Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Dieter W.

Suche gutes USB-Ladegerät für BLN-1 und BLS-5/50

Empfohlene Beiträge

Gibt es ein Ladegerät für den BLN-1 (EM-1) und den BLS-5 oder 50 (Stylus 1), das ich an USB nutzen kann?

Ich bin immer wieder mit dem Motorrad und Zelt unterwegs, da hab ich z.T. keine Möglichkeit an 230V zu laden. Deshalb muss ich auf dem Motorrad laden, also entweder per 12V oder USB. USB hat den Vorteil, dass ich problemlos per Adapter an 230V laden kann.

Das Original-Ladegerät kann aber nur 230V. Billige Fremd-Lader für USB oder 12V gibt es, aber welcher ist so gut, dass er keinem Akku schadet?

Wer kann mir helfen?


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hähnel Pro Cube. Lädt zwei Akkus entweder über die normale Steckdose oder über USB oder über 12 Volt.

http://www.haehnel-foto.de/ladegeraete/64-procube


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dieter,

bzgl. Fremdladegeräten wurde hier im Forum schon eine Diskussion geführt ob für die Akkus schädlich oder nicht,

die ich auch nicht weiter vertiefen möchte.

Seit Jahren benutze ich für meine verschiedenen Akkus (Olympus, Eneloops usw.) den C4 Lader von PIXO. Ist evtl. etwas

für Dich. Habe bislang noch nie Probleme damit gehabt, weder Akkus noch C4.

Grüsse an den geliebten Chiemsee

Michael


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dieter,

ich hatte hier vor ein paar Tagen zu einem speziellem Ansmann Akkulader gefragt, da gabs ein paar Antworten. Ich suche auch was für 4 Wochen Auto/Campingreise

https://www.oly-forum.com/forum/zubehoer/erfahrung-mit-ansmann-powerline-easy-akkulader-alternativen.

Das Oly-Ladegerät wäre auch mit einem einfachen Spannungswandler zu betreiben, werd ich mal probieren.

https://www.conrad.de/de/wechselrichter-voltcraft-pi-75-12-75-w-12-vdc-12-138-vdc-luefterlos-zigarettenanzuender-stecker-schutzkontakt-steckdose-512375.html

Was mich beim Hähnel zögern lassen würde - er ist ja für spezielle Akkutypen ausgelegt, falls Olympus nach der M1 MKII auch M5/M10 mit grösseren Akkus beglückt steht man da wieder im Regen.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für eure Ideen und Infos.

Es bleibt mir wohl nur übrig einen Spannungswandler zu kaufen oder immer wieder mal auf einem Campingplatz Strom beim Nachbarn zu schnorren oder mich mal eine Nacht in einem Zimmer einzumieten.

Auf die ganzen Probleme / Risiken mit den Fremdladern /-Akkus hab ich keinen Bock.

Also vielen Dank!

Ich hoffe Olympus baut in Zukunft nur noch Lader, die per USB oder zumindest mit 12V (+externem Netzteil) betrieben werden, dann gibt es das ganze Problem nicht mehr. Oder macht das Olympus schon bei den neuen Kameras?


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung