Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
gloa

Oly Viewer

Empfohlene Beiträge

Ich gebe zu, ich fange erst jetzt richtig damit an, mich mit dem Oly Viewer zu beschäftigen. Jetzt tritt folgendes Problem auf: Wenn ich eine Datei auswähle um sie zu bearbeiten, verpixelt sich das Bild, in der Mitte erscheint ein graues Viereck mit zwei Pfeilen im Kreis und einem x in der Mitte und nichts geht mehr. Was bedeutet das, wie gehe ich damit um und wo kann ich alle notwendigen Infos dazu nachlesen? Grüße Gloa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Siehe Olympus Viewer 3-Hilfe unter Grundlegende Foto-Bearbeitungsvorgänge, 3, zweites Lämpchen. Allerdings nicht graues Viereck mit 2 Pfeilen und einem x in der Mitte. Es dauert manchmal wirklich sehr lange, bis die Verpixelung beendet ist und das bearbeitete Bild erscheint. Oder meinst Du was anderes? Jochen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich vermute mal, du hast das Bild über Oly Viewer importiert. Das Programm vermerkt den Speicherort in der internen Datenbank. Mittlerweile hast du über über einen Dateimanager (Finder oder Explorer - Apple oder Windows?) die Bilder woanders in einen anderen Ordner verschoben und Oly-Viewer versucht das Bild zum Bearbeiten zu laden ... und stellt fest, das Bild ist ja nicht im Ordner, in dem die Datenbank meint es ist dort... Dadurch das verpixelte Minibildchen und mit dem Symbol mit zwei Pfeilen ... Tja, was hast du mit den Bilddateien gemacht???? Gruß Pit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt verstehe ich. Ich hatte mal das Archivierungsprogramm PICASA geladen. Das zieht automatisch Deine Bilder in seine Dateien, ohne dass Du den Auftrag dafür gibst. Als ich PICASA gelöscht habe, waren auch meine Bilddateien im Oly Viewer verschwunden und ich erhielt das gleiche Viereck wie Du, wenn ich die Bilder bearbeiten wollte, obwohl die Miniaturdarstellung des OV noch vorhanden war. Hilft nur, die Bilder vorher auf Stick ziehen und nach Entfernen des unerwünschten Archivierungs- oder Bearbeitungsprogramms, wieder in den Oly Viewer ziehen. Gruß Jochen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für eure Antworten. Ihr habt alle recht, am meisten jedoch Pit. Ich habe am Samstag sehr viele Bilder gemacht, auch um was auszuprobieren. Die wollte ich weg haben, dabei sind auch andere Dateien über den Jordan gegangen. Die, die ich am liebsten mag, sind entweder auf windows oder auf der externen Festplatte, also richtig verloren ist nichts. Ich habe nur die em10 und jetzt die em1, Bilder von anderen Kameras gibt es im Viewer nicht. Ich habe bisher fast immer mit PSE 12 gearbeitet incl. RAW Konverter. Ich finde die Resultate mit dem Oly Viewer aber schöner. Deshalb gehen alle Dateien erst durch den Viewer, mit dem ich mich nicht so richtig auskenne. Die Menge hat mich dann doch überfordert. Also noch mal vielen Dank, ich blicke jetzt etwas klarer. Es kann sein, dass ich euch noch mal mit anderen Fragen nerve, da die em1 und das Pro Zoom schon eine Herausforderung darstellen. Ich bin hin und hergerissen zwischen Begeisterung und Wegschmeißen-Wollen. Ist aber oft nur ein Problem meiner biologischen " Festplatte":-)) Viele Grüße Gloa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um solche Probleme zu vermeiden, bevorzuge ich Programme, welche nicht eine eigene Mediathek anlegen, sondern wo ich innerhalb der von mir angelegten Ordnerstruktur auf die Bilder zugreifen kann. Beim Verschieben in einen anderen Ordner nicht vergessen, die zugehörigen sidecars (z.B. xmp) mitzuverschieben! Beim Oly Viewer hatte ich daher dieses Problem bisher nicht. Das Bearbeitungsergebnis exportiere ich ohnehin als jpg (allenfalls TIFF, wenn ich extern weiter bearbeiten will), denn das spätere Betrachten der bearbeiteten RAWs verlangt das Nachladen der Bearbeitungsschritte, was - anders als in LR oder C1 - wirklich lange dauern kann, dann erscheint auch bei mir das verpixelte Bild. Aber oft sind die Resultate mit dem Viewer wirklich schöner, so dass sich dieser Mehraufwand lohnt. Gruss, Werner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Um solche Probleme zu vermeiden, bevorzuge ich Programme, welche nicht eine eigene Mediathek anlegen, sondern wo ich innerhalb der von mir angelegten Ordnerstruktur auf die Bilder zugreifen kann.
Der Olympus Viewer hat zwei Möglichkeiten: Import über Viewer oder einfaches Kopieren von der Speicherkarte in den Ordner und im Viewer im linken Bereich den Ordner auswählen wo die Bilder abgelegt sind. Bei Möglichkeit zwei, kann man nach dem Kopieren anschließend Olympus Viewer starten und dann links auf die Ordnerstruktur zugreifen. Ich importiere die Bilder meist über LR. Die Ordnerstruktur wird ebenfalls über LR erstellt. Wenn ich mal den Viewer nutzen will, zum Beispiel um über eine ORF-Datei den Artfilter zu nutzen, brauche ich Viewer nur zu starten und dann im linken Bereich den Ordner auswählen, in dem ich weiß wo die Bilder sind. Gruß Pit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung