Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Noctiluchs

M1 Mk II: künstliche Feature-Beschneidungen ?

Empfohlene Beiträge

Die neue M1 scheint ja wirklich ´ne geile Kamera zu sein, nachdem was ich so gelesen und selbst probieren konnte.

Aber ein paar fehlende Features wollen mir einfach aus dem Kopf gehen, bei denen ich mich frage, ob das 'Absicht' war. ...oder musste die Cam schnell fertig werden und diese selbstverständlichen Features werden irgendwann per Firmware nachgeliefert ?

1. MySets / Anwendermodi: War es wirklich zuviel verlangt, einfach ein paar Byte mehr Speicherplatz für, sagen wir mal 10 MySets zur Verfügung zu stellen ? Statt ein paar mehr wurde sogar einer gestrichen...!

2. Einer meiner Lieblingsfeatures seit der E-3 (und ohne das die ein oder andere Aufnahme gar nicht möglich gewesen wäre): das kleine AF-Feld. Man kann, wenn es darauf ankommt, deutlich präziser und vor allem durch Geäst fokussieren.

3. Der erweiterte Color-Creator (wie bei der PEN-F): Über die Sinnhaftigkeit von Kreativwerkzeugen bei 'Profikameras' kann man streiten - schaden tut es jedoch keinem (muss man ja nicht verwenden).

4. 4K-Video @30 fps ist ja ganz gut und schön, warum hat man aber keine 120 fps @1080p implementieren können ?

5. Die Anpassung der längsten Verschlusszeit bei der ISO-Automatik ist ja schon mal ein Schritt in die richtige Richtung, aber weshalb nicht in Kombination mit der verwendeten Brennweite ?

Viele Grüße, Erk


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...

5. Die Anpassung der längsten Verschlusszeit bei der ISO-Automatik ist ja schon mal ein Schritt in die richtige Richtung, aber weshalb nicht in Kombination mit der verwendeten Brennweite ?

...

Das verstehe ich garnicht. Was hat (oder warum sollte) die ISO-Automatik mit der Brennweite zu tun? Wozu wäre das gut?

Bei dem Rest gebe ich dir völlig recht. Ich würde allerdings noch den Wegfall der Szenen- und der Kreativmodi auf die Liste setzen. Warum das so ist, darauf werden wir wohl nie eine Antwort bekommen. Vielleicht ist es eine neue Marketingstrategie die verschiedenen OMD`s stärker von einander abzugrenzen.

Bist du dir sicher das es das kleine Fokusfeld nicht mehr gibt? Das wäre allerdings der Hammer (im negativen Sinne)!

Vielleicht hilft es ja wenn die Community das energisch fordert. Wäre ja nicht das erste mal das Olympus etwas auf Wunsch der Com mir einem Firmwareupdate nachreicht. Hoffen wir das Beste.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bist du dir sicher das es das kleine Fokusfeld nicht mehr gibt? Das wäre allerdings der Hammer (im negativen Sinne)!

Die Mark II nutzt primär den PDAF, unterstützt in einigen AF-Modi von Kontrast-AF und Mustererkennung. Da gibt es dann kein "Groß" und "Klein" mehr. Es gibt dazu einige Interviewaussagen und eine Darstellung auf der australischen Olympus-Site.

Außerdem könnten 121-große Mark II-AF-Felder generell kleiner sein als 81 kleine Mark I-AF-Felder.

Wolfgang


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf der Australischen Olympusseite, das ja klasse :D

Muss man sich nun die offiziellen Kameradaten und Features in der ganzen Welt zusammen suchen?


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bist du dir sicher das es das kleine Fokusfeld nicht mehr gibt? Das wäre allerdings der Hammer (im negativen Sinne)!

Die Mark II nutzt primär den PDAF, unterstützt in einigen AF-Modi von Kontrast-AF und Mustererkennung. Da gibt es dann kein "Groß" und "Klein" mehr. Es gibt dazu einige Interviewaussagen und eine Darstellung auf der australischen Olympus-Site.

Außerdem könnten 121-große Mark II-AF-Felder generell kleiner sein als 81 kleine Mark I-AF-Felder.

Das wäre trotzdem nicht gut, ich nutze aus gutem Grund zu 90% die kleinen Felder und möchte diese nicht missen. Es mögen jetzt zwar 121 Felder sein, die Größe erinnert mich jedoch eher an die der AF Felder der E-M5 und die waren mir eindeutig zu groß. Das muss ich mir nächste Woche bei der Roadshow mal genauer anschauen, hoffentlich kann man doch noch auf kleine Felder umschalten.

Der Wegfall der anderen Features gefällt mir auch nicht .... :(


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1.: vielleicht weil sich das Gross der User in einem Alter befindet, wo man sich nicht mehr als 3 MySets merken kann? ;)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun ja, die ganzen kreativen Sachen, die sich nur auf das JPG auswirken sind eben von vorn herein schon eine Beschneidung…

Ich nutze auch gern mal den einen oder anderen Art-Filter, oder einen Szenen-Modi, letztendlich wird aber immer das RAW hergenommen um das finale Bild herzustellen. Man ist bei den JPG-Geschichten doch immer beschnitten. Dabei hätte Olympus doch die Möglichkeit etwas richtig revolutionäres in diesem Bereich anzubieten, mit dem parallel existierenden RAW Format welches mit dem High-Res-Mode ins Leben gerufen wurde.

My 2 Cents Gruß Torsten


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich liebe das Zeugs, vor allem habe ich vor Ort schon eine Vorstellung wie sich manche Filter auf meine Bildideen auswirken. Für mich immer mehr als eine Spielerei.

Und ich habe sehr Bilder verwenden können die damit Out of Cam verwednet wurden und in den Druck kamen. Ich finde das sehr schade. Vor allem war es bei Projekten die "quick and dirty" waren eine grosse Hilfe.

Bissel traurige Grüße ...

Asooo.... die PEN-F. Aus irgendeinem Grund habe ich mir sie nicht zugelegt.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die 121 Felder sind klein genug, um durchs Geäst auf eine Vogel zu fokussieren. Und da ich noch eine E-M5 hier habe: Weit entfernt. Schau Dir das mal wirklich genauer an.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das muss ich mir nächste Woche bei der Roadshow mal genauer anschauen, hoffentlich kann man doch noch auf kleine Felder umschalten.

Kann man nicht. Es gibt keine großen oder kleinen Kreuzsensoren.

Wolfgang


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OT: wieso kann ich bei meiner Canon 5D die Größe des mittleren Fokusfelds wählen?


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2. Einer meiner Lieblingsfeatures seit der E-3 (und ohne das die ein oder andere Aufnahme gar nicht möglich gewesen wäre): das kleine AF-Feld. Man kann, wenn es darauf ankommt, deutlich präziser und vor allem durch Geäst fokussieren.

Kleines AF-Feld oder großes AF-Feld ist doch mehr ein notwendiges Übel, um mit AF zum gewünschten Ergebnis zu kommen.

Ich wäre froh, wenn man diese Entscheidung nicht treffen müsste.

Wenn Olympus meint, man könne mit der E-M1 II auf die kleinen AF-Felder verzichten, dann sollte man nicht diskutieren, sondern erst mal testen.

Ohne die AF-Leistung der E_M1 II diesbezüglich auf den Prüfstand zu stellen, kann man das Fehlen der kleinen AF-Felder doch noch nicht bejammern.

Und - es gibt keine Aufnahme, die ohne kleine Af-Felder nicht auch möglich gewesen wäre; schließlich gibt es den MF (der bei so schwierigen Verhältnissen ohnehin sicherer wäre) ;-)

Gruß

Dieter


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die 121 Felder sind klein genug, um durchs Geäst auf eine Vogel zu fokussieren. Und da ich noch eine E-M5 hier habe: Weit entfernt. Schau Dir das mal wirklich genauer an.

werde ich machen.

Ich hatte halt mal grob hochgerechnet, 121 auf 20 Mpx zu 81 auf 16 Mpx sind ca. 50% mehr AF Felder, d.h. die Fläche, die vorher von 2 AF Feldern abgedeckt war, wird jetzt von dreien abgedeckt, wobei sich die Auflösung ja auch um 25% erhöht hat, was die abgedeckte Fläche pro AF Feld wieder etwas vergrößert. Ich weiss, dass unter den AF Feldern Kreuzsensoren liegen, ob das jedoch für eine den kleinen AF-Feldern entsprechende Ziel-Genauigkeit reicht kann ich nicht beurteilen .... vermutlich muss man es einfach selbst live ausprobieren. Am AF System hat sich ja sowieso so viel getan, dass man sicher da sicher erst mal ein paar Tage einarbeiten und umgewöhnen muss.

Ich bin am 23ten auf der Poliza Ausstellung und am 29ten noch mal bei der Veranstaltung beim Sauter. Das müsste reichen um mir selbst ein gutes Bild zu machen. Wobei ich momentan irgendwie dazu tendiere zu stornieren, weil ich momentan leider immer mehr Dinge lese, die mir persönlich nicht so gefallen und ich die tollen neuen Features wie Pro-Capture und treffsicheren C-AF nach dem kommenden Wochenende (wo ja sowieso nochmal die alte E-M1 mit dem nagelneuen 40-150 + TC ran muss) erst mal wochenlang nicht mehr brauchen werde. Fürs Studio und Weihnachten tut es die PEN-F nämlich auch noch.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

LOL, das erste Myset hat meine Standardeinstellungen, damit ich die schnell wieder hersteellen kann. Das zweite hat Studio, das dritte Äktschn und das nicht mehr existierende vierte wäre der Stativmodus für Starscapes gewesen. Da müsste ich mich umgewöhnen.

Die Custom Modes auf dem Wahlrad finde ich prinzipiell gut, aber drei werden halt nicht nur mir zu wenig sein, insbesondere da viele langjährige User wie ich halt vier Mysets bzw. C1-C4 von der Pen-F gewohnt sind. Ich hätte mir da etwas gewünscht, wo man die Custom Modes ähnlich durchscrollen kann, wie die Art-Filter an der PEN-F, d.h. man würde sie per Menü definieren (und benennen) und hätte dann beliebig viele davon zur Verfügung, die man via 1 Klick und dann Scrollen schnell auswählen könnte.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und - es gibt keine Aufnahme, die ohne kleine Af-Felder nicht auch möglich gewesen wäre; schließlich gibt es den MF (der bei so schwierigen Verhältnissen ohnehin sicherer wäre) ;-)

Gruß

Dieter

Sorry, dass ich so hart sein muss, aber das ist Quatsch.

Fotos wie dieses http://portfolio.fotocommunity.de/dajan/525959/photo/19780487

gelingen mit MF kaum. Da ist man für die flinke Meise viel zu langsam. Die halten nämlich nichtbstill, bis man mit der Sucherlupe fertig ist, während deren Nutzung man 10-20x den Fokus verloren hat. Geht bei Brennweite >300mm ganz schnell.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mich gut erinnern, wie bei der Erscheinung der E5 sehr deutlich wurde, daß diese Szenenmodi oder Artfilter den Nimbus der Profikamera demontieren. Nun will Oly endlich mal eine Profikamera verkaufen und schon jammern die Enthusiasten. Also manchmal verstehe ich das alles nicht....

(Ironiemodus!)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann dir leider weder sagen ob du das kannst und wieso schon gar nicht - ich hab keine Canon.

Was ich dir aber sagen kann, es gibt bei der E-M1 MkII keine großen und/oder kleinen Kreuzsensoren.

Wolfgang


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt keine großen oder kleinen Kreuzsensoren.

Ach, und wie war das mit der E-3 und E-5 ?


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun will Oly endlich mal eine Profikamera verkaufen und schon jammern die Enthusiasten. Also manchmal verstehe ich das alles nicht....(Ironiemodus!)

Ironie hin oder her: Olympus verkauft die Kamera nun mal hauptsächlich an Enthusiasten. Mit den paar Profis lassen sich die Entwicklungskosten nicht wieder reinholen.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der 5D3 kann ich das mittlere Fokusfeld zwischen zwei Größen umschalten, Normal- und Spotmodus. Hätte ja sein können, dass Du den technischen Hintergrund kennst ;)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich möchte mal am Beispiel bei Nikon, D750 und D5, zeigen. Beide haben unterschiedliche Zielgruppen und beides haben Kleinbildformat. D750 für kreative und Ambitionierte, D5 für professionellen Einsatz.

D750:

Belichtungssteuerung:

Automatikmodi (Automatik, Automatik (Blitz aus)); Motivprogramme (Porträt, Landschaft, Kinder, Sport, Nahaufnahme, Nachtportrait, Nachtaufnahme, Innenaufnahme, Strand/Schnee, Sonnenuntergang, Dämmerung, Tiere, Kerzenlicht, Blüten, Herbstfarben, Food); Effektmodi (Nachtsicht, Farbzeichnung, Miniatureffekt, Selektive Farbe, Silhouette, High Key, Low Key); Programmautomatik mit Programmverschiebung (P), Blendenautomatik (S), Zeitautomatik (A), manuelle Belichtungssteuerung (M); U1 (Benutzereinstellungen 1); U2 (Benutzereinstellungen 2)

D5:

Belichtungssteuerung

Programmautomatik (P) mit Programmverschiebung, Blendenautomatik (S), Zeitautomatik (A) und manuelle Belichtungssteuerung (M)

D750 ca. 1800 € D5 ca. 7000 €

Da beschwert sich kein Fotograf über die D5, dass sie den kleinen Schmankerl wie Motivprogramme nicht drin sind ;-)

Gruß Pit


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es wird zuwenig auf die dritte Zielgruppe, professionelle Amateure die EBV hassen, eingegangen ;)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... die verspielten Profis ;-)

Die D750 ist genau für die dritte Zielgruppe: Vollformat, Motivprogramme usw. ;-)))

Gruß Pit


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung