Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Gast Guest

Nikon D5 - Sensation oder Abzocke?

Empfohlene Beiträge

vor 40 Minuten schrieb Gaspar:

Es wird wahrscheinlich DIE Kamera für die professionellen Fotografen bei der Olympiade in Tokyo

Du wirst vermutlich das halbe Oly-Forum davon überzeugen können, zu Nikon zu wechseln, aber die Mehrzahl der Profis bei Olympia wird trotz D6 mit grau-weißen L-Linsen zu sehen sein 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Gaspar:

auch wenn sich einige so ein Teil "privat" zulegen werden

Das werden wohl die allermeisten sein 😉

Die Sony A9 oder A9 II dürfte kaum am Spielfeldrand zu sehen sein und wird wahrscheinlich von Amateuren und bestenfalls Hochzeitsfotografen gekauft... Obwohl ich sie gar nicht so ideal dafür finde. Mit den 42MP einer A7R III kann man viel besser croppen. Das ist in der Eventfotografie einfach ein unglaublicher Vorteil.

Nikon hält nun mit der D6 eben gegen die A9. Für die vielen, die sicher noch teure Objektive von Nikon haben.

Die Verbindung mit der Olympiade 2020 ist wie bei Olympus reines Werbegetrommel, um dem Käufer ein professionelles Feeling zu geben.

bearbeitet von Geschütteltnichtgerührt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Bluescreen:

Du wirst vermutlich das halbe Oly-Forum davon überzeugen können, zu Nikon zu wechseln, aber die Mehrzahl der Profis bei Olympia wird trotz D6 mit grau-weißen L-Linsen zu sehen sein 😉

Ich will niemanden zu irgendwas überzeugen. Und ganz sicher nicht zur D6, weil der Normalsterbliche das Ding sicherlich nicht braucht und nicht nutzen kann. Ich brauche das Teil jedenfalls nicht.

Aber als an Fotografie interessierter Mensch beobachte ich den gesamten Fotomarkt und interessiere mich auch für technische und wirtschaftliche Entwicklungen. Die nächsten Jahre werden stürmisch, die Handy- und Software-Hersteller werden die Fotografie revolutionieren und Apps werden gegen lichtstarke, hochkorrigierte Objektive antreten. Der Markt für "anspruchsvolle" Fotografie und Systemkameras wird weiter schrumpfen. 

Der Kampf um die (wenigen) ambitionierten Amateurfotografen wird immer härter, jetzt kurz vor Weihnachten wird ein Nikon Z6 Body für 1.399 € angeboten, eine Kamera mit Supersensor, da geht es noch relativ ansehnlich bis 12.800 ISO. Das günstigste Angebot für die E-M1-II auf der gleichen Preisplattform liegt bei 1.499 €. Was das für den Kameramarkt und die verschiedenen Hersteller bedeutet, kann sich jeder selbst überlegen.  

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Gaspar:

wird ein Nikon Z6 Body für 1.399 € angeboten, eine Kamera mit Supersensor, da geht es noch relativ ansehnlich bis 12.800 ISO. Das günstigste Angebot für die E-M1-II auf der gleichen Preisplattform liegt bei 1.499 €.

Das Argument wird sein "Mit der Nikon bekommen sie einen Sensor, der ist 4 mal so groß". Und das stimmt ja sogar. Die Kamera wird Weihnachten viele Käufer finden.

bearbeitet von Geschütteltnichtgerührt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Geschütteltnichtgerührt:

Die Kamera wird Weihnachten viele Käufer finden. Die E-M1-II wohl kaum jemanden.

Also, ich bin kein Nikon-Fan, ...

Und Käufer einer Z6, oder E-M1-II werden diese Bodies nicht nur mit einem Kitobjektiv betreiben. Wer jetzt den Body verkauft, kann später noch 2-3 hochwertige (teurer) Objektive verkaufen.

 

PS: Ich bin überhaupt kein Fan von irgendwelchen Wirtschaftsunternehmen, oder Brands. Mich interessiert nur, 1) wo und bei wem bekomme ich für mein hart verdientes Geld das für mich optimale Produkt. 2) Und bei welchen Firmen lohnt sich ein Investment zu meiner privaten Kapitalvermehrung. 

Nix Fanboy, eher emanzipierter Konsument: "Good is, what serves me best in the moment!"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Gaspar:

Was das für den Kameramarkt und die verschiedenen Hersteller bedeutet, kann sich jeder selbst überlegen.  

Ja, das bedeutet sicher nichts Gutes. Nikon hat in der ersten Hälfte des Finanzjahres mehr als 600000 Kameras weniger verkauft als im Vorjahr und gleichzeitig müssen sie ihre gerade einmal ein Jahr alten, ach so tollen Spiegellosen mit extremen Rabatten anbieten, damit sie überhaupt gekauft werden. Das sieht wirklich nicht gut aus, als Kunde würde ich sicher nicht auf diese Marke setzen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Gaspar:

Mich interessiert nur, 1) wo und bei wem bekomme ich für mein hart verdientes Geld das für mich optimale Produkt. 2) Und bei welchen Firmen lohnt sich ein Investment zu meiner privaten Kapitalvermehrung. 

So sehe ich das mittlerweile auch. Und die Z6 hat vor einem Jahr noch 2500€ gekostet. Und das mit einem absolut konkurrenzfähigen Sensor sowie einem optionalen sehr guten Kit-Objektiv.

Und bei Olympus werden Sensoren eingesetzt, die einfach veraltet sind. Das muss man leider feststellen. Da wären solche Rabatte wie bei Nikon ebenfalls angebracht. Ob das hier besser ist als bei Nikon, wage ich stark zu bezweifeln. Ich weiß, wie es an der Ladentheke läuft.

bearbeitet von Geschütteltnichtgerührt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb schwarzpunkt:

Das sieht wirklich nicht gut aus, als Kunde würde ich sicher nicht auf diese Marke setzen

Ganz im Gegenteil, als Kunde bekommst Du jetzt einen hervorragenden Gegenwert für Dein Geld (falls Du für VF eine Verwendung hast). Mit der Kamera wirst Du 4-5 Jahre mit hoher Bildqualität fotografieren können und wenn Du so um 2024 eine neue Kamera kaufen willst, dann gibt es einen völlig veränderten Kameramarkt.

Gibt es dann noch Pentax, Olympus, Fuji und Nikon? Who knows? Bis dahin sind Kameras eher Software, als Hardware und es gibt vielleicht neue Player. Markentreue wird immer schwieriger, no problem, noch nie gab es so gute Kameras für so wenig Geld, wie jetzt und wir leben ja nur im jetzt. 😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Gaspar:

Mit der Kamera wirst Du 4-5 Jahre mit hoher Bildqualität fotografieren können

So habe ich es mit der A7R auch gemacht - 5 Jahre. Und wenn die A7R III nicht einen so viel besseren AF hätte, wären es heute schon 7 Jahre.

Die "alte" A7R leistet dennoch immer noch Beachtliches, hier in Venedig:

http://www.fotojell.de/gallery/g/venedig-biennale-2019/

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Gaspar:

Gibt es dann noch Pentax, Olympus, Fuji und Nikon?

Ich finde das eine entscheidende Frage, denn auf ein System zu setzen, dass es vl. In 4-5 Jahren nicht mehr gibt erzeugt Ärger und Kosten.

Pentax ist zu klein um sich darüber Gedanken zu machen.

Der Olympus Kamerasparte geht es zwar nicht sehr gut, es steht aber ein breit aufgestellter, finanzkräftiger Konzern dahinter. Dazu gibt es extrem viele native Objektive und einen zweiten Hersteller im System. mFT halte ich also für sicher

Fuji geht es auch gut, alle Prognosen zeigen nach oben, dazu ist der Imagingbereich wie bei Oly verhöltnismäßig klein, dazu kommt aber noch, dass er mit analogen Produkten sowie Cine Equipment breit aufgestellt ist

Nikon hingegen war über Jahrzehnte nur ein Imaging Konzern. Deshalb tut denen die aktuelle Entwicklung besonders weh. Das neue System ist gerade erst im Aufbau was Kosten verursacht und gleichzeitig muss nun umstrukturiert und eingespart werden. Ich würde mich da als Kunde überhaupt nicht wohl fühlen. Für rund 1400€ würde ich da eher zu einer Sony A7III oder Fuji X-T3 greifen, wenn ich sichergehen möchte, dass es das System auch in einigen Jahren noch gibt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Gaspar:

Ganz im Gegenteil, als Kunde bekommst Du jetzt einen hervorragenden Gegenwert für Dein Geld (falls Du für VF eine Verwendung hast).

Habe ich nicht, bzw. Nicht für 24MP Kameras. Eine A7RII gibt es aber auch schon sehr günstig, da wird es dann interessant.

Ändert nichts daran, dass ich für eine Kleinbildkamera trotzdem nicht haben möchte, wie gesagt ist mir der Sensor da einfach zu klein 😅😅

bearbeitet von schwarzpunkt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb schwarzpunkt:

Eine A7RII gibt es aber auch schon sehr günstig, da wird es dann interessant.

Das stimmt, und die hat eine bessere BQ als die Nikon V6. Und Nikon muss auch erst mal ein Objektivsortiment aufbauen. Ich fahre Sony und Olympus parallel, eventuell update ich auf die OM-D M5 III und nutze so noch meine FT- und MFT-Objektive. Denn vor allem in den Objektiven steckt das Geld und die Wertbeständigkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb Gaspar:

noch nie gab es so gute Kameras für so wenig Geld, wie jetzt

Und die guten Linsen werden auch immer billiger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb Geschütteltnichtgerührt:

Das stimmt, und die hat eine bessere BQ als die Nikon V6. 

Richtig. Die Nikon Angebote sehen meiner Meinung nach nur deshalb attraktiv aus, weil sie aktuelle Modelle sind. Nüchtern betrachtet sind sie näher an der Zweiten Generation von Sonys A7 Reihe, die es für deutlich günstigere Preise gibt. Vermutlich sind genau deshalb solch extreme Rabatte notwendig, Nikon ist einfach zu spät bei anständigen Spiegellosen eingestiegen und spürt dies nun

bearbeitet von schwarzpunkt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb schwarzpunkt:

Ich finde das eine entscheidende Frage, denn auf ein System zu setzen, dass es vl. In 4-5 Jahren nicht mehr gibt erzeugt Ärger und Kosten.

 

Wir alle können die Entwicklung in den nächsten 4-5 Jahren nicht vorhersehen:

Neue Innovationen von neuen Playern. Kundenverhalten und wirtschaftliche Gesamtsituation. 

2020 werden die Zentralbanken die Märkte noch kräftig mit Geld fluten, zudem will Trump wiedergewählt werden und dafür müssen S&P 500 und NASDAQ am ATH notieren. Der überfällige Absturz kommt dann 2022/23 und in der zu erwartenden globalen Rezession werden Firmen Ballast abwerfen. Defizitäre Hobbyprojekte werden dann ganz schnell abgewickelt. Will heißen, für Sparten, die nicht profitabel sind, wird es in solchen  "clean up" Phasen sehr ungemütlich. 

Mal sehen wer übrig bleibt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb schwarzpunkt:

Richtig. Die Nikon Angebote sehen meiner Meinung nach nur deshalb attraktiv aus, weil sie aktuelle Modelle sind. 

Man braucht doch nicht bei Nikon zuschlagen,

aber als Käufer sollte man sich freuen, dass es mehr Anbieter gibt und die Anbieter immer aggressivere Rabatte geben müssen,

für uns Käufer doch optimal. 

 

Letztendlich hilft eine Z6 für 1.399 € auch dem Olympus Käufer günstiger an sein "Gerödel" zu kommen! 😁

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wieder einer der Olympus sterben läßt.

Wird schön langsam fad.

Für was hast du dich hier als Nikon-Fan angemeldet ... zum stänkern ...

 

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Gaspar:

 

Letztendlich hilft eine Z6 für 1.399 € auch dem Olympus Käufer günstiger an sein "Gerödel" zu kommen! 😁

Olympus-Käufer sind zu geizig für diese SQD-Kärtchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Ich halte nichts von Nikon. Ich mag die Marke und deren Produkte einfach nicht. Meinetwegen kann die Z6 mit Kitlinse für 499 auf dem Weihnachts-Wühltisch im Discounter verramscht werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Gaspar:

Der Markt für "anspruchsvolle" Fotografie und Systemkameras wird weiter schrumpfen. 

Der Kampf um die (wenigen) ambitionierten Amateurfotografen wird immer härter, jetzt kurz vor Weihnachten wird ein Nikon Z6 Body für 1.399 € angeboten, eine Kamera mit Supersensor, da geht es noch relativ ansehnlich bis 12.800 ISO. Das günstigste Angebot für die E-M1-II auf der gleichen Preisplattform liegt bei 1.499 €. Was das für den Kameramarkt und die verschiedenen Hersteller bedeutet, kann sich jeder selbst überlegen.  

 

Es würde mich freuen, wenn es immer weniger ambitionierte Hobbyphotographen gibt, dann gewinne ich vllt. mal einen der Olympus-Wettbewerbe... :classic_cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Spassknipser:

Meinetwegen kann die Z6 mit Kitlinse für 499 auf dem Weihnachts-Wühltisch im Discounter verramscht werden.

Wenn die Nikon so verramscht wird, dann hat das auch Strahlwirkung auf Canon und Sony …. und wenn VF für unter 1.000 € zu haben ist, dann liegt die E-M5-III nach Weihnachten auch nur noch bei 699,--, sicherlich kein Nachteil für den Olympus-Kunden. Oder anders ausgedrückt, vom Preiskrieg wird sich keine Firma und kein Sensor-Format abkoppeln können. Also rosige Zeiten für uns. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 7 Minuten schrieb Gaspar:

dann liegt die E-M5-III nach Weihnachten auch nur noch bei 699,--

Das wäre so geil! Dann würde ich mir gleich drei davon zulegen und zwei davon an Nikon Knipser verschenken, damit die endlich mal eine gescheite Kamera zum Knipsen haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Spassknipser:

 und zwei davon an Nikon Knipser verschenken, damit die endlich mal eine gescheite Kamera zum Knipsen haben.

Auch wenn es Dich überrascht, in meinem Bekanntenkreis haben drei Kollegen neben Nikon VF noch eine Pen F mit 17/1.8. Bei den Kollegen gibt es keine Berührungsängste mit anderen Herstellern und Sensorformaten, warum auch? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Spassknipser:

Das wäre so geil! Dann würde ich mir gleich drei davon zulegen und zwei davon an Nikon Knipser verschenken, damit die endlich mal eine gescheite Kamera zum Knipsen haben.

Also bei uns zu Hause liegen eine Nikon FX mit bösem Spiegel, eine Sony Kompakte und zwei Olympus Spiegellose rum und irgendwie schaffen wir es mit allen drei Marken/Systemen gescheite Fotos hinzukriegen...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung