Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Nieweg

Vorschlag für einen Test: MC-14 plus Kenko mit beliebigen M.Zuikos

Empfohlene Beiträge

O.K., Danke Horst für die ergänzende Erläuterung! Also müsste ein evtl. neu herauskommender Zwischenring auch so eine Nut haben. Theoretisch könnte natürlich Kenko in einer neuen Serie seinen 16er innen etwas aufbohren und mit der Nut versehen. Und gleich eine Vorsatzlinse -0,1 diopt. E58 liefern. Falls Bedarf besteht ... Motto: Enjoy your camera! Aber kann nicht Marketing Bedarf da wecken, wo eigentlich keiner besteht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich zweifele aber sehr, ob man damit an einem der genannten Objektive glücklich wird, weil so ein Konverter ja schließlich den Strahlengang spreizt/aufweitet. D.h., um den Faktor 1.4x wird das Bild schlechter, egal wie gut das betreffende Objektiv ist. D.h. aber auch, daß das Objektiv eine extreme Auflösung bieten muß, damit das Ergebnis brauchbar wird, ich würde dies allenfalls dem 1.8/75 zutrauen.
Ich zweifle da weniger. Ich nehme mal an, der MC ist von optisch ähnlicher Qualität wie der EC. Und da wird bei guten FT-Optiken das Bild nicht einfach um den Faktor 1.4x schlechter, aus welchen theoretisch-optisch erklärbaren Gründen auch immer. Sei es, dass die Optiken genügend Reserve in der Auflösung haben, sei es, dass die optisch heikleren Randbereiche wegfallen, oder .... Meine 1,4 Groschen Gerhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für alle die weiter tüfteln wollen und sich mit 10m Entfernung begnügen: 1.Bild: ZwiRi mit ausgeschnittener Stelle für den Nut des Konverters (manche No.Name Produkte gehen auch so, siehe meinen Thread) 2. Bild: Konverter mit Nut Gruß Bernd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstaunlich, Bernd, Du hast da schon Geld in die Hand genommen und auch ein scharfes Messer, um der Sache auf den Grund zu gehen. Natürlich könnte man mit einem Dremel-Fräser oder so die Schnittkanten abschließend schönen - aber das ist für den Nachweis des Prinzips nicht entscheidend. Es sieht so aus, dass, wenn kein Hersteller solche Modifikationen (vielleicht mangels Bedarf) in die Serie einbringt, es dann wohl der individuellen Schnitzkunst von Pionieren und Enthusiasten überlassen bleibt. Zwischenfrage von mir: Was für ein No-Name ZwiRi ist es da bei Dir und was kostet der? Gruß, Hermann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Hermann hier die Bezeichnung:Extrension Tube DG 10mm FT1 und hier die Info meiner Bestellung vom grossen Fluss:(auf meinem Ring steht aber Fotga nicht drauf) : "FOTGA AF automatic macro extension tube for Olympus panasonic four thirds M4/3 von Fotga" -(2 Ringe 16 und 10mm) Gekauft für rd .24,--Euro portofrei Gruß Bernd PS der "angeknabberte" war ein Vitrox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Nieweg said:
Erstaunlich, Bernd, Du hast da schon Geld in die Hand genommen und auch ein scharfes Messer, /quote] Soviel Geld war das nicht, die ZWIRI hatte ich ja schon für meine Makro Sachen. Einziges Geld die Versandkosten für den MC-14 Hin- und zurück Bernd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, Bernd, habe die ZwiRis gefunden. Gruß, Hermann

Es sieht so aus, dass, wenn kein Hersteller solche Modifikationen (vielleicht mangels Bedarf) in die Serie einbringt, es dann wohl der individuellen Schnitzkunst von Pionieren und Enthusiasten überlassen bleibt
Ich erinnere mich sowieso, dass Nils Häussler einmal sinngemäß sagte: Die Deutschen sind führend in der Erfindung von Innovationen, Sonderwünschen und komplizierten Lösungen. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Update: Nach dem Unwetter habe ich dann doch mal eine Zimmerpflanze unter wirklich suboptimalen Bedingungen (mehrsekündige Belichtungszeit vom Stativ waren nötig) mit dem 75-300II ohne/mit MC-14&ZR fotografiert und die Bilder angehängt (Kamera wurde zwischen den Bilder nicht verschoben und das Zoom stand auf 300mm). Der Autofokus wollte da garnicht mehr, ist also manuell mit Fokuspeaking scharf gestellt... ---- Dank Unwetter gibt es heute leider keine Bilder gemacht mit der Kombi von mir. Anbei ein paar unscharfe Handybilder von meinem Automatik-Zwischenring, bei dem ich ausser einer leichen Aufweitung des Innendurchmessers keine Anpassungen für den zusätzlichen Pin machen musste. Auch wenn die mit dieser Kombi aufgenommenen Bilder an sich OK sind, ist der Einsatz aufgrund der Entfernungsbeschränkung, dem langsamen Autofokus und der bescheidenen Lichtstärke doch sehr beschränkt. Für mich, der ein 40-150Pro hat macht eine Einsatz des MC-14+ZR+75-300II keinen Sinn, aber seit dem ich die Prolinse+MC-14 habe nutze ich das 75-300er sowieso nicht mehr .-) Gruß, Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung