus Teil zuhause lassen

Ich kaufe mir ein Objektiv mit zum Lieferumfang dazu gehöriger Geli, lass sie daheim damit sie nicht auseinander fällt, kaufe mir eine Geli von einen Fremdhersteller die ich dann verwende weil das Original Murks ist. Das kann es doch nicht sein, irgendwann sollte Olymus doch dazu lernen. Bei mir zwei mal originale Geli von 12-40 defekt, Geli von 45 und 60mm Makro schlappern wie ein alter Kuhschwanz, behelfe mir mit Gummi damit sie halten.

Alle Gelis von Fremdherstellern die ich für Oly habe sind ok und kosten nur circa die Hälfte vom Original. Bevor ich zu Oly kam hatte ich nie eine defekte Geli. Wer mag darf den ersten Stein werfen.

LG und schönen Restonntag


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da stimme ich aus ganzem Herzen zu!

Die Qualität der Objektive an sich scheint gut zu sein, da hatte ich noch keinerlei Probleme. Aber viele Zubehörteile, vor allem die Objektivdeckel der größeren Objektive, sind wirklich Mist. Früher oder später geben die minderwertigen Klebestellen den Geist auf und man hat Einzelteile in der Hand.

Bei Streulichtblenden hatte ich bisher nur mit dem 12-40mm Probleme - in drei Jahren habe ich jetzt die dritte Blende, dieses Mal von JJC und bisher ohne Probleme. Kein Wunder, die JJC Blende ist geschraubt und nicht geklebt.

Besonders geärgert hat mich der zerfallende Objektivdeckel beim 300mm f4, für 2600€ kann man doch wohl erwarten, dass der Deckel nicht nach ein paar Monaten den Geist aufgibt! Jetzt habe ich da irgendein Billigding drauf, das zwar nicht schön ist, aber wenigstens nicht zerfällt.

Ähnlich ärgerlich finde ich die sich leicht lösenden Gummidinger am elektronischen Sucher.

Bei den Zubehörteilen sollte Olympus wirklich dringend nachbessern, gerade wenn man immer mehr in Richtung hochpreisige Produkte und professionelle Anwendung zielt verprellt man sich so leicht seine Käufer.

Grüße, Michael


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Olympus hat meine 'zerlegte' Gegenlichtblende kostenlos repariert.

Bin seit einiger Zeit mit einer Schraubbaren Tele-Blende von Heliopan unterwegs, die immer drauf bleibt.

Ich habe die Blende eine Nummer größer gewählt (77mm statt 72mm).

Die Blende hat innen ein durchgehendes Filtergewinde, man kann also auch einen Filter vorne auf die Blende schrauben. Bei Regen kommt der Filter aufs Objektiv und die Blende auf den Filter.

Das Objektiv wirkt durch die andere Blende jetzt unglaublich kompakt und schlank, ich kann das jetzt auch einfacher in der Fototasche unterbringen.

Die Original Olympus Blende bleibt deshalb bis auf weiteres im Schrank.

Die zerfallfreudigen Olympus Objektivdeckel hab ich bei meinen neueren Linsen (12-40. 40-150 und 300) durch die alten Versionen von Olympus ersetzt. Beim 12-40 verwende ich die Gegenlichtblende von JJC.

lg

Wolfgang


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was hast Du da für eine Schnellwechselplatte drunter ?

Gruß Lutz


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So mache ich das auch seit Beginn. Nur mit der 72er Blende von Heliopan.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Schnellwechselplatte am 40-150 ist von 4th Generation Designs.

Die OP-21 Platte ist eigentlich für das 50-200 SWD bzw das 35-100/2 gemacht, hat dann überraschenderweise auch sehr gut am 40-150 gepasst.

http://stores.4gdphoto.com/op-21-lens-plate/

Inzwischen macht 4th Generation Designs auch eine extra Platte für das 40-150

http://stores.4gdphoto.com/custom-foot-olympus-40-150-f-2-8-m4-3/

Mit gefällt die alte OP-21 Platte besser weil man an dieser das Objektiv wie am Handgriff tragen kann. Die neue Platte ist dafür zu kurz. An der OP-21 sind unten Löcher für Stopper-Schrauben vorhanden, das passt dann perfekt zu den Klemmen von RRS. An der neuen Platte für das 40-150 sehe ich diese Gewindelöcher nicht.

Bezüglich dem Durchmesser der Gegenlichtblende bin ich auf 77mm gegangen, da ab diesem Durchmesser auch mein ganzes Filterzeug anfängt. Ferner passt die 77er Gegenlichtblende auch perfekt zum Aussendurchmesser des Objektivs.

lg Wolfgang


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Meine vom 12-40mm hat sich auch recht bald zerlegt. Zum Glück waren alle Teile auffindbar und ich habe das mit Klebeband außen langfristig gelöst. Hatte neulich eine ganz neue E-M1 m2 mit 12-40 von Olympus zum testen. Die Streulichtblende des 12-40mm war bereits wackelig und hat gleich vorbeugend einen Verband mit Klebeband erhalten. Damit hat sie die Belastung einer Bergtour auf über 5000m problemlos überstanden (Regen und Schnee eingeschlossen).

Meiner Ansicht nach ist die Verklebung der Metallringe unzureichend und das sind keine Einzelfälle sondern das Problem dürfte an der Wahl der Materialien liegen. Pech nur, wenn das erst nach Ablauf der Garantie auftritt. Ich empfehle jedem, den Metallring an der Streulichtblende des 12-40mm vorbeugend mit Klebeband zu fixieren. Ein dünnes transparentes Scotch Klebeband hat bei mir über ein Jahr gehalten. Jetzt habe ich ein textilverstärktes Band verwendet, weil das voraussichtlich meinen Umgang mit den Teilen länger aushält.

Helge ;-)=)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte genau das gleiche Problem bei meinem 40-150/2.8. Die Geli wurde von mir vorsichtig und gemäß Bedienungsanleitung benutzt und ist dann beim "Ausfahren" auseinander gefallen. Der Händler hat super reagiert und mir sofort eine neue geschickt.

Das ist zwar super gelaufen, aber mein Vertrauen in die Geli ist dahin. Für mich ist eine Geli essentiell, vor allem auch als Schutz der Frontlinse.

Ich habe damals schon hier im Forum nach einer alternativen Geli gefragt und keine Antwort bekommen. Hat mittlerweile eine(r) von Euch Glück gehabt und ist fündig geworden oder kann vielleicht besser mit Google umgehen als ich?


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese Heliopan-Blenden sehen natürlich gut aus. Was mir daran weniger gefällt: Wenn man damit irgendwo anstößt, kommt der Schlag im Objektiv an.

Klaus


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe bisher ergebnislos gesucht. Kannst Du mir bitte Deine Erfahrungen und die Quelle mitteilen? Gerne auch per PN.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mich wundert ist, dass nach zig Jahrzehnten Entwicklung fotografischer Produkte, so "kanonische" Teile wie Gegenlichtblende und Objektivdeckel von den Konstrukteuren immer noch nicht im Griff sind. Tendenz: schlimmer werdend.

Bis 2010 hatte ich noch die Probleme mit Gegenlichtblenden, Objektivdeckeln, Lack, Gummierungen und Augenmuscheln. Dann ging es los:

2009: Panasonic G1: Gummierung der Kamera löst sich

2010: P 14-140mm I: Nach sechs Monaten löst sich die Gummierung des Zoomrings

2012: E-M5 - Abbruch Augenmuschel nach 3 Stunden Nutzung. Danach innerhalb von zwei Jahren vier Augenmuscheln verschlissen.

E-M5: Nach wenigen Wochen an vielen Stellen Verlust des silbernen Lacks (dass es auch anders geht zeigt meine GX8: nach 1,5 Jahren noch wie neu)

O 14-150mm: Objektivdeckel ohne innere Schnapper. Der Konstrukteur sollte mal selbst versuchen den Objektivdeckel bei aufgesetzter Sonnenblende rein- und rauszufummeln.

2013: O 1.8/45mm: Gegenlichtblende leiert schnell aus und fällt ab.

O 2.8/12-40mm: Gegenlichtblende fällt öfter mal unbeabsichtigt ab.

E-M1.1: die hintere Gummierung der Kamera löst sich

2015: P 1.7/15mm: Die Gegenlichtblende ist ein Witz: fällt konstant ab, weil sie praktisch keine Arretierung besitzt.

Man sieht, dass es oft an den "einfachen" Teilen hapert. Für mich ist das unverständlich und bedauerlich. Bei meinen SLRs und DSLRs gab es diese Qualitätsprobleme bei den "Trivial"teilen eigentlich nie.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung