Jump to content

Die OM System Community
Ignoriert

Entschieden!


Empfohlene Beiträge

Nach meinem Systemwechsel von Canon zu Olympus war der einzige Punkt meiner mittleren Unzufriedenheit die Tatsache, dass ich mein Aperture nicht mehr verwenden konnte. Nach einigen Testwochen mit diversen Alternativen habe ich mich für einen RAW Konverter entschieden, den ich eigentlich nicht auf der Rechnung hatte. Probiert habe ich Lightroom, was mir vom Flow absolut quer gesessen hat. Damit wollte sich einfach keine flüssige Arbeitsweise ergeben. Capture One brachte eine hervorragende Arbeitsweise und exzellente Ergebnisse, war allerdings auf meinen Mac's (2009er iMac 24" und 2009er MacBook Pro 15") extrem und unverhältnismäßig instabil. Olymps Studio – hmm, damit bin ich nicht klargekommen. Die Oberfläche ist eindeutig für Windows designt und die Software an sich ist sehr langsam. Dann wollte ich eigentlich warten, bis Apple vielleicht mit Aperture weiterkommt. Bis auf ein "Schmiertablett" war dann nichts. Hatte mich dann auch schon mit der Übergangslösung Bridge/ACR so gut wie abgefunden. Dann der Hinweis auf Bibble 5 Pro auf meiner Frühstücks-Seite… Sehr schnell, Olympus-Freund, Mac-like, exzellente Ergebnisse, hervorragender Workflow und über Plug-Ins erweiterter. Witzig: NoiseNinja ist integriert. Mich hat Bibble 5 Pro überzeugt und den Preis von 149,- EUR finde ich mehr als angemessen. Bin froh, dass nun endlich das leidige RAW-Konverter Problem für mich gelöst ist. Wie Bibble 5 Pro unter Windows läuft kann ich nicht sagen. Für PEN Besitzer, die auf dem Mac zu Hause sind ist Bibble 5 Pro eine echte Alternative und mehr als ein Trostpflaster für die fehlende Unterstützung ihrer PEN in Aperture. Grüße Enrico

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Marcello said:
Als ich die E-30 kaufte und deren ORF nicht unterstütz wurde, hab ich vorübergehend Adobe DNG Konverter benutzt und das hat auch super funktioniert. Das Bibble 5 klingt aber schon ziemlich gut...
Ja, über den Adobe DNG Konverter wollte ich auch Aperture austricksen. Leider hat Aperture die Finte erkannt und die Zusammenarbeit ebenfalls verweigert. DNG's funktionieren in Aperture also auch nur wenn entsprechendes RAW unterstützt wird – wie mir auch von anderer Seite bestätigt wurde. Grüße Enrico
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

DNG's funktionieren in Aperture also auch nur wenn entsprechendes RAW unterstützt wird
Ne das ist humbug, jedenfalls war das ORF der E-30 ca. 3 Monate in Aperture kein Thema, das DNG aber schon, Aperture kann eigentlich kaum wissen welches RAW das DNG vorher war, das wahr wohl ein anderes Problem. und Ich würde denn sinn auch nicht sehen warum Apple DNG von Kameras deren Sie RAW nicht unterstützen nicht unterstützen, das wär ja für Apple/Aperture ein schuss in den Ofen!
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kann allerdings sein, dass die ORF's der E-30 von Aperture unterstützt werden
Ja unterdessen schon, aber die ersten 3 Monate musste ich mir mit DNG aushelfen. Seiten Apple bestätig? Haben die dir gemailt oder wie? Ich kann mir einfach shclecht vorstellen dass die sowas absichtlich machen würde, ich meine es wählt sich doch kaum einer eine Kamera nach seinem RAW-Konverter aus? Das würde also heissen das Apple lieber kein Aperture verkauft als ne PEN wenigstens über DNG zu unterstützen, respektive PEN Fotografen absichtlich von ihrem Programm (und dadurch dessen Kauf) ausschliesst? Tut mir leid aber das macht nicht verkaufspolitisch noch anderswo einen Sinn. Möglich das das PEN RAW nicht unterstützt wird, aber das DNG, Aperture unterstützt das DNG offiziell. Wie hast du den DNG's aus den ORF gemacht? Und du weisst das dass Mac OS und nicht Aperture für den RAW support zuständig ist oder?
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hier Aperture RAW Support Page: Apple Aperture RAW Support Da ist keine PEN aufgelistet ja. Aber dieser Satz: 1. Aperture works with most DNG files generated from cameras that support this format and DNG files generated by the Adobe DNG Converter with the “Convert to Linear Image” option turned off. Schon probiert?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es war ein persönliches Gespräch mit Technikern von Gravis Berlin, die hier unseren Mac-Park betreuen. Also die Jungs, die sich mit Apple Software am besten auskennen – abgesehen von den Jungs in Cupertino. Es ist etwas technisches und ich möchte nicht darüber Reden, da ich zu wenig davon verstehe und keinen Unsinn von mir geben möchte. Apple macht es also nicht absichtlich – sie würden natürlich gern jede Cam unterstützen, die PEN's gehen jedenfalls weder ORF noch über DNG durch Aperture. Ist nun mal so.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und: Ich habe es ausprobiert, bevor ich 200 EURONEN in der Tonne versenke. Auch in der Fa. wo Aperture Standard ist ging es nicht. Erst daraufhin und eben die Bemerkung "1. Aperture works with most DNG files generated from cameras that support this format and DNG files generated by the Adobe DNG Converter with the “Convert to Linear Image” option turned off." hat mich stutzig gemacht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht ist es ja so, dass der DNG-Konverter die zwar die meisten Daten konvertiert (z.B. den reinen Bildanteil), aber einige wenige aus dem ORF original übernimmt (z.B. die Metadaten/Struktuinformation). Ich meine mich da dunkel an so was zu erinnern. DNG ist auch nicht gleich DNG. Das Format bietet viele Möglichkeiten, wie man schon an dem Supporthinweis von Apple sieht. Und dann wäre es kein Wunder wenn eine Software zwar prinzipiell die meisten aus Raw-Daten anderer Kameras erzeugten DNGs "versteht" und einige wenige doch noch nicht. Herzliche Grüße, Dieter

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und dann wäre es kein Wunder wenn eine Software zwar prinzipiell die meisten aus Raw-Daten anderer Kameras erzeugten DNGs "versteht" und einige wenige doch noch nicht.
Die DNGs der E-30 hatten damals nicht alle möglichen RAW Feineinstellungen verfügbar die später mit dem RAW support kamen. Also hat es diese die nicht möglich waren einfach ausgeschlossen.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schnell, Olympus-Freund, Mac-like, exzellente Ergebnisse, hervorragender Workflow und über Plug-Ins erweiterter. Witzig: NoiseNinja ist integriert.
Aber nur in Schmalspur. Wenn du die erweiterten Einstellmöglichkeiten nutzen willst brauchst du von irgendeiner NoiseNinja den Registrierungscode. Wenn man schon eine VErsion hat ist es gut, wenn nicht muss man die billigste kaufen und kostet auch nochmal um die 40 Euronen. LG Thomas
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ist richtig. Für meine Zwecke reicht allerdings die integrierte Light-Lösung. Ich nehme nur eine leichte "Vorentrauschung" der Fotos vor und mache den Feinschliff dann in Photoshop mit dem Nik Dfine Plug-in – wie immer. Grüße Enrico

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast noisybugger

Hallo baxx, ich habe auf die Version Bibble 5 fast ein Jahr gewartet. Ich habe mir die Windows-Version vor 14 Tagen heruntergeladen. Erster Eindruck bestätigt die Verarbeitungsgeschwindigkeit (Workflow). Das Programm läuft stabil. In verschiedenen Tests hat es leider nur durchschnittliche Noten bekommen. Bibble vereint mehrere Programme, die viele von uns als separate Spezialsoftware bereits nutzen. So gesehen ist die Integration schon einmal ein Vorteil. Ich bin immer noch am Vergleichen und fürchte, die Summe der Einzelpakete bietet zur Zeit noch mehr Qualität. Die verschiedenen Plug-ins sind sicherlich die Lösung, um für jeden das optimale Gesamtpaket zusammenzustellen. Die Kosten dürften damit noch steigen und bewegen sich im Vergleich zu den Marktführern, vermutlich noch im vertretbaren Rahmen. Gruß Noisybugger

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das habe ich hier schon irgendwo mal geschrieben. Egal. Im Grunde war es die PEN. Mich hat die große Kamera (EOS 40D) immer geärgert, wenn ich im Jazzclub damit war. Während eines Urlaubs in den Bergen hab ich mich mal böse verlaufen und sehr viele Stunden die Canon-Ausrüstung (EOS 40D + Handgriff mit 2 Akkus drin, 1.4/50er, 4/17-40L, 1.8/85er,…) in ner großen Lowe Pro Tasche geschleppt. Ich wollte den Kram schon ins Tal schmeißen. Da konnte ich mal ein Wochenende die PEN ausprobieren. Begeisterung! So war es eben. Ne DSLR fehlt mir aber inzwischen doch. Da kommt nächste Woche die E-30, da das Handling der PEN mit angesetztem 14-54 IIer doch recht grenzwertig ist. Also wenn es eh mit Stativ und Co. los geht, dann die E-30, im Jazzclub und in der City jetzt ne PEN. Grüße Enrico

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Enrico, durch Deine Anregung habe ich nun auch mal einen Blick auf Bibble 5 Pro geworfen. Schnell ist es ja - mann o mann. Aber wenn man von Lightroom kommt, dann muss man bei der Bedienung ganz schön umdenken. Mit der Monitordarstellung hatte ich auch so meine Probleme. Habe jetzt erstmal das "Monitor-Proofing" deaktiviert. Damit stimmt dann die Voransicht in Bibble farblich mit dem was nachher in Photoshop zu sehen ist überein. Die Steuerung, in welchem Farbraum die konvertierten Bilder exportiert werden, finde ich mindestens übderdenkenswürdig. Jedenfalls scheinen die Voreinstellungen unter Einstellungen > Farbmanagement wirkungslos zu sein. Erst wenn ich in der rechten Palette unter Farbmanagement den Arbeitsfarbraum setze, wird in genau diesem Farbraum exportiert. Finde ich verwirrend. Die meisten von mir intensiver angeschauten Testkonvertierungen waren auch in Ordnung. Bei einem Motiv habe ich allerdings im Hintergrund ein seltsames, gleichmässiges Störmuster ausgemacht. Sieht ein bischen wie ein Schachbrett aus. Ich vermtue daher eine kleine Schwäche in der Interpolation der Bayer-Matrix (Demosaicing). Hier ein 400% Ausschnitt aus dem Motiv: Mein vorläufiges Fazit: Für die spontane Raw-Konvertierung, z.B. auf einem Laptop vor Ort bei einem Auftrag, halte ich es für eine Alternative zu LR/Aperture/Capture One. Für die Verwaltung meines Bildkatalogs und wegen der engen Verknüpfung mit Photoshop bevorzuge ich weiterhin Adobe Lightroom am festen Arbeitsplatz.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dieter, deine Erfahrungen seitens des Farbmanagements habe ich auch gemacht. Ich habe mich diesbezüglich auch schon per eMail mit ASH in Verbindung gesetzt. Wenn man vor dem Export nach Photoshop vergisst nochmals die Wahl in der Checkbox zu prüfen bzw. wie bei mir auf Adobe RGB zu setzen, landet das Foto in sRGB in Photoshop. Weshalb sich Bibble die Voreinstellungen nicht merken kann, wird vielleicht über die Antwort des Herstellers herauszufinden oder zu beheben sein. Was dein festgestelltes Störmuster angeht, so habe ich bislang noch nichts derartiges bei mir feststellen können. Werde dies aber mal gezielt beobachten. Hinter die unterschiedliche Darstellung in Photoshop und Bibble bei aktiviertem Monitor-Proofing bin ich auch noch nicht gekommen – ist aber Teil meiner Herstelleranfrage. Wie du habe ich dies vorerst deaktiviert. Allerdings sollte diese Funktion ja gerade die Darstellungskontinuität fördern. Na ja, mal sehen, was ASH dazu sagt. Beim Sprung auf diese neue Version hat der Hersteller ja auch so ziemlich jedes Zimmer gründlich renoviert, da bleibt noch einiges an Optimierungspotential. Ich habe mich eigentlich recht schnell auf Bibble "eingeschossen" und bin sehr zufrieden. Hab auch mit mehr Einarbeitungszeit gerechnet, da ich in der Firma täglich einige Stunden mit Aperture unterwegs bin. Danke für deinen Testeindruck!! Grüße Enrico

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung