Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Stefan B.

Erfahrungen mit dem 'Bigma' (Sigma 50-500mm 1:4-6.3 APO DG) mit MMF-3 an E-M1

Empfohlene Beiträge

Liebe Freunde,

es gibt das 'Bigma', also das Sigma 50-500mm 1:4-6.3 APO DG immer wieder gebraucht um die 600 Euronen. Prinzipiell ist es mittels MMF-3-Adapter ja auch an mFT adaptierbar. Hat damit jemand zufällig Erfahrungen gemacht? Meine Frau ist mit dem Bigma recht zufrieden, die Ergebnisse gefallen, allerdings an einer Nikon 7100, und nur bei ausreichend gutem Licht.

Hintergrund der Frage sind meine Gedanken zur Verlängerung des Brennweitenbereichs insbesondere für Tierpark und Safari. Aktuell habe ich an der E-M1 mit MMF-3 und EC-14 das Zuiko 50-200 SWD F2.8-3.5 mit qualitativ recht guten Ergebnissen montiert. Ich schätze den AF und die Lichtstärke sehr. Aber 283 mm am langen Ende sind mir eigentlich manchmal ein bisschen zu wenig.

Oder macht es mehr Sinn, in eine der aktuelleren mFT-Linsen wie das Panasonic LEICA DG VARIO-ELMAR 100-400mm F4.0-6.3 oder gar das m.Zuiko 300 mm F4.0 zu investieren? Ich habe ja noch ein bisschen Zeit und könnte in dieser Zeit das Sparschweinderl ein bisschen füttern.

LG

Stefan


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

https://www.oly-forum.com/forum/kameras-objektive/erfahrungen-sigma-50-500mm-ft-om-d-e-m1

Urs hat zum Panaleica gesagt, es wäre ein optischer Rückschritt im Vergleich zum Bigma und wenn, dann solle man in das Oly 300 investieren (an dieser Stelle nochmal vielen Dank an Urs). Also ich würde es mir gut überlegen, ob ich mein Bigma gegen das Panasonic tauschen würde. Wenn das Licht da ist, dann ist es bei 500mm abgeblendet schon sehr gut. Wie schon in der Diskussion von oben genannt: wenn das Licht weg ist wird es schwierig. Dann würde ich lieber auf das 50-200 umschwenken. Alleidings ist das Panaleica bei Offenblende jetzt auch net der Kracher...

Meine Empfehlung: Bigma zusätzlich zum 50-200 und dann auf das 300 f4 sparen.

VG Philipp


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das FT-Bigma ist schon ein wenig älter und nicht mit dem Bigma vergleichbar, welches heute käuflich erhältlich ist. Schaue doch einfach einmal nach, ob das Bigma Deiner Frau über einen Stabi ("OS") verfügt - dann ist es das aktuellere Modell...

Es gibt einige im Forum, die mit dem alten FT-Bigma glücklich sind - ich gehöre nicht dazu. Mein Modell ist mir einfach viel zu weich in der Abbildung. Daher gehe ich davon aus, dass die Serienschwankungen teils erheblich waren. Auch zweifele ich immer wieder daran, ob es wirklich den Bildwinkel eines 500mm-Objektivs erreicht.

Daher mein Rat: Nicht einfach "blind" kaufen, sondern vorher das in Betracht kommende Exemplar ausgiebig prüfen, um festzustellen, ob es den eigenen Anforderungen entspricht. Die Gefahr, eine "Gurke" angedreht zu bekommen, ist eher groß, denn die wenigen "guten" Exemplare werden eher selten abgegeben...

Ansonsten: Sparen, sparen, sparen... ;-)

Viele Grüße

Wolfgang


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Jirschi

Ich kenne das Objektiv nicht und auch nicht die anderen die hier im Gespräch sind ... möchte ich voraus schicken.

An deiner Stelle würde ich in einen Nikon > mFT-Adapter investieren und das Bigma deiner Gattin testen.

Manuell wird es doch möglich sein den Fokus einzustellen und zu zoomen. Blende ist halt offen bzw. über Adapter einstellbar ...

So könntest einschätzen wie sich das Bigma an einem mFT-Body macht.

LG

Helmut


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Empfehlung von Philipp unterstreiche ich. Ab f8 bildet das Bigma gut ab, davor ist es zu weich. Optimal ist f9. Damit ist es natürlich eine Schönwetterlinse, allerdings zu einem unschlagbaren Preis.

Das Pana 100-400 hatte ich anläßlich einer Hausmesse bei einem Fotohändler an meiner E-M1. Mich hat es enttäuscht. Der AF war zumindest in dem Licht dort unwesentlich schneller als beim Bigma. Und als ich mir zu Hause die Fotos angesehen habe, war der Unterschied zum Bigma keine 1000,- wert. Mag seine dass es an einem Pana-Body besser ist. Und sicherlich habe ich noch keine Erfahrungen mit dem Objektiv. Was allerdings schwierig sein soll an S-AF bei stationären, sprich toten Gegenständen, wüßte ich nicht.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Helmut,

sicherlich eine gute Idee.

Nur hat das aktuelle Bigma mit dem alten "FT-Bigma" nicht sonderlich viel gemein. Es handelt sich bei dem aktuellen Modell um ein völlig neu konstruiertes Objektiv. Nicht nur, dass es einen Stabi hat. Das alte (FT-)Bigma hat im Gehäuse 18 Linsen in 14 Gruppen, das aktuelle Modell hat dagegen 22 Linsen in 16 Gruppen.

Viele Grüße

Wolfgang


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde wie Wolfgang unten schon gesagt hat, das Objektiv vor dem Kauf auf jeden Fall testen. Ich habe meins ja von Katherina ... :D

Frag doch einfach mal hier im Forum nach...


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stefan,

ich habe das Bigma noch aus meiner FT-Zeit und bin recht zufrieden damit.Der Fokus ist an der E-M1 schnell genug (vom Gefühl her war´s an der alten Dame E5 flotter,kann aber täuschen) ,für die Zwitschertiere im Flug aber eher nicht.Das Handling ist trotz der stattlichen Abmasse bei vollen 500mm erstaunlich gut.Ich fasse am Fuss der Stativschelle und mit einem Finger wird manuell vorfokussiert,dann hat´s der AF leichter.Meine Empfehlung:unbedingt Batteriegriff benutzen, dann ist die Ballance gut.Bei schlechten Lichtverhältnissen zeigt die Linse aber schon deutlich ihre Grenzen auf!

Was ich unbedingt bestätigen kann,ist die Serienstreuung betreffend der Schärfe!Ich habe seinerzeit erst das dritte Exemplar behalten.Deshalb kein Kauf ohne Test !!!! Du merkst dann auch,ob Du mit der Grösse und dem Gewicht leben kannst.Mach am besten auch mal Testaufnahmen mit einem "Fokusdetektor" (z.B.: http://www.traumflieger.de/desktop/fokusdetektor/fokusdetektor.php ) !Wenn der Verkäufer nichts zu verbergen hat,wird er einverstanden sein...............

Viele Grüsse

Steffen


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke! Ich riskiere es jetzt mal. Der Verkäufer scheint ehrlich und seriös zu sein. Wer nicht wagt, ...der ärgert sich manchmal. Habe bisher aber mit gebrauchten Linsen von privat immer Glück gehabt. Ich werde berichten.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für Deine Informationen. Eine E5 habe ich auch noch im Schrank. Vielleicht kommt die mit dem Bigma als Zweitbody wieder mehr zum Einsatz. Das wird die Zeit zeigen.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für Deine Informationen. Eine E5 habe ich auch noch im Schrank. Vielleicht kommt die mit dem Bigma als Zweitbody wieder mehr zum Einsatz. Das wird die Zeit zeigen.

Vogis im Flug gelingen mit etwas Übung auch. An der E-M1 dann unbedingt das 9er Feld aktivieren und C-AF lock auf stark. Mit der E-5 am besten mit Spot-AF.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

https://www.oly-forum.com/forum/kameras-objektive/erfahrungen-sigma-50-500mm-ft-om-d-e-m1

Urs hat zum Panaleica gesagt, es wäre ein optischer Rückschritt im Vergleich zum Bigma und wenn, dann solle man in das Oly 300 investieren (an dieser Stelle nochmal vielen Dank an Urs). Also ich würde es mir gut überlegen, ob ich mein Bigma gegen das Panasonic tauschen würde.

Ich empfinde solche Aussagen immer als recht zweifelhaft. Zum einen nutzen wir alle ein System, bei dem jeder von uns - aus welchen Grund auch immer - bereit ist, auf das letzte Quäntchen Bildqualität zu verzichten. Und während auch ich eine bisher zwiespältige Meinuung zum 100-400 habe, sollte man nicht vergessen, dass es viiiiel kleinen und leichter ist als das Bigma und dass es rasant fokussiert. So gesehen würde ich es dem Bigma aktuell jederzeit vorziehen, wenn's finanziell drin wäre . Denn ohne schnellen AF und vernündtige portabilität wäre so ein langes Zoom unbrauchbar.

Wenn das Licht da ist, dann ist es bei 500mm abgeblendet schon sehr gut. Wie schon in der Diskussion von oben genannt: wenn das Licht weg ist wird es schwierig. Dann würde ich lieber auf das 50-200 umschwenken. Alleidings ist das Panaleica bei Offenblende jetzt auch net der Kracher...

Meine Empfehlung: Bigma zusätzlich zum 50-200 und dann auf das 300 f4 sparen.

VG Philipp


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich empfinde solche Aussagen immer als recht zweifelhaft. Zum einen nutzen wir alle ein System, bei dem jeder von uns - aus welchen Grund auch immer - bereit ist, auf das letzte Quäntchen Bildqualität zu verzichten.

Gerade das kann ich nicht so sehen. Bislang 16 Mp und in Zukunft vermutlich auch 20 Mp bekommen wir, eine wirklich geeignete Optik und vernünftig Rahmenbedingungen vorausgesetzt, seit der E-M5 wirklich pixelscharf geliefert, das ohne Kompromisse. Dies mögen bei starken Ausschnittsvergößerungen oder aus anderen Gründen zu wenig Pixel sein, ein Kompromis hinsichtlich BQ ergibt sich daraus aber nicht, solange die Bildparameter hinreichend kontrollierbar bleiben.

Erst dann, wenn die Parameter ungünstig werden, weil sich das Objekt schnell bewegt (Hallensport) macht sich z.B. die fehlende Hoch-ISO-Fähigkeit bemerkbar, dann gilt Deine Aussage, und es gibt dafür einfach geeignetere Systeme. Man wird sicher so aber eine ganze Reihe spezieller Fälle definieren können, wofür sich das eine oder andere System besonders eignet oder auch nicht eignet.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich empfinde solche Aussagen immer als recht zweifelhaft. Zum einen nutzen wir alle ein System, bei dem jeder von uns - aus welchen Grund auch immer - bereit ist, auf das letzte Quäntchen Bildqualität zu verzichten.

Gerade das kann ich nicht so sehen. Bislang 16 Mp und in Zukunft vermutlich auch 20 Mp bekommen wir, eine wirklich geeignete Optik und vernünftig Rahmenbedingungen vorausgesetzt, seit der E-M5 wirklich pixelscharf geliefert, das ohne Kompromisse. Dies mögen bei starken Ausschnittsvergößerungen oder aus anderen Gründen zu wenig Pixel sein, ein Kompromis hinsichtlich BQ ergibt sich daraus aber nicht, solange die Bildparameter hinreichend kontrollierbar bleiben.

Erst dann, wenn die Parameter ungünstig werden, weil sich das Objekt schnell bewegt (Hallensport) macht sich z.B. die fehlende Hoch-ISO-Fähigkeit bemerkbar, dann gilt Deine Aussage, und es gibt dafür einfach geeignetere Systeme. Man wird sicher so aber eine ganze Reihe spezieller Fälle definieren können, wofür sich das eine oder andere System besonders eignet oder auch nicht eignet.

Also für mich ist Schärfe keineswegs der Hauptgradmesser für gute Bildqualität. Drum nutze ich - sofern möglich - auch heute noch lieber meine hervorragenden, ausgewogen konstruierten FT-Objektive ais einen Großteil der µFT-Objektive, bei deren Konstruktion die Schärfe meiner Ansicht nach doch zu sehr im Mittelpunkt stand.

Ansonsten ist mir schon klar, wie gut µFT heute ist, Schließlich fotografiere ich seit 2008 mehr oder weniger ausschließlich mit dem µFT-Sensor. Für mich einfach der beste Kompromiss, obwohl mir klar ist, dass KB nicht nur eine bessere High-ISO-Leistung sondern auch mehr Dynamik bieten würde.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stefan,

es ist ja alles auch eine Preisfrage, gebrauchtes Bigma versus oly 300mm f4+ 1.4 fach Konverter.

Hast du schon überlegt dein 50-200er mit dem EC-20 auf 400mm zu verlängern, das wäre möglicherweise ein günstiger Kompromiss für etwas mehr Brennweite.

Ich bin mit meinem 50-200er sehr zufrieden und verlängere es bei Bedarf mit dem 2fach Konverter EC-20. Das ergibt bei Offenblende maximal F7 was im Vergleich zum Bigma kein großer Unterschied mehr ist. Das neue 300er hat zwar einige Vorteile aber zu welchem Preis? Da bleibe ich vorläufig bei meiner günstigen Kombination.

Der EC-20 taugt aber nicht für alle Objektive. Ich habe ihn ursprünglich mit dem FT 70-300er probiert aber das war unbrauchbar.

Hier ein Beispiel:

PB060042 by Kurt Krimberger, auf Flickr

Grüße

Kurt


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stefan,

es ist ja alles auch eine Preisfrage, gebrauchtes Bigma versus oly 300mm f4+ 1.4 fach Konverter.

Hast du schon überlegt dein 50-200er mit dem EC-20 auf 400mm zu verlängern, das wäre möglicherweise ein günstiger Kompromiss für etwas mehr Brennweite.

Ich bin mit meinem 50-200er sehr zufrieden und verlängere es bei Bedarf mit dem 2fach Konverter EC-20. Das ergibt bei Offenblende maximal F7 was im Vergleich zum Bigma kein großer Unterschied mehr ist. Das neue 300er hat zwar einige Vorteile aber zu welchem Preis? Da bleibe ich vorläufig bei meiner günstigen Kombination.

Interessant wäre ja mal ein Vergleich zwischen PanaLeica 100-400 und dem 50-200 SWD mit EC 14 und EC 20.

Der EC-20 taugt aber nicht für alle Objektive. Ich habe ihn ursprünglich mit dem FT 70-300er probiert aber das war unbrauchbar.

Hier ein Beispiel:

PB060042 by Kurt Krimberger, auf Flickr

Grüße

Kurt


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kurt,

danke für die Demo-Bilder. Und ja, die Option mit dem EC-20 hatte ich auch mal angedacht. Das 50-200 SWD ist an der EM1 ein tolles Objektiv und mein Linsen-Liebling unter den Telezooms. Allerdings kostet der EC-20 auch um die 450 Euro in der Bucht. Für das Bigma habe ich jetzt gebraucht 648.- bezahlt.

Letztlich gab dann die Flexibilität des Bigmas nach unten - bis 50 mm und um die 50 cm Aufnahmedistanz - den Ausschlag. Damit lässt sich dann auch mal eine Blume am Wegesrand oder ein Schmetterling 'mitnehmen'. Diese Flexibilität bietet mir so keine andere Linse. Und bei unseren Tierpark-Spaziergängen scheue ich häufige Objektivwechsel ebenso wie das zusätzliche Gewicht eines zweiten Systems.

Grüße

Stefan


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Kurt,

das 50-200er habe ich selbst nicht, aber wenn dein Spechtfoto so unbearbeitet aus der Kamera kommt, dürfte es schärfer sein als man es mit dem Bigma hinbekommt. Die Strukturen der Wangenfedern und der Federn am Schnabelansatz sind schon zienlich scharf. Da muss beim Bigma aber auch wirklich alles stimmen damit man da auch nur in die Nähe kommt. Und ohne Stativ geht das gar nicht.

Mich persönlich würde ja ein direkter Vergleich zwischen Bigma (bei 500mm) und dem neuen 300 f4 (+ Tc1,4) sehr interessieren.

Lieben Gruß, Winni.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich persönlich würde ja ein direkter Vergleich zwischen Bigma (bei 500mm) und dem neuen 300 f4 (+ Tc1,4) sehr interessieren.

Ja, das wäre sicher für viele User spannend.

Mir für meinen Teil ist die Kombi 300F4 + MC14 mit aktuell fast 3T€ einfach zu teuer. Ich bin fortgeschrittener Amateur ohne jede Gewinnerzielungsabsicht und mit noch sehr viel Entwicklungsbedarf. Über derartige high-end-Linsen denke ich noch lange nicht nach. Andererseits - ein bisschen Träumen... das hat noch keinem geschadet ;-)

Stefan


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das 50-200SWD mit dem EC-20 kann funktionieren - bei mir ist (mit der E-5 und Stativ) u.a. das heraus gekommen: https://www.oly-forum.com/gallery/view/wiesenpieper-am-rhein?set=img_user:8332 und https://drexsmh9cmrfo.cloudfront.net/files/images/wiesenpieper_1.jpg

Mein Bigma zumindest kommt da auch mit starkem Abblenden bei weitem nicht heran.

Das 300 4.0 mit MC-14 ist erkennbar noch ein wenig schärfer als die FT-Kombi, auf jeden Fall aber deutlich einfacher zu handhaben. Durch den guten Stabi von Objektiv und Kamera ist auch mit Telekonverter zumeist ein Stativ nicht unabdingbar notwendig ;-) Hier zwei Bildbeispiele: https://www.oly-forum.com/gallery/view/steinwaelzer?set=img_user%3A8332 (ohne Stativ) und https://www.oly-forum.com/gallery/view/haussperling-spatz?set=img_user:8332 (mit Stativ).

Viele Grüße

Wolfgang


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

50-200 SWD mit EC 14 und EC 20

Hallo Kurt,

das hast du zwar sicherlich nicht gemeint, aber das 50-200SWD funktioniert an der E-M1 tatsächlich mit EC-14 UND EC-20. Also dann 560mm Brennweite und "Offenblende" F/10 am langen Ende ;-)

Nur werden keine Daten übertragen, AF und Blende funktionieren nicht, weil EC-14 und EC-20 nicht zum Stacken gedacht waren.

Mangels Licht außerhalb der Bude muste eben mal wieder mein Licht-Assi herhalten und sich vollblitzen lassen.

Alles aus der Hand (!) bei 1/200Sec, Iso200

200mm @ F/8 S-AF

283mm @ F/6,3 S-AF

400mm @ F/7 (Offenblende), MF

566mm @ F/10 (Offenblende), MF

Viel Spaß beim Pixelpeepen ;-)

lg, Martin


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stefan,

wie ich sehe, hast Du das Bigma bereits gekauft.

Ich wünsche Dir, dass Du ein wirklich gutes Bigma bekommst, mit dem Du dauerhaft zufrieden bist! Sigma hat auch richtig gute Exemplare ausgeliefert. :-)

Viel Erfolg und liebe Grüße

Wolfgang


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Wolfgang,

ja, ich habe es getan. Werde gerne hier berichten. Am Wochenende mache ich mal ein paar Bildchen. Ich bin (positiv) gespannt und neugierig auf die Erfahrung.

LG

Stefan


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Martin,

das Kombinieren der Telekonverter funktioniert meines Wissens nicht.

Bei 400mm ist mit dem 50-200er Schluss!

Grüße

Kurt


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung