Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
htwilms

Porzellan Gegenlichtblende beim 40-150mm PRO?

Empfohlene Beiträge

Heute hatte ich mich richtig auf ein Shooting mit meinem neuen 40-150 F2.8 gefreut und hatte dann direkt ein Erlebnis, was mich etwas runtergezogen hat. Nachdem das Objektiv drauf war, habe ich ganz normal die Geli nach vorne gezogen und hatte sie dann in Einzelteilen in der Hand ...

Es ist kein Gau, aber bei dem Preis erwarte ich definitv mehr Qualität, auch bei der Geli. Ist das denn normal, sprich ist die total empfindlich? Ich gehe wirklich pfleglich mit meiner Ausrüstung um und habe definitiv keine Gewalt angewendet.

Zum Glück war der Händler sehr entgegenkommend und schickt direkt Ersatz los - ohne Diskussion. Trotzdem bleibt ein bitterer Nachgeschmack, weil ich bei einem PRO Objektiv auch eine gewisse Verarbeitungsqualität und Stabilität erwarte.

Ich finde das Konzept der Geli am 40-150 PRO sehr cool, wenn das aber auf Kosten des Handlings geht, wäre mir eine normale Geli lieber. Gibt es denn eine Alternative? Hat jemand von Euch die Geli auch schon in drei Teilen in der Hand gehabt? Oder hatte ich nur ein Montagsmodell?


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat jemand von Euch die Geli auch schon in drei Teilen in der Hand gehabt?

Nein, ganz im Gegenteil. Mir fiel aus Hüfthöhe die Kombi E-M1 + 40-150 Pro mit ausgezogener Geli zu Boden. Das Objektiv hatte ich dann in zwei Teilen ( abgerissene Rückplatte ) , die Geli stand schief und musste mit nicht wenig Druck geradegedrückt werden. Sie ist heute noch auf dem Objektiv im Einsatz.

Gruß Lutz


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar, gestern war es kalt, aber die Fotos wurden in Köln (i.d.R. eher wärmer als im Rest des Landes) aufgenommen und wir reden über Temperaturen um die Null Grad oder sogar darüber. Das Objektiv soll meines Wissens wie der Body bis zu -10 Grad einsetzbar sein und ich wäre froh, wenn das auch für die mitgelieferte Geli gelten würde.

Bin auch schon selbst auf diesen Punkt gekommen, hoffe aber, dass das nicht der Grund ist. Würde nicht wirklich für Olympus sprechen.

Falls die Geli wirklich so empfindlich ist: gibt es Alternativen? Ich behandle mittlerweile die ganze Ausrüstung mit Samtfingern, aber das kann es ja nicht sein.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und hatte sie dann in Einzelteilen in der Hand

Waren es Einzelteile demontiert oder Bruchstücke? Wenn Bruchstücke: Wie sahen denn die Stücke aus und wie die Bruchkanten? Könnte man mal Fotos sehen? Gruß, Hermann


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Jirschi

Ich habe meines seit eineinhalb Jahren und fast täglich im gebrauch, mit mehrmaligen aus- und wieder einziehen.

Daheim Vogelfotografie (Singvögel) durchs (offene) Küchen- und Wohnzimmerfenster.

Bis jetzt funktioniert es ohne Probleme, wie auch sonst mein Oly- und Pana-Equipment.

Manche Menschen haben halt Pech. Du dürftest zu diesen Menschen gehören, wie man hier öfters liest ;-) .

LG Helmut


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich gehe wirklich pfleglich mit meiner Ausrüstung um und habe definitiv keine Gewalt angewendet.

Ich gehe nicht pleglich mit um. Das Zeug klappert auch mal in des Fraus Handtasche rum ohne Hülle. Ist auch schon runtergeknallt. Und heute auch wieder mal hängengeblieben. Das Ding ist massiv. Den Ring drehst du beim Ein/Ausfahren, oder?

Zum Glück war der Händler sehr entgegenkommend und schickt direkt Ersatz los - ohne Diskussion.

Super! So ein Fachhändler ist halt toll.

Trotzdem bleibt ein bitterer Nachgeschmack...

Echt jetzt, wegen einer Geli?

Ich finde das Konzept der Geli am 40-150 PRO sehr cool, wenn das aber auf Kosten des Handlings geht, wäre mir eine normale Geli lieber. Gibt es denn eine Alternative? Hat jemand von Euch die Geli auch schon in drei Teilen in der Hand gehabt? Oder hatte ich nur ein Montagsmodell?

Die nächste hält bestimmt bombenfest. Mach dich nicht verrückt und mache solange ohne die Blende weiter. Wie gesagt, das Ding ist eigentlich massiv und in den einschlägigen Foren / Gruppen hört man das nur sehr selten. Also wohl eher das berühmte Montagsmodell.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An alle Danke für die Antworten. Nachmeinem Wechsel ist der Einstieg etwas holprig und da macht dann alles etwas nervös. Ich werde aber langsam cooler und lasse mich morgen von einem alten Olympushasen, der auch eien Fuji-Ausrüstung hat, beruhigen ;-).

ich denke auch, dass es ein Montagsmodell war und ja, es ist nur die Geli und damit kein Beinbruch.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es sind Einzelteile und zwar drei Stück. Zum einen die eigentliche Blende, dann der Ring, welcher auf dem Objektiv befestigt wird und wohl auch das hoch- und runterschieben regelt und als letztes ein Ring, der über den Anderen als "Deko" geschoben wird. Im ersten Ring sind noch kleine Messingspangen mit Minischrauben angebracht, die wohl für das Einrasten der Sperre zuständig sind. Ein paar dieser Spangen und Schrauben sind runtergefallen und waren nicht mehr zu finden.

Ja. Mir ist klar, dass die Geli vor dem Runterscheiben zunächst entriegelt werden muss. Ich habe das alles auch ohne Gewalt gemacht.

Bilder bekomme ich gerade nicht hochgeladen ...


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist o.k., Hartmut! Gut, dass es kein Bruch war; es ist wie bei einem neuen Auto: Die ersten Kratzer kommen innerhalb des ersten Monats nach dem Kauf! Danach hat man Ruhe.

Wenn ich eine neue Kamera bekomme oder ein neues Objektiv, setze ich mich erst mal ganz in Ruhe hin und bekämpfe die Nervosität und packe ganz langsam aus ;)

Gut, dass es "nur" die GeLi war. Ab jetzt kannst Du das Olympus-System entspannt geniessen. Viel Spaß und Gruß, Hermann ;)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es sind Einzelteile und zwar drei Stück. Zum einen die eigentliche Blende, dann der Ring, welcher auf dem Objektiv befestigt wird und wohl auch das hoch- und runterschieben regelt und als letztes ein Ring, der über den Anderen als "Deko" geschoben wird.

Dann klingt es nach schlechten Klebungen - das Material ist ja anscheinend nicht gebrochen.

LG Dieter


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir hat es die Gegenlichtblende anfang November erstmalig zerlegt. Ich konnte im Fotorucksack alle Teile finden und das wieder zusammensetzen. 10 Tage später ist das Ding dann beim leichten Anecken im Gelände wieder auseinandergeflogen, die Federchen und Kugeln waren damit weg. Die Notfallreparatur (Aluring mti Schmelzkleber fixieren) hält bis heute. Man kann die Blende damit wie normal bedienen, es klappert aber etwas mehr.

Wenn ich nächste Woche wieder in der Heimat bin, geht das Teil zum Service.

lg (noch immer aus NZ)

Wolfgang


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die ganzen Antworten. Auch wenn ich demnächst die neue Geli bekomme, interessiert mich dennich, ob es auch andere (normale) Gegenlichtblenden für das 40-150mm gibt. Weil ich das Innenleben nun unfreiwillig kenne, kann ich mir schon vorstellen, in Zukunft iweder mal die Teiel in der Hand zu halten.

Es wäre toll, wenn es eine stabile Alternative gäbe, die dann auch umgekehrt auf das Objektiv für den Traansport geschraubt werden kann. Das meine ich mit normal.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

gestern hat es meine Geli erwischt. Ohne vorherige Probleme oder Hakelei. Ich hatte sie dann einfach in 3 Teilen in der Hand.

Zusätzlich sind mehrere Metall Federn und einige Stahlkugeln auf den Boden gefallen.

Anruf beim Oly Service -> einschicken nach Hamburg, von dort nach Tschechien und dann zurück. Ob die wirklich repariert wird? Aufwand/Nutzen? Egal, Hauptsache "gesund" :)

Wen es interessiert, die SN des Objektivs: ABV240448

LG, Ingo.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Update:

Gestern, nach 9 Tagen, hat der Postmann bei mir geklingelt und mir ein Olympus Paket übergeben. Wochenende und Feiertag dazwischen. Schneller geht es nicht.

Eine nagelneue LH-76 Geli. DAS ist Service und SO geht das! Hab mich riesig gefreut!

Danke an Olympus, Ihr seid die besten!

Herzliche Grüße, Ingo.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Olympus wären die Allerbesten wenn sich die Gelis nicht erst von selbst zerlegen würden. Hab ich selbst schon hinter mir.

Sorry, das musste jetzt sein.

LG und schöne Ostern


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Gegenlichtblende hat es nun auch erwischt, leider klappte der Austausch nicht mehr vor den Feiertagen. Ich hab mir für wenig Geld eine Gegenlichtblende zum aufschrauben auf das Filtergewinde besorgt, ist für knapp 7.- Euro eine ganz gute Lösung.

https://www.amazon.de/MENGS%C2%AE-Aluminium-Gegenlichtblenden-Olympus-Digital/dp/B00KRBD450/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1492339250&sr=8-1&keywords=MENGS%C2%AE+72mm+Aluminium+Tele+Gegenlichtblenden

Viele Grüße Jörg


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ein Stückweit hast Du Recht! Ich bezog das auch eher auf den Service. Das die Geli ohne Gewalteinwirkung zerbröselt ist, hat mich natürlich nicht froh gestimmt und kann ich mich gut heißen.

Wie darauf reagiert wurde und die Zeiträume, finde ich jedoch 1a.

LG, Ingo.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute hatte ich mich richtig auf ein Shooting mit meinem neuen 40-150 F2.8 gefreut und hatte dann direkt ein Erlebnis, was mich etwas runtergezogen hat. Nachdem das Objektiv drauf war, habe ich ganz normal die Geli nach vorne gezogen und hatte sie dann in Einzelteilen in der Hand ...

Es ist kein Gau, aber bei dem Preis erwarte ich definitv mehr Qualität, auch bei der Geli. Ist das denn normal, sprich ist die total empfindlich? Ich gehe wirklich pfleglich mit meiner Ausrüstung um und habe definitiv keine Gewalt angewendet.

Zum Glück war der Händler sehr entgegenkommend und schickt direkt Ersatz los - ohne Diskussion. Trotzdem bleibt ein bitterer Nachgeschmack, weil ich bei einem PRO Objektiv auch eine gewisse Verarbeitungsqualität und Stabilität erwarte.

Ich finde das Konzept der Geli am 40-150 PRO sehr cool, wenn das aber auf Kosten des Handlings geht, wäre mir eine normale Geli lieber. Gibt es denn eine Alternative? Hat jemand von Euch die Geli auch schon in drei Teilen in der Hand gehabt? Oder hatte ich nur ein Montagsmodell?

Im Forum

Kameras-Objektive

Ich persönlich benutze bei meinem Olympus 40-150/2.8 Pro eine "Heliopan 72mm Metall Einschraub Kurzblende" da mir die originale Geli von Olympus einfach zu groß und sperrig ist...


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallochen,

das es bezüglich Abschattungen im Bild bzw. ausreichendem Streulichtschutz passt, setze ich mal voraus. Was ich etwas überlegenswert finde, das Original gibt notfalls (Schlag, anstoßen...) noch etwas nach und fällt dann ab. Die einschraub Variante ist doch sehr fest im Gewinde.

Filter, verwendet man bei diesem Objektiv wahrscheinlich seltener. Ich hatte 4-5 mal den Fall mit einem Graufilter. Dann müsste man zumindest beim Kauf des Filters darauf achten keine "Slim" Variante zu nehmen, da dort vorne kein Gewinde dran ist.

Ich lasse es erstmal beim Original, zumal ich ja eine nagelneue bekommen habe und auch Garantie darauf. Wenn die irgendwann mal abgelaufen ist und die originale Geli nochmals kaputt geht, kann ich mich neu orientieren. Es ist aber gut Alternativen zu haben.

Ein weiterer Punkt kommt zur Beachtung noch dazu. Die originale Geli ist im Bedarfsfall ganz schnell zurück gezogen und damit nicht im Weg. Die Einschraubvariante müsste man jedesmal abschrauben (Rucksack, Tasche, unterwegs im Gedränge, u.s.w.) Nur als Gedanken für Interessenten.

LG, Ingo.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Geli direkt in das Filtergewinde zu schrauben wäre mir auch etwas zu heikel.

Besser wäre eine Geli als Ersatz für das Original zum draufsetzen, wie es üblich ist für Geli's. Gerne auch aus Plastik von einem no-name Hersteller.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin!

Deine Frage steht zwar schon eine Weile im Raum, aber vielleicht interessiert es noch Dich oder andere Leser. Nachdem sich mir schon die zweite Original-GeLi von Olympus (1 x Erstausstattung, 1 x Umtausch) von alleine und ohne nennenswerte Kraftanwendung in ihre Kleinst-Einzelteile zerlegte, habe ich mir die Canon-baugleiche Fotodiox 78-II gekauft. Sie passt wie maßgeschneidert auf die "Bajonett"-Aufnahme des 40-150 PRO.

https://www.amazon.de/dp/B003G8EMA2/ref=cm_sw_em_r_mt_dp_U_SRvMAb5FJKNMJ


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Thema gabs schon mal ähnlich "Gut wenn es nur der Filter ist".

Die Geli-Konstruktion ist einfach nur eine fragile technische 3-D-Spielerei, genauso auch die Klemmdeckelchen! Wenn dir in der Wilderness die Geli oder der Deckel plötzlich auseinanderfallen und die Federn im Sand verschwinden, dann gibts mehr als nur 200er Puls!

Machs mit Gummi: https://www.oly-forum.com/comment/488967#comment-488967


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die Original-Geli LH-76 finde ich schon genial - zumindest vom Handling her. Sie müsste nur qualitativ einwandfrei sein. Meine Geli ist mir Rosenmontag bei den letzen Fotos im Gewühl plötzlich zersprungen. Wenn mir das im Helicopter passiert, würde es u. U. lebensgefährlich. Für meine Luftbildaufträge werde ich mir deshalb eine einfache Geli ohne Federmechanik besorgen. Eine Gummi-Geli wäre da nicht schlecht.

HG Georg


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau das ist mir im Wald passiert. Eine Feder konnte ich retten. Hab alles zusammen an den Service gesendet. Habe sie repariert zurück bekommen. Service prima. Hoffe das sie jetzt länger hält.

Ich finde die Geli des 300er viel praktischer.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung