Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Emilia015

Welche Objektive für E-M10?

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Ich möchte mir demnächst die E-M10 zulegen. Allerdings weiß ich nicht wirklich welches Objektiv ich mir für den Anfang dazu kaufen soll bzw. welche dann später am besten geeignet sind, da ich leider noch ein ziemlicher Anfänger im Bereich der Fotografie bin..

Im Kit wird ja entweder das 14-42mm EZ Pancake oder das 14-42mm II R angeboten. Ich weiß leider noch nicht wirklich ob ich eher im Weitwinkel- oder im Telebereich fotografiere weil ich bis jetzt mit meiner alten Canon (und dem normalen 18-55mm Objektiv) immer einfach irgendwie "herumgezoomt" habe ohne mich wirklich damit zu beschäftigen.. Daher würde ich einen guten Allrounder suchen und mir dann später eventuell andere Objektive dazukaufen.

Kann mir jemand die "Must haves" der Anfänger Fotografie empfehlen?

Liebe Grüße aus Wien,

Emilia


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Emilia,

ich habe mit meiner EPL-6 mit einem 14-42 (Pancake) begonnen. Das ist zwar ganz "nett", aber ziemlich lichtschawch. Als alter analoger "Knipser" kam relativ schnell ein 25 1.8 dazu.

Ich würde (wegen der Kompaktheit) das 14-42 nehmen und erst einmal "probieren", wie Dir die Ergebnisse gefallen. Als Allrounder käme dann das 25 1.8 in Frage. Falls Dir Weitwinkel und Bokeh mehr liegen (wird mit dem 14-42 schwierig), kommt auch noch das 45 1.8 in Frage.

Zu Zoom-Objektiven bin ich überfragt, das liegt mir nicht so bzw. meinem Stil zu fotografieren (ich kann ggf. zum zu fotografierenden Objekt laufen und den richtigen Ausschnitt suchen...).

Du wirst bestimmt noch viele Tipps bekommen - warte nur etwas.

Gruß

Fourever


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Emilia,

wenn du von Canon kommst, dann entspricht die Bildwirkung einer

14-42mm Olympus Linse auf Kleinbild bezogen 28-84mm.

Also in etwa deiner Canon Linse 18-55mm auf Kleinbild bezogen .

(Auf Kleinbild bezogen, soll dich nicht verwirren und ist für deine Frage erst einmal egal.)

Das 14-42mm II R ist eine gute Kit Linse. Die Pancake Objektive, habe ich selbst nie gemocht.

Aufgrund des Alters, würde ich mir keine OMD E-M10 mehr kaufen. (Nur wenn sie besonders günstig ist).

Die neue / alte heißt OMD E-M10II

Cashback Olympus.

Auch in Österreich

https://winterbonus.olympus.eu/customer-apply-for-promotion/?country_promotion=68&lng=de_at

Grüße

Wolfgang


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde das 45/1.8 nehmen. Das ist günstig und bietet sehr viel fürs Geld. Und du wirst nicht dazu verleitet, unreflektiert hin und her zu zoomen. :-) Damit kannst du dich ungestört auf eine Brennweite einstellen.

Die Lichtstärke kommt dir gerade in der dunklen Jahreszeit sehr entgegen.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meinst Du die Mark2?

Freunde von mir haben sich gerade eine EM10 Mark II gekauft, und als Kit-Optik das 14-150 II. Ich habe diese Linse zwar nicht, war aber sehr begeistert. Sind übrigens auch Canon-Umsteiger.....

Das 14-42 II ist eine gute Linse, hat aber aus meiner Sicht den Nachteil, dass es dann, wenn man später (als "Upgrade") vielleicht das wirklich wundervolle 12-40 Pro kauft, unbenutzt herumliegt. Das 14-150 hat aber dann als Reisezoom auch noch Verwendung.

lG

Harald


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast U-h-rsprung

Ich würde das 45/1.8 nehmen.

Als einziges Objektiv für einen Anfänger ein Porträt-Tele? Wenn es denn unbedingt eine Festbrennweite sein soll würde ich mit einem 17 mm 1.8 (leichtes Weitwinkel) oder dem 25 mm 1.8 "Normalbrennweite" einsteigen. Ich denke ein Bildwinkel der dem menschlichen Blickfeld entspricht bietet mehr Anwendungsmöglichkeiten, als der stark eingeschränkte Abbildungsbereich eines leichten Teles.

Idealerweise würde ich mit einem leichten Zoom beginnen, wenn noch gar nicht fest steht, wie tief ich einsteigen will. Wenn es etwas ambitionierter mit Festbrennweiten sein soll, dann entweder die 25 mm allein oder ein Doppel aus 17 und 45 mm.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gute Objektive gibt es zu Hauf' und alle haben ihre Vor- und Nachteile.

Das einzige echte "MustHave" für einen Bildereinfänger ist der Drang zu probieren, experimentieren und nach dem auf die Schnauze fallen wieder aufzustehen und weiter zu machen.

Für den Anfang, das sagt sich so leicht und schreibt sich einfach genügt erst einmal ein .... ich war total enttäuscht als ich bei meiner Pen1 das 14~42mm das erste Mal ausgeführt habe - es war gar nicht meines.

Doch dann habe ich die Liebe zu den alten Linsen, manuell und voller Herausforderungen entdeckt ....

Ich will damit nur sagen: was mir gefällt und für mich ein echtes Leckerli ist, gefällt dir vielleicht gar nicht.

Vielleicht hast du einen Fotoladen in deiner Umgebung, diese Räumlichkeiten in denen nette Menschen herumstehen und auf dich warten, sich mit dir dann auf deine Fragen einlassen und dich auch das eine oder andere Teil mal ausprobieren lassen, geduldig deine Fragen anhören und Lösungen anbieten können ....

Ich kenne da ein ganz feines Lädle .....


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Emilia,

dein Text kommt mir igendwie bekannt vor, liest sich wie meine Geschichte :-))

Ich war leider erst später hier im Forum und hatte meine M10 schon, aber wenn ich gewusst hätte das die M10 MKII kommt dann wäre meine Wahl definitiv auf die gefallen.

Ich hatte auch ein Kit mit dem Pancake aber schon schnell kam der Wunsch nach einer lichstarken Festbrennweite, so habe ich mir erst das 17mm 1:1.8 auch als Cashback für 369€ gekauft und dann kam noch das 45mm 1:1.8 gebraucht dazu. Nun möchte ich mir ein größeres Zoom kaufen.

Ich täume natürlich auch vom 40-150mm pro, aber ich denke es wird wohl das 14-150mm werden.

Das kommt auch darauf an was du fotografieren möchtest. Ich würde das Kit mit dem 14-150mm nehmen, im nachhinein hätte ich das auch machen sollen.

LG Meike


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Emilia, ich denke mit dem "14-42 Pancake" bist Du für den Anfang (und vielleicht auch für später?...) gut bedient. Die Bildqualität ist in Ordnung, die Kam mit diesem Objektiv passt, denke ich, sogar ganz gut in eine Damentasche ;)

Du kannst damit die "ersten Schritte mit Olympus" machen, die schönen Fotos bewundern und dabei sich überlegen:" brauche ich mehr Weitwinkel oder Tele?" oder mehr Lichtstärke? Oder gar viel mehr Zoombereich in einem Glas ( z.B. 14-150), aber dann schleppe ich das immer (unhandlich) mit der Kamera bin aber "für alles ausgerüstet"?

Grüße

Marek


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Danke für die vielen hilfreichen Antworten! Bin wirklich begeistert von diesem Forum :)

Ich meine natürlich die E-M10 II. (Vergesse nur immer die 2 dazuzuschreiben)

Ich denke ich werde mir für den Anfang das Kit mit dem Pancake Objektiv kaufen und mir zusätzlich noch ein etwas besseres Objektiv wahrscheinlich vom Gebrauchtmarkt holen.

Festbrennweiten sind glaub ich nicht so meins. Vielleicht entdecke ich ja später meine Liebe zu den Festbrennweiten aber momentan will ich mich zwischen folgenden Objektiven entscheiden. (Ich hätte gerne ein möglichst vielseitiges, das aber auch eine gute BQ hat, nicht zu groß bzw schwer ist und halbwegs in mein Budget passt)

- Olympus 12-50mm/F3.5-6.3

- Olympus 14-150mm/F4.0-5.6 (dazu gibt es ja auch die billigere Alternative von Tamron, wobei ich jetzt öfter gelesen hab, dass das Tamron nicht so gut sein soll.. Habt ihr damit vielleicht Erfahrung?)

- Olympus 12-40/F2.8 (das wird es am Anfang wohl nicht werden, weil es einfach momentan nicht in mein Budget passt aber es bleibt auf jeden Fall auf meiner Wunschliste, weil ich bis jetzt einfach nur positives darüber gelesen hab)

welches Objektiv würdet ihr mir empfehlen bzw. was sagt ihr zu meiner Auswahl?

Liebe Grüße,

Emilia


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du es dir leisten magst: das 12~40er Pro ist eine tolle Linse, die einiges abdeckt. Sie kann auch tolle " Makros" und mit 12mm gibt es als WW auch schon was her...


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat vielleicht noch jemand Empfehlungen und Tipps für mich? :)

Würde mich sehr freuen!

Lg Emilia


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimme Gott zu. Gebraucht im blauen Forum für knapp 6oo Euro und sie ist sicherlich eine lichtstarke Linse die bleibt. Die Brennweite von 12 und 13 mm ist, für mich gesehen sehr schön. Das erwähnte 17er ist klein und fein, wenn Licht nötig ist.

Bei knappen Budget ist das 12-50 ein preiswerter Einstieg die Brennweite zu finden. Es gibt jedoch viele Möglichkeiten.

Zum Tamron. Es ist ordentlich und Wertigkeit verarbeitet. Im Tele recht stark. In den anderen Bereichen und mit schnellerem Autofokus steht das Olympus 14-150II (nicht I).

LG Thomas


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du bisher glücklich gewesen bist, dann darf es auch das niedliche Pancake sein. Verwende es selbst,

meist aber Unter Wasser. Wenn Du dann mal eine Zeitlang fotografiert hast, kannst Du in der Praxis ja dann sehen, wo ein Wunsch aufkommt.

Das 14-150 verwende ich sehr gerne wenn es kompakt sein soll und leicht. Es ist bei uns das Standardobjektiv an der E-10II.

Das wäre das Universalobjektiv, das ich empfehlen würde, wenn es auch mal starkes Tele sein darf in Alltagssituationen.

Sollte dann später doch der Wunsch nach großer Blende aufkommen trotz kleinen Buget, gibt es von Sigma um die 150 Euro die Art Serie: da gibt es jeweils die Fixbrennweiten 19, 30 und 60mm bei F 2.8.

Siegfried


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja wenn`s bis hier her nicht geholfen hat, was soll man dir noch Raten ohne dich zu verwirren.

Du bist ja keine Anfängerin die ihre erste Kamera kaufen möchte und eine DAU wirst du auch nicht sein.

Umgedreht gefragt, hattest du in all der Zeit, seit du deine Erstanfrage gestellt hast eigentlich schon eine PEN oder OMD in die Hand genommen und mit gearbeitet. (Fotoladen-Bekannte...) oder ist alles noch blanke Theorie.

Dann wird das nix und unser schreiben hier ist eine vergebliche Mühe.

Grüße

Wolfgang


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat vielleicht noch jemand Empfehlungen und Tipps für mich? :)

Würde mich sehr freuen!

Lg Emilia

Was willst du noch hören ?

Es haben sich doch mittlerweile einige deiner Frage angenommen. Die Entscheidung musst am Ende du ganz alleine treffen.

a) Kleines Budget - brauchbare Linse: 14-42, nicht das Pancake, das ist beim Zoomen nicht sehr feinfühlig

b) Großes Budget - sehr gute Linse: 12-40 Pro

c) Sehr grosses Budget - sehr gute LInse: 12-100 Pro

Als Ergänzung zu a) nach oben kann ich das 40-150 (Non-Pro) empfehlen, b) gibts gebraucht schon sehr günstig, ist aber auch noch ne Nummer, c) ist Oberklasse....leider auch im Preis.

Preislich kannst du mit der Kombi 14-42/40-150 (non-Pro) deutlich unter 500€ landen (wahrscheinlich sogar noch günstiger, ein 14-42 kannst du auch von mir haben, hab noch eins rumliegen, dann bitte PN).

Alternativ (auch schon oft angeklungen) das 14-150, ich würde aber hinsichtlich Größe/Leistung eher zur Kombi greifen.

Gruß

TS


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Emilia,

bin auch erst seit kurzem von Canon auf Olympus umgestiegen (Mein erster Beitrag in diesem tollen Forum). Ich habe die E-M10 Mk II und dazu das Olympus 12-50 und das Olympus 40-150 (non-Pro).

An dem 12-50 schätze ich die 2 mm nach unten gegenüber dem 14-42 und die Makrofunktion. Außerdem hat es einen elektronischen Zoom, der sich beim Filmen gut macht. Ich filme zwar nicht sehr häufig, aber es ist ein nice-to-have Feature. Die Makrofunktion nutze ich dagegen öfter mal.

Mit dem 40-150 habe ich bisher gute Ergebnisse erzielt. Somit habe ich erst mal den für mich wichtigsten Bereich an Brennweiten abgedeckt. Jetzt heißt es weiter sparen, um noch ein Objektiv mit mehr Lichtstärke hinzuzufügen. Das wird wohl als nächstes das 45 mm 1.8 sein. In weiter Ferne dann das 12-40 Pro.

Du wirst das richtige Objektiv für dich finden und auf jeden Fall Freude an der Kamera haben.

DinnaFash


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung