Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Timeless

Ratlos - welche Objektive an OM EM10 Mark II ?

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen,

Der Titel sagt es bereits: ich bin ein wenig ratlos und weiss nicht mehr so recht, wie ich vernünftig beim Einsatz der Objektive vorgehen soll.

Die Ausrüstung:

EM-10 Mark II

12-50

45er

40 -150

19 Sigma Festbrennweite

9-18 UWW

Das Problem:

Diese insgesamt 5 Objektive, Zoom u.Festbrennweiten immer (z. B. auf Reisen) mitzunehmen gestaltet sich von Mal zu Mal schwieriger.

Meine Überlegung:

Ein sogenanntes Allround Obj. kaufen, ich denke z. B. an Tamron 14-150 oder Olympus 14 -150 und als Ausgleich, mich vom 12-50 und 40-150 zu trennen. Ich habe aber keinen blassen Schimmer, ob dies Vorhaben sinnvoll ist und ich mir damit einen schweren Verlust bei der BQ einhandeln würde, nur weil ich mit leichterem Gepäck reisen möchte??!!

Meine Bitte:

Könnt Ihr mich auf den richtigen Pfad bringen und meine Fragen beantworten?

a) ist das Tamron 14 - 150 eine gute Wahl im Vergleich zum wesentlich teueren Olympus?

b) hat ein "Immer drauf" Zoom die gleiche BQ wie das 12-50?

c) setzt Ihr das 45er überwiegend ausschließlich für Portrait ein?

d) von welchem der genannten Objektive würdet Ihr Euch am ehesten trennen wollen?

e) gar nichts machen - und sorgfältig auswählen, welches Objektiv zu welchem Zweck mitgenommen werden soll? Dann aber mit der Gefahr, dass man die "richtige" Brennweite - wenn es darauf ankommt - nicht dabei hat.

Herzlichen Dank für Antworten, die mir helfen mein "Luxusproblem" zu lösen.

Grüße

Timeless


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß nicht, welche Art Fotos Du machst. Wäre es nicht sinnvoll, Dich zuerst zu fragen, welches Objektiv Du am häufigsten verwendest und auf welches Objektiv Du verzichten könntest? Dann kannst Du vielleicht Deine Prioritäten besser eingrenzen.

Gruß Krissie


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann aber mit der Gefahr, dass man die "richtige" Brennweite - wenn es darauf ankommt - nicht dabei hat.

Wenn das deine Sorge ist: 14-150.

Ansonsten: Was "knipst" du denn im Urlaub? Städtetouren, Wildlife in der Natur?

Was sind denn für Ausflüge geplant?

Nach diesen Kriterien solltest du dich entscheiden, das können wir nicht.

Ratloser Gruß Pit


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das 14-150 würde in deiner Liste nur das 40-150 ersetzen (weil du das 12-50 eh dabei hast).

Wäre also zu überlegen: wie viele Bilder machst du von 50-150 mm? (Dafür gibt es Tools, um das auszuwerten)

Zweite Überlegung: Was bringt dir das 19mm im Urlaub? Ggü. dem 12-50 hast du bei 19mm etwa eine Blende Gewinn, das gleicht der Stabi aus. Hier wäre eher die Überlegung, dieses durch ein 1.8er zu ersetzen (Oly 17, Pana 20, Oly 25, Pana 25), und damit wirklich was für Abends und in Innenräumen anfangen zu können.

Wenn du genug Zeit zum Objektivwechsel bei Bedarf hast:

Oly 9-18 -- Pana 1.7/25 (Statt Sigma 19) -- Oly 1.8/45

oder

Oly 12-50 -- Pana 1.7/25

Und warum Platzproblem? Das 9-18, 45er, 40-150 sind so klein und leicht, die passen in jede Lücke. Du bekommst in jede 3-fach Fototasche für DSLR alle Objektive mit Leichtigkeit unter (jeweils zwei Rückendeckel zusammenkleben).

Die Domke F5XC ist keine große Tasche (etwas größer als A4), aber ich bekomme zwei Bodies und sieben Objektive (darunter die beiden 2.8 PRO 12-40 und 40-150) unter. Mir ist sie dann nur zu schwer für längere Touren. http://blog.rowi-foto.de/taschentipp-domke-f-5xc/ Aber zur Ausgangsfrage: Tamron 14-150 und Oly 14-150 sind optisch etwa gleichwertig und sogar etwas besser als das 12-50. Das Oly ist allerdings wettergeschützt und du hast die gleiche Zoomrichtung wie bisher. Und meine Empfehlung: Tausche das Sigma 19 gegen das Pana 1.7/25 oder das Oly 1.8/25, nimm alle Objektive mit und entscheide nach Tagesplan, welche Objektive du jeweils einpackst. Ich habe eine kleine Bridge-Kamera-Tasche für den Tagesbedarf und weitere Objektive in einem Inlay im Rucksack.

Roger


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich, das habe ich vergessen zu erwähnen.

Also meine fotografischen "Ambitionen":

- Landschaft

-Gebäude, Architektur

-Innen ( Kirchen, Museen, etc.)

-gerne auch Makro (Blumen auf Feld und Wiese)

-Streetfotografie

Danke und Gruß

Timeselss


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, ganz grundsätzlich und aus meiner Sicht: Ich habe auf Reisen das 9-18er, das 14-150er (meins ist das Olympus, aber das spielt hier keine Rolle) und das 45er dabei. Mehr nicht. Damit geht so ziemlich alles. Ziemlich - wenn auf wirklich jede Situation optimal vorbereitet sein will, geht das nur mit deutlich mehr Glas.

jm2c - HG Sebastian


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
e) gar nichts machen - und sorgfältig auswählen, welches Objektiv zu welchem Zweck mitgenommen werden soll? Dann aber mit der Gefahr, dass man die "richtige" Brennweite - wenn es darauf ankommt - nicht dabei hat.

Das ist aber immer so, sobald du eine bestimmte Anzahl Objektive besitzt, sind es mehr als du immer mitnehmen möchtest.

Probier es doch einfach aus, geh eine Weile nur mit dem 19-er und dem 45-er los und schau ob dir etwas fehlt.

Da du sagst, du fotografierst viel Architektur und Landschaft, ist vielleicht 9-18-er und 45-er gut.

Wie oft brauchst du den Bereich zwischen 9 und 12? Falls selten, wäre vielleicht das 12-50-er richtig, für Innenräume eventuell ergänzt um ein lichtstarkes 15-er oder 17-er. Wenn sich im Innenraum nichts bewegt, kommst du mit Zoom oder Sigma plus Stabi aber auch schon weit.

Oder brauchst du das Telezoom oft? Dann nimm dieses und das 19-er mit, dann sparst du jedenfalls die Anschaffung eines Superzooms.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
c) setzt Ihr das 45er überwiegend ausschließlich für Portrait ein?

Schwerpunktmäßig ja, aber nicht nur. Man kann auch gut Auschnitte machen, ich vermisse kein Telezoom (das in meinem Profil hat fast immer meine Frau).


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne nur das Lumix 14-150 II. Von dessen Bildqualität war ich überrascht. Sicher muss man Abstriche machen gegenüber Objektiven mit kleinerem Brennweitenbereich, es gibt halt nichts geschenkt, aber die drei genannten sind alle gut brauchbar. Auf jeden Fall deutlich über dem Niveau der günstigen Superzooms für APS-C, die ich vor Jahren mal getestet hatte.

Soweit ich Deine Formulierungen interpretiere, solltest Du durchaus für Reisen die Anschaffung erwägen. Vielleicht noch das 45er für Freistellung und LowLight einpacken und Du wärest ganz gut ausgerüstet. Zumal das 12-50 jetzt auch nicht so der Überflieger in Sachen BQ ist.

Ich persönlich schleppe immer das ganze Gerümpel in den Urlaub mit und muss hinterher feststellen, dass ich erstens das 7-14 doch wieder nicht eingesetzt hatte, das 25 f1.8 zwar ein paarmal aufgeschraubt hatte, aber ohne genau zu wissen warum, und dass meine Ausbeute letztlich auch nicht viel besser ist als die meines Urlaubsfreundes mit dem 14-150. Abgesehen von den Aufnahmen mit dem 45er.

Ich hatte mal als Pendant zu Deinem Sigma 19 mm das Olympus 17 mm Pancake. Das ist zwar an der E-M10 todschick und kompakter geht's nicht mehr. In die Hosentasche passt die Kamera aber trotzdem nicht. Dann kann ich auch gleich das Zoom drauflassen ;)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Fotofreunde,

danke für die Antworten - sie gaben mir schon ein Feedback, was zu tun ist.

Ich denke daran, es so zu lösen:

1. Kauf einer lichtstarken Festbrennweite: Oly 25/1,8

2. Verkauf des Sigma: 19/2,8

3. Verkauf des 12 -50 Kitzooms

Ich glaube, dies ist ein gangbarer Weg, meine Ausrüstung zu optimieren und als Telemöglichkeit mein 40 -150 einzubinden.

Es wäre nett, wenn Ihr mir noch bei 3 Fragen helfen könntet:

A) ist die sich auftuende Brennweitenlücke von 26 bis 50mm wirklich entscheidend bei den Aufnahmen? Wie oft nutzt ihr diesen Bereich bei Euren Aufnahmen? Ich habe leider keine belastbare Aussage darüber gefunden.

B) das leichte Tele 40-150, ist es mit der Abbildungsleistung mit dem 14 - 150 zu vergleichen - besser, schlechter oder gleich?

C) kann ich mit meinem 9-18 auch Makro aufnehmen? Dies war eine gute Funktion bei dem 12 - 50 Kit.

Habe ich etwas übersehen in meiner Überlegung?

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Gruß

Timeless


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Außer dem Sigma 19/2,8 gegen ein lichtstarkes 17 oder 25/1,8 austauschen würde ich nichts ändern.

Das 12-50 würde ich schon allein wegen der Makrofunktion behalte. Eines der besten Kitobjektive die ich kenne.

Ob man mit den 9-18 Makro aufnehmen kann, nein. Kannst du ja selbst probieren, du hast es ja.

LG


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Fotofreunde,

danke für die Antworten - sie gaben mir schon ein Feedback, was zu tun ist.

Ich denke daran, es so zu lösen:

1. Kauf einer lichtstarken Festbrennweite: Oly 25/1,8

2. Verkauf des Sigma: 19/2,8

3. Verkauf des 12 -50 Kitzooms

Ich glaube, dies ist ein gangbarer Weg, meine Ausrüstung zu optimieren und als Telemöglichkeit mein 40 -150 einzubinden.

Es wäre nett, wenn Ihr mir noch bei 3 Fragen helfen könntet:

A) ist die sich auftuende Brennweitenlücke von 26 bis 50mm wirklich entscheidend bei den Aufnahmen? Wie oft nutzt ihr diesen Bereich bei Euren Aufnahmen? Ich habe leider keine belastbare Aussage darüber gefunden.

B) das leichte Tele 40-150, ist es mit der Abbildungsleistung mit dem 14 - 150 zu vergleichen - besser, schlechter oder gleich?

C) kann ich mit meinem 9-18 auch Makro aufnehmen? Dies war eine gute Funktion bei dem 12 - 50 Kit.

Habe ich etwas übersehen in meiner Überlegung?

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Gruß

Timeless

Ob Dir eine Brennweite, oder gar ein Brennweitenbereich fehlt kannst nur Du Dir beantworten. Aber soviel sei mal von mir gesagt. Man muss nicht alle Brennweiten von 7-300mm sein eigen nennen aber man kann. (Das schreibe ich, obwohl ich um die 20 Objektive mit den unterschiedlichsten Brennweiten verwende.)

Zur Beantwortung Deiner Brennweitenfrage hilft es Dir Dich sehr genau und über längere Zeit mit diesen zu beschäftigen. Anschließende Anfragen im Forum sind dann m.M.n. für das Sahnehäubchen darauf.

Es gibt Fotografen die brauchen nur eine Brennweiten, wissen welche Themen sie nicht bearbeiten und haben ihren Blick auf genau diese Brennweite trainiert. Das macht sie u.a. wahnsinnig schnell! (Sie haben auch nie die falsche Brennweite dabei, da sie den Blick für andere gar nicht trainiert haben)

Es gibt auch Fotografen, die können sich unter Brennweiten nicht so wirklich etwas vorstellen, also meinen sie alles abdecken zu müssen. wenn etwas gefällt wird als erstes durch den Sucher/auf das Display geschaut und wild rumgezoomt nach dem Motto "irgendwann muss das Motiv doch toll aussehen".

Als ich mich vor etwas 5 Jahren wieder exterm mit der Fotografie beschäftigt habe tat ich das anfangs fast ausschließlich mit einem 45er (Bildwinkel entsprechend 85mm Vollformat) den Blick für die Brennweite habe ich dann trainiert. Nach und nach kamen andere Brennweiten dazu und ich musste mich in diese einlernen, d.h. u.a. ohne die Kamera am Auge zu haben das Motiv vor mir mit unterschiedlichsten Brennweiten sehen zu können. Das bringt Geschwindigkeit und man weiß so schon vor dem geistigen Auge welche Linsen man zu welcher Session mitnehmen muss.

Das zweite Thema ist dann die Lichtstärke.

Man muss dies vor dem Hintergrund der Belichtung, sprich Blende, Zeit, ISO betrachten. Welchen LW haben oder sollen meine Motive haben, sind sie statisch oder dynamisch, wie will ich mittels Schärfe/Unschärfe gestalten, welche Abbildungsansprüche (u.a. die Beugungseinflüsse nicht das Branding sind hier maßgeblich) habe ich inbesondere bei größerer Vergrößerung.

Wenn man sich die Fragen beantwortet hat kommt man wie von selbst auf die "notwendigen" Linsen und ihre Lichtstärke.

Ein drittes die Nahdistanz: Willst Du (Pseudo)Makro dann brauchst Du eine geringe.

Ein viertes wenn für einen wichtig die AF-Geschwindigkeit auch bei verschiedenen Lichtwerten und Blenden.

Man könnte jetzt nich ewig weitersxchreiben, aber das langweilt dann sicherlich, da Anworten auf Fragen gegeben werden die nicht gestellt wurden.

Ansonsten:

Makros mit 9-18mm??? :-0

Höchstens mit Retroadapter

Viele Grüße

Andreas


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
A) ist die sich auftuende Brennweitenlücke von 26 bis 50mm wirklich entscheidend bei den Aufnahmen? Wie oft nutzt ihr diesen Bereich bei Euren Aufnahmen? Ich habe leider keine belastbare Aussage darüber gefunden.

Hallo Timeless,

das müsstest du doch beantworten können, wie oft nutzt du Perspektiven innerhalb dieser Grenzen?

(Ich nehme an, du meinst die Lücke zwischen 36 und 50 mm KB.) Nein, ich finde diese Lücke vertretbar. Ich nehme seit Monaten keine Zooms mit und habe daher eine Lücke zwischen 28 und 50 und eine zwischen 50 und 90. Eher mal lästig, öfter mal das gerade falsche Objektiv draufzuhaben, aber Objektive dazwischen vermisse ich jedenfalls nicht.

C) kann ich mit meinem 9-18 auch Makro aufnehmen? Dies war eine gute Funktion bei dem 12 - 50 Kit.

Bedenke, dass du dann näher rangehen musst, das fände ich lästig.

Ich bin nicht so der Makrofotograf, aber meine Frau verwendet leidenschaftlich das leichte 40-150-er zusammen mit einem 150-er Achromat und macht Blumen- und Insektenbilder, dich mich sehr beeindrucken.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Makro mit dem 9-18mm? Na ja, das geht fast so gut wie Tele mit einem Fisheye! :-)

Das Tamron taugt als Ergänzung noch oben recht ordentlich. (Die kürzesten Brennweiten sind zum Rand hin nicht so der Brüller.)

Gruss Bernhard

P.S. Beide Objektive haben den gleichen Filtergewindedurchmesser, falls das mal eine Thema wird.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
C) kann ich mit meinem 9-18 auch Makro aufnehmen? Dies war eine gute Funktion bei dem 12 - 50 Kit.

nein. Das ist ein spiezielle, sehr coole Funktion der 12-50. Ich benutze das 12-50 recht viel für Maakros, aus technischen grunden aber im Normalen Mode bei 50mm mit Linse.

18mm ist auch etwas sehr kurz für Makros.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

a) ist das Tamron 14 - 150 eine gute Wahl im Vergleich zum wesentlich teueren Olympus?

Kann ich nicht beurteilen, da ich kein Tamron besitze. 14-150 I ist etwas tele-schwach am Rand aber ansonsten gut.

b) hat ein "Immer drauf" Zoom die gleiche BQ wie das 12-50?

Das kleine 14-42 II R ist schon klasse im Vergleich zum 12-50. Ich habe mit dem soften 12-50 offenblendig immer Probleme bei Kontrastkanten. Ein Problem, das zugegeben beim Pixelpeepen auffällt: weiß-blauer Saum um Kontrastkanten. Abblenden hilft.

c) setzt Ihr das 45er überwiegend ausschließlich für Portrait ein?

Habe ich auch nicht: Aber ein Objektiv ohne Blende: Das ist nur für Portrait .

d) von welchem der genannten Objektive würdet Ihr Euch am ehesten trennen wollen?

12-50

45er

40 -150

19 Sigma Festbrennweite

9-18 UWW

Die 19er Festbrennweite ist überflüssig und nicht (viel) lichstärker als das 12-50.

e) gar nichts machen - und sorgfältig auswählen, welches Objektiv zu welchem Zweck mitgenommen werden soll? Dann aber mit der Gefahr, dass man die "richtige" Brennweite - wenn es darauf ankommt - nicht dabei hat.

Die EM10Mk2

+14-150 allrounder, Reise

+9-18 UWW, Landschaft + Reise

+ Pana 12-35 oder Oly 12-40 statt 12-50 <= Marko Funktion wird überbewertet!

oder

12-50 behalten.

45er nur Portrait - wird Dir als Standard Fotograph nicht viel nutzen,

40 -150 - wird durch das Reise Zoom abgedeckt.

Also: Viele Zooms heißt immer abspecken.

Aber am Ende sieht es vielleicht so aus

+14-150 allrounder, Reise

+9-18 UWW, Landschaft + Reise

+ Pana 12-35 oder / statt 12-50, das ich nicht für haltenswert halte.

Gruß ,

Jo


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung