Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

M.ZUIKO DIGITAL ED 12‑40mm 1:2.8 PRO


Empfohlene Beiträge

Kann ich mich nur anschliessen. Ist wie alle Pro-Objektive jedoch relativ schwer, hat top Abbildungseigenschaften über den gesamten Zoombereich und zudem noch eine geringe Naheinstellungsgrenze, die Spaß macht. Ich finde es besser als das vergleichbare Pana 12-35/2.8 was zwar deutlich (!!!) leichter ist und auch nicht so nah ran kann.

Einziger Nachteil: die GeLi. Sie rastet zwar auch am Objektiv ein, löst sich doch leicht, da die Arretierung nur durch eine der beiden vorstehenden Tasten gehalten bzw. gelöst wird. Die andere ist reine Show. Passiert schnell wenn man die Kamera an einem Schultergurt wie Sun Snipper o.ä. trägt (gelöst, runter gefallen, draufgetreten, hin). Setzt man die GeLi jedoch "falsch herum" drauf (Olympus-Schriftzug nach unten) ist die lösende Taste auf der körperabgewanten Seite und wird beim hängen am Körper nicht so leicht und unbeabsichtigt betätigt.

Schlimmer ist jedoch dass sich die GeLi mit der Zeit immer mal wieder zerlegt. Der Alu-Ring löst sich, rutscht runter und die Arretierungsmechnik fällt auseinander. Habe schon meine 3. oder 4. immerhalb von 3,5 Jahren. 1mal selbst gekauft (45€), sonst über den Oly-Service ersetzt bekommen. Erkennen sie nicht immer als Garantiefall an, und dann kommt sie einfach unrepariert zurück.

Hintergrund: Alu und Plastk dehnen sich bei Temperaturschwankungen unterschiedlich aus. Der verwendete Kleber härtet aus, ist nicht elastisch und es kommt dann irgendwann unweigerlich zur Trennung. Abhilfe schafft dünnes doppelseitiges Klebeband aus dem Bastel/Papierbereich. Seit dem nie wieder Probleme gehabt. Und wenn man sie schon auseinander hat kann man gleich auch noch etwas Moosgummi o.ä. hinter die lösende Taste setzen um so die notwendige Druckkraft zum lösen noch leicht erhöhen.

Trotzalledem würde ich es immer wieder kaufen.

LG Torsten


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Größe und Preis sind relativ! Im Vergleich zu meiner früheren Ausrüstung (Canon 24-70/2.8 L II) ist es leicht und günstig. Für mich damals zwei Argumente um auf Olympus umzusteigen! Die Qualität ist für meine Anforderungen absolut Top!

Habe es seit 3 ½ Jahren ohne Probleme mit der GeLi. Auch ich würde es jederzeit wieder kaufen!

Sonnige Grüße aus Baden bei Wien!


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab es auch seit ein paar Tagen und sogar gestern bei diesigem Wetter schon fast Makroartige Aufnahmen beim Spaziergang durch den Kurpark gemacht.

Bin also noch in der TestPhase - muss aber jetzt schon mit leuchtenden Augen berichten, dass es kein Fehlkauf war!

Schon allein der Gewichtsunterschied zum 16-35mm von Canon...

Abbildungsqualität ist spitze und an den Zoom gewöhne ich mich auch noch :-) (Beim zurück drehen auf 12 mm fährt er ja dann noch wieder ein Stück zurück, ist ne ungewohnte Sache für mich) Hoff ich hab das korrekt ausgedrückt.

Viel Spaß damit! (Falls Du es Dir zulegen willst!)


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Für mich eines der besten Objektive das man für Geld kaufen kann.

Gruss Dieter

Das ist auch meine Meinung. Das 12-40 /2.8 PRO habe ich zusammen mit der E-M1 im Oktober 2013 gekauft. Für mich sind die Abbildungsleistungen mit denen meiner 17er 1.8, 25er 1.8 (im Frühjahr darauf gekauft) und dem 45er 1.8 überlegen oder zumindest gleich gut. Ok, das 45er hat 5mm mehr Brennweite.

Die Verwendung der kleinen Primes hat sich auf den Einsatz bei wenig Licht oder wenn ich mit kleinem Besteck unterwegs sein will beschränkt. Das 45er habe ich sogar ersatzlos abgegeben.

Es ist bei mir immer noch das am meisten verwendete Objektiv, gefolgt vom 75er 1.8, dem 60er Makro sowie den beiden anderen PRO Zooms 7-14mm und 40-150mm.

Ein guter Bekannter von mir hat sein Pana 12-35 f2.8 gegen das 12-40er Zuiko ausgetauscht, auch wegen einer besseren Bildqualität.

Das ebenfalls sehr gelobte 12-100 4.0 käme für mich nicht als Ersatz sondern als Ergänzung infrage.


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe das Objektiv seit ca. einem halben Jahr! Verwende es meist mit der OMD EM1. Bin absolut zufrieden, was Bildqualität usw. anbelangt. Preis/Leistung finde ich korrekt. Auch keine Probleme mit der Gegenlichtblende. Gewicht und Grösse ist für mich (vorher Nikon) akzeptabel. Verwende es manchmal sogar an der EM10. Super! Würde es wieder kaufen, da es mein durchschnittlicher Bedarf voll abdeckt. Gruss Werner aus Basel


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß, es kommt zunehmend aus der Mode, sich in einer Art Eigeninitiative selber zu informieren, daher mach ich mir jetzt mal die Mühe:

https://www.flickr.com/groups/2420389@N22/

https://robinwong.blogspot.de/2014/07/olympus-mzuiko-12-40mm-f28-pro-lens_6.html

http://www.lenstip.com/392.1-Lens_review-Olympus_M.Zuiko_Digital_12-40_mm_f_2.8_ED_PRO.html

https://www.oly-forum.com/forum/kameras-objektive/das-unvermeidbare-12-40-vs-14-54

Reicht das für den Anfang? Nebenbei: Es gibt auch Leute, die vom 12-40er nicht so begeistert sind...

HG Sebastian


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast U-h-rsprung

... da die Arretierung nur durch eine der beiden vorstehenden Tasten gehalten bzw. gelöst wird. Die andere ist reine Show.

- die weisse Taste drücken und entgegengesetzt der Pfeilrichtung drehen löst die Geli aus der Arbeitsposition

- die graue Taste dücken und entgegengesetzt der Pfeilrichtung drehen löst die Geli, wenn sie verkehrtherum auf dem Objektiv sitzt

Problematischer finde ich eher die einschiebbare Geli vom 40-150 F2.8. Denn wird hier zum Ein- und Ausfahren der Arretierring nicht leicht gedreht, was zum Beispiel bei der Entnahme aus der Fototasche passieren kann, zerlegt sich diese mit der Zeit aufgrund dieser Mischung aus Bedienungs- und "Konstruktionsfehler".

Einem Bekannten ist eine OM-D EM5 II mit 12-40 und aufgesetzter Geli durch die Beine gerutscht und mit Objektiv voran auf einen Holzsteg geknallt. Kamera, Objektiv und Filter blieben unversehrt, die Geli hatte einen Sprung ist aber nicht auseinandergefallen. Der Oly-Service konnte keinen Schaden, nicht einmal eine Dejustierung des Objektivs, feststellen. Die Sonnenblende hatte ihren Zweck erfüllt, der Urlaub war gerettet.

Gruß

Frank


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das O 2.8/12-40mm ist mit deutlichem Abstand das beste Standardzoom, das ich bislang hatte. Die Abbildungsleistung ist besser als viele der m4/3 Festbrennweiten (O 2.0/12mm, P 1.7/15mm, O 1.8/17mm, O 1.8/45mm, O 1.2/25mm), natürlich bezogen auf die gleichen Blendenwerte. Das P 2.8/12-35mm kann nicht mithalten, besonders an den Rändern. Die Naheinstellgrenze des 12-40mm ist ebenfalls sehr gut.

Wenn man hier so mitliest, erhält man den Eindruck, dass die Geli auseinander fällt und leicht herunter fällt. Nun, nach fast dreieinhalb Jahren ist das Ding bei mir noch nicht in seine Einzelteile zerlegt und sie fällt auch nur selten runter.

Und: ja, Gegenlichtblenden und Objektivdeckel kann Panasonic besser.


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zitat:

Problematischer finde ich eher die einschiebbare Geli vom 40-150 F2.8. Denn wird hier zum Ein- und Ausfahren der Arretierring nicht leicht gedreht, was zum Beispiel bei der Entnahme aus der Fototasche passieren kann, zerlegt sich diese mit der Zeit aufgrund dieser Mischung aus Bedienungs- und "Konstruktionsfehler".

Kann ich nur betätigen, habe gerade meine 2. für das 40-150 vom Oly-Service erhalten. Passiert wie beschrieben schnell beim Rausnehmen aus der Fototasche: GeLi fährt erst durch (leichte )Reibung aus, wenn es dann noch mehr "klemmt" wird sie schnell "abgerissen" und zerlegt sich. Passierte mir nochmals obwohl bekannt & vorsichtig gewesen.

Bei beiden GeLi ähnliches Problem: der sichernde Alu-Ring wird versucht kraftschlüssig zu halten, und nicht formschlüssig.

Grüße Torsten


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man hier so mitliest, erhält man den Eindruck, dass die Geli auseinander fällt und leicht herunter fällt. Nun, nach fast dreieinhalb Jahren ist das Ding bei mir noch nicht in seine Einzelteile zerlegt und sie fällt auch nur selten runter.

Lösen der Geli passiert deutlich häufiger, wenn man Schultergurte wie Sun Snipper nutzt, und die Kamera beim gehen Überkopf an der Seite hängt.


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man hier so mitliest, erhält man den Eindruck, dass die Geli auseinander fällt und leicht herunter fällt. Nun, nach fast dreieinhalb Jahren ist das Ding bei mir noch nicht in seine Einzelteile zerlegt und sie fällt auch nur selten runter.

Und: ja, Gegenlichtblenden und Objektivdeckel kann Panasonic besser.

Verwende eine Geli von JJC, die kann ich dann auch verlieren. Ja, die Original ist ein Thema. Was zählt, ist die Linse, die das Licht auf den Sensor bringt. Und die ist sehr gut, mit der E-M1 auch stackingfähig. Daher zögere ich, das 12-100er zuzulegen. 1:2,8 sind ein Freistellungsfaktor und das bei guter Schärfe.

LG Thomas


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das O 2.8/12-40mm ist mit deutlichem Abstand das beste Standardzoom, das ich bislang hatte. Die Abbildungsleistung ist besser als viele der m4/3 Festbrennweiten (O 2.0/12mm, P 1.7/15mm, O 1.8/17mm, O 1.8/45mm, O 1.2/25mm), natürlich bezogen auf die gleichen Blendenwerte. Das P 2.8/12-35mm kann nicht mithalten, besonders an den Rändern. Die Naheinstellgrenze des 12-40mm ist ebenfalls sehr gut.

Wenn man hier so mitliest, erhält man den Eindruck, dass die Geli auseinander fällt und leicht herunter fällt. Nun, nach fast dreieinhalb Jahren ist das Ding bei mir noch nicht in seine Einzelteile zerlegt und sie fällt auch nur selten runter.

Und: ja, Gegenlichtblenden und Objektivdeckel kann Panasonic besser.

Volle Zustimmung, ein wirklich tolles Objektiv. Ist jeden Cent wert.


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde es mir wieder kaufen. Ist einfach nur super. Es muss aber in dein Beuteschema passen. Einfach nur "zum habenwollen" ist es ein wenig zu teuer... tolle Naheinstellungsgrenze und halt recht angenehme Lichtstärke....

Erfahrungen sind durchwegs positiv, einzig den vorderen Deckel hat es mir schon mal zerlegt - einfach so beim Runternehmen - musste sogar eine neue Feder einbauen, dann verklebt nun hält es aber.... hoffentlich.

Die GeLi habe ich noch nie verloren, ich verwende an dem Ding auch gerne Filter und Nahlinsen, alles kein Problem.

Allerdings hat das Ding eine große Schwester und der Familienzusammenhalt ist echt enorm, da musst du echt aufpassen, schwups und schon wohnt das 40~150er PRO auch bei dir ;)

Ich nehmes es oft als "EinzigesDasIchDabeiHabe" wenn ich eine Runde mit dem Hund mache und daneben Bilder einfange... dauert meist 3 - 4 Stunden ;)


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dito. Habe es seit zwei Jahren, damals zusammen mit der E-M1 gekauft. GeLi ist bei mir trotz eifrigen Gebrauchs noch intakt und macht auch keine Probleme. Ich habe es auch an der E-P5 in Gebrauch, parallel mit der E-M1, die bestückt mit dem 40-150Pro.

Größe und Gewicht passen nahezu perfekt zur E-M1, macht aber auch an den kleineren Bodies (P5, PL7...) eine gute Figur. An der PEN-F kenne ich es nicht, kann mir aber vorstellen, dass es da auch sehr gut harmoniert.

Sicher eines der besten Pro-Objektive, was die Kombi Preis-Einsatzbereich-Größe betrifft. Einziges Manko: nicht innenzoomend...dafür halt schön klein. Es gibt sicher noch weitere, sehr gute mft-Pros, aber keines so "perfekt-universell" wie das 12-40er.


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na das Objektiv und die Geli sind in Ordnung nur der Objektivdeckel hat sich bei mir aufgelöst.

Seitdem sind die farbigen Paint Caps auf allen Objektiven drauf. - Dann klappt es auch mit der Freundin, wenn man nur noch die Farbe sagen muss von Objektiv(deckel) und die nicht lange suchen muss.

Das 12-40er ist eben ein Pro - also staub und spritzwassergeschützt und eine durchgehende Offenblende von 2.8 bei hervorragender Abbildungsleistung.

Wenn man sich mal an den Snap Ring für die manuelle Scharfstellung gewöhnt hat will man den nicht mehr missen.

So eine Schwachstelle hat das Trum trotzdem.

Das Objektiv hat einfach einen zu großen Durchmesser für die OM-D E-M5 Mark II und wahrscheinlich auch Mark I und die E-M10s. Hat man eine etwas größere Adapterplatte für das Stativ an der Unterseite ohne zusätzlichen Batteriegriff montiert - streift das Objektiv leicht an der Adapterplatte. Das ist nicht so bei der E-M1 sondern nur bei der E-M5 Mark II so.

Da kann man nur hoffen, dass die E-M5 Mark III die 3mm höher wird.


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So eine Schwachstelle hat das Trum trotzdem.

Das Objektiv hat einfach einen zu großen Durchmesser für die OM-D E-M5 Mark II und wahrscheinlich auch Mark I und die E-M10s. Hat man eine etwas größere Adapterplatte für das Stativ an der Unterseite ohne zusätzlichen Batteriegriff montiert - streift das Objektiv leicht an der Adapterplatte. Das ist nicht so bei der E-M1 sondern nur bei der E-M5 Mark II so.

Da kann man nur hoffen, dass die E-M5 Mark III die 3mm höher wird.

Dafür habe ich den Olympus ECG-2 Handgriff und damit ist es zumindest für die OM-D E-M5 Mark II kein Problem mehr.


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe es an der M10 und eigentlich auch noch nie ein Problem damit gehabt - achja ich habe diesen extra Handgriff "ECG-1" ? drauf, weil ich sie mir ohne einfach zu zart gewesen wäre...


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Matze,

Schaue Dich hier in den Galerien einmal um.

Von den eingefleischten 12-40 Fans wird niemand etwas gegen das Objektiv sagen - außer: ja es ist wirklich 400 gr schwer. Auf Städtreisen ist es halt das Einzige oder eines von zwei Objektiven. Ich habe einige Bilder in meiner Galerie aus Hamburg und sonst wo, in den exifs (Unknown (0 25 16) (1.2)).

Gruß,

Jo


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung