Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
rowi

Fuji XT-2 - Maßstab für die E-M1 Mark II?

Empfohlene Beiträge

Schneller Sucher, 4K Video, seitlich klappbares Display, Dual-SD-Slot, Dual-Akku-Handgriff -- das ist eigentlich auch das, was ich für eine M1-II erwarte. Der Preis soll bei 1.700 EUR liegen. Bin mal gespannt, was Olympus dagegen setzt .... Ach ja, Fuji hat jetzt auch ein TTL-Blitzsystem mit Master/Slave. Aber was ich nicht verstehe: Wieso wieder IR? Warum nicht direkt ein Funksystem, wenn man eh was Neues entwickelt?

http://www.digitalkamera.de/Meldung/Fujifilm_X-T2_mit_Boost-Modus_und_4K-Video_vorgestellt/9976.aspx

http://www.digitalkamera.de/Meldung/Fujifilm_gibt_Details_des_Systemblitzes_EF-X500_bekannt/9977.aspx So, dann muss ich mal so langsam ein Selfie basteln, für den Photokina Treff ;) Roger


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch gerade die "first impressions & hands-on" über die Fuji X-T2 auf dpreview gelesen

http://www.dpreview.com/reviews/fujifilm-x-t2-first-impressions-review

http://www.dpreview.com/news/2952778073/hands-on-review-fujifilm-x-t2-mirrorless-camera

und ich finde, daß Fuji mit der X-Pro 2 und der kommenden X-T2 eine gute und in vielen Dingen sanfte und sinnvolle Weiterentwicklung der Flagschiff-Modelle gelungen ist.

Mal vom neueren und besseren Sensor abgesehen, hat man einiges an der Ergonomie verbessern und bestehende Schwachstellen - vor allem in Hinblick auf Reaktionsschnelligkeit aber auch C-AF - zumindest abmildern können, dabei aber gleichzeitig die Dinge, die diese Modelle auszeichnen und bei den Fuji-Nutzern so populär machen und somit quasi die Identität ausmachen, erhalten können.

Nichtsdestotrotz bin ich mit MFT im allgemeinen und mit meiner E-M1 ganz speziell aufs äußerste glücklich und zufrieden und ich hege nicht nur keinerlei Wechselambitionen sondern ich würde sie auch gegen keine andere Kamera eintauschen wollen ;-)

Schon damals als ich sie auf der Roadshow in Berlin zum ersten Mal in den Händen hielt und einen Blick durch den EVF geworfen habe war ich sehr begeistert und habe sofort und noch gleich vor Ort mein Exemplar vorbestellt. Sie lag perfekt in meinen Händen - der berühmte Oly-Kleber halt - und sie war für mich in Design, Funktionalität und Ergonomie das wundervolle "uneheliche" Kind meiner über viele, viele Jahre treuen und bewährten E-1 (gerade im Hinblick auf die Nutzung der schönen FT Pros & Top-Pros) und den inneren aber weiter verbesserten Werten der E-M5 aus der damals noch gar nicht so lange bestehenden neuen OM-D Linie.

Aber ein Blick über den Tellerrand kann nicht schaden... und ich muß zugeben, daß mir Einiges an neuen Ideen und Verbesserung an der X-T2 so gut gefällt, daß ich diese Details liebend gerne auch in der kommenden E-M1 II (oder zur Not auch erst in der Folgegeneration) wiederfinden würde:

- Ich persönlich präferiere definitiv den bewährten Klapp-Monitor aus der E-M1 mit großem Abstand vor Schwenkmonitoren wie jetzt z.B. in der E-M5 II oder der PEN-F. Die Lösung wie jetzt bei der X-T2 (und ich glaube nicht unähnlich kürzlich bei Pentax) beides zu vereinen scheint mir auf den ersten Blick eine attraktive und pfiffige Idee zu sein und würde beide Lager zufriedenstellen.

- Der kleine Joystick zur schnelleren Anwahl des AF-Punktes wäre sehr willkommen.

- Ein dualer SD-Karten Slot wäre sicherlich nicht verkehrt... wenn dadurch der Body nicht größer werden würde.

Ich bin neugierig was die E-M1 II an Neuerungen und Verbesserungen mit sich bringen wird, und ich bin sehr optimistisch, daß es eine tolle Kamera werden wird.

Auf meiner persönlichen Wunschliste stehen unvollständig u.a. , und bitte bei Beibehaltung des bisherigen grundsätzlichen Design & Ergonomie, folgende Punkte:

- Global Shutter

- Nochmals verbesserter & noch größerer EVF

Gerne den aus der Leica SL, doch das würde wohl zur Zeit noch das Budget sprengen... und bitte diesmal ohne die Gefahr (und sei es noch so selten) des Einbrennens von Flecken.

- handheld - high res Modus

- Verbesserung der BQ des Sensors

Eine Anhebung der Zahl der Megapixel ist nicht nötig, doch über weitere Verbesserungen im Bereich von DR, Farbauflösung& Tonalität und geringeres Rauschen würde ich mich schon freuen.

- Optimierung des Hybrid-PDAF & Kontrast-AF

Ich glaube insbesondere Canon und Sony hatten zuletzt Fortschritte bei mit dem Sensor verbundenen PDAF gemacht, ansonsten wäre auch ein Patentaustausch mit Panasonic in Richtung DFD nicht schlecht. Noch spielen die Nikon&Canon Flagschiffe in einer eigenen Liga, doch die Spiegellosen haben nicht nur aufgeholt sondern haben halt ihre ganz eigenen Stärken & Schwächen und viele andere Vorteile.

- Verbesserung der allgemeinen Produktqualität (mit der E-1 konnte man noch Nägel in die Wand hauen) und Zuverlässigkeit. Auch wenn ich mit meinem Modell zum Glück nicht die geringsten Probleme habe, so sind die bekannten Kinderkrankheiten wie das hintere Drehrad, sich lösende Gurt-Ösen, und Flecken im EVF alles andere als schön.

Aber ehrlich gesagt liebe ich meine E-M1 so sehr, daß der Reiz sich eine neue Kamera zu holen wirklich gering ist und ich mir gut vorstellen kann sie, so ähnlich wie damals meine E-1, noch sehr viele Jahre glücklich & zufrieden zu nutzen!

Ich finde sie einfach nur großartig :-)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Die neue E-M1 wird sicherlich die beste E-M1 die es je gab.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob die "neue" an die PEN-F rankommt, muß sie erst noch beweisen!

Haben beide keinen Accessory-Port für den VF-4 --

LG Thomas


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Tolle Kamera hat Fujifilm vorgestellt. Ich bin sehr gespannt was Olympus zaubern wird.

Toll finde ich auch diesen neuen mini grip der Arca Swiss kompatibel ist (http://www.fujirumors.com/leaked-fujifilm-x-t2-ef-x500-vertical-grip-mhg-xt2-images/) Olympus sollte für die E-M1 Mark II auch so was in der richtung rausbringen.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob die "neue" an die PEN-F rankommt, muß sie erst noch beweisen!

In erster Linie muß sie dann aber zunächst an der E-5 vorbei … ;-)))

André


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An der E-5 ist die E-M1 so schnell vorbeigezogen, dass Du es wohl gar nicht mitbekommen hast ;-)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An der E-5 ist die E-M1 so schnell vorbeigezogen, dass Du es wohl gar nicht mitbekommen hast ;-)

Der war gut :-D

Gruß Pit


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann müsste sie schon innerhalb eines Spiegelschlags vorbeigezogen sein, denn ansonsten hat die E-5 den schnelleren und besser aufgelösten Sucher ;-)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ansonsten hat die E-5 den schnelleren und besser aufgelösten Sucher

Stimmt schon, aber was ist, wenn du das Model im dunklen Kellerverliesen versuchst scharf zu stellen und fotografierst ;-) Stichwort Sucheraufhellung ...

Gruß Pit


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erfahrungsgemäß kommt der Kontrast-AF in solchen Situationen aber auch schnell an seine Grenzen, weil durch erhöhtes Rauschen Kontrastkanten schwerer zu identifizieren sind. Also braucht man eh eine Taschenlampe.

Etwas schwieriger wird es natürlich, wenn man dann manuell scharf stellen will, der Punkt geht dann an die E-M1 oder halt Live-View über das Klappdisplay an der E-5 ;-)

André


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schneller Sucher, 4K Video, seitlich klappbares Display, Dual-SD-Slot, Dual-Akku-Handgriff -- das ist eigentlich auch das, was ich für eine M1-II erwarte. Der Preis soll bei 1.700 EUR liegen.

Bin mal gespannt, was Olympus dagegen setzt ....

Ach ja, Fuji hat jetzt auch ein TTL-Blitzsystem mit Master/Slave. Aber was ich nicht verstehe: Wieso wieder IR? Warum nicht direkt ein Funksystem, wenn man eh was Neues entwickelt?

http://www.digitalkamera.de/Meldung/Fujifilm_X-T2_mit_Boost-Modus_und_4K-Video_vorgestellt/9976.aspx

http://www.digitalkamera.de/Meldung/Fujifilm_gibt_Details_des_Systemblitzes_EF-X500_bekannt/9977.aspx

So, dann muss ich mal so langsam ein Selfie basteln, für den Photokina Treff ;)

Roger

Im Forum

Alles andere

Ich will schwer hoffen das dass Rädchen-Layout NIEMALS ein Maßstab für

irgendeinen Hersteller wird. Allein das ISO-Rad, totale Verschwendung.

Da ich nur in A fotografiere, ist das Verschlusszeitrad für mich natürlich völliger Unsinn.

Was die Ausstattung angeht, ist doch Olympus schon der Maßstab mit der M1 gewesen... :)

Da mache ich mir für die M1II eigentlich keine Sorgen. Mit erscheinen der M1II sehe ich sie

ganz weit vorn, nicht unbedingt vor der D500 aber knapp dahinter. Das beziehe ich jetzt nicht

unbedingt auf die reine Sensorleistung, sehr wohl aber auf das Gesamtpaket.

Gruß Stephan


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die manuellen Rädchen sind auch das, was mich an der Fuji hauptsächlich stört.

Die voll konfigurierbaren Räder mit Doppelfunktion an der M1 - das ist ideal. Ich stelle oft zwischen A und S um, und dann jedesmal den Blenden- oder Zeitenbereich durchdrehen bis auf A - eher lästig. Ein Klick am Modusrad - und die zuletzt eingestellten Werte sind auch noch da.

Roger


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist mir egal, ob die XT-2 ein Maßstab für die E-M1 Mark II ist oder nicht. Beide kann man mE nicht als Vergleichsmuster oder Maßstab in diesem Sinne hernehmen (schon gar nicht als Vorbild oder als Ideal hinstellen), es sind einfach verschiedene Systeme. Man könnte höchstens Ausstattungsdetails, Features vergleichen, deren Wert jedoch innerhalb des eigenen Systems zu beurteilen ist. Diesbezgl. Wünsche sind obsolet (auf Deutsch: Wurscht). So bin ich denn daran interessiert zu erfahren, was Olympus als Weiterentwicklung für die E-M1 vorgesehen hat.

Allerdings, und das gebe ich zu, sind solche Diskussionen prickelnd und unterhaltsam in der langweiligen Wartezeit.

Gruß, Hermann


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die X-T2 ist sicher kein Maßstab für die E-M1II und Olympus wird ungefähr das gleiche Feature Set aufweisen (4K, Dual SD). Vor allem hat die Fuji ein völlig anderes Bedienkonzept, das muss man mögen. Keine benutzerdefinierbaren Presets, die auf Knopfdruck aktiviert werden können, wäre für mich fast schon ein Deal Breaker.

Das einzige, was Olympus übernehmen sollte, ist der AF Joystick. Ich habe den an der X-Pro2 ausprobiert, funktioniert wirklich gut.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die X-T2 ist sicher kein Maßstab

Ach es gibt so viel: USB 3, ...

Ich wünsche mir dann noch: WLAN ac, ...

Das ist schon einmal einer!

Gruß,

Jo


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung