Jump to content

Die OM System Community
Ignoriert

Schnelligkeit Workflow Olympus Studio


AndiG

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich habe mir viele Fotobearbeitungsprogramme angeschaut (PSE, Bibble pro, Gimp usw.) und würde mich nun eigentlich gerne für Olympus Studio 2.3 entscheiden. Doch dessen Workflow, hier im Forum bereits öfters erwähnt, ist wirklich sehr sehr, fast störend, langsam (bei der Bildbearbeitung erfolgt die Änderung eines Bildes in 12 deutlich sichtbaren Quaderschritten, wobei jeder Quaderaufbau ca. 1-2 Sekunden in Anspruch nimmt), Nun meine Fragen: - Entspricht diese Langsamkeit der hier viel zitierten Normalität? - Wenn nicht, was könnten die Ursachen sein? - Könnte die Ursache am Prozessor, Arbeitsspeicher bzw. irgendwelchen anderen Rechnereigenschaften und/oder -einstellungen liegen? - Wie kann ich diese kontrollieren, ggf. verändern bzw. verbessern? Ansonsten habe ich das Gefühl, dass mein Rechner (Laptop Fujitsu/Siemens Amilo, ca. 2 jahre alt, ursprüglich Windows Vista mit upgrade auf Windows 7, Intel Centrino 1,66GHz, 2GB RAM) "sauber" und schnell läuft. Über eure Meinung sowie Tipps und Anregungen, die zu einer Besserung der Anwendungs-Geschwindigkeit führen, würde ich mich wirklich sehr freuen. Andi -

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, die Arbeitsgeschwindigkeit die Studio an den Tag legt ist nicht so dolle. Vergleicht man sie mit z.B. Bibble Pro 5, dann muss man sie sogar als "unterirdisch" bezeichnen. Auch im Vergleich zu Lightroom schneidet Studio da bescheiden ab. Im Vergleich zu Apples Aperture 3 ist der Unterschied nicht so krass. Meine Erfahrungen sind zwar Mac-basiert, scheinen sich aber mit Windows zu decken. Wenn es um Schnelligkeit geht, dann schau dir mal Bibble Pro 5 genauer an. Grüße Enrico

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir läuft STUDIO 2.3 ausgesprochen flüssig und stabil (QuadCore mit 8 GB Arbeitsspeicher unter WIN7 64). Das Einlesen neuer RAWs erfolgt ohne zeitliche Verzögerung, die Änderungen passieren in Echtzeit und das endgültige Anwenden (die Entwicklung) dauert 3 Sekunden pro Bild. Ich sehe da kaum Möglichkeiten für einen Geschwindigkeitszuwachs. Es gibt allerdings drei rechenintensive Schritte, die etwas länger dauern: 1. das rausrechnen der Objektivverzerrung, 2. das nachträgliche anwenden der "Art"-Filter sowie 3. die automatische Farbtonkorrektur. Für mich ist nur Punkt 1 relevant, so dass ich den ans Ende der Bearbeitungskette lege, um nicht bei jedem weiteren Schritt die Berechnung neu durchführen lassen zu müssen. Hast du mal unter Optionen -> erweiterte Einstellungen die CPU-Auslastung umgestellt? Vielleicht kannst du damit einen Geschwindigkeitszuwachs erzielen. Gruß, Dirk www.dirkjuergensen.com

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin, zunächst ein Danke für eure Antworten bis hierhin. Bibble Pro 5 habe ich ausprobiert und war, nach einer kurzen Eingewöhnungsphase, eigentlich ganz zufrieden. Bis ich dann irgendwann feststellte, dass die Farben abweichend zum Oly-Studio dargestellt werden. Und das, bwohl in den jeweiligen Einstellungen das selbe Grafikkarten-Farbprofil eingestellt ist. Nach Recherche im Internet (ich meine sogar hier im Forum) scheint das Problem bei anderen Usern, die mit der E-30 arbeiten, auch aufzutreten. Deshalb halte ich die unkorrekte Farbdarstellung für eine problembehaftete Software-Eigenschaft. Das bewog mich dazu Bibble Pro 5 zunächst den Rücken zu kehren. Aber so stelle ich mir eigentlich die Workflow-Geschwindigkeit vor. Vielleicht wurde ja seitens der Entwickler inzwischen (mein Ausprobieren ist ca. 3 Monate her) an der Problematik gearbeitet oder es beruht doch auf einer irgendeiner Unkenntnis meinerseits und ist eine reine Einstellungssache. Ich sollte es vielleicht einfach bei nächster Gelegenheit nochmal ausprobieren. Die Einstellungsvariante mit der CPU-Auslastung hatte ich auch schon gesehen. Bei der Umstellung kam jedoch ein Warnhinweis, dass sich eventuell einige Prozesse verlangsamen könnten (warum auch immer), weshalb ich es dann doch bei der Standard-Einstellung beließ. Nun habe ich es aber eben doch mal ausprobiert, leider aber keine wesentliche Besserung feststellen können. Ein Aufrüsten meiner Hardware bzw. ein ganz neuer Rechner kommt so schnell leider aus finanziellen Gründen nicht in Frage. Ich wünsche euch einen schönen Tag, besten Gruß, Andi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also, bei mir macht Studio 2.3 schon eine schnelle Figur und Settings kann man sehr wohl abspeichern. "Stapelverarbeitungsdatei speichern" nennt sich der Menüeintrag unter DATEI, wenn ein Bild geöffnet ist! Gruß, Klaus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@AndiG wegen Bibble: hattest du da noch ne Preview-Version? Da lagen die Farben schon arg daneben. Das ist mit dem Erscheinen von Version 5 abgestellt, und ich bin mit den Farben sehr zufrieden. In meiner Galerie finden sich ein paar Bilder meiner E-30 die mit Bibble 5 Pro entwickelt wurden, auch im Vergleich zu Capture One. Bei Interesse könnte ich die auch mal mit Olympus Master entwickeln um einen Vergleich zu haben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung