Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Wolfgangausniederolm

Nikonobjektive mit Adapter an OM-D E-M5 anschließen ?

Empfohlene Beiträge

Hallo, noch eine Frage . Ich habe noch sehr schöne, lichtstarke Nikonobjektive, ( von einer 35mm Kamera) die ich gerne an der E-M5 verwenden würde. Habe mir dazu einen Adapter gekauft. Die Blende stelle ich manuell ein und die Aufnahmen sind ok..Allerdings und das ist nun die Frage, verändert sich die Brennweite. Aus dem 24er Nikon wird eine 48er Brennweite. Hängt das generell an dem Sensor der Oylmpus, oder hängt das an dem nun veränderten Abstand des Objektives zum Sensor. Der Adapter ist ca 35mm stark / dick. Wenn es an dem Abstand liegt, gibt es da Zwischenringe, die nur ganz dünn sind und einen geringen Abstand zum Sensor haben? Freue mich auf Zuschriften. Wolfgang B.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Wolfgang. Das hat allein mit der Sensorgröße zu tun.Die Bezugsgröße ist das Kleinbildformat 36x24 mm.Damit meint man heute Vollformat.Damit das Bild vollständig abgelichtet wird muss der Durchmesser des Bildkreises mindestens so groß sein wie die Diagonale des Sensors.Bei der Olympus ist der Sensor kleiner.Die kleinere Fläche bewirkt einen Beschnitt des sichtbaren Bildausschnittes,dadurch verkleinert sich der Bildwinkel.Vereinfacht ausgedrückt,nimm ein Bild und schneide rundum etwas ab.Es hat also nur mit der Sensorgröße zu tun. Gruss Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
verändert sich die Brennweite
Nein. Brennweite bleibt Brennweite (auch: Blende bleibt Blende). Wegen dem kleineren Sensor des mFT (17x13) gegenüber Kleinbild (36x24mm) wird nur ein Ausschnitt aus dem größeren Bildkreis entnommen. Dadurch ändert sich auch der Blickwinkel. Somit entsteht der Eindruck einer längeren Brennweite was eigentlich nicht ist. Wie gesagt: Brennweite bleibt Brennweite und wegen dem Bildstabi, den du mit dem Nikon-Objektiv im Falle eines Einsatzes des Stabilisators anpassen musst: Die Brennweite nehmen, die das Objektiv gibt. Auf keinen Fall mit 2x multiplizieren! Im Anhang habe ich eine PDF mit der Skizze angefügt, um zu verdeutlichen, warum das Motiv auf dem Bild bei mFT größer erscheint als bei einem KB-Format. Hier ist auch bildlich dargestellt, dass die Brennweite dadurch nicht verändert. Gruß Pit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

.... ich bemühe mich gerade das zu verstehen. Daher auch Crop-Faktor ( to crop = abschneiden, beschneiden, stutzen?) VG Brigitte (mit schlechtem physikalischem Verständnis.....)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Wolfgang! Den Effekt hast du auch, wenn du das Objektiv an einer Nikon mit APS-C Sensor verwendest. Nur ist dort der Faktor ca. 1,5. Helge ;-)=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich bemühe mich gerade das zu verstehen. Daher auch Crop-Faktor ( to crop = abschneiden, beschneiden, stutzen?)
Crop aber auch nur dann, wenn ein Objektiv größeren Bildkreises dran ist. Bei FT-/mFT-Objektiven ist der Bildkreis genau für diesen Sensor zugeschnitten und da "cropt" es nicht (ok, an den Seiten fällt etwas weg). Die Skizze hatte ich nur deshalb gemacht, weil viele meinen, selbst bei manchen Fachzeitschriften, dass durch das "Croppen" die Brennweite verlängert wird. Das ist völlig falsch. Die Brennweite ändert nicht. Man kann auch anders verfahren mit zwei verschiedenen DIN-Bögen: A4 und A3 und einen Würfel (oder ein ganz anderes Motiv) Legt man den Würfel auf ein A3-Blatt, ist um den Würfel herum viel Fläche. Dann den gleichen Würfel auf ein A4-Blatt: weniger Drumherum und man hat den Eindruck, der Würfel sei größer, ist aber nicht. Es ist der gleiche Würfel der auf dem A3-Blatt gelegen hatte. Daher Brennweite = Brennweite = Brennweite = ... Gruß Pit, der sich vom Crop nicht anbrennen lässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Adapter mit 35 mm scheint auch nicht zu passen.... ich dachte immer wir haben 20 mm Auflagemaß... Gotti - immer die 20mm Kartonröhrenverwender oder 85 mm wenn es mal größer werden soll...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut aufgepasst Gotti. In der Tat sollen ja 20 mm sein, wenn aber ein FT-Objektiv sein soll. Hier geht es aber um ein manuelles Nikon-Objektiv. Da könnte der Auflagenmaß eine andere sein. Gruß Pit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Pit für die Nachhilfe, das ist jetzt auch bei mir angekommen. :-), freu! VG Brigitte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung