Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
McGandolf

Suche hochwertiges Standardzoom mit schnellem AF: Oly 12-40 od. 12-60?

Empfohlene Beiträge

Hallo, Bei mir steht aktuell eine Kaufentscheidung für ein qualitativ hochwertiges Standardzoom an. Mir kommt es hier vor allem um einen brauchbaren AF bei halbwegs gutem Licht an. Hintergrund: In der Wildlife Fotografie wollte ich mich qualitativ etwas verbessern (bisher Oly 14-150) und habe ich mir dazu das Olympus 50-200 SWD gekauft, denn zu diesem Objektiv habe ich von Gewicht, Schärfe und Preis keine echten Alternativen gefunden. Da ich nur die E-M10 hatte, habe ich extra dazu ich die E-M1 + MMF-3 + EC-14 erstanden um das Objektiv anzusteuern. (War immer noch preiswerter als die das neue 40-150er + TC). Vom 50-200er bin ich regelrecht begeistert. Superscharf, tolle Farbanmutung und cremiges Bukeh. AF etwas gewöhnungsbedürftig, aber noch ok. Hauptsächlich verwende ich das 50-200er um in der hiesigen Natur Pflanzen und Tiere abzulichten. Aktuell bin ich viel bei Eichhörnchen unterwegs. Und hier beginnt das Problem. Sobald die ein bisschen zutraulicher werden und die Eichhörnchen näher kommen, bin ich mit dem 50-200er ziemlich aufgeschmissen da dann die Brennweite logischerweise nicht mehr passt. Ich suche daher ein passendes Standardobjektiv für den Nahbereich - möglichst abgedichtet - und mit ausreichendem AF und Bildqualität. Bisher wäre für mich das 12-40er alternativlos gewesen. Da ich jetzt aber die E-M1 habe würde auch das 12-60er noch in Betracht kommen. Olympus 12-40 f/2.8 Pro mFT (gedichtet, Naheinstellgrenze 20 cm) Olympus 12-60 f/2.8-4 FT (gedichtet, Naheinstellgrenze 25 cm) Mir geht es jetzt auch vor allem um den AF den ich bei den Eichhörnchen brauche, denn die sind einfach sehr quirlig. Die BQ dürfte bei den beiden ersteren vermutlich auf ähnlichem Niveau sein. Hat jemand beide mal unter Realbedingungen getestet - eventuell in einem ähnlichen Szenario, also kurze bis mittlere Entfernung (30 cm - 2 Meter) und bewegte Objekte (spielende Kinder, Eichhörnchen mit wenig Kontrast wegen Fell etc). Hier spielt oft jede 1/10 Sekunde eine Rolle zwischen einem Bild und keinem Bild. Grüße McGandolf PS: Ich habe sowohl hier als auch im Internet zu diesem Thema gesucht und einiges gefunden und gelesen. In YouTube habe ich auch den AF Vergleich gefunden. Der ist aber schon älter und eventuell gibt es ein FW Update. Zudem bin ich auch an aktuellen Einschätzungen hier im Forum interessiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sobald die ein bisschen zutraulicher werden und die Eichhörnchen näher kommen, bin ich mit dem 50-200er ziemlich aufgeschmissen da dann die Brennweite logischerweise nicht mehr passt.
Na, da müssen die Eichhörnchen aber ganz schön nahe sein, bis es bei 50mm nicht mehr ins Bild passt...
Mir geht es jetzt auch vor allem um den AF
Also ich finde, dass man mit dem AF des 50-200 bzw. 12-60 mehr als zufrieden sein kann - selbst im Vergleich dieser Optiken an der E-5, aber wenn es in erster Linie um die Präzision und Geschwindigkeit geht (gerade wenn die Lichtverhältnisse nicht super gut sind), dann sind die mFTs einfach konkurrenzlos. Meiner bescheidenen Meinung nach ist es aber gerade bei Telebrennweiten unerlässlich; im WW-Bereich ist es nicht ganz so schlimm, wenn der AF mal um ein 'Klick' daneben liegt. Schnell sind beide FTs - schneller sind die mFTs ;-) Gruß, Erk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich besitze ebenfalls das 50-200 (und das 12-40) und ich muss Erk da Recht geben: Die FTs haben schon einen sehr guten Autofokus, aber die mFTs sind da natürlich unschlagbar. Ich persönlich komme mit der Kombi aus 50-200 und 12-40 auch ganz gut zurecht Bzw. für mich ist das eine der besten Zoom-Kombis. Ich habe mit meinem 12-40 mal auf einem BMX-Festival fotografiert (die können da richtig schnell werden), da ist das 12-40 überhaupt nicht in die Knie gegangen - der Autofokus war super schnell und treffsicher. (In die finale Auswahl sind dann aber doch die mit dem 50-200 gekommen) Von daher würde ich dir das 12-40 empfehlen, da die beiden gebraucht ungefähr beide gleich teuer sein müssten. Vorteile beim 12-40: - schnellerer Autofokus - geringeres Gewicht/einfachere Handhabung - am langen Ende ist es lichtstärker (i.Vgl. f2,8 zu f4,0) Viele Grüße, Philipp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 McGandolf said:
Olympus 12-40 f/2.8 Pro mFT (gedichtet, Naheinstellgrenze 20 cm) Olympus 12-60 f/2.8-4 FT (gedichtet, Naheinstellgrenze 25 cm)
Olympus 14.54 (II) f/2.8-3.5 (gedichtet, Naheinstellgrenze 22 cm)? Kommt ohne die "Wellenverzeichnung" des 12-60ers daher und ist deutlich kompakter und ebenso deutlich preiswerter als beide von Dir genannten Gläsern. HG Sebastian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, Sebastian, dass 14-54 II ist auch ein hervorragendes Objektiv. Ich hatte das auch mal und war schwer begeistert, habe es dann aber zugunsten der 12-60 verkauft. Ich persönlich verwende das 12-60 sehr oft, ist eigentlich mein 'Immerdrauf' und mit den 60 mm kommt man schon sehr weit. Ansonsten stimmt natürlich alles, was hier vorher geschrieben wurde - langsamer im AF als mFT und schwerer. Aber das 14-54 II ist eine gute von der BQ her hervorragende Alternative. Viele Grüße Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schnell sind beide FTs - schneller sind die mFTs ;-)
"schöner" sind die FTs! Du bist ja begeistert vom 50-200SWD. Da wäre es nur logisch (in meinen Augen) auch bei der Erweiterung nach unten in dieser Objektivserie zu bleiben. Der "Bild-Look" der beiden FTs passt einfach zusammen. ...und wenn du dann irgendwann noch weiter nach unten willst "muss" es auch das FT7-14 sein ;-) jm2c Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 baschdl said:
 McGandolf said:
Olympus 12-40 f/2.8 Pro mFT (gedichtet, Naheinstellgrenze 20 cm) Olympus 12-60 f/2.8-4 FT (gedichtet, Naheinstellgrenze 25 cm)
Olympus 14.54 (II) f/2.8-3.5 (gedichtet, Naheinstellgrenze 22 cm)? Kommt ohne die "Wellenverzeichnung" des 12-60ers daher und ist deutlich kompakter und ebenso deutlich preiswerter als beide von Dir genannten Gläsern. HG Sebastian
Interessant. Das würde mir auch reichen. Jetzt scheint es ja 2 davon zu geben und das zweite soll ja einen besseren AF haben. Allerdings sind die Gebrauchtpreise des (II) ähnlich hoch wie die des 12-60ers. Das 12-40er liegt gebraucht beim doppelten Preis. Zudem ist die Frage wie das 14-54 (II) im AF schneller sein sollte (ohne SWD). Allerdings scheint es im Gegensatz zum 12-60er CDAF, also Kontrast AF zu unterstützen. Heißt das, daß ich es auch an meiner E-M10 mit CDAF betreiben könnte ? Kann jemand was zur AF Geschwindigkeit sagen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Martin W. said:
Schnell sind beide FTs - schneller sind die mFTs ;-)
"schöner" sind die FTs! Du bist ja begeistert vom 50-200SWD. Da wäre es nur logisch (in meinen Augen) auch bei der Erweiterung nach unten in dieser Objektivserie zu bleiben. Der "Bild-Look" der beiden FTs passt einfach zusammen. ...und wenn du dann irgendwann noch weiter nach unten willst "muss" es auch das FT7-14 sein ;-) jm2c Martin
Ja, das stimmt. Der Bild-Look ist es der mich beim 50-200er mitgerissen hat. Jetzt ist nur die Frage ob das 12-60er das so ähnlich hat/kann/macht. Zudem ist die Haptik der FT's einfach besser. Ich hatte das 12-40er mal kurz drauf und bin da irgendwie noch nicht richtig warm mit geworden. Die FT's haben doch alle diese leichte Gummiarmierung. Das habe ich am 12-40er vermisst. Solange ich das nur als Hobby betreibe erlaube ich mir auch irrationale Argumente :-) Grüße McGandolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Allerdings scheint es im Gegensatz zum 12-60er CDAF, also Kontrast AF zu unterstützen. Heißt das, daß ich es auch an meiner E-M10 mit CDAF betreiben könnte? Kann jemand was zur AF Geschwindigkeit sagen?
Das 14-54II (das "II" ist wichtig!) funktioniert hervorragend (mittels MMF - logo) auch an den reinen Kontrast-AF-Kameras. Ich benutze es z.B. an der "ollen" E-P3. Der AF ist fix. Nicht so schnell, wie native µFT-Objektive, aber sehr ordentlich.
Ja, das stimmt. Der Bild-Look ist es der mich beim 50-200er mitgerissen hat. Jetzt ist nur die Frage ob das 12-60er das so ähnlich hat/kann/macht.
Ja, das 12-60 ist noch einen Hauch knackiger, das 14-54II schon sehr, sehr ähnlich dem 50-200SWD. Aber alle Pro-FTs haben nicht so sehr diese "digitale Schärfe" der µFTs. Sie sind halt optisch korrigiert und nicht softwaremäßig. Ich finde, das sieht man... Aber der Größenunterschied zwischen 14-54II und 12-60 ist eher homöopathisch: LG, Martin PS.: Die berüchtigte "Wellenverzeichnung" habe ich bei meinem 12-60 noch nicht wirklich festgestellt. Aber ich fotografiere auch eher selten Karo-Papier...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Martin W. said:
Allerdings scheint es im Gegensatz zum 12-60er CDAF, also Kontrast AF zu unterstützen. Heißt das, daß ich es auch an meiner E-M10 mit CDAF betreiben könnte? Kann jemand was zur AF Geschwindigkeit sagen?
Das 14-54II (das "II" ist wichtig!) funktioniert hervorragend (mittels MMF - logo) auch an den reinen Kontrast-AF-Kameras. Ich benutze es z.B. an der "ollen" E-P3. Der AF ist fix. Nicht so schnell, wie native µFT-Objektive, aber sehr ordentlich.
Ja, das stimmt. Der Bild-Look ist es der mich beim 50-200er mitgerissen hat. Jetzt ist nur die Frage ob das 12-60er das so ähnlich hat/kann/macht.
Ja, das 12-60 ist noch einen Hauch knackiger, das 14-54II schon sehr, sehr ähnlich dem 50-200SWD. Aber alle Pro-FTs haben nicht so sehr diese "digitale Schärfe" der µFTs. Sie sind halt optisch korrigiert und nicht softwaremäßig. Ich finde, das sieht man... Aber der Größenunterschied zwischen 14-54II und 12-60 ist eher homöopathisch: LG, Martin PS.: Die berüchtigte "Wellenverzeichnung" habe ich bei meinem 12-60 noch nicht wirklich festgestellt. Aber ich fotografiere auch eher selten Karo-Papier...
Danke für den Größenvergleich. In der Tat nehmen sich die beiden nicht viel. Das wäre also kein Kriterium. Welcher von beiden - würdest Du sagen - ist vom AF schneller ? An der M10 dürfte das 12-60er keinen Spaß machen. Aber wie sieht z.B. der AF des 14-54 (II)er an einer "normalen" mFT zum Vergleich zum 12-60er an einer E-M1. Grüße McGandolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ,wie die Vorredner schon aufmerksam gemacht haben ,wurde ich auf jedem fall das 14-54 bei der Auswahl zu berücksichtigen ,der Vorteil es wurde auch an deiner OMD -EM10 noch einen brauchbaren AF vorweisen ,über die BQ brauchen wir nicht zu diskutieren, die wurde einfach lückenlos am 50-200 mm andocken, gebraucht eine unschlagbare Lösung . Gruß Johann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, das 14-54 hat eventuell folgende Vorteile: - 67 mm Filterdurchmesser (wie 50-200) - sehr robust (das 12-60 neigt zu Blendenklemmern) Das 14-54 II hat SWD wie auch das 12-60 - vom Gefühl her ist es beim AF an der EM1 einen Tick flotter, das 12-60 "zappelt" manchmal ein wenig. Gleichwohl bevorzuge ich das 12-60 als "Immerdrauf" - die 6mm oben mehr bringens einfach... Viele Grüße Hans-Joachim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wie sieht z.B. der AF des 14-54 (II) er an einer "normalen" mFT zum Vergleich zum 12-60er an einer E-M1
Etwas langsamer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gleichwohl bevorzuge ich das 12-60 als "Immerdrauf" - die 6mm oben mehr bringens einfach...
Die 2mm unten sind auch gleich wohl zu vermerken. Meine 2mm Gruß Gerhard Und den Betreff sollte der TO auch um ein paar Buchstaben verkürzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Fotofirnix said:
Und den Betreff sollte der TO auch um ein paar Buchstaben verkürzen.
Danke, habe den Betreff verkürzt. McGandolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schwierige Entscheidung. Das 14-54 (II) kann ich an meinen beiden Body betreiben, hat aber Reichweitenachteile gegenüber dem 12-60er. Das wiederum geht nur gut an der E-M1 (wie auch das 50-200er) Dann muss ich wieder Objektive wechseln. Beide FT's sind mir sympathischer - und vom Bild-Look mehr in Linie mit dem 50-200er - als das 12-40er, daß dafür den besten AF und die beste Verträglichkeit mit meinen beiden Bodys hat. Muss mal drüber schlafen. Grüße McGandolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das FT 14-54II hat aber definitiv KEINEN SWD Antrieb! Gruß Rainer

 Hans-Joachim Engell said:
Hallo, das 14-54 hat eventuell folgende Vorteile: - 67 mm Filterdurchmesser (wie 50-200) - sehr robust (das 12-60 neigt zu Blendenklemmern) Das 14-54 II hat SWD wie auch das 12-60 - vom Gefühl her ist es beim AF an der EM1 einen Tick flotter, das 12-60 "zappelt" manchmal ein wenig. Gleichwohl bevorzuge ich das 12-60 als "Immerdrauf" - die 6mm oben mehr bringens einfach... Viele Grüße Hans-Joachim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 kroeny said:
Das FT 14-54II hat aber definitiv KEINEN SWD Antrieb
Macht aber nix - ist trotzdem fix! ;-) (und nervt keine Tiere) LG, Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... klemme mich mal kurz dazwischen. Sind die beiden genannten Objektive von der Qualität dem 50-200 gleichzusetzen? (Bin von dem 50-200 schwer beeindruckt :-) Gruß popeye71

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit dem 12-40 mm MFT bin ich nie warm geworden. ZU kurzer Bereich. Das 12-60 mm FT überlappt im Telebereich um 10 mm. das 50-200 mm FT. Das ist sehr angenehm und erspart oft bei Alltagsmotiven einen Objektivwechsel. Bei der um 20 mm längeren Brennweite im Vergleich zum MFT erst recht. Viele Grüße Rabe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 popeye71 said:
(Bin von dem 50-200 schwer beeindruckt :-) Gruß popeye71
Ah, noch ein 50-200er Fan. Willkommen im Club :-) Wirklich ein beindruckendes Objektiv. Grüße McGandolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab auch eins und bin auch absoluter Fan. Bei der BQ ist es mir auch egal, dass es etwas schwerer ist. Das 75-300 II, was ich auch habe, verwende ich so gut wie gar nicht, dann lieber das 50-200 mit EC14 und ich bin sehr zufrieden. Zusammen mit dem 12-60 und dem 7-14 - alle FT - bin ich mit meinen Objektiven wirklich sehr zufrieden. Das man so eine tolle und besonders brauchbare Qualität auch noch relativ günstig, gebraucht erstehen kann, rundet mein Zufriedenheitsgefühl ab. Viele Grüße Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung